Zum Inhalt springen
...mit dem mächtigen Spaß verständiger Eimer.

Warum fetzt ihr euch immer ?


Empfohlene Beiträge

Hi Zusammen,

ich bin schon seit längerer Zeit auf Treknews und lese mir auch sehr viele eurer Meinungen und Kritiken an.

Was ich aber heute mal loswerden will und mich deshalb auch regestrieren hab lassen,

WIESO zieht ihr Trekserien in den Dreck ????? Warum sind die einen Produzenten und Autoren die Helden und die anderen die größten Deppen ????

Natürlich habe auch ich eine Lieblingstrekserie und eine die ich nicht so besonderst finde. Natürlich habe ich auch die ein oder andere Meinung zu den Filmen. Die hat wohl jeder oder ???

Aber warum muss dann immer von Scheiße hier und Scheiße da geschrieben werden und warum ist der Rick Berman immer dran Schuld ?

Meiner Meinung können wir froh sein,was Rick Berman für Star Trek getan hat. Was wäre denn gewesen,wenn er mit Star Trek nach dem Tod von Gene Roddenberry nicht weitergemacht hätte ???? Dann hätte es kein Deep Space Nine,keine Voyager,kein Enterprise,kein Treffen der Generationen,keinen Ersten Kontakt,keinen Aufstand und kein Nemesis gegeben.

Es hätte vielleicht garnichts davon gegeben,darüber solltet ihr euch mal im Klaren sein,ihr hättet ja dann NICHT mal einen Grund euch hier zu zoffen.

Es gibt viele hier,die Enterprise hassen, den ersten Kontakt lieben. Wieso ist denn für viele der erste Kontakt der beste Film ??? Wegen was ?? Wegen den Borg ? Wegen der neuen Enterprise ? Wegen der Phoenix ? Wegen dem Erstkontakt mit den Vulkaniern ?? Wenn ihr alle so gegen Action seit,dann finde ich dass schon ein wenig merkwürdig,also muss euch doch das geschichtliche in dem Film gefallen haben oder ??? Und auf diesem geschichtlichen baut Enterprise auf.

Was würde eine Serie nach Voyager bringen ?? Noch geilere stylerische Schiffe,noch bessere Waffen,noch schneller ? Keine neuen Feinde ? Nur aufgewärmte alte Rassen ?? Und um mal ganz ehrlich zu sein. Riker gehört auf die Enterprise E und nicht auf die Titan.

Ich freu mich auf eure Meinungen,bis bald

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Zoffereien in den Comments auf die du sicher anspielst sind so eine leidige Sache. Hier im Forum wird zumeist anständig diskutiert, aber in den Comments lassen sich dann Leute aus, die sich ins Forum gar nicht erst trauen, weil sie keine anständigen Argumente haben. Kann man nichts machen, aber das zeigt auch die Einstellung mancher Leute.

Zu deinen Punkten:

Berman: Ja, er hat Star Trek auf einen ganz guten Weg gebracht, aber er hat den Bogen leider überspannt. Bei DS9 hatte er im Grunde nichts zu sagen und bei Voyager (fand ich) hat die Serie ganz massiv gelitten. Obs an ihm lag oder an den Autoren... ich mags nicht beurteilen, kann es auch gar nicht, aber er ist der Verantwortliche, der dem entgegen wirken muss.

Enterprise-Hasser: Bin ich nicht, allerdings kann ich mit der Serie nicht ganz richtig warm werden. Bei allen Serien habe ich versucht alles im TV zu sehen. Bei Enterprise hab ich gleich auf Video aufgenommen. Warum? Keine Ahnung... vielleicht bin ich einfach älter geworden, aber die Serie hat mich nicht so mitgerissen wie TOS, TNG und DS9.

First Contact: RICHTIG!!! Versteh ich auch nicht... meiner Meinung nach ist Das unentdeckte Land der beste Film, aber über Geschmack... denke ihr kennt den Spruch.

Serie nach VOY: Da bin ich auch gegen. Warum? Weil die Serie irgendwann nur noch aus Technologie bestehen würde... allerdings gefällt mir die Prequel Idee auch nicht. Ich finde parallel zu den bestehenden Serien gibt es noch viele Geschichten zu erzählen...

