Zum Inhalt springen
...und dann passiert Unglaubliches!

Und wie weiter?


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 12,5Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

  • Brynhild

    2022

  • CptJones

    1441

  • inanchfe

    1095

  • idic vulcan

    882

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

Jones: ich war so frei, mir Trend für ein paar Sätze auszuleihen.

Es wäre schön, wenn wir eine kleine Gesprächsrunde zusammen bekommen könnten, an der sich jeder mal irgenwie beteiligt. Und denkt bitte daran, was wir vor Beginnn der Mission ausgemacht hatten: jeder draf die Geschichte weiterspinnen. Ich habe nur Vorlagen gegeben. Vielleicht weiß einer eurer Hobbels ja mehr über diese Wesen. Oder jemand möchte die Handlung vorantreiben und lässt irgendwas passieren?

Ihr habt die Möglichkeit, eurer Phantasie freien Lauf zu lassen. Schade, dass keiner diese Chancen bisher ergiffen hat. :(

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir noch was zu diesen Wesen überlegt, nur hat die Nachtschicht erfolgreich verhindert, dass man dazu was tippen konnte, was noch nachgeholt wird. Tial wird nähmlich noch was entdecken was den Anderen vollkommen entgangen ist. ;)

Dann wird es auch Zeit dass wir die Breen Hallo sagen lassen. Was ich auch in die Wege leiten werde.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute (und da meine ich ganz besonders Toly, Shane und Walters)

Was ist los mit euch? Braucht ihr vielleicht eine Extraeinladung? Wenn ich mich richtig an die RPG-Regeln erinnere, so sollte man sich als abwesend melden, wenn man mal keine Zeit hat zum Spielen. Wenn ihr im Allgemeinen keine Lust mehr auf das RPG habt so sagt es. Dann wissen wir wenigstens, woran wir sind. Aber einfach nur durch Abwesenheit glänzen finde ich - mal ganz freundlich ausgedrückt - ziemlich unfair. Diese ewige Ausrede "Keine Zeit" kann ich langsam auch nicht mehr ernst nehmen. Wir haben alle viel um die Ohren. Für ein paar Sätze im RPG findet sich alle paar Tage doch immer etwas Zeit. Es ist nur eine Frage der Prioritätensetzung.

Jones: ich würde vorschlagen dass du als Spielleiter aktiv wirst und unsere lieben Mitspieler mal per Mail fragst, ob sie denn weiterhin noch Mitspieler sein wollen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm - ich bin nur überrascht über das Tempo, das hier plötzlich vorgelegt wird, nach dem wir doch 6 (oder 9?) Monate gebraucht haben, um unser Schiffchen an den rechten Fleck im Universum zu schippern.

Ich will es mal mit Ehrlichkeit versuchen: Die einzige, die hier noch ihr Herzblut in diese Geschichte einfliessen lässt, ist Byrn. Insofern ist ihr „missfallen“ an mir durchaus berechtigt. Ich habe nach der Geschichte rund um Amol aufgehört, mir ernsthafte Gedanken rund um Aiso zu machen. Ich besitze einfach ein gewisses Mass zur Fähigkeit der Selbstkritik. Nachdem ich ja an diese Geschichte nicht eben wenig beteiligt war, musste ich einsehen, dass ich nicht zuverlässig genug bin um eine derart tragende Rolle in einer Geschichte zu spielen. Erst recht nicht in meiner „neuen“ Situation.

Nachdem unsere Hobbels fast ein Jahr irgendwo in der Pampa geschmachtet haben, habe ich mit dem RPG auch weitgehend abgeschlossen. Das trotzdem ein neuer Anlauf genommen wurde, hab ich zwar zur Kenntnis genommen, habe Aiso aber im Laufe der Mission weitgehend zum Stichwortgeber degradiert. Ich habe dachte – und ein Teil von mir denkt das noch immer – das diese Mission „niemals“ enden wird.

Das Problem ist also weniger die Zeit – in letzter Zeit habe ich sogar erstaunlich viel davon – sondern schlicht die Motivation. Das ist jetzt vielleicht ziemlich egoistisch aber, es macht halt nicht viel Sinn, Zeit in eine Geschichte zu stecken, wenn man davon ausgeht, dass das RPG eigentlich schon so gut wie tot ist.

