Zum Inhalt springen
...der Unterschied im Unterschied

Glaube vs. Star Trek ?


kurn
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Er scheint vor allem ein prima Karikaturist zu sein. Aber eigentlich kenn ich von dem viel zu wenig um da eine echte Aussage machen zu können.

Du musst es ja wissen. Ich meine ich bin kein so begnadetet Psychologe wie du, aber ich schreib was zu Doc’s Post (der wie erwartet ganz gelassen Reagiert und auch eine Vernünftige Antwort schreibt) und schon flippst du wieder aus. Spricht nicht gerade von Selbstsicherheit. Da frag ich mich wer hie eigentlich fanatisch ist. Deine Verwendung von Begriffen wie „religiöse Demagogen“ spricht für sich.

So kann man sich auch vor der Diskussion drücken.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1,5Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Die Tatsache, dass er ein anerkannter Evolutionsbiologe ist/sein soll, macht ihn nicht automatisch zu einem sachkundigen Philosophen, Wissenschaftstheoretiker oder Religionskritiker.

Obwohl man meinen könnte das ein Evolutionsbiologe nur ein Religionskritiker sein kann - zumindest was intelligent Design anbelangt...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab gerade einige Posts von Kurn durchgelesen und denke ich weis jetzt was mit ihm los ist - und den meisten religösen Radikalen..

Hier wird versucht mit wissenschaftlichen Studien und Allgemeinwissen Religiöse Ignoranz zu kontern \auszuhebeln..

Das kann nicht klappen! Es wird so sein das es zwei Arten von Baptisten ( <universell ersetzbar durch beliebige Sekte ) gibt, die die wirklich daran GLAUBEN das alles vor ca 10000 Jahren mit der Schöpfung begann. Das sind zum einen weniger gebildete ohne Zugang zu besseren Informationen - was aus den Unterschiedlichsten Gründen sein kann: Landei, Geburt in Sektenkreisen, usw..

Dann gibt es die gefährlichere Sorte der Kurn angehört: Ich behaupte diese Leute WISSEN das sie wissenschaftlich im Unrecht sind und versuchen einfach nur die eigene Gruppe zu unterstützen.. Es geht da schlicht weg um Macht - Je mehr Leute in die Sekte eintreten desto mächtiger fühlt sich die zweite Gruppe! Das ist einer der Urinstinkte der Menschen, das haben schon die Höhlenmenschen so gemacht. Je radikaler dabei die Sache um die es geht - oder sagen wir je mehr sich der Standart davon unterscheidet - desto skrupeloser gehts zur Sache. Gerade Religionen wissen das es kein Afterlife o.ä. gibt deshalb ist ja auch so wichtig die Lebenden zu bekehren! Ein toter ist weg- sonst nichts..

Sekten wie die Baptisten oder Scientologie haben nichts davon wenn sie in der Unterzahl sind. Es geht drum noch mehr Schäfchen zu horten. Klingt vieleicht komisch aber ein gewisser Weltherrschaftgedanke ist da dabei.

Was mich zu dem Punkt bringt warum diese ganzen Sekten oder radikale Islamisten ( ich nehm die jetzt mal dazu )

so gefährlich sind - sie bringen mehr Energie mit ;) Wir nehmen mal kurz an das die Menschen Kugeln wären ;)

Je radikaler der Mensch desto mehr Energie hat die Kugel. Der Normalsterbliche der von alldem nichts Wissen will hat dabei wenig Energie. Seine Kugel wird weggestossen werden falles es zur Kollision kommt. Auf die Masse projeziert bedeutet das das die gemäßigten mehr und mehr zurückweichen! Dazuu passt jetzt das Beispiel der muslimischen Viertel in EU Städten.

Deshalb ist es wichtig das diese Leute mit ABSOLUTER Intoleranz behandelt werden.

Zu guter letzt wird ja die Wissenschaft immer wieder von Baptisten kritisiert, wegen ihrer MEthoden oder oder einfach nur weil sie "Unrecht" hat.

Dabei ist die wissenschaftliche Gemeinschaft ein sich selbst immer wieder überprüfender Organismus. Jede Theorie wird getestet und gegebenfalls wieder verworfen, irgendwann durch eine noch genauere abgelösst usw.