Grüße,

Steffen aka Obsi

Bearbeitet von Obsidian Order
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey yo wow.

ich liebe alle star trek filme und alle star trek serien, ja und das böse VOY und ENT auch, die sind sogar bei mir vor DS9, TNG und TOS auf der lieblingsliste, liegt wohl daran dass ich mit ENT in den Trekies-Club eingestiegen bin. bin erst noch weniger als 5 jahre Trek-Fan (kein verrückter Hardcore-freak) und mir gefällt die Idee dass es in ca. 70 Jahren unsere Zukunft rosiger als rosig aussehen wird. Ich mag auch alle Crews, Schiffe, Feinde und co. deshalb sage ich nicht dass die und die Serie oder der und der Kinofilm "scheiße" ist. "Scheiße" ist keine serie oder film, es entspricht nur nicht unseren erwartungen. Und wäre Star Trek immer so wie in TOS dann würde ich mich sicher nicht für diesen Gengre Interessieren, versteht mich nicht falsch ich liebe TOS aber muss es immer um die Klingonen oder Romulaner gehen? ENT hat da ne schritt nach vorn gemacht: die Xindi, tolle rasse(n) vielseitig und sehr interessant. Die neuen Technologien beindrucken mich auch, immerhin wäre ST ohne dies zu nichts geworden und ich will mehr solcher sehen (wie zbsp. in "Endgame" von VOY) ihr wollt mir doch nicht erzählen dass ich Star Trek nur wegen der Charaktere und der Ethik/Moralischen Konflikten guckt? Dann seid ihr auch bei "Lindenstraße" oder "GZSZ" oder "Emergency Room" befriedigt. Star Trek lebt von neuen, erstaunlichen Technologien, mächtigen Schiffen und grausamen Rassen, die es zu bekämpfen gilt! Leider sahen die meisten Leute dass ENT da rein ins schwarze getroffen hat... ok der Augenschmaus T'Pol verwirrt wohl manche aber 7of9 hat damit auch VOY gerettet ;)

Ich denke mal dass der Trekie von heute shon gar nicht weiß was er überhaupt will...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey now hey now now....

Tja, ich sehe das doch etwas kritischer als der krass smoothe Melkor in seinem jugendlichen Leichtsinn und habe mich von den letzen Produktionsergüssen nicht abfrühstücken lassen.

Meines Erachtens spielt die Zeitlinie als Vorraussetzung für gute Geschichten keine Rolle. Wir haben in ENT gesehen, wie man über zwei Staffeln lang einfallslose Plots für einfallslose Charaktere geschrieben hat oder ständig Geschichten der anderen Serien kopiert hat.

Nur weil ein anderes Fundament zu Füßen liegt, muss der Bau nicht besser und innovativer daherkommen und bei ENT hat man diese Problematik einfach zu spät erkannt. Eine Serie erst nach drei langen Staffeln der Orientierungslosigkeit auf Touren zu bringen verdient für mich einfach keine Lobeshymnen.

Und von wegen "besser so, als hätte es vielleicht gar nichts gegeben":

Meine Wenigkeit braucht kein "Star Trek auf Krampf". Wenn das Programm meinen Vorstellungen über gutes Star Trek nichtmal ansatzweise gerecht werden kann, dann tut es mir nicht weh darauf zu verzichten. Wenn es kein Star Trek gibt, dann reißt mir das kein Loch ins Leben. Im Gegenteil - dank der Trekflaute habe ich es mal gewagt über den Tellerrand des Trekuniversums zu schauen und habe es nicht bereut (Stichwort B5).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ditto.

Wobei ich sagen muß, daß es hier in dem Forum noch heilig zugeht. Ich hab beim Googeln mal ne Seiten von Alt-TOSlern gefunden, die die Überschrift "Rick Berman tötet Star Trek" trug.

Dem stimme ich so nicht zu, obwohl ich gestehen muß, daß diese Seite ihren Standpunkt auch gut begründet hatte.

