Zum Inhalt springen
...Newsmeldung #4 wird dich schockieren!

Nemesis - Die Enttäuschung !


Empfohlene Beiträge

Hallo

Was soll dass ? Voyager bessser - nein DSN besser ? Leuts seit doch mal ehrlich alle fünf Serien sind gut , nur jeder hat seine Favoritenliste welche für ihn die beste ist . Ich sags meine offen : 1. DSN ( ab 3.Season wird richtig gut ) - 2.ENT

( was ich bis jetzt gesehen habe war gut , vorallem die Ferengifolge , auch wenn sie nicht passte )-3.TNG ( 1 & 2 sollllalllar ) - 4. Voy (neue Produzenten hätten sie wirklich gut gemacht ) - 5.Classic ( zu alt ) ,,,, die beste aller Serien ist aber natürlich " Unser (T)raumschiff " .

Ach noch was zu Nemesis : Der Film war echt super bis auf die Handlung - die war etwas zu wenig , wie bei 9 : zuviel Handlung -wenig Action .

Hitliste Film :

1. ST8

2. ST10

3.ST6

4.ST4

5.ST9

6.ST7

7.ST2

8.ST5

9.ST1

10.St3

MFG  :mrbanana: Live long usw.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 820
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

allerdings fand ich auch DS9 sehr gut und die letzten Staffeln von DS9 waren ja auch sehr actionlastig ( wie Voyager ) ... wie fandest Du diese ...  

Und da ist genau der springende Punkt für mich. Die Charaktere in DS9 hatten nie Spaß am Krieg ( wie dies leider in anderen SCI-FI Serien der Fall ist ), sie mochten die Gefechte, das Töten nicht und hofften endlich auf den Frieden.

Janeway sprang zuletzt munter in jedes Gefecht, so als sei ex nix und als ob ihr die Konsequenzen egal wäre. Seltsamerweise hatte die Voyager, gemessen an der Zahl der Kämpfe, kaum Verluste.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Werewolf: Na ja, aber spontan war das nicht ;)

@DeForestKelley: DS9 fand ich spitzenmäßig, weil da die Action nicht im Vordergrund stand, sondern der Handlung diente. Bei Voyager war es (meistens) andersrum. Da stand eben die Action im Vordergrund und die Handlung war höchstens ein Beiwerk.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nemesis ist First Contact sehr ähnlich und somit meiner Ansicht nach auch mit ihm auf einem Level, was die Qualität angeht.

Aber weder der eine noch der andere hat den Titel "bester Star Trek Film" verdient. Eine genaue Rangliste der Filme zu machen, fällt mir allerdings recht schwer, da ich sie alle mag. Die Theorie mit den geraden und ungeraden Zahlen kann ich für mich nicht nachvollziehen.

Jeder einzelne Film hat eine gewisse Gewichtung und bestimmte Schwerpunkte:

Bei ST II war das die Freundschaft von Kirk und Spock

Bei ST IV war es Humor und die zeitgemäße Öko-Botschaft

Bei ST VIII war es düstere Stimmung und Action, und weil  dieses Konzept am meisten einspielte, hat man es in Nemesis wiederholen wollen. Meiner Ansicht nach hat das auch funktioniert. Dass der Film aber dennoch so wenig einspielte ist vor allem der Konkurrenz aus Mittelerde zuzuschreiben. Denn ein Star Trek Film (oder irgend ein anderer SiFi-Film) kann mit dieser "Herr der Ringe - Euphorie" einfach nicht mithalten.

Wäre Nemesis zu einem anderen Zeitpunkt angelaufen, wäre er auch erfolgreicher gewesen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Endlich mal Leute die mich verstehen !! Vielen, Vielen Dank !

Und die Sache mit den Schilden ist doch immer so etwas. Die Enterprise ist durch die Schilde geflogen, da sie einfach zu "langsam" war. Wie man auch in einem ST Armada Video sehen kann, wo Worf mit seiner Defiant durch die Flügel eines Warbirds fliegt ohne das die Schilde dies verhinderten. Auch in Stargate ist diese methode üblich. Die Schilde reagieren nur bei schnellen Geschossen. Bei Star Trek eben auf Phaser und Torpedos. Doch würde man die Torpedos einfach "kriechen" lassen könnte man sie problemlos mit den Phasern erfassen und zerstören. Ebenfalls aus Armada: Punktverteidigungsphaser !!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei dem Armada-Video... nie gedacht, daß die Schilde des Warbirds unten waren?

