Zum Inhalt springen
so Niveaulos, dass 2D bequem ausreicht.

Empfohlene Beiträge

Hi !

Ich habe mir gerade Star Trek - Der erste Kontakt angeguckt und war wie immer begeistert, doch eine Kleinigkeit störte mich. Was ist mit den Borg geschehen ? Denken wir doch mal an Zeitsprung mit Q. Da hatte man noch richtig Angst. Geschlechtslose, emotionslose Wesen, welche in einem Kollektiv organisiert sind und deren einziges Ziel die Perfektion ist, die sie durch Assimilation erreichen wollen. Okay schön ! Und auch In den Händen der Borg und Angriffsziel Erde jagten einem Schrecken ein, doch bereits Ich bin Hugh schien eine gewisse "Verweichlichung" der Borg spüren. Okay, damals wollte man noch das Feindbild der Borg zerstören, was meiner Meinung nach vollkommen übderdreht war, denn im Grunde genommen waren die Borg ja keine Feinde, da sie keine feindlichen Absichten haben. Aber ST 8 zerstörte das Phänomen Borg meines Erachtens völlig. Das Kollektiv, doch nur ein einzelne selbstständige Lebensform, nämlich die Borgkönigin, welche nichts von Perfektion will. Nein sie hintergeht, lügt, will Sex oder zumindest Leidenschaft. Klingt fast nach einer perfekten weiteren Kurzgeschichte für Pulp Fiction ;)

Bild ich mir das nur ein oder haben die Borg seit ST 8 und natürlich auch durch VOY an Anmut verloren ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das nicht so. Die Borg sind nicht Freundlicher sondern sie neigen zur Kooperation. Durch einen neuen "gemeinsamen" Feind nämlich Spezies 8472 sah das Borg Kollektiv die Vernichtung auf sich zu kommen. Somit waren sie gezwungen ihre Gewohnheiten zu ändern. Das die Borg jetzt einen Königin haben hat sich schon bei Locutus angedeutet. Die Königin ist das Bindeglied zur Perfektion sie hat auch Gefühle und versteht so den Feind besser.

Natürlich haben die Produzenten die Voyager viel zu stark gemacht und die Borg viel zu schwach. Wenn ich schon sehe das die Voyager gegen einen Taktischen Kubus bestehen kann und das Die Borg nicht mehr diesen weisen Schneidlaser haben dann ist das schon ein Armutszeugnis was mit Transphasentorpedos und einer Rüstung den Höhepunkt gefunden hat.

Trotzdem kommen mir immer Fragen auf wenn ich an die Borg denke?

Warum haben Q´s Angst vor den Borg (siehe Q²) ?

Warum greifen sie immer nur mit einem Kubus an?*

Warum benutzt die Föderation gegen die Borg keine Partikelwaffen?

Warum sind diese gegen die Borg effektiv?**

Warum werden nie andere Spezies wie die Klingonen oder Romulaner angegriffen?

* Als Q die Enterprise vor die Borg schleudert und diese daher weil sie neugierig sind einen Kubus zur Erde schicken, welcher dann den Kampf bei Wolf 359 inziniert da hätte man sagen können das sie nicht wussten wie stark die Föderation ist ( aleien an der Enterprise gemessen [wobei sie nicht wussten das es das Flagschiff ist es hätte ja auch eines der schlechtesten Schiffe sein können). Aber in First Contact hätten dann mindestens mehrere Kuben angreifen müssen nachdem Wolf 359 gezeigt hatte das ein Kubus nicht reicht.

** Die Projektile sind ja auch nur Objekte wie z.B. Trümmer im Weltall. Diese werden obwohl sie aus Metall sind von den Schutzschilden absorbiert. Ein noch besseres Beispiel ist das Shuttle in ST5 das nicht landen kann weil die Schilde oben sind. Somit müssten sie die Schilde der Borg doch auch an die Kugeln anpassen können. Es gab doch auch mal eine Folge mit Worf wo er im Wilden Westen war und sich mit einem Kommunikator einen Schild gebastelt hatte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Jahr später...

In ENTERPRISE wirkten die Borg aber dafür wieder viel gefährlicher. Sie kamen aus der Zukunft. Niemand kannte sie. Niemand wusste was sie wollten. Mit ihnen reden konnte man nicht. Die die sie assimilierten, waren verloren. Stoppen konnte man sie nicht. Die Aliens mussten vernichten werden, mit ihren Opfern. Die Angst wurde ins 24. Jahrhundert vertagt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nö, ich fand' nicht, dass sie gefährlicher waren. Die Enterprise Crew konnte sogar jedemenge Borg umlegen, obwohl sie in der im Vergleich zum 24. Jahrhundert Schrottwaffen hatten. Regeneration war ein weiterer Schritt in Richtung Demontage der Borg und sicherlich auch eine schwächeren Ent-Folgen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jedenfalls wirkten die Borg bei "Regeneration" bedrohlicher als bei z.B. "Endgame". Ich hab mir schon länger Gedanken drüber gemacht wie man die Borg wieder bedrohlicher dastellen könnte. Ich denk es hängt zum Großteil an drei Faktoren ab, wie angsteinflößend sie rüberkommen:

- Kameraführung (man denke an Regeneration, wo sich am Ende die Borg von der Enterprise zurück auf ihr Schiff beamen, und die Kamera durch den Korridor auf die Borg zufährt)

- Schauspielerauswahl (Ich denke es gibt einfach Menschen, die schlicht gemeinere Gesichter haben oder jedenfalls bedrohlichere Minen aufsetzen können, am besten erklär ich das, indem ich Bilder anhäng ;) )

- Make-Up (Also bei First Contact wars noch super, bei Voyager hat es dann bei jeder Borgfolge nachgelassen. Zum Großteil ist dieser Punkt aber doch vom 2. Punkt abhängig)

So hier ein paar Dronen:

Borg Dronen

So also mal schaun, die ersten zwei oben wirken überhaupt nicht bedrohlich, der dritte schon eher. Der links unten ist am besten gelungen, der in der Mitte wieder eher nicht und der rechts macht wieder Lust auf Angst ;)

Bearbeitet von U.S.S. Coral Sea
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

Wahrscheinlich keine gute erklärung, aber alles was mir einfällt:

Borgschilde können sich an energiewaffen anpassen, da diese eine frequenz haben.

Dass sie sich beim anpassen nicht auf die gleiche frequenz modulieren sondern auf eine möglichst weit entfernte lässt sich an st:gen. zeigen wo die disruptoren bei gleicher frequenz die schilde passieren. So du sprachst erst von partikelwaffen und dann von projektilen, also nehme ich mal an du meinst projektilwaffen (weil partikelwaffen sind ja z.B. Phaser). Die bestehen ja nicht aus energie sondern aus fester materie, also gibt es keine frequenz die besonderen schutz davor bietet. aber eigentlich bin ich auch der meinung das diese projektile genauso absorbiert werden müssten, aber aus irgendeinem grund (wahrscheinlich um die borg angreifbar zu machen) scheinen die schilde nur auf energiewaffen zu reagieren, da man sie ja totkloppen kann ohne dass die angehen.

andererseits würde mich auch mal interessieren wie ein elektro-magnetisches feld einen menschen daran hindern soll einfach durchzugehen? ich meine, der mensch ist ja schließlich kein magnet, sodass er von dem feld beeinflusst werden würde oder?!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.