Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Today
  3. Yngwie Malmsteen

    Dreharbeiten zur Section 31-Serie starten im Mai

    Naja... Meine Begeisterung hält sich in Grenzen...aber man wird ja nicht zum Gucken gezwungen...
  4. Yngwie Malmsteen

    Remembrance

    Ich habe damit auch gehadert... Dank meines (noch) Studentenstatus, den ich noch ausnutzen sollte, war meine Entscheidung eine logische... [füge Picards Eierkopf-Emoji ein]
  5. Yngwie Malmsteen

    Remembrance

    Abgesehen von der offensichtlichen Möglichkeit die Erde zu verlassen und andere Welten zu kolonisieren (wie das Problem durch Völkerwanderungen in der Menschheitsgeschichte gelöst wurde), ein abgewandeltes Zitat aus einem anderen Film: du musst 3-dimensional denken! Schon ist das Platzproblem gelöst. Abgesehen davon wissen wir seit ST8, dass Hunger und Armut einst besiegt sein werden. Der Schlüssel hierzu in der realen Welt liegt in Bildung und Reduzierung der Geburtenrate. Der Zusammenhang ist längst bekannt und es ist abzusehen, dass das Bevölkerungsexplosion irgendwann gebremst wird. Zur Folge: wie ich anderswo gelesen habe: es fühlt sich nicht an wie eine Star Trek-Serie, aber wie eine Serie, die im Star Trek Universum spielt. Ich würde ergänzen: wie ein TV-Film.
  6. Gast

    Remembrance

    Ich bin unglaublich positiv überrascht von der ersten Folge, ich hätte nicht gedacht, dass man sich so gut an den Kanon hält. Als ich erfahren habe, dass Dahj ein Android ist und irgendwie Datas Tochter sein könnte, fragte ich mich schon wie das sein kann. Aber schön wie der Tod von Data aufgegriffen wurde und man Bruce Maddox ins Spiel gebracht hat, so ebnet man den Weg für eine schlüssige Erklärung vor. Ganz anders als in Discovery, wo man vieles für gegeben hinnehmen muss, sei es noch so unlogisch. Die gesamte Aufmachung der ersten Folge ist absolut gelungen, sei es visuell oder akustisch. Einzig mit der Synchron Stimme von Steward werde ich nicht so warm, irgendwie kommt mir das gekünstelt "alt" rüber. Aber nun gut, Steward ist nun mal 80. Ich kann in weiten Teilen Daniels Eisbodenkritik zustimmen, es ist ein sehr guter Anfang mit sehr gutem Fanservice. P.S. Dass Picard auf einem großen Anwesen lebt, finde ich nicht so unschlüssig wie Daniel. Zum einen hatte man schon in der TNG Folge "Gestern, heute, morgen" beim Zeitsprung von Picard erfahren, dass dieser wohl im Alter auf einem Weingut lebt. Dann denken wir mal an den Film "Der erste Kontakt", aus welchem man erfahren konnte, dass der 3. Weltkrieg 600 Millionen Opfer forderte. Danach war nichts mehr so wie vorher, die Menschen fingen mit der Besiedelung von anderen Planeten an. Es gibt Verhütungsinjektionen, für alle Geschlechter.
  7. Schon wenn man den Namen Captain Jean-Luc Picard liest ist die Enterprise nicht weit. Die letzten Ereignisse sind noch gar nicht so lange her und während der Erforschung einer Passage wird ein bewohnter Planet entdeckt. Doch bevor Picard hier selbst sich ein Bild machen kann, wird er erst einmal vom Sternenflottenkommando hingehalten und mit viel zu wenig Informationen ans Ziel geschickt. Schön zu sehen, dass er immer noch den Oberen die Stirn bieten kann, denn genau das passiert hier mehr als deutlich. Im Orbit des Planeten angekommen muss die Crew feststellen, dass hier ein schrecklicher Nuklearkrieg gewütet hat. Viele Millionen Lebewesen sind wohl dabei ums Leben gekommen, die Frage ist jetzt, wie konnte das geschehen und warum hat die Sternenflotte so ein Geheimnis darum gemacht? Dayton Ward geht dabei herrlich zurück auf Ereignisse, welche über dreihundert Jahre zurückliegen. Auf der Erde sind die ersten kleinen Schritte zur Raumfahrt zu spüren, doch noch steckt alles in den Anfängen fest. Als ein außerirdisches Raumschiff irgendwo in den Bergen abstürzt und das eine seltsame Geheimorganisation auf den Plan ruft, könnte man meinen, die Geschichte nimmt einen klaren Verlauf, aber weit gefehlt. Je weiter man kommt, desto mehr erfährt man was hier auf der Erde passiert ist und in wie weit hier Agenten unterschiedlicher Organisationen ihre Finger im Spiel hatten. Erinnert ihr euch noch an Gary Seven? Er selbst ist zwar nicht mehr aktiv, aber es gibt Nachfolger. Star Trek spielt gern mit der Zeit und auch in diesem Fall gibt es Wissen welches einige haben, was sie eigentlich nicht haben sollten. Doch anwenden können sie es nur selten, dafür ist die Menschheit noch nicht bereit genug. Im Verlauf der Jahrhunderte mussten viele Brücken überwunden werden und auch der 3. Weltkrieg wird viel Leid und Elend bringen, aber die Zukunft schreibt eben Geschichte und wir wissen ja wie alles ausgegangen ist. Interessant fand ich auch, dass der Autor sich viel Mühe gegeben hat und geht auf die verschiedenen Bücher oder Serienelemente ein. Kleine Dinge wie etwa der Servo oder der Aufbruch der ersten Raumfahrer ins tiefe All sind spannend und geschichtsträchtig beschrieben. Es gibt auch allerhand Gefechte, die wiederum kurzgehalten sind, nicht zu ausufernd und auch wenn Leben verloren geht, wird wenigstens eine Wahrheit ans Tageslicht gefördert, welche wohl sonst für immer verloren gegangen wäre. Schrecklich, dass die Angst oft die Früchte des Todes trägt und wir können alle froh sein, dass der Kalte Krieg nicht zu unserem Ende geführt hat. Erwachsen werden ist für das einzelne Lebewesen schon eine Herausforderung, für eine ganze Zivilisation jedoch mehr als eine schier überwindbare Hürde. Ich habe Star Trek immer als die positive Variante für die Menschen gesehen, auch wenn wir hier geschichtlich noch viele Fehler machen, wurde viel Hass und Angst überwunden und entstanden ist eine Gemeinschaft, die hoffentlich auch unsere Nachkommen erschaffen werden. Fazit: Star Trek wie man es liebt! Dayton Ward nimmt einen klassischen Anfang, einen der beliebtesten Captains und schickt ihn in ein überraschendes Abenteuer. Die Menschheit hat in ihrer Vergangenheit schon wirklich viele Dummheiten begangen und auch hier glaubt man kaum, was geheime Organisationen alles umsetzten wollen. Jean-Luc Picard glänzt endlich wieder als Diplomat, auch wenn es kurzweilige Action gibt. Autorität und Führung sind diesmal ein zweiseitiges Schwert und wenn man aus der Vergangenheit lernen kann, dann dass was diese Geschichte lehrt. Matthias Göbel Autor: Dayton Ward Übersetzung: Aimée de Bruyn Ouboter Taschenbuch: 405 Seiten Verlag: Cross Cult Verlag Erscheinungsdatum: 18.12.2019 ISBN: 9783864258749
  8. einz1975