Punktverteidigungsphaser und der ganze Rest der Spezialfähigkeiten, die im Spiel vorkommen, sind eh irrelevant, da non-canon.

Und auch wenn ich Stargate liebe, ich glaube kaum, daß man deren Physik mit der von Star Trek vergleichen sollte.

Man sollte einfach akzeptieren: es war Dummheit der Autoren.

Würde nämlich deine Theorie der Langsamkeit zutreffen, würde jeder Asteroid, der mit 10 km/h durchs All fliegt, die Schilde passieren und so das Schiff schädigen können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwar neige ich nicht dazu für solche "Logikfehler" wie das Fliegen durch einen Schild eine Erklärung zu suchen, aber ich denke, daß es doch einen Unterschied macht, ob ein Photonentorpedo gegen Schilde fliegt oder ein mordsmäßiges Schiff. Vielleicht wirken da einfach größere Kräfte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun gut, akzeptiert. Wenn ich kleinlich wäre, müsste ich nun sagen, daß man die Schilde hätte flackern sehen müssen. :D

Deswegen will ich nur eine Sache ansprechen. Hier eine Frage, die ich von einem anderen Text hier hereinkopiert habe:

"Shinzon wurde von den Romulanern geklont um ihn irgendwann mit dem echten Picard zu vertauschen und somit einen Spitzel in der Sternenflotte zu haben - ok! Dieses Unterfangen wurde jedoch nach einem Regierungswechsel wieder verworfen - ok!

DA de Klon nun nutzlos ist wird er als Sklave in die Remanischen Minen geschickt, wo er 10 Jahre so schlecht von den Romulanern behandelt wird, daß es für ihn nur ein Ziel Gibt: Rache -ok, soweit. Blos, sollte man nicht meinen, daß sein ganzer Haß und seine Rachegelüste sich gegen die Romulaner sichten sollten? Sie haben ihn schließlich erschaffen, sie waren es, welche ihn mißhandelten und quälten. Wäre es da nicht naheliegend, daß er seine Superwaffe gegen die Romulaner richtet (wie er es zu Beginn gegen den Senat tat), und sich mit den Feinden der Romulaner - sprich de Föderation verbündet? Alles was Shinzon zu bewegen scheint, sein einziger Antrieb ist die RAche für das, was man ihm angetan hat, in Konjunktion mit der Befreiung der Remaner. Wieso rottet er nicht alle Romulaner direkt aus? Das könnte er mit seiner Waffe. Die Remaner könnten somit Romulus besiedeln, und er hätte alles, was er wollte erreicht.

Aber nein. Wir erfahren, daß er aufgrund eines Gendefektes unbedingt das Blut des Captain Picard benötigt. Ok! Aber weshalb, in Gottes Namen, will Shinzon die Erde zerstören? Dies ist so unlogisch weil:

a) Sie sind doch die Feinde der Romulaner, somit sollten die Menschen ihm sympathisch sein, schließlich ist er ein geklonter Mensch!

B) Noch nie ist Shinzon mit der Föderation in Verbindung gekommen, sie sind nicht für sein Schicksal verantwortlich. Somit kann man hier nicht von Rache sprechen! Im Gegenteil, es gibt kein Motiv dafür, daß er ausgerechnet die Erde platt machen will. Somit ist sein ganzer Charakter ein Absurdum."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei dem Armada-Video... nie gedacht, daß die Schilde des Warbirds unten waren?

Klar! Du bist nen Held und versuchst nun verzweifelt alles gerade zu rücken. Der Warbird ist gerade in einem Gefecht und er hat die Schilde unten! Astrein kombiniert!

Und zum Rest:

Er hätte es nicht geschafft Romulus zu zerstören. Schließlich hatte er romulanische Kolaborateure, welche die Zerstörung ihres Heimatplaneten mit Sicherheit nicht zugelassen hätten. Also muss er sich bei ihnen einschleimen, indem er die Erde vernichtet und somit die Todfeinde der Romulaner lahmlegt und anschließend "in aller Ruhe" Romulus vernichtet.

Außerdem: Wie soll sich Shinzon noch mit der Föderation verbünden wenn er Picard tötet !

