Zum Inhalt springen
Die entgültige Ausprägung von mächtig.

Nemesis - Die Enttäuschung !


Conan
 Teilen

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 820
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Ich kann mich den meisten hier anschließen. Nemesis war wirklich eine Enttäuschung: Zu wenig Feingefühl, zu wenig Philosophie, zu wenig von all dem, was Star Trek zu dem gemacht hat was es ist.

Natürlich darf es auch ab und zu mal einen Film geben, der mehr auf Action setzt, aber Nemesis ist ja wirklich nurnoch Action.

Was mich aber am meisten gestört hat war, wie die die Romulaner versaut haben: Die waren mir viel zu stark an die alten Römer angelehnt. Ein paar Parallelen wie es bei den TNG-Romulanern der Fall ist (Name, Regierungssystem, Emblem, etc.) wären ja in Ordnung, aber bei den Nemesis-Romulanern fehlte echt nurnoch das Amphitheater!

Vale!

Lovok

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also... ich weiß ganz genau, was er meint und gebe ihm vollkommen recht.

Schau dir Romulaner-Folgen in TOS an, anschließend lass dir Romulaner-Folgen von TNG auf der Zunge zergehen und dann finde nur den Hauch des Stils und des Charakters der dort vermittelt wird in Nemesis wieder.

Spitze Ohren und schwarze Haare gelten nicht!

Nemesis, ich würde sagen: vergewaltigt alles, was je Bedeutung hatte und bedient sich daran - ohne die Vorgaben in irgendeiner Form zu bedienen oder ihnen Gerecht zu werden. Lovok drückt es freundlicher aus und sagt: "Was mich aber am meisten gestört hat war, wie die die Romulaner versaut haben: Die waren mir viel zu stark an die alten Römer angelehnt. Ein paar Parallelen wie es bei den TNG-Romulanern der Fall ist (Name, Regierungssystem, Emblem, etc.) wären ja in Ordnung, aber bei den Nemesis-Romulanern fehlte echt nurnoch das Amphitheater!"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das liegt vielleicht auch stark daran, dass es dort einen senat gibt, den die alten römer auch hatten. aber ich denke nicht, dass es da viele parallelen gibt, den die römer waren erpicht darauf die ganze alte welt zu kontrollieren und die romulaner in nemesis nicht. aber nuja

Stimmt, die Romis in Nemesis wollten nicht die ganze Welt kontrollieren... nur die Galaxis. Oder was glaubst du, welches Ziel sie mit der Vernichtung der Föderation verfolgen wollten?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Scimmitar:

CptJones hat aufgezählt, was ich meine.

Zudem brennen im Senat auchnoch Fackeln. Wäre der Senat noch römischer, würde Prätor Hiren einen Lorbeerkranz tragen!

den die römer waren erpicht darauf die ganze alte welt zu kontrollieren

Nein, bei weitem nicht. Nur den Mittelmeerraum, bzw. alle Gebiete, wo es Wein gibt

:cool: Schottland und Germanien waren für die Römer von weniger großem Interesse, daher der Limes und der Hadrianswall.

Bearbeitet von Lovok
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hier ossi, ich meine die romus waren wohl kaum in der lage gewesen, die föderation zu besiegen, sie wollten auch selber dann shinzon eliminieren, was bei dem kampf dann auch deutlich wurde,

lovok, ich gebe dir völlig recht^^ die kleidung war etwas komisch gewählt, aber wer weiß, es sind ja immer wieder leute verschwunden, vielleicht hatten die vulkanier romulus und remus entführt, bevor sich die romulaner abspalteten, sie hatten sich dann die beiden gründer als vorbild genommen :D

Bearbeitet von Scimmitar
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Er will wohl andeuten dass die Romulaner bereits vor ihrer Abspaltung von den Vulkaniern auf der Erde waren und von dort die Gründer Roms, eben Romulus und Remus entführt haben. Oder sie haben sich einfach so von der römischen Kultur inspirieren lassen.

Wenn man schon Vergleiche mit der Antike anstellt könnte man auch gleich darauf kommen Parallelen zwischen den Klingonen und den Karthagern zu suchen. Beide Völker fangen mit einem "K" an, beide galten bzw. gelten als Erzfeinde des römischen bzw. romulanischen Reichs (Rom war zur Zeit Karthagos übrigens noch eine Republik, kein Kaiserreich oder Imperium!)

