Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Obsidian Order

VOY 2x24 "Tuvix"

  

23 Stimmen

  1. 1.

    • Sehr Gut (1)
      15
    • Gut (2)
      2
    • Befriedigend (3)
      5
    • Ausreichend (4)
      1
    • Mangelhaft (5)
      0
    • Ungenügend (6)
      0


Empfohlene Beiträge

Klasse Folge. Woher Tuvix wohl den Humor hatte? Von Neelix jedenfalls nicht. :P

Janeways harte Entscheidung kann man verstehen, dennoch war sie falsch. Janeway hätte die Entscheidung nicht treffen dürfen, sondern sie Tuvix überlassen müssen. Einzig der Doktor hält sich an seinen hippokratischen Eid.

Wirklich schade, dass man das nicht wiederaufgenommen hat.

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe eine 1-

Die Mischung im Transporter fand ich etwas weit hergeholt, ich könnte mir denken dass dabei eher Hackfleisch entstehen würde ;)

Der moralische Zwispalt wurde extrem gut dargestellt, leider war das Ende aber wie schon gesagt zu apprupt.

Wenn die Janeway immer so knallhart entscheiden würde dann wären sie schon längst wieder zurück, da gab es schon mehrere Optionen.

Die Entscheidung war falsch, und nur der Doktor hat widersprochen. Ziemlich heftig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe auch ne klare 1. Der ethische Konflkt war klasse und sehr gut dargestellt. Es ist auch interesseant, dass der Captain selbst und allein die Entscheidung trifft und auch selbst die Aktion durchführt und damit die Schuld auf sich selbst konzentriert. Bei solchen Fragen gibt es ja kene Antworten wie "ja" oder "nein". ICh dneke , die Crew hofft, dass der Captain ihnne einen großen Teil der Schuld "abnimmt". Der Doktor widerspricht ja auch nur direkt, weil er an den hippokratischen Eid gebeunden ist.

Gruß

Sealy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eine episode der extraklasse, ich hätte weinen können ;)

ich schließe mich meinen vorrednern an: Janeways entscheidung war falsch und barbarisch. Sie kann nicht entscheiden über das Leben dreier Personen: Einer für zwei und keiner für einen - das ist ziemlich primitiv und ich sehe es auch als Mord an.

Sicher die Crew wollte Neelix und Tuvok zurück aber dafür war Tuvix effizienter: Wie auch Janeway seine Kockkünsten lobte und wie schnell er die Aufgaben auf der Brücke erledigte. Er freundete sich mit der Crew an und war ein Wesen guten Charackters. Wenn man diesen Charackter in der Serie behalten würde, dann wäre es meiner Meinung die bessere wahl als ihn zu töten.

Genau so ein Gefühl hatte ich bei der "Enterprise"-Folge "Cogenitor" als Captain Archer sagte dass die Rechte des Cogenitors nicht in seiner/ihrer Hand liege. Man könnte auch den Cogenitor Asyl gewähren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mord würde ich es nicht nennen. Denn Beide Personen entstiegen dem Transporter sehr Quietsch Fidel.

Sicher hat man sich mit Tuvix angefreundet. Aber dennoch, musste diese Entscheidung getroffen werden und zwar durch den Captain. Man kann nicht immer Populäre Entscheidungen Treffen. Aber sie Müssen getroffen werden.

Denn hier wird auch gezeigt wie Einsam und auch manchmal Hart man als Cpatain seine Entscheidungen Treffen und auch Durchsetzen muss. Ansonsten geht nach und nach in der Kommando Kette ein Kasperles Theater los bei dem immer der erste Satz fällt: Können wir das nicht erst Ausdiskutieren?

Sie kann nicht entscheiden über das Leben dreier Personen: Einer für zwei und keiner für einen - das ist ziemlich primitiv und ich sehe es auch als Mord an.

Und ob sie Kann. Sie ist der Captain. Sie kann sogar ihren Untergebenen Befehlen in den Tod zu gehen wenn der Auftrag den sie ausführen müssen dies zur Folge hat. Das hat mit Primitiv absolut nichts zu tun.

Es ist auch interesseant, dass der Captain selbst und allein die Entscheidung trifft und auch selbst die Aktion durchführt und damit die Schuld auf sich selbst konzentriert. Bei solchen Fragen gibt es ja kene Antworten wie "ja" oder "nein". ICh dneke , die Crew hofft, dass der Captain ihnne einen großen Teil der Schuld "abnimmt".

Könnte sie dies nicht, wäre sie vollends Fehl am Platz als Captain.

bearbeitet von CptJones

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ob sie Kann. Sie ist der Captain. Sie kann sogar ihren Untergebenen Befehlen in den Tod zu gehen wenn der Auftrag den sie ausführen müssen dies zur Folge hat. Das hat mit Primitiv absolut nichts zu tun.

Es geht nicht um die Kommandostruktur. Klar muss der Captain auch mal schwierige und unpopuläre Entscheidungen treffen, dass ändert allerdings nichts daran, dass diese falsch war.

Ich glaub das Primitiv bezog sich auf Janeways Rechtfertigung. Sie entscheidet einfach ein Leben zu zerstören, um 2 wiederzubekommen.

Ich erinnere mich noch an eine der ersten Vidiianer-Folgen. Da entscheidet Janeway den Vidiianer nicht zu töten um Neelix' Lunge wiederzubekommen. Sie sagt selbst, dass sie nicht ein Leben opfern könne um ein anderes zu retten, oder so ähnlich. So hätte sich auch bei Tuvix entscheiden müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine großartige Episode, ganz klar eine 1.

