Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Gestern
  2. TheOssi

    Star Trek: Picard - Analyse zum ComicCon Trailer

    Nö. Siehe hier. Jaresh Inyo, die hieß der Präsident in DS9, hatte die Nasenlöcher seitlich, fast an den Wangen sitzen. Tatsächlich gibt es mehr Ähnlichkeit mit dem Reisenden aus TNG, wenngleich die Person im Trailer offensichtlich spitze Ohren hat und damit (mit Blick auf die Körpersprache) eher als Romulaner mit schlecht sitzender Frisur anzusehen ist.
  3. Na dann ist ja gut. Denn das stimmt in der Tat nicht. CBS hat keinerlei Interesse an Abdins Spiel. Sie haben ihm nie mit Klage gedroht, dasselbe Urteil, dass er nun versucht revidieren zu lassen bedeutet, dass CBS ihn auch nicht verklagen könnte, wenn sie das überhaupt wollten, und nichts, aber auch gar nichts hindert Abdin daran sein Spiel zu beenden. CBS hat die Klage abwenden können mit nichts mehr als zu beweisen, dass er nicht mal die Mindestanforderungen für eine Copyright Klage erfüllt: Dass der Verklagte sein Werk überhaupt gesehen hat (proof of access), dass es überhaupt Ähnlichkeiten gibt die so zwingend sind, dass sie als überzeugendes Argument für Diebstahl herhalten (sufficient similarity), und natürlich, ob die Dinge, die ähnlich sind überhaupt unter Copyright fallen, oder dafür zu generell und weitgreifend sind. Wenn man sich dann näher mit der Timeline beschäftigt, und z.B.sieht, dass das erste Mal, dass Abdin seine riesen Tardigrade im Internet vorgestellt hat am 14 Juni veröffentlicht wurde, die TV Show die Episoden mit ihrer Tardigrade (3, 4 und 5) zu dem Zeitpunkt aber schon längst abgefilmt und in post hatten (nachweisbar da es fotografischen Beweis dafür gibt, dass am 14 Juni bereits Episode 7 gefilmt wurde), oder dass eine Figur, die Abdin behauptet Grundlage des Characters Stamets zu sein erst einen Monat nachdem das Casting des Schauspielers, der Stamets darstellt, dem Spiel hinzugefügt wurde, und die ganze Sache wird nur nich unglaubwürdiger.
  4. Für die Einreichung einer Klage benötigt das Gericht den Reisepass und den Identitätsnachweis des Klägers.
  5. Die Welt im Jahr 2264. Wie wird sie wohl aussehen und wie werden sich die Menschen in dieser Zeit an uns erinnern? Zuerst einmal muss man wissen, dass es eine Katastrophe gab. Ein Virus hat einen Großteil Europas vernichtet, besonders betroffen davon Deutschland. Der „Dark Winter“ ist jetzt etwa zweihundert Jahren Geschichte. Die neue Gesellschaft ist eine in sich geschlossenes kühles Zusammenleben der Menschen. Finn Nordstrom ist Historiker für deutsche Sprache, besonders für das handgeschriebene Wort. Vor wenigen Wochen hat er seine komplette Familie verloren und sein Leben scheint völlig aus den Bahnen zu laufen. Doch eine neue Aufgabe könnte ihn aus seiner Trauer holen. Vor einiger Zeit hat ein Institut bei Ausgrabungen ein Tagebuch gefunden. Ein 13jähriges Mädchen hat es verfasst und anfänglich glaubt Finn nicht daran, dass seine neue Aufgabe ihn wirklich weiterbringen wird. Doch welch große Überraschung, dass Buch liest sich überraschend gut. Er taucht immer weiter in die Welt des jungen Mädchens ein. Später soll er auch die Virtual-Reality-Umsetzung dazu testen und schon kann man sich als Leser fast denken was passiert… und es passiert auch. Rahlens nimmt von Anfang an den Leser mit und treibt, dank der unterschiedlichen Zeiten in der die Geschichte spielt, die Erzählung gut voran. Die Beschreibungen der modernen Errungenschaften klingen gut überlegt und nicht zu weit hergeholt. Hier ein schneller Gleiter zum nächsten Ort oder Klonprojekte für die Wirtschaft. Interessant fand ich auch die Auswirkung auf die Sprache und die Schrift. Kaum einer kann mehr handschriftlich schreiben, fast alle europäischen Sprachen als tote Sprachen und Bücher gibt es schon viele hundert Jahre nicht mehr. Erstaunlich wie Finn sich im Lauf der Story auch entwickelt. Erst ist er etwas abgeneigt, aber umso näher er dem Mädchen kommt, desto mehr verändert er sich und seine Umgebung. Die Erklärung zum Dark Winter wird eher nur beiläufig an den Leser herangetragen, vielmehr will der Leser eh wissen, was mit Finn wirklich passiert. Das es irgendwann auch um Liebe gehen wird, nun, das ist schon aus dem Klappentext deutlich herauszulesen, dennoch ist es ein weiter Weg, den beide zu bestreiten haben bis es auch wirklich soweit ist. Wer von euch zum Beispiel „Das Haus am See“ oder „Kate & Leopold“ kennt und mag, der wird sich hier ziemlich wohlfühlen. Dabei geht die Autorin auch deutlich auf das Paradox ein, welches bei 250 Jahren automatisch entsteht. Viele kleine Hinweise streut sie immer wieder ein und löst sie erst ziemlich spät auf. Die durchgängig gut geführten Dialoge und die dazugehörige Charakterisierung der Figuren, fügen ein schönes Gesamtbild, was zwar nicht zwingend für Erwachsene geschaffen wurde, aber auch hier deutlich Zielgruppenausreißer finden wird. Mit dem Ende schenkt die Autorin auch dem Leser die Hoffnung, dass jeder das finden kann was er schon ewig sucht und manchmal darf Science Fiction auch mehr sein als Raumschiffe und Aliens, die die Erde vernichten wollen. Fazit: In einer leidenschaftslosen Zukunft, findet die verlorengeglaubte Liebe, tiefe Gefühle in einem Tagebuch der Vergangenheit. Trotz der Möglichkeiten der Zukunft, sind es die täglichen Entscheidungen, die wir fällen und manchmal auch die Zufallsbegegnungen was aus uns wird. Vielleicht an einigen Stellen etwas zu gefühlsselig, aber da diese Zukunft schon so viel von unserem Leben verloren hat, schön zu sehen das wenigstens einer noch richtig weiß was Liebe ist. Ein kleiner Tipp noch nebenbei, da das Buch in Berlin spielt, vielleicht fährt man einfach mal nach dem Lesen an die besagten Orte und erlebt das Buch mit anderen Augen. Matthias Göbel Autor: Holly-Jane Rahlens Taschenbuch: 421 Seiten Verlag: Rowohlt Verlag Erscheinungsdatum: 01.10.2013 ISBN: 9783499256660
  6. Letzte Woche
  7. Ich kann manche Kritik an der Kampagne verstehen. Auch Gary (ich folge seit er ca 1000 subs hatte) polarisiert heftig. Und dass Anas Identität auch nie bestätigt wurde, wirkt zwielichtig. Keine Fotos, kein Gesicht, kein Beweis, dass er wirklich in Ägypten seine Familie pflegt. Und dennoch, wenn es stimmt dass CBS, dem kleinen independent sein 'Werk' zu nichte macht, die Idee klaut, mit Klage droht, wenn er aufmuckt und ihn dann noch vor Gericht, finanziell aushebelt! Wenn das stimmt dann bin ich voll auf Anas Seite!