Allerdings wird dieser Vergleich wieder hinfällig wenn man bedenkt dass die Karthager wie alle Phönizier primär Kaufleute waren; man könnte sie bestenfalls als eine Mischung aus Ferengi und Klingonen bezeichnen.

Um wieder auf NEMESIS zurückzukommen - ich kann mich nicht erinnern dass die Romulaner weiße Togas getragen haben, also dürfte es zumindest in dieser Hinsicht nicht sooo schlimm gewesen sein ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Monate später...

Ja... wenn ich mich recht entsinne stand es so auch in der Drehbuchfassung, die hier mal rumgeisterte... Aber nein, da kommt dann so ein dahergelaufener Cutter und macht aus dem Film eine sinnlose Aneinanderreihung von Actionszenen... was solls... passiert ist passiert, bleibt die Frage, ob man es diesmal mit Abrams besser erwischt hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

grundsätzlich finde ich ja alles gut, serie oder film indem romulaner auftauchen

ABER:

bei nemisis war mir das romulanische herz doch sehr schwer...

Der film war als actionfilm konzipiert

wenn er handlung hatte, habe ich sie ignoriert.

und rein star trek-universum-handlungs-realitätstechnisch finde ich es doch sehr eigenartig das ein mensch-remaner-gedöns mal eben so den romulanischen senat tötet und die armee steht sofort gewehr bei fuß...

besonders nach dem dominion krieg sollten die strömungen innerhalb des senats, wie auch des militärs föderationsfreundlicher geworden sein. zumindest aber die erkenntnis gebracht haben das mit man mit so einer aktion den eigenen untergang besiegeln dürfte.

dieser ganze film ist trotz des auftritts von romulanern so unromulanisch das ich wohl eher nicht dem autor begegnen dürfte.

denn jeder trekkie würde sich eine bessere handlung ausdenken können.

was mich auf den nächsten "angedrohten" star trek film bringt:

mal ehrlich, wen interessiert hier ob kirk als kadett bei spock im fach astrometrie abgekuckt hat oder nicht????

wenn es schon ein stück vergangenheitsbewältigung sein muß, dann ja wohl eher den terranisch romulanischen krieg. oder fairerweise den krieg gegen die klingonen

da kann man genug action reinpacken.

bedingung ist natürlich, egal für was einen star trek film, das sich die autoren mit nem trekkie unterhalten, seufz. dann muß man sich nicht andauernd neue ausreden für wiedersprüche in der handlung ausdenken.

man hat das gut getan...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 7 Monate später...

Star Trek Nemesis: was soll man sagen?

Ich bin ein absoluter Fan der Romulaner und der Meinung, dass diese in sämtlichen Serien eigentlich immer ein Stück weit zu kurz kamen, obwohl sie ein riesiges Potential für Geschichten bieten. Um so mehr war ich erfreut und gespannt, als die Grundstory von Nemesis bekannt wurde, nämlich dass es um Romulus gehen sollte.

Leider richtete der Film dann sein Augenmerk mehr auf die Darstellung des Zwists zwischen Picard und seinem Klon Shinzon. Die Hoffnung durch diese Charakterstudie einen Volltreffer und vor allem einen intressanten Film zu schaffen, schlug aus meiner Sicht fehl.

Das soll nicht heißen, dass ich Nemesis nicht unterhaltsam fand. Er bot ein schönes Stück Star Trek Unterhaltung mit netten Szenen (z.B. die Verfolgungsfart oder auch die Raumschlacht zwischen der NCC 1701 E und der Scimitar), insgesamt hat der Film seine Chance jedoch vertan. Ich denke mit mehr Augenmerk auf die Romulaner wäre der Film besser geworden. Auf jeden Fall war er kein würdiger Abschluß für die Crew aus TNG.

Insgesamt aus meiner Sicht der schlechteste der 4 Filme mit der TNG-Crew. Deshalb nur 2 Daumen :thumbup: :thumbup:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oooch, alle hassen Nemesis. :question:

Also ich fand ihn net schlecht. Nach dem 3. Mal anschauen gefällt er einem sorgar recht gut.

Klar, die story war mau.

