Jump to content

Die neuesten Inhalte

Zeige Newsmeldungen, Episoden, Alben und Dateien, der letzten 365 Tage.

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Gestern
  2. Choose your Pain

    Ich glaub Orville werde ich mir dann mal gönnen, wenn in deutsch verfügbar.
  3. Wer aus der Region Hannover kommt oder etwas Anfahrtsweg nicht scheut kann am 15.12.2017 den neuen Star Wars Film in besonderem Ambiente erleben. Der Star Trek Club Hannover gibt wie folgt bekannt: Die Gemeinschaftsaktion wird vom Star Trek Club Hannover e.V. und den Star Wars Fans Hannover - The Northern Outpost sowie dem Nostalgie-Kino "Neue Schauburg Burgdorf" präsentiert. Weitere Infos unter dem Quellen-Link weiter unten.
  4. Amateurs In Space

    Sollte dieser kühne Traum tatsächlich in Erfüllung gehen, dann wären die beiden Dänen die ersten Menschen im Weltall, die nicht für eine Raumfahrtorganisation arbeiten, und ein Platz in den Geschichtsbüchern wäre ihnen sicher. Doch während sie an ihrer Rakete tüfteln, stellen sie schnell fest, dass der Bau des Raumschiffs das geringste Problem ist: Regisseur Max Kestner zeigt in seiner Dokumentation, wie die beiden begeisterten Bastler aus Material aus dem Baumarkt und mit Hilfe anderer Raumfahrtbegeisterter zwar eine funktionsfähige Rakete zusammenstellen, dann jedoch an zwischenmenschlichen Komplikationen scheitern. Ab 9. November 2017 im Kino Offizieller Trailer:
  5. Sci-Fi-Action - "Geostorm"

    Jake Lawson (Gerard Butler), Konstrukteur der Dutch Boy genannten Abwehrvorrichtung, wird zu Hilfe gerufen, als die wichtigste Wetterkontrollstation im All plötzlich das Gegenteil von dem macht, was sie soll – und die Erde in einem Geostorm zerstört zu werden droht. Für den wichtigsten Auftrag seines Lebens muss sich der Fachmann jedoch mit seinem Bruder Max (Jim Sturgess) versöhnen, denn nur gemeinsam können sie eine weitere Katastrophe abwenden. US-Präsident Andrew Palma (Andy Garcia) und die FBI-Agentin Sarah Wilson (Abbie Cornish) – Max‘ Freundin – bauen darauf, dass die zwei Männer das Richtige tun und geben selbst ihr Möglichstes, damit es nicht zu einem zweiten Geostorm kommt... Offizeller Trailer:
  6. Letzte Woche
  7. Heute Mittag berichteten wir darüber, dass die "Digitale Nachfrage" zu "Star Trek: Discovery" sehr hoch ist. Im neuartigen "Parrot Analytics" Ranking werden die Interaktionen und Postings ausgewertet. Darin fließen ein: Streaming, Social Media, Blogs, File Sharing, Kommentare und diverse andere Quellen ein. Mehr oder weniger scheint das Rating nach dem Prinzip "Je mehr drüber von Nicht-Journalisten zu lesen ist, desto größer ist das Rating / Nachfrage". Hier nun die Gegenüberstellung zwischen allen Serien-Programmen und den "Digital Originals", Serien, die ihre Erstausstrahlung auf Streaming-Portalen haben: Schön zu sehen, dass zahlreiche Science Fiction und Fantasy-Formate prominent im Ranking platziert sind. Auch in der zweiten Oktober-Woche ist ein ähnliches Bild zu sehen:
  8. Quotenfall von "The Orville" offenbar gestoppt

    Orville hat immer noch deutlich mehr Zuschauer als zB Gotham. Zudem hat MacFarlane ja immer noch einiges gut bei den Bossen. Also aus meiner Sicht müsste es da mit dem Teufel zugehen, wenn keine zweite Staffel käme.
  9. Digitale "Quoten" zu Star Trek: Discovery

