Zum Inhalt springen
...die letzte Verführung der Nacht

PC als Router mit gewissen Features


Empfohlene Beiträge

Moin!!

Ich wollte demnächst meinen ausgemusterten DVD PC als Router zur Telefonanlage gesellen, damit meine Eltern gleichzeitig surfen können, wenn ich online bin.

Specs:

Duron 700

256MB Ram

120er Platte

2 Netzwerkkarten

Die Festplatte muss ich noch kaufen ( welche sind z.Zt. eigentlich am zuverlässigsten?), denn ich möchte das gute Stück auch als File + Backup Server, sowie als E-Mule Client im Dauerbetrieb laufen lassen.

Das Betriebssystem wird WinXP sein, somit ist es schonmal kein Problem, das Internet im Netzwerk freizugeben.

Der PC soll ohne weitere Peripherie "stehen" und mit PC Anywhere o.ä. von meinem "Hauptcomputer" ferngesteuert werden.

Allerdings habe ich noch folgende Anforderungen:

- Software Firewall / Add Blocking für Server (also der Router) und Clients ( Rechner, die den Netzzugang mitbenutzen ).

- FTP Tool, worauf ich auch extern mit einer "pseudofesten" IP zugreifen kann und am Besten auch verschiedene Nutzer definieren kann.

- zuverlässiger Reconnect nach Providertrennung

- Möglichkeit der Fernsteuerung im LAN (ich kenn nur PC Anywhere, vielleicht gibt´s auch bessere Alternativen ?)

Kann mir da jemand gute Tools empfehlen (gerne auch Freeware)? Vielleicht hat auch jemand von Euch sowas zu Hause laufen? Ich habe in dem Bereich leider noch keine

Erfahrungen sammeln können.

Das Ganze hat noch bis Anfang des nächsten Monats Zeit, da ich dann erst die nötige Kohle habe.

PS: Bitte keine Linux - Anregungen, die oben genannten Rahmenbedingungen sind bereits beschlossene Sache.

Auch wenn Linux bestimmt viel stabiler und sicherer ist,

fehlt mir Zeit und Lust mich damit auseinanderzusetzen  ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bau den Rechner zusammen und lad dir fli4l von der Seite www.fli4l.de runter.

das ist die beste Lösung, unser Netz läuft damit super. Du brauchst nicht mal eine Festplatte, der Router bootet von Diskette. Natürlich kannst du auch eine Festplatte einbauen (Backupserver), dazu musst du dann das entsprechende Modul installieren.

Probiers mal und wenn noch Fragen sind versuche ich dir zu helfen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yo, das Tool kenne ich.

Wie gesagt soll es aber kein reiner "Rooter" sein, sondern soll nebst Fileserver auch noch E-Mule unterstützen und von einem Windows PC fernbedienbar sein.

Wenn das alles problemlos und ohne Linux Vorkenntnisse realisierbar ist, wär´s allerdings eine prima Alternative.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es gibt mitlerweile tausende von Modulen um alle möglichen Anwendungen zu realisieren. Ich würde allerdings kein Aktives Programm auf einem Router installieren (bin mir auch nicht sicher ob das überhaupt möglich ist), um einen stabilen Datenverkehr zu gewährleisten. Installier das e-Mule lieber auf einem Client-Rechner.

Das mit dem Fileserver dürfte kein Problem sein, da gibts definitiv tools in fli4l.

Was die Fernbedienbarkeit angeht, da gibts auch tools, kenne mich aber nicht so gut damit aus. Ich kann den Router übers Netz neu starten und den Datenverkehr abfragen. Über Filesharingsteuerungen weiss ich jetzt nichts, muss es aber geben. Da müsstest du dich mal durch die Dokus durchlesen oder warten biss vielleicht noch wer antwortet.

ps.  Vorkenntnisse in Linux sind nicht notwendig

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke - ich hab die Datenbank auf der Seite mit einer Suchfunktion durchforst, aber leider nix gefunden.

bin mir auch nicht sicher ob das überhaupt möglich ist), um einen stabilen Datenverkehr zu gewährleisten

Nun, ich habe keine Gigabit Standleitung, sondern nur T-DSL mit rund 80 Kiloytes Traffic, da kann man eine Menge anstellen, bis irgendwo die Stabilität des Datenverkehrs einbricht. Und selbst wenn er mal abstürzen sollte, wird bei mir zu Haus nicht´s zusammenbrechen :ugly:

