Zum Inhalt springen
ist Dein Diener.

ENT 3x24 Stunde Null


  

57 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Sehr Gut (1)
      30
    • Gut (2)
      13
    • Befriedigend (3)
      10
    • Ausreichend (4)
      2
    • Mangelhaft (5)
      1
    • Ungenügend (6)
      1


Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

wollt mich auch mal zu Wort melden.

Ehrlich gesagt hätte ich mir gewünscht dass alle wieder heim kommen.

Bei diesem Ende kann ich die nächsten zwei Wochen nicht schlafen. Was wird jetzt aus der Crew?

Es wäre auch sehr nett gewesen wenn die ENT nach Abschluß der Mission noch versucht hätte das Schiff, dem sie die Warpspule geklaut haben, zu finden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Folge irgendwie ganz seltsam erlebt - sie rannte an mir vorbei ...

Die Auflösung war gut, aber mit einen Haken: Ich mag keine Duelle mit Endgegnern. ST 7 bis 10 waren genug. Es wäre mir lieber gewesen, wenn der reptilianischer Kommandant einfach von Shran abgeschossen wäre.

Shrans Auftritt wurde mir aber durch die Gaststars Auflistung vermasselt. Das war aber schon immer ein Problem, mMn sollte man Gaststars immer erst am Ende einer Folge auflisten.

1-

----

Tja und dann der Cliffhanger ...

Und wieder mal die Nazis. Diesmal sogar in San Francisco. Fragt sich nur ob um 1945 oder um 2154 (mit WWII Flugzeugen?). Das ist zum kotzen! Als ob Deutschland der einzige Staat mit dunkler Vergangenheit wäre bzw. sogar immer noch.

Ich stell mir das jetzt so vor, das die Nazis mit Hilfe der Aliens den WWII gewonnen haben. Sie haben sich durch Macht locken lassen.

Letztens erst habe ich zwei US-Filme gesehen, in denen angedeutet wurde, das die Nazis nur durch einen Speer mit dämonischen Kräften solche Macht erlangten. Zusammengenommen bekomme ich den Eindruck, die Amis versuchen die Nazis durch Einfluss böser äußerlicher Kräfte zu erklären.

Wenn meine Handlungsannahme stimmt, wäre es viel besser gewesen ein "liebes" Land des WWII zu nehmen, der durch die Machtverlockungs durch die Aliens die Nazis samt Resteuropa und USA überrannt hätte. "Mit der Macht, die wir euch geben, könnt ihr die Nazis besiegen", Das wäre dann auch ein Moralthema. So wird es nur ein Thema über eine böse Gruppe die Hilfe durch bösere Gruppe bekommt.

Besser wäre aber noch die Nazis ganz wegzulassen, die wurden genug ausgereizt, es gibt aktuelleres. Oder man hätte auch Khan Noonien Singhs Staat nehmen können.

Ich hoffe immer noch auf einen deutschstämmigen Stammcharakter in einer zukünftigen Serie. Schwarze oder Indianer (Minderheiten) und Japaner oder Russen (Feindbilder) gab es schon als Starfleet-Offiziere - nur Deutschland kam fast nur als Nazis in Star Trek vor. (mal abgesehen von New Berlin auf den Mond mit seinen traditionellen Trachten und Festen, die Sisko mal besuchte und einigen wenigen anderen Erwähnungen)

Der Cliffhanger hat aber noch keinen Einfluss auf die Benotung der Folge - erst wenn ich mehr weiß, vielleicht werde ich ja überrascht.

----

Das die Xindi oder Suliban in TNG, DS9 oder VOY nie erwähnt wurden ist ja klar - aber es könnte gut sein, das es eine zukünftige Serie tut. Immerhin wurden die Gefahr durch V'Ger oder die Wal-Sonde oder Spezies wie Deltaner oder Efrosianer auch nie in TNG, DS9 oder VOY erwähnt. Selbst die Tellariten und Andorianer nur extrem selten.

----

Die Föderationsgründung hätten wir in der Serie eigentlich eh nicht sehen dürfen, wenn man nur von 7 Staffeln ausgeht. ENT müsste 10 Staffel haben um nch bis zur Föderationsgründung zu kommen, wenn man bei einen Jahr pro Staffel bleibt.

Ich könnte mir die Föderationsgründung eher im Kino vorstellen. Sicher auch mit der ENT Crew, wäre die Serie erfolgreich bis zur 7. Staffel gekommen. Wenn es aber in Star Trek XIII zu sehen sein wird, wird man hoffentlich die gleiche Kulisse für die Zeremonie nehmen.