In der Wissenschaft hat nur die Kompetenz Vorrang - nicht die Herkunft eines Menschen.

Und diese selbständige Suche nach Fehlern im eigenen System macht die Wissenschaft auf dem Papier unangreifbar.

Aber in den USA wird an vielen Schulen "intelligent Design" unterrichtet - ein Rückschritt! Der Beweis das die Menscheit nicht ohne weiteres und automatisch nach vorne schreitet. STETIGE WACHSAMKEIT ist gefordert wenn es um die Erhaltung der Werte geht die wir uns so schwer erkämpft haben und die wir für zivilisiert halten.

Geschichte wird von Siegern geschrieben: Wenn Sekten wie die Baptisten siegen ist es egal wie weit wir mal waren - es wird so sein als hätte es Fortschritt nie gegeben!

Ignoranz ist die Geisel der Menschheit und die radikalen haben sie in der Hand.

AUGEN AUF!!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab gerade einige Posts von Kurn durchgelesen und denke ich weis jetzt was mit ihm los ist - und den meisten religösen Radikalen..

Auf mich macht der Mann nicht den Eindruck, dass er bei jedem Freudentaumel mit einer AK in die Luft ballert oder sich sonstwie radikal verhält. Spinnt man diesen Gedanken weiter, dann müsste man ja jeden gläubigen Menschen in einen Topf stecken.

Die Beispiele aus Amerika sind natürlich heftig und ärgerlich, aber das hängt auch damit zusammen, dass die Leute dort streckenweise recht naiv und leicht zu begeistern sind. Schau dir doch nur mal an, wie populär in den USA diese "Guru-Mega-FX" Gottesdienste sind, wo irgendwelche "Chakaa" Motivatoren den Leuten sagen, wo es gefälligst lang zu gehen hat. Oder die Vereidigung Obamas zum neues Präsidenten - wie viele Leute da vor Ort gewesen sind, obwohl es doch nüchtern betrachtet nichts wirklich Interessantes zu sehen/hören gibt. Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass die USA ein großes und facettenreiches land sind, von daher würde ich nicht behaupten, dass diese Umstände dort flächendeckend grassieren, zumal mir neben einigen Fallbeispielen und eigenen Eindrücken keine nachhaltige Ermessensgrundlage zur Verfügung steht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Artikel hat was! Es wundert mich ehrlich gesagt wie es ein bekennender Kreatonist an ein Max Plank Institut schaffen kann... Auch der Versuch Darwin Theorie mit illustren Verknüpfungen mit Nazi Ideologien politisch kaputt zu machen zeigt schon wie diese Leute ticken.. Wie gesagt - wir müssen acht geben und stets kritisch sein wenn Personen wie Kurn ihre Ansicht der Dinge kundtun - denn wie ich weiter oben schon aufgeschlüsselt hab - nur ihre Meinung zu vertreten bringt ihnen nichts! Ihr Ziel wird immer sein die eigene Sekte an die Macht zu bringen.

Pseudotolerantes Geschwafel dient nur der Beruhigung.

Auch ihr immer gebrachter Spruch : ,, Ich stamme nicht vom Affen ab" - zielt nicht etwa auf die wissenschaftliche Untermauerung dieser These sondern dient eher dazu die Leute anzulocken weil er eben schön lustig "logisch" klingt. Im Hirn wird dieser Satz genauso erzeugt wie auf Kaffeefahrten das "jeder kann Erfolg haben - AUCH SIE!"

der Abzocker!

Aber um mal wieder etwas zum Thema zu bringen: Star Trek ist ja gerade zu antikirchlich aufgebaut. Meist wird sie komplett ausgeklammert ( TNG ) wenn dann doch mal meist mitleidig unter dem Standpunkt "so waren die Mehscnen auch mal" gezeigt. Ausserdem muss Roddenberry ja wohl ein Atheist gewesen sein, denn er hat das ganze ja so erschaffen - in TOS wurde auch herzlich selten religiöse Verstrickungen gezeigt. Auserdem gab es Q!

Ein gottgleiches Wesen welches auch noch sadistisch war\ist!

Also man kann mit Sicherheit sagen : '

IN YOUR FACE - GLAUBE!