  8. Na ja, ob es für nicht Genre spezifische Medien wirklich noch viel unwichtigeres gibt, über das mal berichten kann, als eine Pay-TV Serie, die angeblich Elemente eines nicht fertig gestellten Spiels benutzt, wage ich zu bezweifeln. Bei allem Mitleid für die persönliche Situation von Herrn Abdin... Tardigraden sind real existierende Wesen. Blonde homosexuelle Botaniker sind keine Personenbeschreibungen, die rechtlich schützenswert sein sollten (zumal Stames ja eher weißhaarig ist). Dasselbe gilt für farbige Frauen mit schwarzen Haaren und FTL-Reisen in Science Fiction. Also: Geldverschwendung.
  9. Rückblick: In 2018 reichte Anas Abdin, Entwickler eines Point-and-Click Videospiels namens "Tardigrades" Klage gegen CBS und Netflix ein. Er sieht seine Rechte durch die Verwendung des Bärtierchens und weiteren Figuren durch "Star Trek: Discovery" verletzt. Wir haben in dieser Angelegenheit bereits umfangreich berichtet: 23. Oktober 2017: Idee zu Bärtierchen nur geklaut? 27. August 2018: Nach Plagiatsvorwürfen: Entwickler verklagt CBS 24. November 2018: Neues zur Klage gegen CBS 28. November 2018: Exklusives Interview mit Anas Abdin zur Klage gegen CBS 10. Januar 2019: Klage gegen CBS mit holprigem Start 22. September 2019: Klage von Spiele-Entwickler Anas Abdin gegen CBS & Netflix abgewiesen - Bärtierchen sind typisches Sci-Fi / Fantasy Element Die Klage wurde am 20. September 2019 von der zuständigen Richterin abgelehnt. Nun gab Anas Abdin am vergangenen Freitag bekannt, dass er in Revision gehen wird. Dies gab er auf seinem Blog und via Twitter bekannt. Zusammen mit seiner Ankündigung in Berufung zu gehen wurde eine GoFundMe-Kampagne mit einem Spendenziel von 20.000 US-Dollar gestartet, die unter anderem Anas Abdins Kosten für den Rechtsstreit tragen soll. Unterstützt wird er hierbei von der Youtube-Persönlichkeit Gary "Nerdrotic" Buechler, welcher auch als Initiator der Spendenkampagne und "Inhaber" der Aktion auf GoFundMe fungiert. Ebenfalls verkauft er über seinen T-Shirt Shop auch Shirts zur Unterstützung der Kampagne. Sein Content ist, obgleich oft unter der Prämisse von "Nachrichten" veröffentlicht, ein stark meinungsbildender und polarisierender Kanal. Bei Star Trek Fans wurder Gary Buechler unter anderem dadurch bekannt, dass er zahlreiche, sich später als falsch erweisende Gerüchte zu Star Trek: Discovery, gepaart mit harscher Kritik zur Serie veröffentlicht hat. Er erreicht durch seine Youtube-Präsenz monatlich ca. 2 Millionen Views. Da Spendenaufrufe im Star Trek Universum (siehe TrekUnited oder Star Trek Axanar) immer schon beliebt und dabei auch oftmals problematisch waren, sprachen wir mit Anas Abdin über seinen Spendenaufruf, seine Motivation und auch welche Rolle Gary Buechler in diesem Vorgang einnimmt. Das Interview wurde in Englisch via Facebook geführt - der Original-Wortlaut ist neben der Übersetzung mit angegeben. Anas, danke, dass du diesem Interview inmitten eines Gerichtsverfahrens zugestimmt hast. Beim Durchlesen Deines letzten Blog-Postings muss man sich fragen: Wie geht es Dir aktuell? Anas, thanks for agreeing to this interview in the midst of legal proceedings. Reading through your recent blog postings one has to ask: how are you doing these days? Ich möchte Dir mein tief empfundenes Beileid für Deinen Verlust aussprechen. Nachdem das Ergebnis der Klage Dich nicht viel beeinflusst hat und deine Reaktion auf die Niederlage darin bestand, zu schreiben, dass du das "das Urteil respektierst und erwartest, dass dies alle tun", muss ich fragen: Was hat sich zwischen dem 20. September und heute geändert? Let me express my deepest condolonces about your loss. Having said that the outcome of the lawsuit did not impact you much and knowing that your initial response to the loss was that you "respect the ruling and expect everyone to do so" I have to ask: What changed between September 20th and today? Viele hatten den Eindruck, dass die Respektierung des Urteils bedeuten würde, dass Du nicht in Berufung gehen würdest. Wann hast Du dich dazu entschieden, Berufung einzulegen? Many were under the impression that respecting the ruling would mean that you would not appeal. When did you decide to appeal? Ich bin sicher, dass Du dir bewusst bist, dass ein Berufungsverfahren keine neuen Beweise oder Aussagen zulässt. Wie kommt es daher, dass Du ein anderes Ergebnis als wie zuvor erwartest? I am sure that you are aware, that an appeal will not allow any new evidence or testimony. How come you expect a different result than before? Im Wesentlichen bestreitest Du also die Anschauung, die Richterin Schofield von Deinen Charakteren hat und welche die annimmt, dass diese zu Allgemein sind, um schutzfähig zu sein? So in essence you are contesting the conception that judge Schofield made, about your characters being too generic, to be protectable? Apropos Urheberrecht: Die Urheberrechtsanmeldung für dein Spiel wurde in einem separaten Verfahren abgelehnt. Ohne Urheberrechtsschutz gibt es keine Möglichkeit einer umfassenden finanziellen Entschädigung, keinen Ersatz für Anwaltskosten und keinen gesetzlichen Schadenersatz. Was ist jetzt das eigentliche Ziel der Klage? Möchtest du einen Story-Credit für "Star Trek: Discovery" oder etwas ganz anderes? Speaking about copyright: Copyright registration for your work was denied in a seperate proceeding. Without copyright there's no possibility for extensive financial compensation and no compensation for attorneys’ fees and statutory damages. What's the endgame for the lawsuit now? Are you seeking a story credit within "Star Trek: Discovery" or something else entirely? Was ist deiner Meinung nach "Gerechtigkeit" in diesem Fall? What is "Justice" in your opinion for this case? Lassen uns das Offensichtliche ansprechen: Es gibt eine "GoFundMe"-Kampagne für dein Vorhaben, die in der Nacht von Freitag auf Samstag bereits über 14.000 USD gesammelt hat. Ich bin sicher, du hast die Blogs, die Kommentare und Tweets gelesen: Einige Leute denken, dass die Erfolgsaussichten mit Deinem Einspruch zweifelhaft und gering sind. Warum sollten Menschen dein Gerichtsverfahren unterstützen? Let's talk about the elephant in the room: There's a "GoFundMe" Campaign for your cause that has raised over 14.000 USD overnight. I am sure you've read the blogs, the comments and tweets: Some people think that the chances of success with your appeal are doubtful and slim. Why should people support your legal proceedings? Du sagtest, du weißt, was CBS/Netflix getan haben. Natürlich geht es bei Gerichtsverfahren stets darum, nicht etwas zu wissen, sondern etwas zu beweisen. Kannst du mehr