Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Politicus

Extraterrestrische Besitztümer?

Extraterrestrische Besitztümer?  

  1. 1.

    • Ich habe ein Mondgrundstück
      3
    • Ich habe ein Marsgrundstück
      0
    • Ich habe ein Grundstück auf anderen Himmelskörpern unseres Sonnensystems
      0
    • Ich habe einen Stern auf meinen Namen getauft
      1
    • Ich möchte ein extraterrestrisches Grundstück erwerben
      1
    • Ich möchte ein extraterrestrisches Grundstück nicht besitzen
      1
    • Ich halte extraterrestrische Besitztümer für quatsch
      15


Empfohlene Beiträge

Habt Ihr ein extraterrestrisches Grundstück (z.B auf dem Mond)??? Ich habe mir vor kurzem ein Mondgrundstück gekauft (4000 m²). Irgendwie finde ich es schön wenn ich weiß, dass ich - wenn ich auf den Mond schaue - dort ein kleines Stück Land besitze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja wie das wohl werden wird wenn man die ersten Kolonien auf dem Mond errichten möchte?

:ugly:

Denn wenn der Mond und auch der Mars jetzt schon zum Teil Marklertechnisch schon ein Flikenteppich ist. Kanns ganz schön schwierig werden dort ne ganze Stadt z.B. zu etabblieren. :ugly:  :ugly:  :smash:  :smash:  :dozey:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwachsinnig und Geldverschwendung meiner Meinung nach, denn Verträge der UN aus den 1969ern haben deutlich gemacht, daß der Weltraum und die Planeten unseres Sonnensystems allen Menschen gehören und nicht nur bestimmten ( Personen oder Staaten ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und das ist auch gut so. Trotzdem Werewolf. Wenns mal losgeht und die Leute die sich Grundstücke auf dem Mond usw erworben haben auch dort eine Bleibe bauen möchten und anderen dabei ins Gehehge kommen. Ich wünsche dem Gerichtshof dem das mal Blüht viel Spaß. Der erste Fall von Intergalaktischen Rechtsstreit.  :ugly:  :ugly:  :smash:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer denkt, er könnte einen Stern kaufen, oder verschenken, wie es viele Firmen anpreisen, dem sei gesagt, dass er diesen Namen lediglich in seiner Urkunde wiederfindet, aber in keinem astronomischen Katalog. Sternennamen sind nicht käuflich, ebensowenig wie Mond-Grundstücke. Der Mond wurde von der UNO, Werewolf sagte es, zum Besitz aller Menschen deklariert, kann also nicht erworben oder veräußert werden. So lautet das geltende Recht. :smash:

Wer für so etwas Geld ausgibt, kann es also gleich zur Luftschleuse hinaus werfen. :0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich find das irgendwie Quatsch. Aber hier spiegelt sich glaub ich besonders gut das achso tolle Menschenbild wieder. Habgier steht im Vordergrund. Menschen kaufen bzw. verkaufen Sachen die ihnen eigentlich garnicht gehören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr liegt da bezüglich der UNO-Richtlinien nur halb richtig. Es ist nämlich so, dass keine STAATEN Himmelskörper besitzen dürfen, WOHL ABER Firmen und Einzelpersonen. Es gab da zwar Stimmen, die das beklagt haben, aber die großen "Weltraumnationen" wie z.B. die USA, Europa, Russland oder China haben dem keine Beachtung gegeben. Es könnte ja sein, dass man irgendwann einmal wirtschaftlichen Nutzen von den Himmelskörpern haben könnte; und wenn keiner dort etwas besitzen kann, ist somit auch der wirtschaftliche Nutzen gesperrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@TrekkieMaster: Aber wenn es doch lautet, dass alle Planeten allen Menschen gehören, dann sind sowohl Staaten als auch Personen/Firmen ausgenommen, würde ich mal einfach so klugscheißern ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, aber Hintertürchen gibt es da. So hat 1980 ein US-Amerikaner die Oberflächen (ausgenommen der Sonne) aller Himmelskörper unseres Planetensystemes erworben. Laut amerikanischer Verfassung kann man nämlich Anspruch auf Land erheben, auf das sonst noch keiner Anspruch genommen hat. Und da die USA Weltmacht sind und auch in Sachen Weltraum die führende Nation ist, sind Mondgrundstücke & Co VÖLLIG LEGAL UND RECHTMÄßIG. In diesem Sinne...: "Die Zukunft kann kommen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, dieser Artikel der Verfassung stammt bestimmt noch aus 1900 oder so, von daher denke ich, dass nur weil die USA Weltmacht ist, sich dieses Gesetz nicht auf den hganzen Weltraum ausbreiten darf.

In diesem Sinne...: "Die Zukunft kann kommen".

