Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
derDude

Altersfreigabe von Computer- und Videospielen

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Gestern ist die neue Änderung des Jugendschutzgesetzes in Kraft getreten.

Wie ich bei "Chip Online" gelesen habe müssen seit gestern alle Computer- und Videospiele mit einer Altersfreigabe P6, P12, P16 oder P18 ausgezeichnet sein. (Hier geht es zum ganzen Artikel)

Ich finde diese Reglung war schon längst überfällig!

Ich denke diese Reglung ist für Eltern ein gutes Mittel um eine Entscheidung zu treffen, welche Spiele für ihr Kind gut sind und welche nicht! Die Altersfreigabe hat sich ja schon bei Videos und Fernsehfilmen bewährt.

Sicher ist auch hier dem Missbrauch nicht alle Chancen genommen worden, aber es wurde eine Grundlage geschaffen.

Mich würde jetzt interessieren was Ihr dazu meint. Ist diese Reglung in Euren Augen sinnvoll oder überflüssig? Welche Vor- und Nachteile seht Ihr?

Give Peace A Chance

MfG

derDude

P.S. Bitte es soll hier nicht in erster Linie darum gehen, ob Videospiele das Massaker in Erfurt verursacht haben. Ich wünsche mir eine Objektive Diskussion über diese Änderung des Jugendschutzgesetzes.

Ganz besonders freuen würde ich mich über Beiträge von Eltern und unter 18- Jährigen. Aber alle anderen User sind natürlich auch willkommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich finde diese neue Regelung hilft nur wenn auch die Einstellung der Eltern zu diesem Thema stimmt. Ich meine das folgendermaßen: Einigen Eltern scheint es vollkommen egal zu sein was ihre Kinder am PC oder der Konsole zocken und selbst wenn Spiele in denen gewaltveherrlichende Szenen vorkommen nicht an miderjährige Verkauft werden, so können diese immernoch mit ihren Eltern in den Laden gehen und sich von denen das Spiel kaufen lassen.

Mein Fazit: Ein guter Ansatz aber die praktische Umsetzung könnte Probleme bereiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

100%ige Regelungen kann es nicht geben.

Papa geht mit Waffenschein ins Waffengeschäft und kauft dem Sohn ein Gewehr. In die eigenen 4 Wände kann der Gesetzgeber nicht schauen (und das ist auch gut so).

Ich denke, das Gesetz ist jetzt den Videos angepasst. Mehr kann man nicht tun. Letztendlich obliegt die Verantwortung für die Kindern den Eltern, und nicht dem Staat oder den Lehrern, oder wem auch immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke eher das es überflüssig ist.

es gab ja sowas in etwa schon

Geeignet ab 12/16/18 etc das ist meiner Meinung nach das gleiche und bringt sogut wie nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja diese Regelung wird bestimmt wieder umgehbar sein. Aber was ich komisch finde ist das Spiele die aus dem Ausland kommen und nicht gekennzeichnet sind, sind automatisch ab 18 egal welche Art von Spiel es ist. :crazy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin zwar erst dreizehn, aber ich sage nur :"So´ne Scheiße"

Als Spieler bin ich natürlich ziemlich aufgebracht. Außerdem kenn ich n´ paar Videotheken wo ich die Spiele auch so kriege. Und was ist mit Kazaa, das können die nämlich auch nicht verhindern, dass die Jugendlichen da Spiele runterladen.

Edit: Das Gesetz ist natürlich in Ordnung. Es ist gut das Kinder nicht so leicht an brutale Spiele rankommen. Trotzdem find ich es kagge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es schon besser, das Eltern etwas Kontrolle über so etwas haben, aber es müssen eben auch "richtige" Eltern sein. Es sollten keine Eltern sein, die strikt alles verbieten, dass etwas mit Computer oder ähnliches zu tun hat und dem Kind nur eine vorgetäuschte blumige Scheinwelt nahebringen. Es sollten aber auch keine Eltern sein, denen es Schnuppe ist, was ihr Kind da so macht. Es ist meiner Meinung nach eine schwierige Situation hier zu entscheiden, besonders für Eltern, aber ich denk mal das gehört zum Eltern-Sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin 13 und halte das Gesetz für in Ordnung. An die Spiele die mich interessieren komme ich dran (Aufbausimulation, Wirtschaft), sogenannte "Ballerspiele" kommen erstmal von meinen Eltern her nicht ins Haus und ich mag sie selber auch nicht (Ausnahme: Elite Force). Außerdem gab es auf den Spielen immer schon eine USK (meine ich jedenfalls).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses Gesetz ist, glaube ich schon ewig alt gewesen, aber das Waffengesetz ist erneuert worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab eigentlich nicht viel gegen das Gesetz, mit 15 komm ich an die meisten ran, und die, an die nicht, tja, wie gesagt gibt es andere Wege... ;)

Das einzigste was mich aufregt, ist, dass Heft-CDs von Spiele-Zeitschrift geprüft werden und halt bestimmte Demos nicht drauf dürfen. Da ich nur ISDN habe, ist das ne wichtige Quelle um Spiele auszuprobieren, und schließlich wollen auch über 18 Jährige Spiele testen, müssen die dann in Zukunft in dunklen Ecken Schmuddelheftchen kaufen um an ne Doom3-Demo zu kommen? Das ist ein wenig bescheuert :ugly:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tja ick halte det jesetz für schwachsinn. kein gesetz kann gute eltern ersetzen. abjesehen davon hab ich sone sachen wie fsk mit 12 oder 13 schon belächelt da es einfach sinnlos ist weil es andere wege gibt die kaum schwerer sind. und abjesehen davon wees man mit 12 wat gut für einen is un wat nich denke ich. es liegt in der verantwortung jedes einzelnen denn wenn sich jeder selbst hilft ist allen geholfen. :ugly:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Egoshooter machen nicht Kriminell, sie tragen nur etwas dazu bei. Die Hauptschuldigen bei Amonkläufen sind (wegen der Erziehung) die Eltern.