Bearbeitet von Hugin
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn es zynisch ist, fehlende Weisheitszähne und fehlende Arme (bin nun mal ne linke P.C.-Schlampe) miteinander zu vergleichen:

Es sind beides Mutationen. Und derartige Mutationen sind nun mal der Grundstock für die Evolution. Die ersten Fische mit Lungen sind wahrscheinlich auch erbärmlich ertrunken. Nur, daher Mutationen sich ja wiederholen, haben es irgendwann ein paar Fische auf's Land geschafft, bevor sie ersoffen sind. Und tattaaaa....

etc.

Kann es sein dass gerade wenn es mal keine Mutation gibt, dass auch das eine Mutation ist? Sind wir quasi alles Mutanten? Oder ist das jetzt nur eine Wortspielerei.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Hugin

Ich hab gerade einige Posts von Kurn durchgelesen und denke ich weis jetzt was mit ihm los ist -
Und alles fing so vielversprechend an…

Nur so zur Info: in Deutschland unterscheidet der Gesetzgeber in Landeskirchen (welche die Kirchensteuer einsacken – Evangelische Kirche und Katholische Kirche), die Freikirchen (haben auch den Status der Kirchen (KdÖR), bekommen aber keine Kohle vom Staat und finanzieren sich völlig autonom: Baptisten, Methodisten usw. ) und die Sekten (sind nicht als Kirchen anerkannt, stehen in der Regel unter der Beobachtung des Verfassungsschutzes: z.B: Scientologie).

Mir ist schon klar, dass dich das gar nicht interessiert da du lieber alle in einen Topf wirfst (dann ist die Welt so viel einfacher); aber vielleicht den ein oder anderen der das hier liest.

Der Rest deines „Beitrags“ (lassen wir es mal bei dem Begriff) habe ich nicht ganz gelesen und ich denke eine Antwort kann ich mir sparen.

Wie gesagt - wir müssen acht geben und stets kritisch sein wenn Personen wie Kurn ihre Ansicht der Dinge kundtun -
Also das gerade du so was schreibst entbehrt nicht eines gewissen Humors…

Du glaubst wirklich, dass dich hier irgendjemand erst nimmt, richtig?

@Chief o`Chief

Toller Beitrag zum Diskussion. :thumbup:

@Doc

Keine AK, eher ein G3 – darin bin ich ausgebildet ;) Aber mal im Ernst:

Oder die Vereidigung Obamas zum neues Präsidenten - wie viele Leute da vor Ort gewesen sind, obwohl es doch nüchtern betrachtet nichts wirklich Interessantes zu sehen/hören gibt.
Wie war das als er in Berlin war…

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sorry für den Doppelpost aber Edit tut nicht und ich hatte Knuts Beitrag übersehen:

@Knut

So kann man sich auch vor der Diskussion drücken.
Ich denke wir definieren „Diskussion“ sehr unterschiedlich. Du meinst ich soll dich jetzt auch einen Spinner nennen und dir psychische Probleme unterstellen weil Mamma immer Maggi-Plörre kocht? Oder soll ich Dawkins jetzt einen atheistischen Demagogen nennen weil der lauter so gemeine Sachen über meinen Glauben schreibt (ist ja was ganz Neues)? Das ist doch albern. Schreib vernünftig, dann bekommst du auch vernünftige Antworten. Auf ein Niveau wie die Posts von Hugin brauchst du dich doch nicht herunterzulassen. Da habe ich schon besseres von dir gelesen. Bearbeitet von kurn
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Artikel hat was! Es wundert mich ehrlich gesagt wie es ein bekennender Kreatonist an ein Max Plank Institut schaffen kann...

Das belegt, dass Wissenschaft und Glaube kein Widerspruch sein müssen. Als theoretischer Physiker oder experimenteller Mathematiker und selbst als Genetiker kannst du so ziemlich alles glauben, ohne dass es mit deiner Arbeit kollidiert.

Was mich allerdings nicht verwundert, ist die Unterstellung seitens einiger Atheisten, religiöse Menschen wären quasi debil und kaum lebensfähig.