Bearbeitet von Mythos
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

Ich finde die Autoren hätten die Staffel ohne Cliffhanger abschließen sollen.

So ist der ganze tolle Handlungsbogen der 3 Staffel mit den letzten 3 Minuten

aus dem Gedächtnis gelöscht.:heul:

Dafür gibt es für mich nur eine 3.

Der beste Cliffhanger der Star Trek Geschichte war mich übrigends "Gestern, Heute, Morgen" der TNG.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die angreifenden Flugzeuge sind P-51 der amerikanischen Air Force. Hat man am Design und der Symbole gesehen. 

Ah so, die Symbole habe ich gar nicht beachtet - keine Zeit gehabt. Das ändert die Sache irgendwie. Habe gedacht das wären Naziflugzeuge und eine veränderte Zeitlinie, aber so muss sie ja nicht mal verändert sein, falls das Shuttle in die Vergangenheit flog..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spannend von der ersten bis zur letzten Minute. :D Note 1

Jetzt bin ich schon ganz neugierig auf die vierte Staffel, die ich auch noch nicht auf Englisch geschaut habe.

Die Szene wie Archer in der Waffe, die gerade am explodieren ist davon läuft in mitten von Funken ist ab sofort meine Lieblingszene.

Man merkt es immer wieder, in Sachen Spezialeffekte ist Enterprise die Nummer 1!

Wie auch in der vierten Staffel. (Siehe Treknews Newsmeldung)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und gleich noch mal Action pur, weil’s „so schön war“. Diesmal fliegt alles in die Luft inklusive einem Reptilianer, den Archer mit einem Sprengsatz zerfetzt (eine etwas heftige Szene für eine Serie mit PG ab 12 Jahren) und der Superwaffe mit Archer... Kurz und gut ein Freudenfest für die Pyrotechniker!

Spannend, doch nicht wirklich das, was man von ST erwartet, gewürzt mit einigen witzigen Dialogen. Die Ekelszene in der die Reptilianer Mäuse verzehren war ziemlich unnötig. Ich mag keine SciFi mit solchen Ekelszenen mit mäusefressenden hässlichen Aliens oder Blutwürmern, aber diese Darstellungen häufen sich in letzter Zeit bei ENT. Mehr Botschaft und weniger Action hätten dem Seasonfinale gut getan. Alles in allem hatte auch die 3. Staffel ihre Höhepunkte, doch insgesamt war es für mich als alten Fan, der wirklich alle ST-Episoden gesehen hat, die schwächste ST-Staffel aller Zeiten.

Warum bei der Rückkehr der Enterprise auf der Erde die Nazis regieren und mit alten WW II Flugzeugen herumfliegen und wie es kommt, dass Archer sich nicht in die Luft gesprengt hat, sondern in einem Nazi-Feldlazarett aufwacht werden wir wohl noch sehen.

Was wir nicht mehr sehen werden, ist die Rolle, die Archer bei der Gründung der Föderation spielt, denn hier sagt der Future Guy, das geschehe in sieben Jahren (also in Season 10 von ENT...).

Beendet wird die Episode mit einer Einstellung, die uns den nun endgültig absolut hässlichsten Alien aller ST-Generationen zeigt, den totenkopfgesichtigen, rotäugigen außerirdischen SS-Offizier. War das nun einer der Sphärenbauer? – Sah irgendwie nicht so aus...

Und ich fürchte uns erwartet nun ähnliches wie bei den Nazifolgen der alten Battlestar Galactica Serie (damals habe ich aufgehört BSG zu gucken).

Allen, die hier ähnlich denken wie ich, kann ich aber Trost spenden. Ohne groß zu Spoilern möchte ich nämlich sagen, dass Euch in der 4. Staffel noch wirklich Gutes erwartet! Also dran bleiben und meldet Euch wieder bei Capt. Archer auf der Brücke, sobald SAT1 die weiteren Folgen zeigt!!!

Wie Capt. Archer sehne ich mich danach, dass die Enterprise wieder ihre alte Mission, nämlich das Erforschen aufnimmt.

Das ganze war fast schon gutes Actionkino, als ST-Folge mir aber trotz der Spannung und einiger origineller Dialoge nur eine 5 wert...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die dritte Staffel war für mich wirklich ein absolutes Star Trek Highlight.