Trotzdem: lieber weniger ST von höherer Qualität als "olle Kamellen" aufgewärmt oder außsortierte Drehbücher für die nächste Serie recycelt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann mich auch mit allen Star Trek Serien anfreunden, mit einer mehr mit der anderen etwas weniger.

Auch ich habe schon früh über den Tellerrand hinausgeblickt und finde Scifi-Serien wie Stargate (beide) oder Battlestar Galactica oder auch Babylon 5 sehr sehenswert.

Dafür kann ich mit Andromeda oder Farscape absolut nichts anfangen. Deshalb müssen sie nicht unbedingt schlecht sein aber ich kann mich mit ihnen einfach nicht wirklich anfreunden, deshalb starte ich aber keinen Kreuzzug gegen solche Serien wie leider zu viele andere es tun.

Dass nach Voyager ein Zeitsprung zurück gemacht wurde fand ich richtig, nach drei Serien und Kinofilmen war diese Zeit einfach zu ausgelaugt um gleich im Anschluss an Voyager noch eine Serie dranzuhängen.

Man sollte sich noch ein wenig in der Zeit um die Gründung der Föderation aufhalten (so wies aussieht macht der nächte Film genau dass) und dannach wieder in die Zukunft gehen, aber nur 10 - 30 Jahre nach Nemesis denn noch weiter in die Zukunft und die Technik ist zu abgehoben.

Geschichten gibt es in diesem großartigen Universum jedenfalls noch viele zu erzählen egal zu welcher Zeit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Warum fetzt ihr euch immer ?"

Weil es ziemlich schnell langweilig wird, wenn sich alle gegenseitig erzählen, wie toll sie alles und jeden finden.

Zu einer guten Diskussion gehören nunmal kontroverse Meinungen (klingt komisch - ist aber so).

Ich find ENT sehr gut und fand auch Nemesis in Ordnung. Wenn hier einer schreibt, er findet beides beschidden, ändert das weder was an meiner Meinung, noch macht das mir schlaflose Nächte.

Im Großen und Ganzen geht es hier doch ganz ordentlich zu, ich verstehe also absolut dein Problem nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

Ich stimme melkor zu! Seit 1989 bin ich Star Trek Fan. Alle Serien sind MEINER MEINUNG nach spitze. Finde auch das VOY und ENT die besten sind.

ABER!!! ÜBER GESCHMACK LÄSST SICH NICHT STREITEN! :P

Jeder sollte seine Meinung haben aber nicht die anderen in den Dreck ziehen. Bringt doch nur Ärger. Lasst das pubatäre Gequatsche! Wenn euch eine Meinung nicht passt dann lässt sich darüber diskutieren (Desshalb heisst es DISKUSSIONSFORUM :hehe ).

So habe mir mal Luft gemacht! :angry:

Viel Spass wünscht die 4th Earth Defense Fleet

Fleetadmiral S. T. Sovrane

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum fetzt ihr euch immer ?

Weil das viel besser ist, als ständig Liebe-Wonne-Eierkuchen zu praktizieren! Konträre Ansichten und hitzige Debatten regen den Geist an :woot: und und bringen den Kreislauf in Schwung :D ! Sie sind das Salz in der Suppe aller guten Beziehungen, also auch der hier im Forum!!! :hehe

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jeder hat seine Meinung. Und es gibt auch faktisches zu diskutieren.

So steht es jedem frei, Braga, Berman, Voy, ENT, DS9, TNG zu mögen oder zu hassen.

Ich find die Diskussionsstiele auch manchmal etwa zu krass.

Aber letztendes kristallisiert sich aus der "gesalzen Suppe" auch etwas sachliches heraus.

Wer VOY mag, mag meist auch ENT. Wer DS9 mag, mag meist kein VOY/ENT. Es sind eben verschiedene Welten. Besser man spaltet sich in 2 Lager, als das jeder so tut, als würde man alles mögen.

Jeder ist ein Individuum, manche Interessen teilt man, manche nicht. Star Trek ist keine einziger Haufen, in dem man jeden Milimeter lieben muss, nur weils mit "Star Trek" Etikettiert ist, sondern besteht aus vielen Elementen. Ist doch schön, dass wir kein haufen kollektiver Dronen sind, die mit einer Stimme sprechen :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mich auch mal einschalten darf......