Diese Zukunft stinkt mir ehrlich gesagt. Alle sind schon wieder nur auf Besitz aus und dadurch werden wieder Streitigkeiten fällig usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man, Leute, was wollt ihr denn bitte machen, wenn man einfach den mond kolonisiert? Hochfliegen, nachmessen und verklagen? :ugly:

Ähm, und wenn das amerikanisches Recht ist, die UN aber das schon 69 so, wie Werewolf gesagt hat, vorschreibt, wer hat dann den größeren Anspruch? Ich würde sagen die UN, die Amis könnten das zwar mal wieder übergehen, aber mit welchem Sinn? Die NASA hat da ihr eigenes Interesse, und eure Besitzpapiere sind null Cent Wert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@M1Labbe: Nein, natürlich nicht, aber ich finde dies ist schon wieder die Wurzel des Übel. In ferner Zukunft wird sich mal irgendjemand daran erinnern, dass sein Ur-Ur-Ur-Ur-Ur Großvater mal nen Mondgrundstück besessen hat und nun irgendein anderer Schnösel darauf sitzt.

Ich denke auch daran, dass es vielleicht später Dinge gibt, wie der US-Mondbezirk, der Russische Mondbezirk usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke nicht, dass das funktioniert, um auf dem Mond leben zu können, Bedarf es spez. Habitaten, die von der Nasa gebaut wird. Also steht zwischen dem "Möchtegern-Landbesitzer" und Kläger und dem aktuellen Besitzer immer noch die NASA, die dort gebaut hat, und vermietet, bzw. ihre Technologie zu Verfügung stellt. Und die NASA ist eine Regierungsbehörde, dementsprechend verklagt man den Amerikanischen Staat, und da brauch man schon sau gute Anwälte um das zu gewinnen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da brauchst du bessere Anwälte, als es gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denk ich wohl auch, also ist das Problem wohl auch gelöst, ein Vorteil weniger für ein Mondgrundstück, find das eh :ugly:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, aber Hintertürchen gibt es da. So hat 1980 ein US-Amerikaner die Oberflächen (ausgenommen der Sonne) aller Himmelskörper unseres Planetensystemes erworben

von wem hat er die den erworben und wieviel hat das gekostet. Hat die Firma, von dem du dein Grundstück hast, das Grundstück vorher von dem Kerl gekauft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das Mondgrundstück vom "MEITO-Service", einer Grundstückverkaufsfirma für den deutschsprachigen Raum. Diese Firma erwirbt die Mondgrundstücke von DER US-Firma, die alle Mondgrundstücke verkauft. Mehr Infos unter www.mondgrundstuecke.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast einen Provisionsvertrag mit denen?  :D Sieh es ein, du hast das Geld für ein Blatt Papier ausgegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist dieser Hope eigentlich für ein Arschloch, einfach den Mond als sein Besitz zu erklären? Ich find das mehr als dreist, das ist schon krank. :ugly:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur damit ihr Bescheid wisst, ich erkläre jetzt alle sechs neu entdeckten Jupitermonde zu meinem Eigentum. :ugly:  Ich halte solche Gründstücke für den größten Mist! Die Besitzrechte am Mond sind ja wohl nicht wirklich geklärt und werden es auch so schnell nicht. Wenn jetzt wer was auf dem mond bauen will, wo ist denn dann das Grundbuch in dem er nachschlägt, wem das Grudstück gehört? Es gibt keins, also baut er. Diese Grundstücke sind Geldschneiderei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist ja praxismäßig ok, zu sagen, ein noch nicht besiedeltes Stück Land gehört dem, der zuerst Anspruch erhebt. Mit den Indianer hat das zwar nicht ganz so gut gepasst, aber die gibt es auf dem Mond ja nicht. Aber für mich gehört schon dazu, dass da der Besitzer als Zeichen seines Anspruchs ne Flagge oder sonst was hisst. Da hätte Columbus ja gleich sagen können, ha ich habs entdeckt, jetzt gehört mir und meinen Erben Amerika! (Ich weiß, dass er nicht direkt in Amiland gelandet ist, aber mir fällt der Name von dem anderen nicht mehr ein.)

Das geht doch nicht, man muss ja sein Land schon abstecken, und außerdem, wie teilt der den Mond in 4000m² große Teile, wenn der noch nicht mal da war? Und woher weiß man, wem welcher Teil gehört? Sind da etwa Zähne? Das funktioniert doch gar nicht.

"Scheiße, der Mond ist jetzt voll. Ach egal, ich verkauf weiter, merkt doch eh keiner." :ugly:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dazu kann ich nur sagen: "Der frühe Vogel fängt den Wurm".

Ich verstehe nicht, warum die meisten von Euch Mondgrundstückbesitztümer für quatsch finden. Ich dachte, Ihr seit Trekkies und somit für eine Zukunft im Weltraum offen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allerdings sollte man dabei immer realistisch bleiben. Das wir diese Dinge für Quatsch halten heißt ja nicht, dass wir nicht für die Zukunft offen sind.

Und ich glaube kaum, dass es im Sinn von Star Trek liegt, auch schon im Weltraum jagt auf Besitz zu machen. Die Tatsache, dass der Mond uns allen gehört und somit der ganzen Menschheit ist mehr Star Trek als sonst etwas !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.