darüber sagen, wie dein Anwaltsteam versucht, dies zu erreichen um das Berufungsgericht davon zu überzeugen, in Fragen der Klassifizierung deiner Charaktere anders zu entscheiden? You said you know what CBS/Netflix did. Of course legal proceedings always come down not to knowing but to proving something. Can you provide more details on how your legal team is trying to acomplish this and convince the appeal-court to rule differently in matters of the classification of your characters? Wann können die Spender mit den ersten Updates rechnen? When can contributors expect the first updates? Ich denke, wir können uns darauf einigen, dass es ein großes Ding ist, Menschen um Geld zu bitten. Welches Maß an Transparenz wirst Du für das Geld, welches ausgegeben wird, schaffen können? I think we can agree that asking people for money is a huge deal. What level of transparency will you be able to provide, for the money that is being spent? Bei der Durchsicht der Kommentare der GoFundMe Kampagne ist die große Anzahl von Menschen zu bemerken, die das "neue" Kreativteam der Star Trek Serien und Filme von CBS aktiv ablehnen. Es wäre also nicht so weit hergeholt zu sagen, dass eine große Anzahl derer die dich unterstützen, dies tun, damit sie denen einen Denkzettel verpassen können. Findest du, dass das eine zutreffende Beurteilung ist? Bist du damit einverstanden, das Geld dieser Leute zu nehmen? In reviewing comments from the GoFundMe Campaign, one has to notice the large number of people who actively dislike the "new" creative team of CBS' Star Trek programs and movies. So it would not be so far fetched to say that a large number of those are supposedly supporting you so they can "stick it to the man". Do you think that is a fair assesment? Are you okay with taking the money of those people? Die GoFundMe Kampagne besagt, dass dein Computerspiel für die medizinische Versorgung deiner Eltern und deinen Lebensunterhalt aufkommen sollte. War das schon immer der Plan, als du mit der Entwicklung angefangen hast? The GoFundMe Campaign states that your game was supposed to pay for medical treatments of your parents and your livelihood. Was that always the plan when starting the development? Warum nicht eine GoFundMe-Kampagne nutzen, um das Spiel fertigzustellen und nicht die Klage? Da das Gericht entschieden hat, dass die Elemente um die es geht allein nicht urheberrechtlich schützbar sind: ist dein Werk nicht durch das gleiche Argument vor Dritten sicher? Würdest du nicht durch das Urteil geschützt werden, so wie CBS jetzt geschützt wird. Why not use a GoFundMe campaign to finish the game instead of the lawsuit? Since the court ruled that the elements of your work in question are not by themselves subject to a copyright - isn't your work safe by the same argument? Wouldn't you be protected by the ruling the same way CBS is being protected now. Ich frage, da Deine Kampagnenbeschreibung erläutert, dass Spiels deinen Lebensunterhalt unterstützen sollte - und ein größeres Team von Programmierern und Künstlern würde sicherlich die Entwicklung und damit die Verwirklichung des Ziels des Spiels beschleunigen. I ask since your campaign description brought up the aspect of the game supporting your expenes and a bigger team of coders and artists would certainly speed up development and therefore the realization of the purpose of the game. Klingt so, als gäbe es einen juristischen Grund, warum dein Spiel bis jetzt nicht veröffentlicht wurde. Ist diese Annahme richtig? Sounds like there is a legal reason why your game has not been released as of now. Is this assumption correct? Wie ist die GoFundMe-Kampagne zustande gekommen? Wann und wie hast du entschieden, dass es an der Zeit ist, andere Menschen für finanzielle Unterstützung zu gewinnen? How did the GoFundMe Campaign came about? When and how did you descide that it's time to get other people involved for financial support? Youtuber Gary "Nerdrotic" Buechler scheint dich umfassend zu unterstützen und hat sogar die Spenden-Kampagne für dich eingerichtet. Was ist seine Rolle bei all dem? Youtuber Gary "Nerdrotic" Buechler seems to be supporting you extensively and even set up the campaign for you. What is his role in all of this? Gary Buechler ist eine Persona non grata für viele Star Trek Fans. Obwohl er viele Anhänger hat, ist seine Person und sein Inhalt bei weitem nicht umstritten. Warum ist Gary Buechler der richtige Partner in diesem Rechtsstreit? Gary Buechler is a persona non grata with many Star Trek Fans. While he enjoys many followers his persona and content is far from being controversial. Why is Gary Buechler the right partner in this legal battle? Die Kampagne bittet um 20.000 US-Dollar, während in Deiner Beschreibung der Finanzbedarf für das Unterfangen weit darüber hinausgeht. Woher kommt der Rest des Geldes und warum wird nicht mehr Geld durch die Kampagne finanzieren? The Campaign asks for 20.000 US Dollar while your description lists financial needs far beyond that. Where does the rest of the money come from and why not fund more money through the campaign? Die GoFundMe-Kampagne soll unter anderem für "Marketing, Promotion und mediale Reichweite" sorgen. Warum ist dies eine Notwendigkeit für die eigentliche Klage? Wird Gary Buechler auch für seine Hilfe entschädigt? Among the things the GoFundMe campaign is going to pay for is "Markting, Promotion and Media Outreach". How is this an necessity to the actual lawsuit? Also, will Gary Buechler be compensated for his help? Du hast erwähnt, dass die Verwendung der ersten 20.000 USD bereits festgelegt ist. Kannst du Details nennen? Während einer Youtube-Übertragung am Freitag erklärte Gary Buechler, dass du den Betrag von 5.000 USD bis Montag, den 15. Oktober, benötigen würdest. Kannst du bitte im Detail darauf eingehen? You've mentioned that the usage of the initial 20.000 USD is already being set. Can you provide details? During a Youtube Broadcast on Friday Gary Buechler stated, that you'd need the amount of 5.000 USD by Monday the 15th. Can you please go into details about that? Wie können Menschen neben der GoFundMe-Kampagne deine Sache unterstützen? Ich habe "Justice for Anas" Shirts gesehen. Welche offiziellen Kanäle gibt es? How can people support your cause besides the GoFundMe Campaign? I've seen "Justice for Anas" Shirts. What are the official channels? Was sind deine Pläne für die Zukunft? Was wirst du tun, wenn deine Berufung abgelehnt wird, was, wenn sie bewilligt wird? What are your plans going forward? What will you do if your appeal gets denied, what if it gets approved? Vielen Dank für das Interview Anas! Anas, thank you very much for the interview. Das Interview wurde am Sonntag den 13.10.2019 geführt. Rechtschreibfehler wurden für die Veröffentlichung korrigiert.