Auch wenn das nicht passiert wäre hätte sich die Föderation nie diesem Feldzug angeschlossen, da für sie kein Grund für eine offene Kriegserklärung vorlag !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Shinzon's Intention ist es nicht sich mit irgendjemanden zu verbünden, sondern vielmehr sich unsterblich zu machen, zu beweisen, daß er den fähigsten Führern anderer Mächte überlegen ist - allen voran natürlich seinem alter ego Picard.

Außerdem zieht er auch daraus Befriedigung quasi als Remaner, die Macht über das romulanische Reich erlangt zu haben.

So habe ich jedenfalls den Charakter Shinzon in etwa verstanden. So ein Charakter mag zwar zugegeben nicht gerade eine weltbewegende Neuerfindung sein, das gebe ich gerne zu, aber es war trotzdem ein guter Gegner.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar! Du bist nen Held und versuchst nun verzweifelt alles gerade zu rücken. Der Warbird ist gerade in einem Gefecht und er hat die Schilde unten! Astrein kombiniert!
Jajaja...aber, dass die ganze Aktion sowieso völliger Unsinn ist, dürfte selbst Dir nicht entgangen sein: Was soll das denn ? Das Schiff Shinzons ist noch völlig i.o. mit ausnahme der Schilde und kann der Enterprise nicht entkommen (mein Vorschlag wäre ja: nach hinten fliegen gewesen ;) ). Und wenn die Enterprise da drinnensteckt (was sollte das eigentlich bezwecken ?), und Shinzon rückwärts beschleunigt, WIESO IN ALLER WELT zieht es die Enterprise dann da raus ? Das ist physikalischer Unsinn, wie es schlimmer nicht geht !!!

Er hätte es nicht geschafft Romulus zu zerstören. Schließlich hatte er romulanische Kolaborateure, welche die Zerstörung ihres Heimatplaneten mit Sicherheit nicht zugelassen hätten. Also muss er sich bei ihnen einschleimen, indem er die Erde vernichtet und somit die Todfeinde der Romulaner lahmlegt und anschließend "in aller Ruhe" Romulus vernichtet.

Außerdem: Wie soll sich Shinzon noch mit der Föderation verbünden wenn er Picard tötet !

Auch wenn das nicht passiert wäre hätte sich die Föderation nie diesem Feldzug angeschlossen, da für sie kein Grund für eine offene Kriegserklärung vorlag !

Du kannst versuchen, was du willst: Schönreden hilft einfach nicht mehr, die Story ist bullshit ! Versuch doch bitte nicht, da noch Sinn drin zu suchen !

Außerdem muss er Picard ja nicht töten, seine DNA reicht...so sagen die das dort zumindest. Und das Blut, was er Picard abnehmen lässt, sollte davon ja wohl genug beinhalten !

Und kannst du mir mal sagen, wie es sein kann, daß es seit 80 StarTrek-Jahren noch NIE eine Erwähnung dieser "Nachbarrasse" der Romulaner gekommen ist ?

Ich sag euch eins: Gut, dass es jetzt vorbei ist. Ich habe im Film gesessen und sogar Datas Tod war mir egal. Schade für StarTrek, aber besonders schade für mich, der von Stewart und Co. mehr als enttäuscht ist... .

MfG Veridian

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar! Du bist nen Held und versuchst nun verzweifelt alles gerade zu rücken. Der Warbird ist gerade in einem Gefecht und er hat die Schilde unten! Astrein kombiniert!

Erstens bin ich kein Held, sondern habe Interesse an einer sachlichen Diskussion.

Zweitens, wieso sind wohl die Schilde unten? Weil im Gefecht die Energie durch den dauernden Beschuss geschädigt und so die Schilde "kaputt" sind?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand den Film wirklich gut. Entteuscht bzw. gestört haben mich nur kleinere bis mittlere Schnitzer, die nicht hätten sein sollen:

1. Nemesis begann für mich, also aus den Augen eines Trekkers, wie ein Trashmovie: lächerliche Ausstattung (rom. Senat), lachhafte Alienmasken und Kostüme (ausser Remaner), überflüssige und langweilige, auf Action getrimmte Autoverfolgungsjagd.

2. Synchro und Soundschnitzer (Worf öfters mal im O-Ton, wo ist LCARS Stimme?, recycelter Musikscore)

3. zu kurze Gastauftritte (warum hat Wesley eigentlich wieder Uniform an?)

