Zum Inhalt springen
...rult irgendwie!

Matrix Revolutions


Empfohlene Beiträge

Tja was kann man da noch sagen, nach solchen Ansprachen wärs angebracht dass niemals wieder jemand über einen miesen film mit einer miesen story lästert solange man irgendwelche symbole reininterpretieren kann. und ich denke religiöse menschen finden das ganze gut, da ich nicht zu diesen zähle nervt der film wirklich unglaublich.

schade dass bei star trek so viele schon bei der kleinsten ungereimtheit an die decke gehen und bei dieser orgie von ungereimtheiten finden so viele das das unwichtig ist. genial.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 60
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Und überhaupt: @ Raziel

"...das Gesehene auf seine eigene kleine Existenz übertragen konnte"

Exakt das ist der Grund, warum Matrix 1 besser ist als 2 & 3. Man kann sich selbst in einem Netz von Lügen sehen, und die Wahrheit der Gesellschaft hinterfragen. Das ist der Reiz dieses Films. 2 & 3 sind eine schöne Fortsetzung der Cybersaga, gehen aber dermaßen über den 1.Teil hinaus, dass diese Perspektive nicht mehr drin ist. Schade.

Aber trotzdem sind die Filmchen nett anzusehen:

Action, paar nette Sprüche, garniert mit ein bisschen Hobby-Philosophie - bon appetit.

Genau das meine ich ja! Ich liebe Matrix 1! Und ich habe mich wirklich auf die Fortsetzungen gefreut.

In Teil 1 war es dem Zuschauer noch selbst überlassen, darüber nachzudenken. Bei Reloaded und wohl auch bei Revolution (den ich nach wie vor nicht gesehen habe) wird dem Zuschauer eine bestimmte Denkweise aufgezwungen, ob er will oder nicht.

Versteht mich nicht falsch. Ich habe kein Problem damit, mal für zwei Stunden mein Hirn auszuschalten und einfach pure Action zu geniessen. Mehr hab ich von Reloaded "damals" auch nicht erwartet. Aber wenn ein Film mich mit hohlem Geschwätz, für nichts eigentlich, zwingen will, es wieder einzuschalten, dann regt mich das auf.

Ich sage nochmal: Die Action in Reloaded war geil. Wenn ich mich aber abwechselnd von cooler Optik und Action mitreissen lasse und mich im nächsten Augenblick wieder im Sessel winde und mich ärgere: "Was redet denn der da für einen Bockmist! Das hätte er auch in einem Satz sagen können. Oder besser gar nicht!", dann macht mir das irgendwann keinen Spaß mehr. Dann kann ich auch die Action immer weniger geniessen.

Es hat noch nie funktioniert, dem Zuschauer oder Leser eine Botschaft, die man mit seinem Werk rüberbringen möchte, um die Ohren zu hauen. Vielmehr muß das Werk so konstruiert sein, daß der Betrachter die Botschaft selbst finden muß, bzw. kann, wenn er es möchte.

Denen, die gerne über Fragen wie "Was ist Realität?" und dergleichen nachdenken, möchte ich hier ein großartiges, fast 400 Jahre altes Werk empfehlen. Nämlich den Don Quixote von Cervantes. Das Buch macht einfach Spaß und ist dabei so kunstvoll geschrieben und funktioniert auf so vielen (Realitäts-)ebenen, da kann man noch Jahre drüber nachdenken, WENN MAN WILL. Wer nicht will, hat trotzdem Spaß. So funktioniert das. Der Mann aus La Mancha kommt zwar ohne Bullet-Time, dafür aber mit einer herrlichen, zeitlosen Ironie - bon appetit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es scheint mir fast dass ein Großteil der Fimemacher die Zuschauer für dümmer hält als sie sind, auf jeden Fall wenn sie glauben einem die "Moral" mit dem Holzhammer einprügeln zu müssen.

Einige mögen zwar wirklich dumm sein, aber der Rest ist zum großen Teil einfach nur etwas faul und träge :dozey:

Ich werde mir beide neuen Matrix-Filme wohl erst dann anschauen wenn jeder von ihnen auf DVD erhältlich ist. Zuhause hab ich die Aspirin nämlich immer griffbereit, wenn der Holzhammer doch zu heftig zuschlagen sollte :crazy:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@apogee

Ähmm, mit religiösem Menschen hast Du jetzt aber nicht mich gemeint, oder? Das würde nämlich so ein ganz klein bisschen gar nicht stimmen...

Ich betrachte mich übrigens nicht als Matrix-Gläubigen; und ich finde auch nicht, dass 2 & 3 das Non-plus-ultra sind. Ich wollte hier nur mal ein bisschen das Fähnlein hochhalten, weil gar so viele einfach auf den Film eindreschen, obwohl er doch auch gute Seiten hat. Ich wollte mit meinem Geschwalle doch nicht die Kritiker erschlagen! (ihr seid doch noch alle wohlauf, hoffe ich) Wie gesagt: Action, paar nette Sprüche, garniert mit ein bisschen Hobby-Philosophie- mir hat´s getaugt.

Anbei jedoch: Die Schwertkämpfe bei Kill Bill haben mir besser gefallen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern habe ich nun endlich auch Revolutions gesehen (sogar im Kino *g*) - tja, was soll ich sagen...

Vom Action und Effektfaktor her war der Film schon sehr gut inszeniert und es gab viel "Augenschmaus".

Einige der "B-Charaktere" ging mir allerdings etwas auf die Nerven - z.B. fand ich diesen Kid oder die beiden Hühner mit dem Granatwerfer etwas danebengegriffen. Na ja - jedes Klischee muss ja abgedeckt werden.

Nun der wichtigste Punkt: Die Story - vom Inhalt her fand ich Teil 3 besser als Nr.2, die Dialoge waren meistens besser aber für meinen Verstand oftmals zu diffus und abgehoben.

Ich kann von mir nicht behaupten, jeden Zusammenhang 100%ig verstanden zu haben. Tja, und selbst die "Matrix Spezis", die ich so kenne, haben mir - obwohl es ja solche Spezis sind - allesamt andere Erklärungen geliefert.

Es wär nett, wenn die Wachowki´s noch mal ein F.A.Q. veröffentlichen würden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh gott war der Film schrecklich !!!!!!

AM liebsten hätte ich mein geld zurückverlangt !!

keinerlei spannung

story...was für ne story .... ein witz war das und das bei einer solch geilen vorlage ( matrix 1)...

und der höhepukt .. der endkampf hat mich mehr an Dragonball Z erinnert als an die coolen kämpfe aus Matrix 1.....

Fazit =0,1/10  Punkten ....

Ich hab auf arte und 9Live! besseres gesehn ..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 9 Monate später...

Matrix Revolutions, ich fand nur eines an dem Film wirklich gut, und zwar, dass ich eine Tafel Schokolade bekommen habe, weil Neo gestorben ist. Ich habe mit meine *Vater* gewettet, der war der festen Überzeugung das Neo überlebt, ich allerdings nicht, und ich habe immerhin die Wette gewonnen. :D

Ich habe den Film auch eigentlich ganz gut verstanden, bis auf einpaar unlogische Stellen, die ein solcher Film allerdings nicht umgehen kann. :engel:

Nun ja, es gibt also schlimmere Sachen.........

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.