E-Mule auf Client kommt nicht Frage, da ich das Programm zwecks rund-um-die-uhr Betrieb aus meinem Zimmer haben möchte ( kann nicht schlafen, wenn ich den PC höre  :dozey:  )

Wär schön, wenn noch jemand was in Richtung WinXP weiß.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alternativlösung: einen zweiten Rechner neben den Router stellen für Filesharing. Da kannste den oben beschriebenen Rechner nehmen und bei e-bay nach nem 133Mhz Rechner suchen (reicht für fli4l völlig aus)

Im Prinzip keine schlechte Idee, aber da werden gewisse Leute im Haushalt so ihre Probleme mit haben ;).

Ich könnte mir natürlich auch einen kompakten Hardware Router hinstellen, die gibt´s auch schon recht günstig,

aber das Geld kann ich mir auch sparen, bzw. das als Notfall Lösung betrachten, falls WinXP das nicht geregelt bekommt.

Brauche also immer noch eine Softwarelösung für:

- Routerfunktion

- Firewallschutz des "Server´s" + Clients

- FTP Funktion mit pseudostatischer IP

unter Windows XP

Theoretisch könnte ich doch das "serienmäßige" Routing nutzen und noch Norton Internet Security raufpacken.

Ich weiß aber nicht, ob das auch einen Schutz für die Client´s bietet. Zone Alarm wär vielleicht eine Alternative, allerdings bin ich eher ein Norton Fan.

*hoffenochaufDIELösung*

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tach, sorry wenn ich etwas eigenwillige Ansichten habe wenn es um sowas geht aber:

Wenn's um Server geht, kommt man um Linux einfach nicht rum :) . Oder man benutzt Betriebssysteme die dafür opimiert sind (w2k Server z.b, is aber sauteuer).

XP für so einen Zweck zu nutzen ist für mich schon fast Blasphemie :P

Gründe die für Linux sprechen:

1. Ist es supergünstig (eigentlich sogar kostenlos, aber die zusammengestellten distris mit CD's, Büchern, Verpackung usw. kost 'n bisken wat.)

2. Alles was du an Wünschen aufgezählt hast lässt sich mit jeder Distribution ohne weiteres kostenlos lösen.

3. Linux kennt sowas wie "schwerer Ausnahmefehler", oder "starte-mich-neu-damit-ich-änderungen-übernehmen-kann" nicht. Also im Dauerbetrieb gibts - fast - nix besseres.

(mein Router hat morgen Jubiläum, 333 Tage uptime :D )

Naja die Liste kann noch weiter fortgesetzt werden, das einzige wovor einige Leute zurückschrecken, ist die Konfiguration der Dienste, ist halt kein "Klicki Bunti", aber mittlerweile ist sogar das in den heutigen Distributionen möglich (KDE ect. ect. ) Oder man zieht die vielen Möglichkeiten der Online How-To's zu Rate

Wie gesagt, is ja nur ein Vorschlag, aber für das was du wilsst, würde ich Dir definitiv Linux nahelegen.

so long

Joyrider

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Och Mönsch Leudde......

Wenn ich "nur" einen einfachen Router bräuchte, hätte ich mir wohl eine Hardwarelösung gekauft, da diese kompakter und stromsparender ist, als ein PC.

Da ich aber etwas mehr vorhabe, reichen simple Linux Lösungen, wie fli4l leider nicht aus, so müßte ich mich also so weit in ein größeres Linux Paket reinknien, bis ich mich nebst Router Anwendung auch noch mit E-Mule, Firewall, FTP, File Server und Fernbedienbarkeit über Windows auskenne.

Dazu fehlt mir aber die Zeit und auch die Motivation,

da ich z.Zt. genügend Lernstreß um die Ohren habe.

Wie schon gesagt ist es kein Weltuntergang, wenn ich tatsächlich mal den Reset Knopf drücken sollte.

Ich habe mein WinXP nun schon fast ein Jahr auf meinen fast redundant genutzen Hauptrechner und "strapaziere" es ganz schön. Trotz unzähliger Programm(De)installationen, Dauermultitaskingstress, Basteleien irgendwelcher Freaktools und hastenichtgesehen habe ich keine Abstürze zu beklagen, für die man Windows verantwortlich machen kann.