Fand die Idee wirklich gut, eine Staffel einem kompletten Handlungsbogen zu widmen.

Viel Action, einige sehr gute Folge, etwas Herz Schmerz und jede Menge Redshirt *g, inklusive (Hayes und Degra).

Die letzte Folge hatte für mich allerdings ein großen Logikfehler.

Wieso zum Teufel gab es im Orbit der Erde nicht ein Verteidigungsstation, sei es Raumstation oder Schiffe.

Am Ende der 2. Staffel gab es doch auch zwei Schiffe, die der Enterprise gegen die Klingonen geholfen haben. Und jetzt?

Ich hätte minimum wenigstens 2-3 Schiffe erwartet, die Erde verteidigen würde.

Eventuell auch Vulkanier.

Aber nein, nur Shran taucht auf, woher auch immer er gewusst hat, dass genau an diesem Tag die bösen Reptilianer mit der Superwaffe ankommen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Folge war richtig gut, bis auf die letzten Minuten, die waren total schlecht!

Einen mieseren Cliffhanger konnte man gar nicht nehmen! Was soll der Scheiß? Schon wieder Nazis? Schon wieder die bösen Deutschen? Vor allem wie kommt die Enterprise in die Vergangenheit? Warum hat Archer das überlebt? Wo ist Shran hin?

Das Ende hat mich echt angekotzt. Hätte man das nicht einfach abschließen können und mit der 4. Staffel neue tolle Geschichten bringen können?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Also mir hat die Folge sehr gut gefallen. Nur die letzten paar Minuten waren: Naja. Nicht so der Reißer. Ich gebe eine 2+. :)

Und wie Rubenbauer schon geschrieben hat ist es merkwürdig das die Enterprise keine Unterstützung bei der Verteidigung von der Erde bekam. Weder von der Sternenflotte noch von Vulkaniern. Überhaupt ist es sehr merkwürdig warum nur EIN Schiff in die Delphic Expanse geschickt wurde um die Xindi Waffe zu zerstören. Das kam ja schon fast einem Selbstmordkommando gleich. :D

Greets,

StarTrekGucker

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Überhaupt ist es sehr merkwürdig warum nur EIN Schiff in die Delphic Expanse geschickt wurde um die Xindi Waffe zu zerstören. Das kam ja schon fast einem Selbstmordkommando gleich.

Vielleicht, weil kein Erdenschiff mit der Enterprise mithalten kann und diese Mission sowieso ein bischen umstritten war - vor allem bei den Vulkaniern...

Ähm, überhaupt wusste die Sternenflotte von dem Angriff überhaupt?

Außerdem ist die Frage: ab wann hat sich die Zeitlinie verändert? ab der Explosion? oder vorher? sind deswegen vielleicht keine Schiffe da? sind die Andorianer und die Xindi auch betroffen? Fragen auf die die nächsten Folgen vielleicht ne Antwort wissen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht, weil kein Erdenschiff mit der Enterprise mithalten kann und diese Mission sowieso ein bischen umstritten war - vor allem bei den Vulkaniern...

Ähm, überhaupt wusste die Sternenflotte von dem Angriff überhaupt?

Außerdem ist die Frage: ab wann hat sich die Zeitlinie verändert? ab der Explosion? oder vorher? sind deswegen vielleicht keine Schiffe da? sind die Andorianer und die Xindi auch betroffen? Fragen auf die die nächsten Folgen vielleicht ne Antwort wissen...

Find ich nicht ,weil in so einer Zeit hätte bei der Erde jedes SF Schiff stationiert sein müssen. Das sich die Zeitlinie bereits verändert hat kann ja nicht sein da die Orbitale Station dann auch weggewesen wäre

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein spitzen season abschluss! die ganze auflösung hat mir sehr gefallen. natürlich war die action im vordergrund.. für ein finale ist das aber auch ok.

als die enterprise keine antwort von der erde erhielt, war mir gleich klar, dass da was mit der zeit nicht stimmt. ob sie sich nun in der vergangenheit befinden oder auf eine alternativen zeitlinie wird sich zeigen. nur hätten sie das schon auf der enterprise bemerken müssen und nicht erst mit einem shuttle runterfliegen. obwohl es so natürlich viel effektvoller war.

ich war von den letzten drei minuten völlig vor den kopf gestossen. da schaut man eine sci-fi serie, hat eben erst eine riesen weltraumschlacht mit etlichen verschiedenen spezien hinter sich, und dann findet man sich plötzlich in einem nazilager wieder!! ich fand das toll und hat mich nicht gestört! wo sich dieses lager befindet ist ja nicht klar. nur weil das shuttle nach frisco geflogen ist, muss archer ja nicht auch da liegen.

jetzt bin ich wahnsinnig auf die nächste staffel gespannt. weiss einer, wann sat1 mit der ausstrahlung beginnen wird..?

greetz!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Schiffswerft mit der NX-01 war auch noch da, nur nicht zu sehen. Hoshi glaube ich, hat ja auch gesagt, das sie auch zu den Orbitalstationen keinen Kontakt bekommt.