Der ethische Konflikt war sehr interessant und auch sehr gut dargestellt.

Janeways Verhalten war in meinen Augen aber nicht richtig, als sie zusammen mit Tuvix zur Krankenstation gingen um dort die beiden wieder zu trennen war es so als ob sie ihn zum Elektrischen Stuhl führen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir eine 1 für "Tuvix". Besonders Janeway hatte grosse Momente. Von "Mama Janeway", die sich rührend um Kes kümmert zur "Exekutions-kathy". Und das in einer einzigen Folge- Wow! Janeway musste wirklich eine harte Entscheidung zu treffen. Aber letztendlich hat sie ein Leben geopfert um zwei zu retten. Logisch gesehen, eine richtige Entscheidung. Trotzdem verbleibt ein übler Nachgeschmack beim Sehen des Abspanns. Genau so muss Voyager und Star Trek allgemein sein. Moral und Ethik vom feinsten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm 2 bekomm 1. Ich bin fassunglos welches Verhalten Janeway hier zu tage hervorbringt. Verstehen werde ich es wohl nie. Trotzdem eine 1+ für hervorragende Darstellungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich mag ich die Folge nicht. Janeways Verhalten ist egoistisch und unethisch. Andererseits bin ich ein Tuvok-Fan und deshalb eigentlich froh über ihre Entscheidung. Abgesehen davon ist die Prämisse der Folge bereits unlogisch, da beim Beamen ja nur der Körper in seine Einzelteile zerlegt und später wieder zusammengesetzt wird. Eine Mischung aus zwei unterschiedlichen Personen wäre ein nicht überlebensfähiger Zellhaufen und müsste außerdem natürlich das Material von beiden Personen umfassen. Wo ist denn die Hälfte der Moleküle hin?

Naja, eine 3 gibt's noch, weil trotz der unlogischen Prämisse die Fragestellung interessant war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine unglaublich ansprechende Episode, die vor allem mit dem Recht auf Leben spielt. Schon komisch, wie man sich an eine neue Person gewöhnen kann und dabei teilweise die alten in Vergessenheit geraten.

Janeway hatte hier wohl eines der größten ethischen Dilemmas zu lösen, welches einen Captain treffen kann. Es war auch aus meienr Sicht absolut richtig, dass sie die Entscheidung traf und die Prozedurr durchzog. Sie hat damit alle Verantwortung auf sich geladen und dies zeigt Führungsqualitäten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine 1 für ein Episode, bei der ich selber nicht weiß, wie ich entschieden hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir gibt's eine 1 - kann mich Werewolf nur anschließen, ich bin mir auch unschlüssig, wie ich mich als Captain entschieden hätte. Vermutlich hätte mich die Weigerung des Doktors dazu gebracht, meine Pläne aufzugeben - zumal ja die Erfolgschancen nicht wirklich hoch lagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Folge bekommt von mir eine 2.

Das moralische Dilemma ist sehr gut dargestellt. Für mich gibt es keine moralisch richtige oder falsche Entscheidung in Janeway's Position, beide Optionen sind schlecht. Letzlich handelt sie zum Wohle der Crew.

Eine 1 kann ich dennoch nicht geben. Zum einen ist es der zigste Transporterunfall in Star Trek und so eine reibungslose Verschmelzung ist kaum vorstellbar, zum anderen kaufe ich Tuvix sein Verhalten am Ende nicht ab. Janeway weist ja richtig darauf hin, dass sowohl Tuvok als auch Neelix wohl bereit wären sich in solch einem Fall zu opfern. Tuvix erwidert daraufhin nur schwach, dass er aber den Lebenswillen zweier Personen habe. Dem Tuvix, den man in dieser Episode gesehen hat, traue ich solch einen Egoismus aber nicht zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eine sehr gute episode wenn man mal davon absieht das bei so einem transporterunfall eher ein toter zellhaufen als ein lebendes mischwesen entstehen würde. ich fand janeways entscheidung auch falsch. aber tuvix hätte bei seinem 4 augen gespräch mit janeway im konferenzraum noch viel deutlicher sagen sollen das es falsch wäre ihn zu töten.

vom ethischen standpunkt aus find ich ist janeways entscheidung falsch gewesen. und von meinem rein egoistischen standpunkt aus fand ich es war auch falsch, ich hätte viel lieber tuvix weiter an bord der voyager gesehen als tuvok und neelix.

neelix find ich einfach nur nervtötend mit seiner dauernden überschwänglichen gute laune, und wie er zu beginn der episode tuvok wieder vollsülzt er solle doch mal fröhlich und heiter sein und meint dann aber immer wieder er kenne sich mit der vulkanischen kultur sehr gut aus, ja herrgott ist dieser talaxianer echt so blöd das er nach über einem jahr immer noch nicht checkt das vulkanier nicht heiter und fröhlich sein wollen?

und tuvok ist mir zu steif, liegt aber wohl daran das mir vulkanier ansich sehr unsympathisch und suspekt sind, ich mag keine humorlosen und emotionslosen menschen. spock als halbvulkanie war da viel erträglicher.

wie gesagt tuvix hat mir viel besser gefallen als tuvok und neelix und insgeheim hätte ich mir gewünscht das tuvix dauerhaft in der serie bleibt. wurde aber leider nix daraus, schade

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.