    Quoten sind für alle Wichtig: Für die Studios die beurteilen müssen, ob eine Serie funktioniert, für die Networks die damit Werbung verkaufen und auch für die Schauspieler, die damit Ihre Verträge verhandeln. Alle Streaming-Portale halten ihre tatsächlichen Quoten sehr genau unter Verschluss. Jeder Analyse-Dienstleister der bisher angab, die korrekten Zahlen zu den Streaming-Serien zu kennen, wurde unmittelbar nach der Veröffentlichung seitens der Streaming-Portale darauf hingewiesen, dass die ermittelten Werte alles andere als korrekt seien. Nun schickt sich Parrot Analytics zumindest korrekte Trend-Daten anhand eines sogenannten "Demand-Expressions" zu ermitteln. Demand-Expressions messen die "Nachfrage" nach einem bestimmten Titel. Darin fließen ein: Streaming, Social Media, Blogs, File Sharing, Kommentare und diverse andere Quellen. Mehr oder weniger scheint das Rating nach dem Prinzip "Je mehr drüber von Nicht-Journalisten zu lesen ist, desto größer ist das Rating / Nachfrage". Die folgenden Zahlen sind daher definitiv keine Zuschauerzahlen, sondern ein Trend-Baromenter im Verhältnis zu anderen Shows. Hier das Rating für den Zeitraum vom 14. Juli bis 11 Oktober: Und hier die Auswertung von 5. bis 11. Oktober Man sieht also, dass nach dem Start der wöchentlichen Ausstrahlung von Star Trek: Discovery das Interesse an der Serie stark zugenommen hat.
  10. "I Am Mother" Science-Fiction-Thriller

    Neben Hilary Swank in der Hauptrolle, wird auch Clara Rugaard zu sehen sein. Die Regie übernimmt Grant Sputore und das Drehbuch stammt von Michael Lloyd Green. "Es ist ein Privileg, Hilary Swank in unserem Film willkommen zu heißen", sagte Sputore. "Sie ist eine bemerkenswerte Darstellerin, die immer enormen Einsatz und Ehrlichkeit zeigt. Ich freue mich auf die bevorstehende Arbeit mit Hilary und der talentierten Clara Rugaard." Als Animationsstudio wird "WETA Workshop" ans Werk gehen, welche auch schon bei "Avatar" und "Herr der Ringe" mitgewirkt haben.
  11. Brannon Braga sieht Fehler ein

    Die Folge hieß „These are the Voyages“ nicht This
  12. Amazon dreht drei Science Fiction-Serien

    "Ringworld", "Snow Crash" und "Lazarus", heißen die von Amazon geplanten Serien. Alle sind im Science-Fiction-Genre angesiedelt. Amazon-CEO Jeff Bezos wünscht sich für die Prime-Video-Plattform viel mehr eigene "High-End"-Serien. "Ringworld", geschrieben vom Science-Fiction-Schriftsteller Larry Niven, hatte ihr Debüt 1970. Das Buch gilt heute als Klassiker der Science-Fiction. Folgetitel waren: The Ringworld Engineers , The Ringworld-Throne und Ringworld's Children. Louis Gridley Wu ist ein Abenteuer in dieser Welt und sucht nach einem mysteriösen Objekt. Doch sein Raumschiff stüzt ab und eine abenteuerliche Flucht beginnt. "Snow Crash" ist eher Cyberpunk pur. Hiro vertreibt sich gerne die Zeit in der Virtual-Reality-Welt "Metaverse". Als ein Computer-Virus viele Spieler infiziert, versucht er herauszufinden, wer dahintersteckt. "Lazarus" ist hingegen aus einer Comicvorlage entstanden und spielt in einer alternativen Zukunft, in der die Welt unter 16 rivalisierenden Familien aufgeteilt ist. Ein Attentäter mit dem Namen "Lazarus" soll diesen Krieg nun beenden. Bereits 2018 sollen erste Folgen zu sehen sein.
  13. "Missions" bei RTL Passion

    Im Zentrum der Science-Fiction-Serie steht die erste bemannte Mars-Mission. Der Schweizer Milliardär William Meyer (Mathias Mlekuz) schickt seine achtköpfige Crew auf eine von ihm co-finanzierte Mars-Mission. Unter anderem ist ein Astronauten-Ehepaar (Giorgia Sinicorni und Christophe Vandevelde) dabei und die Psychiaterin Jeanne Renoir (Hélène Viviès). Doch nach der zehn monatigen Reise erfährt die Crew, dass eine amerikanische Mars-Mission schneller war. Allerdings haben die Amerikaner Probleme und müssen jetzt gerettet werden. Die Serie umfasst zehn jeweils halbstündige Episoden. Offizieller Trailer:
  14. Was sagt des Netz zu 1x5 "Choose your Pain"?

    Ich fand die Folge genial. Wenn ich an die erste Staffel von TNG oder Voy denke. Gott, was waren die grottig. Es geht um den Krieg mit den Klingonen. Da kann nicht alles positiv weichgespült sein.
  15. Star Trek: Discovery - Auf Platz 3

    Die Auswertung auf Quotenmeter zeigt deutlich, wie stark Star Trek derzeit im Kurs steht. Vor einer Woche stieg die Serie in die Top 10 auf Platz 6 ein und eine Woche später schon auf Platz 3. Die Brutto-Reichweite in Deutschland lag im Schnitt bei 2,64 Millionen. Die neue Serie bringt ordentlich Schwung für ältere Serien, denn auch "Star Trek: Enterprise" landet in dieser Woche gleich auf Platz 6 und liegt mit 1,32 Millionen gleichauf mit "Breaking Bad".
  16. Episodenkritik zu Star Trek: Discovery 1x05

    Dem kann ich mich nur anschließen. Selten so einen Scheiß gelesen.
  17. "What Happened To Monday?"