  10. Es gab so einige ausgefallene Star Wars Comic Serien und eine besondere ist sicherlich „Dark Times“. Nicht nur das die Charaktere besonders gewählt wurden, auch Darth Vader kann hier noch einmal intensiv seine Rache gegenüber den Jedi zur Schau stellen. Nachdem die Order 66 so ziemlich jeden Jedi getötet hat, sind die letzten Überlebenden auf der Flucht. Hohe Kopfgelder bringen ihnen nur noch mehr Feinde und davon weiß Jedi Dass Jennir ein Lied zu singen. Da dieser Band in der Mitte der Geschichte stattfindet, muss man ein wenig Vorwissen mitbringen. Dass Jennir half so einigen Bewohnern ferner Planeten und zuletzt war er Mitglied auf einem Raumschiff, aber auch hier musste er fliehen und an seiner Seite zurzeit Ember Chankeli. In Sicherheit können sie sich nicht wiegen, denn schon sind neue imperiale Jäger ihnen auf der Spur. Sie stürzen auf einem Planeten ab und müssen sich fortan durch eine Wüste kämpfen. Indessen ist auch ein Kopfgeldjäger hinter ihnen her. Dieser bringt auch Darth Vader in Rage, weil er Gefangenentransport überfallen hat. Vader will jetzt ihn und diesen flüchtigen Jedi endlich in seine Finger bekommen. Am Rande sucht auch noch die alte Crew von Jennir nach ihm und schon haben wir den Inhalt der Geschichte zusammen. Das es zu Kämpfen mit dem Lichtschwert kommt, ist so logisch, wie das Vader seinen Würgegriff einsetzt. Schön, dass man sich auf alte gewohnte Bilder verlassen kann. Genau das will der Fan allerdings auch sehen, nur das diese Story hier leider nicht wirklich so viel erzählt. Eine Flucht auf einem Planeten ist nicht neu, dafür aber visuell schön eingefangen. All die Aliens und Tiere haben interessante Bewegungen und besonders in den Kämpfen hat Randy Stradley darauf geachtet, nicht nur Standartkost zu servieren. Allein die Szenen mit dem Reittier erinnern eher an einen Western, sind aber herrlich integriert worden. Wem es nicht stört mitten in die Dark Times zu springen, bekommt mit dieser Ausgabe immerhin für sein Auge allerhand geboten und muss sich nur den Anfang der Geschichte als Text durcharbeiten. Fazit: Die Dark Times sind eine Besonderheit, welche man am besten komplett genießt. Inhaltlich lässt der Band leider einiges liegen, hat aber dafür optisch viel zu bieten. Unterschiedliche Schauplätze, gute Actionszene und Vader in Aktion. Dass Jennir als Jedi lässt niemanden im Stich, selbst wenn er von allen Seiten bedroht wird. Für die Comic-Kollektion ein fehlendes Puzzleteil, nur sollte man die anderen Bände vorher und nachher gleich mitlesen. Matthias Göbel Autor: Douglas Wheatley Zeichnung: Randy Stradley, Dan Jackson Übersetzung: Michael Nagula Hardcover: 120 Seiten Verlag: Panini Verlag Erscheinungsdatum: 29.03.2019 ISBN: 9783741610493
  11. Vielleicht kann man Science-Fiction nicht immer in einem Satz erklären und vielleicht lag dies auch in der Grundidee von Sebastian Schaefer beim Schreiben dieses Buches. Alles fängt wie in einer Tierdoku an. Ein fremder Planet, irgendwo da Draußen und schon auf den ersten Seiten merkt man, dass der Autor weit mehr als nur eine einfache Erzählung präsentieren will. Konzentrierte Beschreibungen sollen den Leser dazu verführen, seine Fantasie zu beflügeln. Danach folgt die Story des anfangs etwas einfältig scheinenden Ben Kramer. Seine Aufgabe besteht darin täglich unendliche Zahlenkolonnen einzutippen, in einer sehr kontrollierten und überwachten Regierung. Seine Gedanken und sein Handeln sollen aber im Lauf des Buches noch um einiges erweitert werden. Indessen erfahren wir ebenfalls, dass es mehr als einen Krieg zu geben scheint. Hier ein Volk was sich bekämpft und manche kommen extra aus der der Metawelt zurück, um gegen etwas zu kämpfen, was es eigentlich nicht mehr geben sollte. Risse im Raum haben sich gebildet und das alles nur, weil ein kleines Tierchen die Zeit manipulieren kann. Dann kommt ein Weltenschiff auf uns zu und zu guter Letzt greift auch noch die Düsternis in dieses Universum um sich und verschlingt alles, was die Existenz je hervorgebracht hat. Das Gepp, dass mysteriöse Zeit-Nagetier, spielt dabei zwar nicht immer die tragende Rolle, vielmehr sind es unsterbliche Wesen, welche die Menschheit haben untergehen sehen und das schon vor vielen tausend Jahren. Nicht verwunderlich das Schaefer dieses Thema wieder aufgreift und dabei einen Kampf nach dem anderen aufkeimen lässt. Neben Vertrauen geht es auch um die Erfüllung des Schicksals, welches definitiv umgesetzt werden muss. Nach und nach kommen die Charaktere auch zusammen. In unterschiedlichen Zeiten und zum Teil auf wundersamen Wesen. Fliegendes Licht durch Raum und Zeit oder totgeglaubte Zivilisationen atmen wieder durch. Dennoch bleibt die Frage, warum der Autor die Geschichte derartig in Fraktale zersetzt hat. Anfänglich zerren alle Figuren einzeln an dem Leser. Jeder will sich als wichtig genug erweisen und drängt sich in den Mittelpunkt. Für meinen Geschmack wird man jedoch viel zu spät auf den eigentlichen Kern gestoßen. Hinzu kommen seltsame Eigennamen und auch manch Metapher ist vielleicht etwas zu viel gesetzt. Mir haben zeitweise etwas die Dialoge gefehlt und die im Endeffekt hätte man auch einige der Figuren weglassen können und die Geschichte hätte dennoch ihr Ziel gefunden. Durch die unterschiedlichen Zeiten kommt man als Leser manchmal nicht richtig mit und muss sich immer wieder erst in die jeweilige Zeit zurückdenken, hier wäre eine klarere Aufteilung der Kapitel einfacher gewesen. Am Stück liest sich die Geschichte dezent schleppend, hat aber dank einiger wirklich schöner Bilder, viel an Fantasie-Potential, welches durchzuscheinen vermag. Fazit: Der letzte Kolonist von Sebastian Schaefer hinterlässt beim Lesen einen halluzinatorischer Sci-Fi-Rausch. Nicht mit der üblichen Struktur geschrieben, den Zeiten ihren Lauf gelassen und metaphorisch kräftig mit der Literatur gespielt, bricht der Autor mit Konventionen. Bedauerlicherweise gehen einige schöne Einfälle durch zu viele Textideen unter. Wer allerdings eine echt harte Nuss in Sachen Science-Fiction sucht und nicht eine normale Geschichte lesen mag, findet hier seine Herausforderung... Matthias Göbel Autor: Sebastian Schaefer Taschenbuch: 414 Seiten Verlag: Eridanus Verlag Erscheinungsdatum: 01.08.2018 ISBN: 9783946348191
  12. mrspock