4. harte Schnitte

Mein Gesamteindruck ist aber dennach sehr positiv, weil der Film nach dem teilweise nervigen und lachhaften Anfang mehr und mehr an "Trekfaktor", Atmosphäre und Dramatik hinzugewinnt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss sagen, Nemisis is ein guter Freitagabendmovie. Recht unterhaltsam, Handlung nicht schlecht, meiner Meinung nach manchmal sprunghaft, aber nicht tiefgreifend. Aber mit sehr viel Humor, fast zu viel Humor, also wenn ich ehrlich bin, schon fast ne Actionkomödie, die im Trekuniversum spielt.

Reaktionen im Kinopublikum waren auch recht amüsant:

denn als Janeways Part kam, ging ein leises Raunen durch den Saal.

Als Picard die Selbstzerstörung aktivieren wollte, und der Computer zurückgab, "Selbstzerstörung defekt." brüllte der ganze Kinosaal, nur am Schluss, als Data von uns ging, war der ganze Saal still, so was hab ich nur bei HdR erlebt.

Und ich hab Picard noch nie so am Boden zerstört gesehen.

Aber auch ein paar Szenen errinerten mich sehr an andere Filme.

Und was ich beinahe vergessen hätte was Sound- und Specialeffects angeht, hat Star Trek Star Wars erreicht, besonders bei Nemesis wurde sehr gut mit surround gearbeitet und gut eingesetzt.

Aber die Synchro war ja mal echt fürn Arsch, so ne schlechte Synchro hab ich schon lang nicht mehr erlebt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, wenn euch der Film gefallen hat.

Mir geht es auch nicht unbedingt um Technikblabla und logische Fehler, die bietet evtl. sogar fast jeder ST-Film, auch die guten.

Ich finde lediglich, dass das dort _nicht_ die Charaktäre waren, die man aus 178 Folgen der Serie und zumindest 2 guten Filmen (7 und 8) kennt.

Mal ehrlich, habt ihr euch schon so an Picard, den clown, gewöhnt, dass es euch nicht mehr auffällt, wie lächerlich dessen Auftreten ist ? Ein Gag jagt den nächsten...das ist nicht der Picard, den ich kenne ! Und auch der Rest der Crew wirkt wir eine schlechte Parodie !

Special Effects hin, toller Sound her: Bei Star Trek 6 ist es mir kalt den Rücken runtergelaufen, als Kirk vom Ende der Reise redet, bei Picard war ich froh, aus dem Sessel zu kommen !

Ich meine, Mr. "100% korrekt" (Picard) macht ständig einen auf Rambo, beamt auf das fremde schiff ohne sinn und verstand und schlägt alle sinnvollen Ratschläge in den Wind (und nebenbeibemerkt auch alle Vorschriften...). Er bricht die oberste Direktive, verlässt das Schiff in gefährlichen Situationen und

will die Selbstzerstörung einleiten, ohne auch nur einen zu evakuieren... . Nein, das macht dieser doch Mann nicht !

Und Data mit "Halten Sie die Klappe" abzutun, was soll das denn ? Ist das etwa der neue ST-Humor ? Das würde doch Picard NIE IM LEBEN tun, und schon gar nicht seine neue Nr.1 ! Nich mal annähernd... .

Die Liste ließe sich endlos fortsetzten, und wenn ihr ehrlich seit, so kann keiner Abstreiten, dass die Personen doch schon eine recht eigenwillige Entwicklung nehmen. Ich meine, ich will auch keine aufgewärmte Serie in Kinoformat, Weiterentwicklung muss schon sein, aber bitte kein Film nach dem Motto: Mal sehen, was man da noch alles draus machen kann ! Stewart hat in nem Interview gesagt, dass sie besonders versucht hätten, aus den Charaktären noch Überraschungen rauszuholen...das ist ihnen gelungen. Nur leider sinds schleche... .

;(

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast deine Meinung zu Nemesis. Einige Kritikpunkte kann ich verstehen, bei anderen schüttel ich nur den Kopf.

Also an dich und an alle Kritiker die Ultimative Frage:

Ihr seid Captain der USS Enterprise.

Ihr habt die Raumschlacht gegen einen scheinbar überlegenes Schiff quasi verloren.

Ihr wißt das der Gegner ein Waffe an Bord hat, die die Erde vernichten kann und wißt auch das er sie gegen selbige Einsetzen wird wenn er die Gelegenheit dadzu bekommt.

Szenario wie im Film:

Schilde ausgefallen, Photonentorpedos verbraucht, Phaserenergie bei lediglich 4%.