    Im Jahre 2073 herrschen auf unserer Erde Hungersnöte und eine dramatische Überbevölkerung ist nicht mehr unter Kontrolle zu bekommen. Familien dürfen nur noch ein Kind haben. Die "Behörde für Kinderzuteilung" überwacht streng, dass sich alle daran halten. Doch irgendwo versteckt, in einem provisorischen Krankenhaus werden Siebenlinge geboren. Die Mutter stirbt bei der Geburt. Großvater (Willem Dafoe) ist jedoch fest entschlossen, die Mädchen heimlich aufzuziehen. Damit er sich die Namen der Kinder besser merken kann, verteilt er schlicht die sieben Wochentage. Doch irgendwann verschwindet eine der und die Jagd der Behörde beginnt.
  18. Keanu Reeves in "Replicas"

    In "Replicas" spielt Keanu Reeves einen Wissenschaftler, der seine verstorbene Familie, mittels Klon-Technik und künstlichem Bewusstsein zurückzubringen will. Das dabei nicht alles ohne Probleme abläuft, werdet ihr euch denken können. Regisseur Jeffrey Nachmanoff (beteiligt an "The Day After Tomorrow") wirft dabei einen kritischen Blick auf die Zukunft der Menschheit. Der erste Trailer zeigt schon deutlich den Verlauf der Geschichte. Offizieller Trailer:
  19. Stargate Origins beginnt Produktion

    Glauben tu ich das nicht, aber möglich ists. Möglich ist auch, dass mit der Öffnung des Stargates (mal wieder) ein Sprung in die Vergangenheit erfolgt und damit eine neue Zeitlinie geschaffen wird.
  20. Michelle Yeoh kommt zurück?

    Na ja, zum Thema Hauptrollen: Hauptdarsteller werden zumeist im Vorspann genannt und stehen nicht in den Episoden Credits als "Special Guest Star".
  21. Krill

    Könnte auch anden ganzen Trek-Autoren und -Produzenten liegen.
  22. Captain Lorca in Gefahr - wie das aussieht verrät unsere Bilder-Show!
  23. „Star Trek: Operation Enterprise“

    In den nächsten zehn Jahren, will der Movie Park Germany die absolute Nummer der Freizeitparks in Deutschland werden. Geschäftsführer Thorsten Backhaus hat schon die Horror-Attraktion „The Walking Dead Breakout“ (2016) ins Leben gerufen und mit der Katapult-Achterbahn „Star Trek: Operation Enterprise“ setzt er noch einen drauf. „Es gibt mehr und mehr Interesse, das Angebot wächst Jahr für Jahr“, so der Backhaus in einem Interview.
  24. Star Trek: Discovery - Tod & Romanze

    Viele neue Serienformate haben es vorgemacht, nach nur wenigen Foglen sterben plötzlich ein paar der Hauptcharaktere. Auch bei "Star Trek: Discovery" haben schon so einige ihr Leben lassen müssen und es waren diesmal nicht nur "Redshirts". Michelle Yeoh (Captain Philippa Georgiou) starb schon nach zwei Folgen und auch Rekha Sharma (Commander Ellen Landry) ereilte ein früher Tod. Gegenüber "Digital Spy" erklärte Shazad Latif (Lieutenant Ash Tyler): "Es geht darum, das Publikum auf glühenden Kohlen sitzen zu lassen. Man kann nie wissen wen es erwischt. Du willst Beziehungen mit den Charakteren aufbauen, und daher bricht es dir umso stärker das Herz, wenn sie dahin scheiden. Ich meine, ja, ich denke, du bist niemals sicher." Doch damit nicht genug er deutete an, dass seiner Figur (Ash Tyler) und Michael Burnham (Sonequa Martin-Green) Romanze haben könnten. "Da gibt es definitiv eine Chemie zwischen den beiden, und sie machen beide einiges durch. Also versuchen sie sich dabei zu helfen, herauszufinden, wer sie sind. Sie könnten sich gegenseitig Trost spenden. Das ist alles, was ich sagen kann!"
  25. "The Orville" Stars wünschen sich Patrick Stewart

    Eben wegen der American Dad Connection halte ich ein Mitwirken - in welcher Form auch immer - für wahrscheinlich.
  26. Star Trek: Discovery - Neue Episodentitel

    Ich finde die Episodentitel wirklich interessant. Erinnert mich an einige der gelungenen Episodentitel von DS9. Wenn die Folgen jetzt auch noch einen guten Bezug zu den Titeln haben, dann merkt man, dass die sich echt Mühe geben. Schauen wir mal...
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×