    als wärs das 1. mal!

    Ich war in diesem Jahr erst ein einziges Mal im Kino....und bei dieser Vorstellung war ich ganz alleine (Freitagnachmittag)....kein anderer Zuschauer . Mir ist das Kino nicht mehr so wichtig. Ich hatte leider die Erfahrung dass bei stillen ruhigen Filmen die Leute nicht nur ständig in ihrer Popkorntüte rascheln die die Atmosphäre des Film dann schon erheblich stören...nein ich hatte es immer öfter erlebt dass Leute immer und immer wieder reden....sie sagen nach was sie gerade sehen...müssen die Szenen live kommentieren....Ich finde da ehrlich gesagt unter aller Kanone. Leider traue ich mich auch fast nie etwas zu sagen dass sie still sein sollen...ich bin dann einmal einfach aufgestanden und habe mich in 2. Reihe ganz vorne hingesetzt . Das war viel viel besser. Was die Lautstärken der Kinofilme betrifft muss ich leider jedoch sagen dass mir das oft viel zu laut ist. Ich habe auch Probleme mit meinen Ohren (Tinnitus) . Ich bin allgemein sehr lärmempfindlich. Zuhause habe ich auch kein Sourround System da ich keine großen Lautsprecher rings um mich haben möchte (und auch nicht viel Platz habe). Mir ist wichtig ist dass die Filme eine gescheite Story haben. Da haben mich die neuen Disney Star Wars Movies praktisch alle mehr oder weniger enttäuscht. Für Star Wars haben Fans früher vor Kinopremieren gezettelt. Star Wars Filme waren mal grosse Ereignisse. Jetzt ist Star Wars aber zur Massenware verkommen und für mich nix besonderes mehr.
  13. Admiral J.J. Belar