Warpantrieb ausgefallen, nur Impulsnatrieb verfügbar.

Anstelle des Todesstoßes manövriert der Feind sein Schiff

direkt vor  die Enterprise und bereitet die Waffe vor um sie gegen die Enterprise einzusetzen.

Du weißt, hat er die Enterprise erst vernichtet wird er seinen Kurs Richtung Erde fortsetzen.

Was machst Du?

Ich bin sehr auf die Antworten der Picardkritiker gespannt.

Ich bitte aber zu bedenken: Ihr seid im Gefecht, eine spontane Reaktion ist erforderlich. Also was ist Euer erster Gedanke?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Taktik wäre es sofern seine Schilde unten wären eine kleine Gemeinheit in seinen Warpkern zu beamen.

Die andere. die erwähnte Kamikaze Taktik.

Und was Datas Tod angeht: Habs noch nicht gesehen aber. Brent Spiner wird wohl auch so Stramm auf die 50 zugehen. Sicher könnter noch mindestens 10 Jahre diese Rolle spielen. Aber auch irgendwann wäre der moment gekommen wo auch bei Data ein Generationen wechsel stattgefunden hätte. In dieser Hinsicht sehe ich das eher so Pragmatisch. Ich hoffe mal das scih was noch daraus ergibt das die USS Titan mit Riker als Cpt. auf die nächste Serien reise nach Enterprise begibt.

Zitat Tuvok:

" Ihre Taktik war, wie soll ich sagen. Taktlos."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denk mal Picard is hier in einer speziellen Situation, er kämpft praktisch gegen sich, er muss unerwartete Entscheidungen treffen. Die Scimitar war nun mal ein total überlegenes Schiff und die Enterprise hatte wie schon gesagt keine Schilde mehr, keine Torpedos und Phaserenergie war auch verbraucht, aber er musste Shinzon irgendwie stoppen egal was es kosten würde.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Scimitar war nun mal ein total überlegenes Schiff

Wieso kann das Schiff getarnt feuern, hat aber trotzdem Schilde oben und keiner verliert ein Wort darüber? Immerhin muss es ja Schilde haben, denn die Scimitair wird im Gefecht zig-mal getroffen, ohne daß sie ernsthaft beschädigt wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Werewolf

Als Worf die taktische Analyse macht, häts mich fast vom Hocker gerissen: 53 Disruptoren, 27 Photonentorpedokammern, Primär-  und Sekundärschilde. Die Enterprise hat alles verschoßen was sie so hatte, zwei Warbirds kamen der Enterprise zu Hilfe, hat aber au net viel geholfen, und die schilde der Scimitar war immer noch auf 70% (!!!) . Hab mich auch gefragt, warum kann das schiff getarnt Feuern, kriegt verflucht viel ab, selbst eine Borgsphäre wäre da ziemlich in mitleidenschaft gezogen worden, mir kam´s so vor, als hätte die Enterprise mit Seifenblasen auf die Scimitar geschossen.

Aber wenn man überlegt, wie oft man in ST6 auf den getarnten BoP geschossen hat, da hat man auch so einige Photonentorpedos gebraucht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und Data mit "Halten Sie die Klappe" abzutun, was soll das denn ?
Picard ist halt ein wenig humorvoll und da dies eine Feier ist, ist das durchaus nicht negativ zu bewerten !

Du kannst versuchen, was du willst: Schönreden hilft einfach nicht mehr, die Story ist bullshit !

Das ist doch einfach nur lächerlich. Wer den Film einfach nur so auf sich einreden lässt und nicht mal den geringsten Ansatz einer Bemühung macht über das Tun aller Charaktere nachzudenken, der kommt auch nur auf so Worte wie Bullshit. Wir sind mittlerweile so weit, dass man über ST nachdenken soll und wer das nicht tut, dem kann man nicht helfen.

Und wenn die Enterprise da drinnensteckt (was sollte das eigentlich bezwecken ?), und Shinzon rückwärts beschleunigt, WIESO IN ALLER WELT zieht es die Enterprise dann da raus ? Das ist physikalischer Unsinn, wie es schlimmer nicht geht !!!

1. Die eigentliche Absicht war, das Schiff lahmzulegen.

2. Wenn die Stärke des Antriebs stärker ist, als die Hülle der Enterprise das Aushalten kann, dann zerreist sie eben !

Nach deiner Theorie könnten Kollisionen dann gar nicht stattfinden !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.