Auch der Versuch Darwin Theorie mit illustren Verknüpfungen mit Nazi Ideologien politisch kaputt zu machen zeigt schon wie diese Leute ticken.. Wie gesagt - wir müssen acht geben und stets kritisch sein wenn Personen wie Kurn ihre Ansicht der Dinge kundtun - denn wie ich weiter oben schon aufgeschlüsselt hab - nur ihre Meinung zu vertreten bringt ihnen nichts! Ihr Ziel wird immer sein die eigene Sekte an die Macht zu bringen.

Pseudotolerantes Geschwafel dient nur der Beruhigung.

Abgesehen davon, dass es in unserer Gesellschaft auch solchen Demagogen wie Dawkins sicher mehr um Macht, Prestige, Leasdership (usw.) als um Aufklärung geht, kennen viele Glaubensgemeinschaften eine gewaltsame Missionierung nicht. Im Gegenteil: viele Religionen fußen auf dem Primat der freien Entscheidung, was nicht heißt, dass sie nicht versuchen, ihre Standpunkte öffentlich zu vertreten, denn das ist nun einmal integraler Bestandteil unsere pluralistischen Gesellschaft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir war und ist klar das es zwischen Scientologie und diversen Freikirchen Unterschiede gibt nicht zuletzt dadurch das Scientologie bei uns vom Verfassungsschutz beäugt wird. Bei meiner Argumentation ging es mir euch Baptisten in die selbe moralische Ecke zu stellen was Methodik und Ziele angeht.

Nochmal zum mitmeißeln ( hast ne Steintafel parat? ) : Die Baptisten sind ja per Definition Hardcore Christen und schränken freie Selbstentfaltung genauso ein wie Freizügigkeit. Diese Behauptungen kann ich machen weil ich wie die meisten, Beispiele aus den USA kenne - dort gibt es ja auch am meisten von euch. Bezeichnender Weise ist der Anteil in den Südstaaten beträchtlich gerade dort wo früher Sklaverei und heute Rassenunruhen weit verbreitet war\sind.

Wenn man nun animmt das du als Baptist immer mehr Macht willst für deine Gruppe ( was ja auch normal ist ) Und du demnach bewusst oder unbewusst eine Vorherrschaft deiner Gruppe in diesem Land anstrebst - so an den Haaren herbeigezogen das auch sein mag. Eine Herrschaft einer Radikalen Gruppe wie deiner würde in etwa das selbe erschaffen wie die radikal muslimischen Taliban und Co. Ein Staat der Frauen herabwürdigt, Ungläubige verfolgt und drakonische Strafen für meist Vergehen von sexueller Natur oder Freizügigkeit prat hat.

Das wäre ein schändlicher Rückschritt den es zu verhindern gilt!

Was passieren kann wenn man radikale zu lange unbehelligt rumwurschteln lässt sieht man ja in den USA ( Euch ) - Holland, Frankreich, England, Schweden ( Muslime ).

Ehe , aber lustig mitzukriegen das ausgerechnet jemand wie DU Star Trek Fan ist , wo doch Star Trek euersgleichen so dermaßen ausklammert wie zb den Toilettengang...

Floosch!! **abspül**

Das belegt, dass Wissenschaft und Glaube kein Widerspruch sein müssen. Als theoretischer Physiker oder experimenteller Mathematiker und selbst als Genetiker kannst du so ziemlich alles glauben, ohne dass es mit deiner Arbeit kollidiert.

Was mich allerdings nicht verwundert, ist die Unterstellung seitens einiger Atheisten, religiöse Menschen wären quasi debil und kaum lebensfähig.

Stimmt wohl, nur hat das wieder etwas krebsiges, linkes jemanden zu unterstüzen der dann daran arbeitet den Unterstützer zu untergraben.

Allerdings hab ich grundsätzlich nichts gegen Gläubige. Wenn jemand für sich selbst Glaubt kann er ruhig denken das Erdbeeren Götter sind. Sobald die Sache allerdings organisiert wird und die Menschen dann wieder ihr *Kontrollding* durchziehen und es auf einmal Verbote gibt und ich keine mehr essen darf, sieht die Sache anders aus. Dann bekomm ich nen Schlaganfall, also dann fang ich an zu boxen ;)

Abgesehen davon, dass es in unserer Gesellschaft auch solchen Demagogen wie Dawkins sicher mehr um Macht, Prestige, Leasdership (usw.) als um Aufklärung geht, kennen viele Glaubensgemeinschaften eine gewaltsame Missionierung nicht. Im Gegenteil: viele Religionen fußen auf dem Primat der freien Entscheidung, was nicht heißt, dass sie nicht versuchen, ihre Standpunkte öffentlich zu vertreten, denn das ist nun einmal integraler Bestandteil unsere pluralistischen Gesellschaft.