    J.J. Belars Fanfic Ecke

    Hallo Leute, es wird Zeit dass ich wieder kreativer werde und so habe ich den heutigen morgen endlich mal wieder dazu genutzt, meine BSA Geschichte weiter zu schreiben und fertigzustellen. Ich bin sehr froh darüber, dass ich endlich auch mal wieder etwas zu Papier bringen konnte und freue mich auf einen regen Austausch mit euch. Diese Geschichte, die zwar nur knapp 25 Seiten stark ist, hat mich jetzt drei Jahre gekostet. Viel zu viel wenn ihr mich fragt, aber ich bin froh, dass ich es endlich geschafft habe, meinen lang gehegten Wunsch eine Geschichte im BSG Universum zu schreiben, erfüllt zu haben. Es bleibt mir eigentlich nur noch, euch viel Spass auf den kommenden Seiten meiner Kurzgeschichte zu wünschen. https://www.deviantart.com/joran-belar/art/Battlestar-Athena-01-Armageddon-816627576 Liebe Grüße J.J. BSA01_Armageddon.pdf
  14. Gast

    Star Trek: Picard - Analyse zum ComicCon Trailer

    Ich denke dennoch, dass die beiden sich nach dieser langen Zeit so nahe stehen, dass das Du angemessen wäre, siehe zB das Halten der Hand
  15. DocSommer

    Star Trek: Picard - Analyse zum ComicCon Trailer

    Das ist eine Entscheidung der Übersetzung ins Deutsche. Im Englischen gibt es ja nur das "you" als universales "du/sie" mit einer allerdings neutralen Bedeutung in der Ansprache, vermutlich wegen einer anderen Mentalität, in der man sich einen "gehobenen" Status in der Anrede erst verdienen muss (Sir, Captain...).
  16. Gast

    Star Trek: Picard - Analyse zum ComicCon Trailer

    Ist das auf dem 15. Bild nicht der alte Präsident der Föderation aus DS9-Tagen?
  17. Gast

    Star Trek: Picard - Analyse zum ComicCon Trailer

    Weil Sie auf Englisch auch immer "You" sagen. Ich muss sagen, die fliegenden Spritzroboter gefallen mir immer noch nicht.
  18. Gast