Aber Tom Hardys Darstellung von Shinzon, sein Dialekt, dazu das Make-up, einfach spitze. - Nur die Handlung, Dialoge und diese ständige "Ich bin böse. Punkt aus. Ich will Picard vernichten. Punkt aus" das nervt halt von anfang an.

Aber die geniale Musik von Jerry Goldsmith reisst schon einiges raus.

Und wenn die irgendwann mal erkennen, wie gut die geschnittenen Szenen sind, lohnt sich ein Director`s cut alle mal.

- Einziger Manko: Der Regisseur ist ein Depp. Also ehrlich. Als ich "James Bond 007 - Casino Royale" gesehen habe, dachte ich:

"Hey, super. Stuart Baird hat den Regie-Stuhl endlich verschrottet und macht wieder den einzigen Job, den er KANN: CUTTER.

- Amen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

LOL.... ein herrlicher Beitrag^^

Klar, die story war mau.
+

Nur die Handlung, Dialoge und diese ständige "Ich bin böse. Punkt aus. Ich will Picard vernichten. Punkt aus" das nervt halt von anfang an.

+

Der Regisseur ist ein Depp
=

Nach dem 3. Mal anschauen gefällt er einem sorgar recht gut.

Du meintest wohl eher:

"Nach dem dritten Bier gefällt einem der Film ganz gut^^"

Bearbeitet von DocSommer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...

Nemesis hat schon eigige bewegende Szenen, sei es das Ende um Picard und B4 oder Datas Tod. Er stirbt, um Picard zu retten, damit hat er sein Ziel erreicht, immer besser zu werden, als er ist. Auch Picards Blick, als er praktisch dem Tod ins Auge sieht, regungslos, in sich versunken und dann plötzlich realisiert, dass Data ihn zurückbeamt. Fantastisch umgesetzt.

Zudem sind die Dialoge zwischen Picard und Shinzon ziemlich gut.

Das B4 am ende das Lied singt, welches Data in der ersten Folge gepfifen hat, wow.

Auch die Verabschiedung zwischen Riker und Picard ist emotional.

Und dann Picards hoffnungvolles Gesicht am Schluss, als er von B4 kommt und durch den Gang des Schiffes geht - er muss denken, genauso war das mit Data...

Die Enterprise im Raumdock, die Musik, der Soundtrack, die Raumschlacht, das sind schon einige grandiose Szenen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, schon eine Zeit lang im Forum hier angemeldet, nur mitglesen aber langsam muss ich doch mal was schreiben :D Also geb ich meinen Senf zum Thema Nemesis dazu *g*

Ich habe mir Nemesis im Kino nicht angeschaut, hatte damals einfach keine Zeit, als er dann auf DVD rauskam habe ich ihn mir sofort ausgeliehen, angeschaut und fand ihn ziemlich lau. Ich hab ihn zurückgegeben ohne mir das Bonuszeug auf der DVD anzuschauen, war ja vom Film schon nicht sooo begeistert.

Nun hab ich mich vor 2 Wochen endlich dazu durchgerungen den Film zu kaufen um meine Sammlung etwas näher der Vollständigkeit zuzuführen. Ich habe ihn mir nochmal angeschaut und fand ihn nicht gerade viel berauschender, aber es ist Star Trek es gehört eben dazu... Jedenfalls habe ich mir dann die Mühe gemacht die entfallenen Szenen anzuschauen und dachte es hakt. Ich für meinen Teil muss ja sagen, das in diesen entfallenen Szenen viel untergebracht war das dem Film mehr Tiefe gegeben hätte. Picards Gespräch mit Data über den Abschied einiger Crewmitglieder, Shinzons Grund für seinen Handlung... Zitat: "Der Raubvogel hält zwei Planeten in den Klauen Romulus und Remus..." etc. Jedenfalls hätte es nicht geschadet die ganzen Szenen drinzulassen, für mich kam irgendwie mehr Trek-Feeling beim schauen der entfallenen Szenen auf als beim schauen des gesamten Filmes.

Nun gut der Film ist nun eben wie er ist, er ist ein Stück Star Trek und ich akzeptiere es, dennoch sehe ich das endgültige Ende des Franchise wenn Produzenten o.ä. weiter auf diese Art und Weise Star Trek fortzsetzen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
 Teilen


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.