Ansonsten hat die Sternenflotte noch keine weiteren NX Schiffe und von den anderen sicher nicht allzu viele. Und diese haben auch keinen Warp 5 Antrieb, wurden vielleicht zurückbeordert, aber schafften es nicht rechtzeitig.

Mir ist aber was anderes aufgefallen (habe die Folge nochmal geguckt): Die Reptilianer zählen auf Degras Schiff 7 Menschen.

Es sind aber mit Archer, Sato, Reed und den drei MACOs nur 6 Menschen! Und es waren nur drei MACOs, da es so gesagt wurde und nachher kamen aus Degras Schiff nur Reed, Sato und zwei MACOs raus (einer ist ja gestorben).

Wer war der 7. Mensch? Fehler oder Daniels?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hätte man das nicht einfach abschließen können und mit der 4. Staffel neue tolle Geschichten bringen können?

Höhö, du hörst dich gerade so an, als ob die 4. Staffel schon vorbei wäre und du sie schon gesehen hättest. :D

Keine Sorge, der Schock hält nur über die ersten beiden Folgen. ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Fazit fällt kurz und knackig aus:

ABSOLUT GENIAL!

Die Folge(und auch der Vorgänger) hatten alles was ich an DS9(meiner Lieblings(trek)serie mochte. Ich finde dass die 3. Staffel mit abstand das Beste an Trek war was ich den letzten Jahren gesehen habe. Es ist echt eine Schande das Enterprise abgesetzt wird aber "that´s life"

P.S. hey Räbinger, ich weiss ja nicht ob die Spoiler in deinem review ernst gemeint sind aber wenn ja, danke für´s spoilern :angry:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo erstmal,

Ansich fand ich die Stunde Null gar nicht mal so schlecht.... Es gabe aber sehr viele kleinigkeiten die mich wirklich gestört haben....

Da wäre zum einen mal die Überzogende Gewalt....Ok in einen Seasonfinale kann ich das ja noch verstehen aber muss ein MACO von nem Xindi brutal in "nichts" geschupst werden?

Klar die Xindi mussten irgendwie als "Brutalos" rüberkommen aber so???

Naja es gab aber auch gute Szenen besonderes Shran hat mir gefallen (auch wenn er nur 2 Sätze gesagt hat)

Der hat halt Kultfaktor.....

Von mir gibts: 4 von 6 Bäumen:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin.

Ich fand die Enterprise-Folgen prima -- gute Unterhaltung und Spannung. Mir war gar nicht bewusst, dass Staffel drei beendet war und meine Enttäuschung gross, als ich am letzten Samstag wieder bei der Wiederholung von Folge eins angekommen war.

Das Ende und die Nazi-Uniformen wurden hier ja teilweise schwer unter Beschuss genommen. Ist das die typisch deutsche Eigenart, die gerne gegen ein angeblich nicht vorhandenes schlechtes Gewissen durch Ignorieren ankämpft, wenn irgendwo die Nazis vorkommen? Oder so? ;)

Ach Leute, im Laufe der Folgen wurden so viele böse Individuen gezeigt -- ich finde, dass die braune, rechte Truppe da wunderbar dazu passt, oder? Das ganze Gezetere (Man kann doch auch mal andere "Böse" nehmen) ist Mumpitz: Die Serie ist keine Dokumentation, sie hat sich nirgendwo einer Ausgewogenheit verschrieben -- und die rechten Dumpfbacken eignen sich nun mal bestens, wenn eine einfache Nachricht vremittelt werden soll. Also gut so.

-rAt

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Sorge, der Schock hält nur über die ersten beiden Folgen. ;)

Danke, dass ich das jetzt auch weiss :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry:

was soll das? meinste ich will sachen aus der 4. staffel schon vorher wissen? jetzt haste mir die ganze spannung genommen. :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Jahre später...

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.