Am 28.2 Wurde das Kriegsspiel Command & Conquer Generals indiziert. Warum? Wegen massenvernichtung von Scutt, Atom und Antrax Bomben. Ich glaube nicht, dass ein Amokläufer eine Atomrakete auf eine Schule schießt. Bei einem Egoshooter, wo zerfetzte Leichenteile rumliegen könnte ich das ja noch verstehen.

In Amerika ist den Leuten das Brutale in den Spielen egal, was sie dort aufregt sind Erotikspiele. Die spinnen doch. :ugly:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt aber auch eine weitere Regelung, die der größte Blödsinn ist:

SÄMTLICHE CD's, die einen CD-Rom Teil (also Videos, etc.) haben, werden nun ab 18 freigegeben.

Die Plattenindustrie wird sich freuen.

Wer eine CD-Rom sehen will, braucht einen PC.

Wer einen PC hat. hat auch Internet und da kann man sich alles anschauen. Wenn er die CD nicht kaufen darf, wird er sich die Titel runterladen oder die CD brennen.

Tolle Logik.

hier ist mein Thread dazu:

http://www.treknews.de/cgi-bin....;t=2596

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn auf den CDs in Computerspielen Demos drauf sind, die ab 16 sind, dann werden die entweder verboten, oder nur verkauft, wenn man einen Ausweis vorzeigt.

Bei Websites ist das genau so. Da dürfen keine Demos mehr runtergeladen werden. An den Ausprobier Konsolen in den Computergeschäften dürfen jetzt nur noch Spiele gezeigt werden, die ab 6 Jahren sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt aber auch eine weitere Regelung, die der größte Blödsinn ist:

SÄMTLICHE CD's, die einen CD-Rom Teil (also Videos, etc.) haben, werden nun ab 18 freigegeben.

P.S. Ich meinte natürlich die Musik-CD's, was aber absoluter Blödsinn ist.

Wie weitsichtig von den Politikern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich echt wer, politisch gesehen, die Spieler-Comunity bei solchen Entscheidungen vertritt.

Ich denke, dass 90 % aller Politiker, die dieses Gesetz verabschieded haben, noch nie einen Shooter gespielt haben, denn dann würden sie erkennen, dass daran nichts wirklich schlimmes ist.  :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich echt wer, politisch gesehen, die Spieler-Comunity bei solchen Entscheidungen vertritt.

Ich denke, dass 90 % aller Politiker, die dieses Gesetz verabschieded haben, noch nie einen Shooter gespielt haben, denn dann würden sie erkennen, dass daran nichts wirklich schlimmes ist.  :(

Keiner vertritt die Computerspieler.

Man sollte Shooter vielleicht für Extemisten verbieten, denn wenn ich mich recht erinnere, war Steinhäuser son rechter Spacken und die anderen davor, deren Namen ich leider vergessen hab, waren auch rechte Spacken..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

häää??? die regelung ist doch nicht neu!es gab schon immer eine altersbeschränkung für spiele... was soll also der ganze kram??? nur das  mit den nicht geprüft = ab 18 regelung ist neu... und die mit musikcd's...

ps: mein geburtsjahr als anzahl der postings... *gg* dabei werde ich es auch belassen... oder auch nicht... mal sehen...

grüße,

D.F.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn auf den CDs in Computerspielen Demos drauf sind, die ab 16 sind, dann werden die entweder verboten, oder nur verkauft, wenn man einen Ausweis vorzeigt.

Bei Websites ist das genau so. Da dürfen keine Demos mehr runtergeladen werden. An den Ausprobier Konsolen in den Computergeschäften dürfen jetzt nur noch Spiele gezeigt werden, die ab 6 Jahren sind.

Mit dieser regelung werden viele PC Spiele Magazine einen gewaltigen verlust einstreichen. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frag mich eigentlich nur, wie lange es dauert, bis im Fernsehen vor 22 Uhr nur FSK 6 gesendet werden darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich finds auch schade, dass solche Sachen wie in Erfurt schnell von der Politik durch unüberlegte Schnellschussgesetze abgefertigt werden, um die aufgebrachten Elternverbände und sonstwen zu beruhigen, und niemand wirklich den Sinn und die Auswirkungen in der Praxis solcher Gesetze hinterfragt.

da muss es schon so weit kommen, dass z.B. die PCAction jetzt einen Coupon im Heft abdruckt, mit dem Abonennten mit einer Ausweiskopie eine Ab18 Version von dem Heft bestellen können...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was heißt hier unüberlegt? Okay, der Typ aus Erfurt war volljährig, konnte (und könnte auch jetzt noch) sich entsprechende Spiele frei kaufen. Okay, jeder Volljährige kann auch nen Waffenschein machen und damit legal Waffen besitzen. - Sollten wir also was an den Waffengesetzen ändern, z.B. nur Polizisten und Soldaten Waffen tragen lassen? Neeeiiiin, in den USA funktioniert es ja auch ganz gut mit frei erwerblichen Schusswaffen, wieso nicht auch hier?

Die Computerspiele richten das Unheil an, nicht die Waffen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.