Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
einz1975

Clark C. Clever - Sonntags kommt das Alien (Soontown 1)

Empfohlene Beiträge

Warum gerade Sonntag das Alien kommt, ist nur der glückliche Zufall der Ereignisse. Wir schreiben das Jahr 2068. In Soontown, Kalifornien, einem kleinen Kaff, in dem so gut wie nichts aufregendes passiert, ist lediglich eine ansässige kleine Bar der Quell für Geschichten und Zusammenkunft. Gerade als ein heftiges Gewitter aufzieht, ist Hank noch einmal mit seinem Hund im kleinen Wald neben der Stadt unterwegs und da passiert es. Etwas seltsames kracht vom Himmel auf die Erde und wäre das nicht schon aufregend genug, taucht auch noch ein Roboter auf. Das in der Gegend ein Labor für synthetische Menschen ist, erfährt man auch eher nebenbei und schon haben wir mehrere Rätsel gleichzeitig auf dem Tisch.

Denn es ergibt sich zur selben Zeit, dass eines dieser Testobjekte aus dem Labor ausbricht und sich ihren Weg durch die Dunkelheit bahnt. Es kommen noch zwei Teenager, das FBI und ein Professor mit ins Spiel, was meiner Meinung nach etwas zu viele Personen geworden sind, aber man somit aus mehrere Blickwinkeln die Situationen erleben kann. Der synthetische Mensch ist der eigentliche Star der Geschichte, auch wenn die Idee dahinter nicht bis zum Ende hin endgültig erzählt wird. Man stelle sich aber vor, es gibt die Möglichkeit ganze Körperteile wachsen zu lassen. Nicht nur Arm, Bein, Finger, vielmehr den kompletten Körper eines Menschen. Aus gesetzlicher Sicht ist es in dieser Zeit verboten diese Teile dann zusammenzusetzen, aber wie das mit Gesetzten so zu jeder Zeit ist...

Es war interessant zu erfahren wie dieses Lebewesen sich fühlt und was es erlebt hat, allein mit diesem Storystrang wäre das Buch schon ausreichend spannend gewesen, denn irgendwann kippt der Roman und aus der armen Kreatur wird ein Monster. Es bleibt nicht bei diesem einen Mord und das ein Highschool-Schüler schlauer ist als das FBI? Ja, es gibt diese Ausnahmen, hier wirkt es jedoch zu konstruiert. Die Zukunft klingt ansonsten gut durchdacht. E-Roller, fliegende Taxis und Holos zur Kommunikation und zum Zeitvertreib, klingen nach schönen technischen Spielereien, welche ruhig hätten genauer beschrieben werden können. Die Bar als Treffpunkt finde ich auch recht nett, da es zeigt, dass der Mensch eben doch noch die Geselligkeit vorzieht und nicht nur im Netz hängt.

Nur sollten sich einige Figuren der Geschichte ernsthaft Sorgen um ihren gesundheitlichen Zustand machen, so viel Alkohol kann einfach nicht gut sein. Das Ende lässt genau vermuten um was es in der Geschichte eigentlich gehen sollte und rundet das Katz und Maus Spiel ab. Die irreführenden Wege welche Clever aufbaut lösen sich auf und das Gesamtbild wird sichtbar. Der Autor gibt sich allerhand Mühe den Figuren Tiefe zu geben. Hier ein paar Infos aus der Vergangenheit und da ein wenig Backgroundinfos, warum man so geworden ist wie man ist. Das funktioniert recht gut, auch wenn einige Charaktere durchsichtig bleiben. Humor findet man auch, nur bin ich hin und hergerissen, wie ernst der Autor sein Buch selber nimmt. Am Ende hat der Mensch es allerdings auch hier wieder geschafft, Gott gespielt und dabei Leben genommen, statt zu erhalten.

Fazit:
Ein Unglück kommt selten allein... Egal welcher Wochentag, es kann immer etwas passieren, was das Leben durcheinanderbringt. Hier ist es ein Absturz, eine Flucht und ein Gewitter. Mit futuristischem Charme greift der Autor in das Leben einer künstlich geschaffenen Lebensform und lässt sie auf eine Kleinstadt los. Ein grandioser Plot, welcher durch die Zombie-Momente verloren geht. Alle anderen Elemente sind aller Akte X ähnlich und fügen sich am Ende auch zum selben Ergebnis, dass eben nicht immer alles so ist wie die Regierung uns es glauben lassen mag. Für meinen Geschmack etwas zu viele Figuren und ein paar zu viel unglücklich gewählte Zufälle, aber so ist das Leben eben, man weiß nie was als nächstes passiert.

Matthias Göbel

Autor: Clark C. Clever
E-Book: 310 Seiten
Erscheinungsdatum: 14.05.2020
ISBN: B086Z1ZJ3G

cover.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.