    Star Trek: Picard - Analyse zum ComicCon Trailer

    Oh man... wieso siezen sich Picard und Riker nach dieser Zeit noch ...?
  19. Gast

    Star Trek: Picard - Analyse zum ComicCon Trailer

    Den Trailer gibt es inzwischen auch auf Deutsch.
  20. Die letzten Ereignisse um Deep Space 9 liegen schon einige Zeit zurück. Nicht nur für uns Leser, auch für die teilnehmenden Figuren. So einiges ist passiert und nach dem Aufbau der neuen Station unter der Führung von Captain Ro Laren war es Zeit mit einigen Strängen der letzten Geschichten fortzufahren. David R. George III. Bringt zum einen Kira Nerys zurück. Ihre Geschichte ist schon lange mit Bajor verbunden und wird es auch für immer bleiben. Ihre Reise in die Vergangenheit und zurück, beschäftigt diesmal das Geschehen. Zusammen mit dem anscheint aus der Vergangenheit zu stammenden Altek Dans, werden auf dem zuletzt fast vernichteten Mond Endalla interessante Entdeckungen gemacht. Denn die geistliche Führung Bajors spürt deutlich die Brisanz des gefundenen uralten Gerüsts im inneren des Mondes. Die nächste Geschichte handelt von Nog, welcher immer noch versucht das Holoprogramm um Vic Fontaine zu retten. Nach der Abschaltung auf der alten Station scheint irgendetwas vorgefallen zu sein und keiner kann sich ein Reim darauf machen. Erstaunlich das später auch die Story um Ro und Quark mit einfließt, denn diese beiden machen sich auf die Suche nach Morn. Dieser ist verschwunden und seit zwei Jahren nicht mehr gesehen worden. Der für mich ein sehr typischer aber auch sehr passender Plot, welcher die Verbundenheit der Figuren zu der guten alten Zeit schön umschreibt. Es wird sogar etwas spannend und bei all den erlebten Holoabenteuern, scheint die Erde der 60er immer noch ein passender Ort für Geschichten zu sein. Odo bekommt nur einen kleinen Teil spendiert, aber der Anfang für folgende Ereignisse sollte hier eingeläutet sein. Leider war nichts von Dax, Bashir, Sisco oder seinem Sohn zu erfahren, aber es werden schon genug Spielplätze bearbeitet. Die letzten Ausgaben waren doch etwas verwirrend, da viel mit der Zeit gespielt wurde, diesmal läuft alles etwas ruhiger ab. Selbst die Spannung basiert diesmal eher auf der ruhigen Erzählung der Ereignisse und dem Wissen welches die Figuren tragen. So erfahren wir über Fontaine erstaunliche Details, welche in der Serie vielleicht nie besprochen wurden oder auch Morn, welcher plötzlich einen ganz anderen Charakter darstellt als sonst. Quark und Ro hingegen lösen zumindest endgültig ihre „Beziehung“ auf, was im Nachhinein auch für keinen Leser weder optisch noch inhaltlich funktionieren hätte können. Dafür darf Kira noch einmal deutlich zeigen, wie weit sie sich entwickelt hat und das sie schon immer mehr mit dem Kopf durch die Wand gearbeitet hat, als sich in Grenzen einsperren zu lassen. Irgendwie klingt der Roman nach einem kleinen Aufbruch in eine neue Zeit. Alle alten Gegner sind gegangen und dank der neuen Station und des wiedergekehrten Wurmlochs können die Geschichten wieder fließen und die Figuren sich weiterentwickeln. Mal schauen was die Propheten noch so mit Bajor vorhaben. Fazit: Deep Space Nine findet sich wieder, trotz der Lichter im Dunkel. So viele Gefahren die schon gemeistert wurden, da wurde es Zeit, dass eine ruhigere Geschichte geschrieben wird und David R. George III. nimmt sich einen Großteil der bekannten Figuren und findet schöne Anschlüsse für die Weitererzählung. Einiges wird komplett abgeschlossen, anders aufgefangen und in die richtigen neuen Bahnen gelenkt und mit der Wiederkehr von Kira, Odo und dem Wurmloch, können die Autoren mit DS9 endlich wieder richtig durchstarten... Matthias Göbel Autor: David R. George III. Übersetzung: René Ulmer Taschenbuch: 421 Seiten Verlag: Cross Cult Verlag Erscheinungsdatum: 05.08.2019 ISBN: 9783959819657
  21. Früher
  22. ich habe mich noch immer nicht so richtig an das neue Format gewöhnen können… also dass es sich nicht so richtig nach Star Trek anfühlt, auch wenn die Story und die filmische Umsetzung an sich gut sind…
  23. langfritz

    Neelix Frachter

    Hey, könnt ihr mir helfen? Habe es bei Memory Alpha nicht gefunden. Weiß einer von euch, wie der Frachter von Neelix heißt mit dem er bei er Enterprise ankommt?
  24. langfritz

    als wärs das 1. mal!

