Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
einz1975

Bernd Perplies - Am Abgrund der Unendlichkeit

Empfohlene Beiträge

Mit Büchern kann man eigene kleine Universen erschaffen und auch Bernd Perplies hat sich mit diesem Buch diese Aufgabe gestellt. In einer fernen Zukunft haben sich unterschiedliche Völker und Rassen zu dem galaktischen Domenaion verbündet. Neben den Menschen gibt es noch andere Aliens, welche der Autor mit unterschiedlichen Erzählweisen dem Leser nahebringt. Alle leben auf Planeten und alle leben in dem bekannten Teil der Galaxis. Alles was sich darüber hinaus erstreckt ist die pure Leere des Alls, das Nichts, die Dunkelheit und für viele auch der Ausdruck für – Der Abgrund. Genau in diesen schauen Wissenschaftler schon seit vielen Jahrhunderten und immer wieder erwarten sie, dass daraus das personifizierte Böse kommen wird und genau das passiert eines Tages wirklich.

Doch bevor es galaxieumgreifend wird, erleben wir eine kleine Rettungsmission der Raumretter unter Captain Bendis Kahain und seinem Raumschiff der „Leitstern“. Schon jetzt werden einige Figuren präsentiert, welche uns bis zum Ende hin begleiten werden. Die Retter sind nicht immer ganz so geradlinig bei ihrer Bergung, hier und da verschwindet schon mal ein Teil oder ein wenig Ladung, aber grundlegend sie die herzensgut und ihrer Taten bewusst. Jetzt kommt der etwas kompliziertere Teil der Geschichte, denn Perplies versucht auch die Gesellschaft und das soziale Leben seines kleinen Universums zu erläutern. Hier reisen Ritter durch das All, die im Auftrag der Regierung für Recht und Ordnung sorgen. Politisch werden auch einige Dinglichkeitssitzungen abgehalten, denn eine Welt nach der anderen scheint angegriffen zu werden.

Selbst die besten Schiffe der Flotte können gegen diesen Gegner nichts ausrichten. Der Untergang scheint so gut wie besiegelt. Doch wie es das Schicksal will, kann Kahain mit seinem Team einen Wissenschaftler retten und doch bleibt die Frage, wie man diese Bedrohung aufhalten kann. Um was genau es sich handelt, kann man sich schnell denken, allein schon die Anzahl der Gegner lässt eine Vermutung aufkommen. Dennoch hält der Autor die Spannung gut oben und präsentiert erst spät das eigentliche Geheimnis. Vielmehr nimmt er sich unermüdlich viel Zeit und bringt die Figuren in die richtige Position. Hier ein kleines Wortgefecht und da ein Angriff, da wird Abwechslung geboten und diese wird herzlich willkommen geheißen.

Der Zwist zwischen den beiden Schiffskapitänen wird schließlich auch aufgelöst und selbst hier versucht der Autor den Leser bei seinem Moralverständnis zu locken. In der Geschichte selbst trifft man ebenfalls auf allerhand Skrupellosigkeit, aber vielleicht gibt es gar keinen anderen Ausweg, oder doch? Zumindest wird euch die Raumrettertruppe gut unterhalten. Neben dem Kapitän gibt es so einige andere vielschichtige Figuren, wobei die Gegner selbst das dunkle Geheimnis bleiben. Mir haben auch die unterschiedlichen Völker sehr gut gefallen. Egal ob Aussehen oder ihre Art der Kommunikation, hier wird der Fantasie freien Lauf gelassen. Vielleicht geht die Reise der Leitstern irgendwann einmal weiter, zumindest könnte ich mir eine Fortsetzung gut vorstellen.

Fazit:
Der Abgrund mit seiner unermesslichen und gefährlichen Tiefe liegt nicht immer nur vor deinen Augen, manchmal auch in dir selbst. Bernd Perplies präsentiert einen klassischen Sci-Fi-Roman mit starken zwielichtigen Charakteren und einer Bedrohung, welche so unglaublich klingt und einen doch so natürlichen Ursprung hat. Das Leben zu schützen ist die Hauptaufgabe, um die es allen Rettern und Rittern geht, doch wie weit darf man über Leben und Tod wirklich entscheiden? Ein für sich schön geschlossenes eigenes Universum erlebt einen Schreckensmoment und eine unbedeutende Schiffscrew wächst über sich hinaus. Keine Angst vor dem Abgrund, das Licht ist allgegenwärtig.

Matthias Göbel

Autor: Bernd Perplies
Taschenbuch: 365 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe Verlag   
Erscheinungsdatum: 31.10.2019
ISBN: 9783404208753

123.jpg

bearbeitet von einz1975

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.