Ich denke in der Wissenschaft geht wirklich um das große Ganze ( persönliche negative Fallbeispiele mal aussen vor ), aber das Dawkins oder eben auch Darwin durch ihre Leistung Achtung erfahren ist doch auch schön.

viele Religionen fußen auf dem Primat der freien Entscheidung

Da bin ich jetzt aber mal gespannt, hm mal überlegen - im Christentum mit allen Abspaltungen* wird man als Baby getauft. Aus dem Islam tritt man genausowenig aus wie aus der Mafia ...

*obwohl die evangelische Religion von allen den Spagat zwischen guten und sinnvollen Regeln und prüder Verbieterei noch am besten hinkriegt!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

doch auch schön.

Da bin ich jetzt aber mal gespannt, hm mal überlegen - im Christentum mit allen Abspaltungen* wird man als Baby getauft. Aus dem Islam tritt man genausowenig aus wie aus der Mafia ...

Inwiefern ist es für deine Entscheidung bindend, wenn dir als Baby der Kopf nass gemacht wurde (das dürfte in deinem Leben mehrere 1000 Mal geschehen)? Du entscheidest ja auch nicht als Baby, wann und ob dir die Eltern die Windeln wechseln oder dich füttern oder dich überhaupt in die Welt setzen.

Dabei ist die Sache doch soooo einfach: entweder du glaubst nicht an das Sakrament der Taufe, dann ist das "Kopf nass machen" vollkommen unerheblich, oder du glaubst daran, dass es irgendetwas Weitergehendes bewirkt als das Plantschi-Bad am Abend, dann bist du allerdings kein Atheist sondern bestenfalls ein Esoteriker (z.B. ein Bachblütenfan), schlechtestenfalls ein wahrhaft Gläubiger ;).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Hugin

Nochmal zum mitmeißeln ( hast ne Steintafel parat? )
Damit willst du wieder zurück auf eine sachlichere Ebene? Sehr gerne.

Die Baptisten sind ja per Definition Hardcore Christen
Das kann ja auch was ganz positives sein. „Hardcore“ oder „Fundamentalistisch“ sind ja per Definition nicht positiv oder negativ sondern das Gegenteil von z.B. „Liberal“.

und schränken freie Selbstentfaltung genauso ein wie Freizügigkeit. Diese Behauptungen kann ich machen weil ich wie die meisten, Beispiele aus den USA kenne - dort gibt es ja auch am meisten von euch.
Was meinst du eigentlich mit „Beispiele aus den USA kenne“? Warst du da? Hast du mit denen gesprochen? Oder beschränkt sich dein Wissen auf deutsche Zeitungsartikel und komische Internetvideos?

Also ich habe im Süden der USA gelebt und war dort in einigen Baptist-Gemeinden zu Gast und auch lange Mitglied einer Southern-Baptist Gemeinde. Ich kann jetzt nicht für jeden Einzelfall sprechen (Extremfälle gibt es aber überall), aber an sich waren das alles nette und gebildete Leute. Vom Bauarbeiter bis zu Arzt, vom Anwalt zum Musiker.

Bezeichnender Weise ist der Anteil in den Südstaaten beträchtlich gerade dort wo früher Sklaverei und heute Rassenunruhen weit verbreitet war\sind.
Du, in den Südstaaten hatte jeder Sklaven, Christen (auch Protestanten) und Atheisten gleichermaßen. Da sehe ich nicht den Zusammenhang mit der Religion. Zudem waren/sind Martin Luther King, Jimmy Carter und Bill Clinton Baptisten. Nicht gerade der rechte Flügel der USA. Rassisten gibt es überall – auch unter den deutschen Atheisten.