    Als Kind fand ich Kino auch total super. Aber naja, da hatten wir zu Hause auch noch den super kleinen Röhrenfernseher stehe, der ARD, ZDF, das Dritte und bei gutem Wetter Sat1 empfangen hat. Und Samstag hat immer "Wetten, dass…?" gewonnen^^ Heute finde ich Kino gar nicht mehr so cool. Nur, um meinem Neffen eine Freude zu machen. Die Leute, die husten und schmatzen und überall klebt Popcorn, man kann nicht einfach Pause machen, wenn man auf die Toilette muss. Hab mir dafür zu Hause mein Lieblingskino eingerichtet: Guter Fernseher, gutes Licht, Popcornmaschine und das wichtigste: ein super gutes Soundsystem! Klar ist der Bildschirm wichtig, aber ich habe inzwischen gelernt, dass ein guter surround Sound das wichtigste ist, um wirklich gutes Film Erlebnis zu Hause zu haben. Habe mir nach langer Recherche ein Dolby Atmos System gegönnt (https://de.wikipedia.org/wiki/Dolby_Atmos). Ist ein teurer Spaß. Aber es gibt auch günstigere Systeme, hier kannst du dich informieren: https://www.heimkino.org/surround-system/
  25. Eywo

    als wärs das 1. mal!

    Wisst ihr noch damals Leute, als man das erste Mal zu Star Wars ins Kino gegangen ist? Bei mir wars Episode 1. 4/5/6, da war ich noch Quark im Schaufenster. Aber dieser Tag… Den werde ich nie vergessen. Ich war 15, mein Vater ist mit mir und meiner Schwester gegangen. Er hat uns Popcorn gekauft natürlich und uns kaum verraten, worum es geht.. Die besten 2 h meines Lebens! Wir waren so geflasht! So gern würde ich das Erlebnis noch einmal haben. Tolle Bilder auf großer Leinwand, dieser Sound wenn alles durch die Gegend fliegt.. Zu Hause mit der DVD oder Bluray ist das einfach nicht das gleiche.
  26. „Star Wars: Eine neue Hoffnung“ ist gerade beendet, da legt die Rebellion erst richtig los. Viele kleine Widerstandsnester bilden sich und stellen sich gegen das Imperium. Agenten gibt es auch auf beiden Seiten und einer davon ist Wyl Tarson. In seiner Vergangenheit hat er für den Informations-Verbrecherlord Raze gearbeitet, welcher aber von Wyl verraten wurde. Jetzt wiederum rächt sich Raze und nimmt sich Tarsons Kopf vor. Er pflanzt ihm einen Sender ein und nebenbei auch gleich noch eine Bombe. Über den Sender kann er alles sehen und hören und sogar mit ihm kommunizieren. Als Wyl Tarson davon erfährt ist er völlig geschockt, aber eine letzte Mission könnte ihn davon befreien. Er soll zusammen mit einem Team, welcher er selbst zusammenstellt, eine imperiale Sendestation infiltrieren. Aktuell sind keine anderen Agenten greifbar, also rekrutiert Wyl alte ausrangierte Söldner. Ein Dieb und ein Jedi-Killer sind dabei. Ersterer dient auch gleich zur Unterhaltung und bringt mit seinen Sprüchen den ein oder anderen Witz in die Runde. Der andere wiederum ist und bleibt ein Geheimnis. Ich denke mal, dass man gerade von ihm noch einiges zu sehen bekommen wird. Ansonsten läuft die Mission eher anders als man es von Star Wars gewohnt ist. Hier wird gestorben, auf der Guten und auf der Bösen Seite. Viele verlieren ihr Leben und als auch noch Darth Vader auftaucht, erleben wir den Dunklen Lord erneut von seiner durchgreifenden Art. Kein Widerstand wird geduldet, alles gleich im Keim ersticken. Das diese Mission ein Himmelfahrtskommando ist, war allen von Anfang an klar. Besonders die Lichtschwertkämpfe werden euch gefallen. Hier wird auch Vader wieder gut eingefangen. Michel Lacombe hat sonst einen sehr detailgetreuen Stil und auch die Blickwinkel hat man in einigen Einstellungen sicher seltener in Comics gesehen. Bei den Explosionen hätte es mehr Farben geben können, dafür gibt es sehr melancholische Einzelbilder, an den man ruhig eine Weile hängen bleiben darf. Fazit: Star Wars funktioniert auch ohne Happyend! Wie der Name „Bauernopfer“ es schon verspricht, geht es hier um Tod, die Frage bleibt, wie „wertvoll“ dieser dabei ist. Rebellion hat nicht immer mit Heldenmut zu tun und Wyl Tarson Vergangenheit zeigt, wie schwer es ist während der Rebellion aufzuwachsen. Spione welche entlarvt wurden, haben es nie leicht zurück ins Leben zurückzufinden. Das Imperium hat schon so viele auf dem Gewissen und auch diesmal greift Darth Vader hart durch. Ein schön gezeichneter Comic, mit einem ernsten Thema, ohne großartig mit der Moralkeule zu schwingen. Matthias Göbel Autor: Rob Williams, Brandon Badeaux Zeichnung: Michel Lacombe, Wil Glass Übersetzung: Michael Nagula Hardcover: 120 Seiten Verlag: Panini Verlag Erscheinungsdatum: 15.03.2019 ISBN: 9783741610486
  27. Gast

    Neuer Trailer zu "Star Trek: Picard"

    Zur deutschen Fassung: Schön (und für mich unerwartet), dass nach zwanzig Jahren auch die Original-Synchronsprecher wieder dabei sind!
  28. Shitting Bull

    Neuer Trailer zu "Star Trek: Picard"

    Wow, einfach wow... Die Erwartungen werden gerade angeheizt... Hätte nicht gedacht, dass mich der Anblick der vielen bekannten Gesichter so mitreißt...
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Newsletter

    Willst du Neuigkeiten und Informationen erhalten?

    Anmelden
×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.