Wie dem auch sei: Von mir kommt diese Woche noch etwas, und ich werde mich versuchen etwas mehr zu schreiben, als nur ein paar Stichworte……..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Walters

Es freut mich, dass du dich gemeldet hast. :)

Das RPG ist dann tot, wenn keiner mehr spielen will. Es steht und fällt mit der Initiative der Spieler. Es kann leben, wenn jeder sich daran beteiligt, was bedeutet, dass man alle paar Tage mal hineinschaut, der Handlung folgt und seinen kleinen oder auch großen Teil dazu beiträgt - je nach Lust und Zeit. Wir wissen, dass Fee momentan viel um die Ohren hat und können das einplanen, denn wir wissen auch, dass sie immer wieder mitliest und sobald es ihre Zeit erlaubt, ihren Teil beiträgt. Ebenso verhält es sich mit Onkelchen. Wenn sich aber von den sieben Spielern drei totstellen - wie sollen die anderen damit umgehen? Kann man deren Hobbels miteinbeziehen? Kann man sich darauf verlassen, dass sie irgendwann ihren Teil abliefern oder sind sie einfach in der Versenkung verschwunden?

Stellt euch eine Pokerrunde vor, in der ständig ein Spieler auf dem Klo sitzt, der andere Zeitung liest und der dritte den Kühlschrank leert statt sein Blatt zu spielen. Wie soll da ein vernünftiges Spiel zustande kommen? Es liegt doch auf der Hand, dass alle in Tiefschlaf fallen, weil sie sich langweilen.

Walters: wenn du deinen Aiso nicht spielst kannst du ihn auch nicht kennenlernen. Er kann sich nicht weiterentwickeln wenn du nicht bereit bist, ihn agieren zu lassen. Ich finde das total schade, denn Aiso könnte eine wirklich spannende Figur werden. Du hast da einen Hobbel, der so anders ist als die anderen, über dessen Spezis nicht viel bekant ist. Was für fantastische Möglichkeiten, ein ganzes Universum um ihn herum zu kreiiren. Ich würde wahnsinnig gerne mehr über ihn und seine Artgenossen erfahren. Diese Mission wäre z.B. eine perfekte Gelegenheit, etwas mehr über seinen Glauben bekannt werden zu lassen. Du interessierst dich doch für theologische Themen. Lass doch etwas von deinen Ideen in ihn hineinfließen. Er bereitet deiner Phantasie eine unglaubliche Spielwiese aus, auf der du dich fast grenzenlos austoben könntest. Er muss keine 1:1 Kopie von dir sein. Er muss auch nicht so sein, wie du vielleicht gerne wärest. Aber du kannst mit ihm Gedankenexperimente durchführen. Dinge, über die du nachdenkst, die dich interessieren, Gedanken, mit denen du spielen wilst um zu erfahren ob sie funktionieren könnten, wie sie sich auf eine fiktionale (?) Realität auswirken ... ich denke, genau das macht Star Trek aus. Deswegen ist dieses Universum doch so spannend für uns. Und du musst das nicht alleine machen. Du hast deine Mitspieler, die dich inspirieren können, die dir Vorlagen geben, über die du nachdenken kannst, die du aufgreifen kannst um sie weiter zu entwickeln.

Wenn ich so an meine erste Zeit im RPG nachdenke, dann stelle ich immer wieder erstaunt fest, wieviel ich seitdem durch diesen spielerischen Umgang mit diversen Wissenschaften gelernt habe. Physik, Medizin, Astronomie, Theologie, Philosophie, Literatur ... irgendwann musste ich mich sogar einmal damit beschäftigen, wie eine Mikrowelle funktioniert nur weil Marcel mir damals eine entsprechende Vorlage verpasste. Stöbern im Internet und in diversen Büchern, hier und da etwas lesen, das Aufgeschnappte ins Spiel einbringen, in eine Idee umwandeln und dann - weil Lunte gerochen - noch mehr zu der entsprechenden Thematik lesen, auch wenn sie für das RPG nicht mehr gebraucht wird. Für mich ist das RPG nicht nur Spaß sondern auch ein Anreiz, mehr zu erfahren, mich mit Dingen zu beschäftigen, von denen ich vorher nicht einmal wusste, dass es sie gibt. Ich für meinen Teil kann mir kaum einen besseren Ausgleich zu meinem anstrengenden Bürojob vorstellen.

Doch zurück zu unseren anderen beiden irgendwie abhanden gekommenen Hobbels:

Tolys Kentan ist für mich noch nicht fassbar. Ich weiß nichts über ihn. Wenn ich an Vinara denke, die so herrlich kantig, ein wenig schrullig und immer gut für genial schräge Ideen war, erscheint mir Kentan fade und langweilig. Ich vermisse Vinara und ich habe ein wenig das Gefühl, dass Toly sie auch vermisst. Ich merke nichts mehr von der Freude und dem Engagement, mit der sie von Toly gespielt wurde. Liegt es daran, dass Toly sich in das RPG nicht mehr so einbringen kann (oder will) wie früher? Oder ist die Ursache darin zu suchen, dass Toly zu wenig mit Kentan spielt um ihn zu einer Persönlichkeit werden zu lassen? Ich habe keine Ahnung ...