Was du mit "Einschränkung der Selbstentfaltung" meinst kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Johnny Cash, Aretha Franklin und John Grisham waren/sind Baptisten. Ich denke die haben sich ganz gut selbst entfaltet.

Wenn man nun animmt das du als Baptist immer mehr Macht willst für deine Gruppe ( was ja auch normal ist )
Ich glaube du verwechselt da irgendeine Sekte mit den Baptisten. Keine Ahnung was du mit "Macht" meinst.

Ehe , aber lustig mitzukriegen das ausgerechnet jemand wie DU Star Trek Fan ist , wo doch Star Trek euersgleichen so dermaßen ausklammert wie zb den Toilettengang...
Vielleicht kann ich Fiktion und Realität trennen? Fiktion dient der Unterhaltung – nicht mehr und nicht weniger. Darf dann ein männlicher Homosexueller nach deiner Argumentation auch kein ST schauen?

Da bin ich jetzt aber mal gespannt, hm mal überlegen - im Christentum mit allen Abspaltungen* wird man als Baby getauft.
Weißt du woher die Baptisten ihren Namen haben? Weil die keine kleinen Kinder taufen, sondern nur Leute welche sich selbst für diesen Glaubensschritt entscheiden. Darüber machten sich einst die Landeskirchler lustig und gaben ihnen den Spottnamen "Baptisten". Andere Freikirchen halten das ähnlich mit der Taufe. "Zwangsmitgliedschaften" gibt es nur in der Landeskirche (Evangelisch, Katholisch). Das hatten wie hier aber schon mal.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zu dem Thema kann ich kurn nur zustimmen,auch wenn ich selbst kein Baptist bin.Zu dem Spruch das in Star Trek Leute wie kurn(was auch immer diese Leute sein sollen)wie der Toilettengang bewusst ausgeklammert werden,kann ich sagen:aus meiner Sicht werden diese Leute nicht gesondert erwähnt,eben weil Star Trek in einer utopischen Zukunftsvision spielt in der es unwichtig ist welcher Ethnie,Hautfarbe oder Glaubensrichtung jemand angehört.Gerade das macht doch die Botschaft der Toleranz aus. So viel zu dem Thema.

Auch denke ich doch das Leute glauben können was sie wollen und auch Werbung für ihren Glauben machen können,solange man die Wahl hatt ohne Streit abzulehnen und in Koexistenz neibeneinander leben zu können.

Auf eine freundlichere Diskussion,Gorkon II.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...
  • 2 Monate später...

Je länger ich gewisse Dinge in der letzten Zeit beobachte, umso stärker beschleicht mich das Gefühl mit einer Tatsache konfrontiert zu sein, die die meisten hier zwar lautstark ablehnen dürften, die aber nichtsdestotrotz wahr zu sein scheint:

STAR TREK ist eine Religion, und J.J. Abrams wie es aussieht kein geringerer als Martin Luther.

Als Reformator hat er es gewagt und geschafft, die heilige TREK-Bibel in eine Sprache zu übersetzen, die selbst Leute mit unterdurchschnittlicher Gehirnkapazität verstehen können.

Gut, der Inhalt wurde dabei auch fast komplett überarbeitet, soweit ist der alte Luther dann wohl doch nicht gegangen.

Das Ergebnis ist aber auf jeden Fall dasselbe:

Statt einer Reformation der heiligen TREK-Kirche fand eine schier unüberbrückbare Spaltung statt. Eine Mehrheit progressiver TREK-Protestanten sieht sich einer mächtigen Minderheit erzkonservativer TREK-Katholiken gegenüber. Letztere haben schon zur heiligen Inquisition aufgerufen und - ganz wie es Tradition in der katholischen Kirche ist - den Ketzertod des Reformators J.J. Abrams gefordert.

Kein Wunder, dass sich auch unter den Protestanten eine gewalttätige Gruppe hervortut, die schon zu den ersten Bilderstürmen aufruft, auf dass die alten TREK-Heiligen von ihren Sockeln gestoßen werden mögen.

Und da sage noch jemand, STAR TREK habe nichts mit Religion zu tun! :ugly:

Allerdings frage ich mich:

Wenn Abrams Luther und Gene Roddenberry Gottvater ist, wer ist dann Jesus und wer der Papst? :unsure:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
 Teilen


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.