Nicht selten sitzen die Probleme auch VOR dem Rechner,

dass darf man in all den Anti Windows Flosskeln nicht außer acht lassen.

Ich behaupte, dass XP absolut stabil sein kann, wenn man das System und die Anwendungen sauber aufsetzt und auf Programme verzichtet, die das System schlichtweg verhunzen.

Damit will ich nicht sagen, dass Windows fehlerfrei ist.

Das Stichwort "Sicherheitslücken" sollte genügen....

Ob Linux aber wirklich so sicher ist, wie es immer wieder angepriesen wird, ist allerdings auch fraglich.

Da sich wohl 99% der Hacker aufgrund der weiten M$ Verbreitung lieber mit Windows beschäftigen, muss man sich nicht wundern, dass da auch die meisten Erfolge aus der Szene gemeldet werden.

Wieder back to Topic:

Ich würde mich immer noch sehr über Vorschläge freuen,

welche unter einer XP Umgebung realisierbar sind - merci

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Recher fungiert als Router für alle übrigen Rechner im Haus und das funktioniert unter XP auch ganz gut. Ich mache das übrigens einfach über die Internetverbindunsgfreigabe. Routersofware gibt es von AVM, wenn ich mich nicht irre. Ob die was taugt, weiß ich nicht.

- FTP Tool, worauf ich auch extern mit einer "pseudofesten" IP zugreifen kann und am Besten auch verschiedene Nutzer definieren kann.

Da mußt du einfach einen FTP Server laufen lassen (Bullet FTP oder so) und dir bei einem kostenlosen Service eine Feste IP Adresse besorgen und die ganze Programme halt permanent laufen lassen.

Bis denn

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:heul: :heul2: ...

Da ich aber etwas mehr vorhabe, reichen simple Linux Lösungen, wie fli4l leider nicht aus, so müßte ich mich also so weit in ein größeres Linux Paket reinknien, bis ich mich nebst Router Anwendung auch noch mit E-Mule, Firewall, FTP, File Server und Fernbedienbarkeit über Windows auskenne.

Dazu fehlt mir aber die Zeit und auch die Motivation,

da ich z.Zt. genügend Lernstreß um die Ohren habe.

Dafür fehlt mir im Moment wirklich der Geduldsfaden.

Wenn es langfristig nicht so funktioniert, wie ich es mir vorstelle, weil ich 2 mal am Tag neustarten muss oder 1x im Monat Format C durchziehe, dann werde ich das aber gerne in Erwägung ziehen  ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, da du ja nix von Linux wissen willst, hier also mal ein paar konkrete Vorschläge zur Windows Lösung:

1. Router / Gatewate Software :

http://www.sympatech.ch/Produkte/Wingate.htm#WG-Home

2. FTP Server :

http://www.pctip.ch/downloads/dl/22024.asp

3. Firewall :

es gibt dutzende unter Windows, Du kennst bestimmt einige gute...

4. Dynamische IP :

http://www.dyndns.org  (Kostenlos, und sehr zuverlässig)

5. Der passende Update Client dazu:

http://www.palacio-cristal.com/products/DeeEnEs/ (DeeEnEs, sorgt dafür die ständig aktualisierende dynamische IP auf den dyndns Eintrag zu Mappen, zu aktualisieren, das führt zu einer Quasi festen URL (http://Dein_Name.ath.cx ...ect. ect. )

so long

Joyrider

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ja ein Fan von Hardware Routern ... hab selbst einen von Netgear

wie ich finde die einfachste Lösung

Router einrichten -> Netzwerkverbindung an jedem Pc einstellen und man ist fertig und wird noch durch eine NAT Firewall geschützt (sofern der Router einhe hat ;) )

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Joyrider & BadNeo:

Danke für Eure Tips - ich habe mich nun für folgende Lösung entschieden:

- Routing per Hardware Router mit eingebautem Switch (einen Switch müsste ich sowieso kaufen und die Preisdifferenz ist verschwindend gering, das Thema Firewall hat sich dann auch erledigt)

- Der PC wird sich natürlich trotzdem zur Telefonanlage gesellen und die E-Mule, FTP und remotetauglichkeit mit PC Anywhere bewerkstelligen.

Wenn der PC abschimieren sollte, läuft das Internet weiter - wohl die stabilste Lösung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.