    Joe Schreiber - Star Wars: Darth Scabrous

    Hallo Nick, ich weiß nicht genau was du meinst?
  9. TheOssi

    Remembrance

    Wenn Du DIch heute (24.1.) anmeldest, dann gilt das Abo jeweils bis zum 24. des Folgemonats.
  10. Gast

    Remembrance

    Ich schließe mich der Bewertung und Einschätzung des geschätzten Autors voll an. Das wichtigste vorab: Sie haben es nicht verkackt! Ich hatte ähnlich Befürchtungen, vor allem nach Discovery. Dabei finde ich das Grundsetting, auch die schauspielerische Leistung und viele kleine Details in Discovery eigentlich sogar sehr gut, sehr enttäuschend für mich war, sowohl in Staffel 1, und vor allem im zweiten Teil der Staffel 2, wie lieblos, uninspiriert und teilweise sehr unlogisch mit der Story und deren Auflösungen umgegangen wurde. Das war für mich der Hauptkritikpunkt und hinterließ einen mehr als nur faden Beigeschmack. Natürlich kann man das bei Picard noch nicht Gesamthaft beurteilen, aber allein die erste Folge stimmt mich doch sehr positiv. Der Handlungsbogen eröffnet glaubhaft, die Motivation und das Handeln Picards ist jederzeit nachvollziehbar, das Grundsetting ist auf der einen Seite vertraut, aber auch ebenfalls glaubhaft verändert bzw. hat sich seit Nemesis weiterentwickelt, und baut den bei Star Trek viel zitierten gesellschaftlichen Gegenwartsbezug auf. Das wirkt zu keinem Zeitpunkt künstlich, zu keinem Zeitpunkt belehrend. Und wirft gleichzeitig viele Fragen und Möglichkeiten auf, die sich im Laufe der Serie, hoffentlich, zu einem stimmungsvollen und logisch nachvollziehbaren Gesamtbild zusammen setzen. Es gibt viel zu erzählen. Meine Vorfreude der letzten Tage wurde nicht enttäuscht und ich empfehle jedem Star Trek Fan der alten Stunde hier mal reinzuschauen. Ob man jetzt nun wartet um zu bingen, oder sich Woche für Woche durchhangelt (wie in alten Zeiten), bleibt ja jedem selbst überlassen. Ich freue mich auf nächste Woche, mon capitaine.
  11. Yngwie Malmsteen

    Gewinne einen Picard Eierbecher!