Was mich jedoch am meisten schmerzt ist die fast permanente Abwesenheit Tenners. Ich weiß, wieviel Herzblut Shane in ihn hinein gelegt hat, wie er ihn über Jahre hinweg entwicktelte, lange schon bevor Tenner ein Teil unseres RPGs wurde. Und jetzt wird er einfach in die Ecke gestellt und vergessen. Welch ein trauriges Ende für eine tolle, ausgefeilte Figur.

Ist es das, was ihr wollt? Eure Hobbels in die Ecke stellen und sterben lassen?

Bearbeitet von Brynhild
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Ben

Schön, dass du mal vorbei schaust. Es gäbe diverse Möglichkeiten, in dieser laufenden Mission einzusteigen, da sich unsere Hobbels auf einer Befreiungsmission befinden und hoffentlich bald eine ganze Reihe Förderationsmitglieder aus den Klauen der Breen befreit werden können. eine neues Crewmitglied könnte sich darunter befinden und anschließend an Bord bleiben.

Wenn du wirklich Lust hast - was ich mir wünschen würde, denn unser kleines RPG braucht dringend Nachwuchs - dann lese doch mal ein wenig in der laufenden Mission (die leider derzeit ein wenig schleppend verläuft - normalerweise sind wir schneller und aktionreicher unterwegs).

Vakant sind momentan die Stelle des ersten Offiziers und des Councellors - die werden aktuel nur von NPCs belegt, die jederzeit austauschbar sind. Aber natürlich können wir auch einfache Crewmitglieder gebrauchen - kommt ganz drauf an, aud was du Lust hast und wieviel Zeit du einbringen kannst, denn einen FÜhrungsoffizier zu spielen ist i.d.R. etwas verpflichtender und zeitaufwändiger als ein einfacher Fähnrich.

Wenn du dich entschieden hast, einzusteigen wäre der nächste Schritt für dich, einen Chara zu entwerfen, der zu unseren Hobbels passt. Wir stehen dir dabei auch gerne mit Rat unnd Tat zur Seite. Wenn deine Figur fertig ist, stimmen die RPG-Mitglieder ab (was eigentlich nie ein Problem ist) und dann kann es losgehen :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hoffentlich bald eine ganze Reihe Förderationsmitglieder aus den Klauen der Breen befreit werden können. eine neues Crewmitglied könnte sich darunter befinden und anschließend an Bord bleiben.

Oder die Sternenflotte schickt einen Ersten Offizier vorbei, weil sie der momentanen Kommandantin der Community das ganze noch nicht ganz zutraut ... :dumdiedum:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, dass du mal vorbei schaust. Es gäbe diverse Möglichkeiten, in dieser laufenden Mission einzusteigen, da sich , der zu unseren Hobbels passt. Wir stehen dir dabei auch gerne mit Rat unnd Tat zur Seite. Wenn deine Figur fertig ist, stimmen die RPG-Mitglieder ab (was eigentlich nie ein Problem ist) und dann kann es losgehen :)

:-)

Dann werde ich mich die Tage mal einlesen und mich bis zum Wochenende mit einem Rollenvorschlag melden. :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fee - danke dir. Der Link dürfte hilfreich sein :-)

Kann mir jemand sagen, in welcher Sternzeit wir uns gerade befinden? Hab den Überblick verloren. Wie lange sind die den schon in den Lagern der Breen? 10 Jahre? 15 Jahre?

Ben: wenn du über einen Chara nachdenkst, der von unseren Hobbels aus einem solchen Lager befreit wird, solltest du daran denken, dass der nicht zu jung sein darf - zumindest falls du einen Posten unter den Führungsoffizieren nachdenkst.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe schon begonnen mich einzulesen.

Könnt Ihr sagen, welche Punkte, neben den Regeln, der aktuellen Mission und der derzeitigen Charaktere, außerdem gelesen werden sollten?

Ben: wenn du über einen Chara nachdenkst, der von unseren Hobbels aus einem solchen Lager befreit wird, solltest du daran denken, dass der nicht zu jung sein darf - zumindest falls du einen Posten unter den Führungsoffizieren nachdenkst.

Über die Befreiungsvariante denke ich nach, ja, habe auch schon eine erste Idee für eine Figur, wo das passen könnte. Aber über den Punkt "Führungsoffizier" denke ich derzeit nicht nach. Gerade jetzt auch nochmal unter dem Aspekt, dass die Figur möglicherweise rund zehn Jahre in Gefangenschaft war... da habe ich gerade Zweifel, ob es dann sofort wieder ans arbeiten geht. :-)

Vielleicht könnte ich jemandem von euch meine ersten Ideen als ein paar Stichwörter schicken, damit ich beim Bau der figur nicht in eine falsche Richtung gehe?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.