    Gröhl!!!!! Ich glaube, wir haben einen Gewinner... Was passiert eigentlich, wenn die Borg ein Tier assimilieren? Was sagt eigentlich Picard dazu? "Warum hat mir keiner gesagt, dass ich dank der Glatze so einen Eierkopf habe, nachdem ich Mr. Mot's Angebot ausschlug, mir Mr. Worfs gespendetes Echthaar zu transplantieren? Darum hat die Crew so gelacht..." Gibt's den Eierkopf auch als Emoji? Der könnte doch glatt meinen Favoriten ersetzen!
  12. imperator

    Remembrance

    Ich frage mich gerade was ähnliches. Warten bis ich binge-watchen kann kommt glaube ich nicht in Frage, dafür bin ich dann doch zu neugierig bzw. ungeduldig. Ich bin allerdings auch kein Prime-Mitglied (mehr, wollte mal wieder mehr kleinere Shops und den Einzelhandel unterstützen) und frage mich jetzt, wie amazon die monatliche Mitgliedsvariante be/abrechnet – nach Kalendermonat? Und mit vollem Beitrag für Januar, wenn ich mich jetzt anmelden würde? Oder wird wenigstens anteilig abgerechnet, also jetzt ca. 1/4 des Monatspreises? Oder heißt monatlich doch einfach, dass mit 30 Tagen gerechnet wird? Wenn wirklich strikt nach Kalendermonat und nicht-anteilig gerechnet würde, dann wäre es zumindest sinnvoll, bis Anfang Februar zu warten. Wenn ich richtig informiert bin (?), dann müsste die letzte Folge der Staffel nämlich noch in den März fallen. Wäre dankbar um Aufklärung, falls das jemand hier weiß...
  13. borstel13

    Gewinne einen Picard Eierbecher!

    So ein Geiles Teil
  14. Gast

    Gewinne einen Picard Eierbecher!

    meine e-Mail kuno.sammer@gmx,de
  15. Gast

    Gewinne einen Picard Eierbecher!

    Ei Sir, ei..n Frühstücks - Ei mit Jean Luc. Klasse, ei...ne Ehre für alle Trekis
  16. Gast

    Gewinne einen Picard Eierbecher!

    Cooler Becher ich glaube heute gibts die erste Folge Picard über Amazon Video ... ich bin ja so gespannt avakar@directbox.com
  17. borstel

    Gewinne einen Picard Eierbecher!

    Wow, das ist mal eine coole Idee. Als alter Star Trek Freak ein Muß.
  18. TheOssi

    Remembrance

    "Die Show heißt 'Star Trek: Picard'", sagte Patrick Stewart in einem Interview und fuhr fort: "Es ist NICHT 'The Next Generation'." Das trifft es ziemlich genau.
  19. AxelHeinrich

    Gewinne einen Picard Eierbecher!

    Gutes Teil !¡!¡ aber ein Eierkopf ¿?¿? Muss ich haben.
  20. Gestern
  21. Stefan-Dus

    Remembrance

    Ich stimme der Bewertung zu, in allen Punkten. Ich habe vorher noch s7 tng sowie Film 9 und 10 gesehen. So war der Zeitsprung natürlich hart, aber die Eröffnungsszene knüpfte für mich direkt an das Ende von gestern, heute, morgen an. Das fühlte sich immens gut an. Ich bin sehr gespannt auf all die Geschichten, die heute geteasert wurden.
  22. Gast

    Gewinne einen Picard Eierbecher!

    Cooles Ding, das brauche ich noch in meiner Sammlung. indy99@hotmail.de
  23. Gast

    Gewinne einen Picard Eierbecher!

    Absolute Nummer Ei-ns! Großartige Idee! christian.knops@gmx.de
  24. Gast

    Gewinne einen Picard Eierbecher!

    Wow, wie cool ist das denn ? Das absolute Highlight, total verrücktes Ding, wie kommt man denn nur auf solche Ideen ? Muss unbedingt in meine Vitrine zur Sammlung :-) silvio.guenther@web.de
  25. Am Ende der ersten Episode von "Star Trek: Picard" war ein Trailer zu sehen mit Szenen aus weiteren Folgen der ersten Staffel der Serie:
  26. Wie die Kollegen von Trek Central ohne Nennung von Quellen berichten, wird im Mai 2020 mit den Dreharbeiten zum soweit Titellosen Discovery-Ableger um die geheimnisvolle Sektion 31 gestartet werden. Die Dreharbeiten sollen bis zum November laufen, was auf eine Staffel von etwa zehn Episoden schließen lässt.
  27. Gast

    Gewinne einen Picard Eierbecher!

    Das ist einfach ein intergalaktischer Eierkopf! mhritter@gmx.de
  28. Gast

    Gewinne einen Picard Eierbecher!

    Wie geil ist das denn Da mach ich mit. Kylyen@aol.com
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Newsletter

    Willst du Neuigkeiten und Informationen erhalten?

    Anmelden
×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.