Ich kann jeder Serie und jedem Film etwas abgewinnen. Meine Lieblinge sind DS9 & ENT und bei den Filmen STII, IV, VI und VIII. Nemesis hätte auch gut werden können doch irgendwas (keine Ahnung was) ist schief gegangen. Ich finde die Momentane Flaute eigentlich nicht schlecht, weil die Produzenten Zeit haben sich was neues auszudenken und wir Zeit haben zu Diskutieren, Spekulieren und eigene Ideen zu entwickeln. Ich bin ebenso wie Sovrane schon lange Star Trek Fan. Wir beide haben schon gute Zeiten und Schlechte Zeiten für Star Trek erlebt. Ebenso waren wir für ein paar Jahre beide ganz aus dem ST Universum verschwunden und ich zumindest bin erst durch "Enterprise" wieder dazugestossen. Es gibt keine Serie die ich von vornherein verteufel. Es ist nämlich so, dass jede Serie ihre Sternstunden hat.

Tos: Die Folge mit der romulanischen Tarnvorrichtung

TNG: Angriffsziel Erde

DS9: unter anderem "Der geheimnisvolle Garak"

Voy: "Skorpion"

Ent: Die ganze Xindi Geschichte

Diese um nur einige zu nennen sind für mich Grund genug immer noch Fan zu sein. Natürlich zofft man sich mal, aber das ist wie ich finde vollkommen normal, wenn unterschiedliche Charaktere aufeinandertreffen mit unterschiedlichen Meinungen. Das passiert sogar bei Star Trek wie bei jedem anderen Thema auch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Threadstarter:

Ich denke das siehst du nicht ganz richtig.

Hier wird zwar viel niedergemacht, aber was ich hier eben besonders finde - es wird selten ohne Grund getan.

Wenn einer meckert dann argumentiert er wenigstens auch sauber.

Dem muss man nich zustimmen aber es wird stets auf sachlicher ebene diskutiert und das ist gut so.

Jeder sieht bei Star Trek etwas anderes, sogar auch von Serie zu Serie gibt es gewisse "Gesetze", insbesondere Voy wiederspricht sich da gerne.. besonders der Schizophrene Captain =)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jeder ist ein Individuum, manche Interessen teilt man, manche nicht. Star Trek ist keine einziger Haufen, in dem man jeden Milimeter lieben muss, nur weils mit "Star Trek" Etikettiert ist, sondern besteht aus vielen Elementen. Ist doch schön, dass wir kein haufen kollektiver Dronen sind, die mit einer Stimme sprechen
Meine Zustimmung. Das schöne an Star Trek und vor allem seinen Fans ist, dass die meisten ein wenig Grips in der Birne haben (Wenn das in der Öffentlichkeit auch manchmal anders dargestellt wird). Das ist eben kein kreischender Haufen GZSZ-Fans, die sich in Schauspieler "verlieben", oder billige Storys auf der Basis schwülstiger Beziehungskisten akzeptieren.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Hi Zusammen,

ich bin schon seit längerer Zeit auf Treknews und lese mir auch sehr viele eurer Meinungen und Kritiken an.

Was ich aber heute mal loswerden will und mich deshalb auch regestrieren hab lassen,

WIESO zieht ihr Trekserien in den Dreck ????? Warum sind die einen Produzenten und Autoren die Helden und die anderen die größten Deppen ????

Natürlich habe auch ich eine Lieblingstrekserie und eine die ich nicht so besonderst finde. Natürlich habe ich auch die ein oder andere Meinung zu den Filmen. Die hat wohl jeder oder ???

Aber warum muss dann immer von Scheiße hier und Scheiße da geschrieben werden und warum ist der Rick Berman immer dran Schuld ?

Meiner Meinung können wir froh sein,was Rick Berman für Star Trek getan hat. Was wäre denn gewesen,wenn er mit Star Trek nach dem Tod von Gene Roddenberry nicht weitergemacht hätte ???? Dann hätte es kein Deep Space Nine,keine Voyager,kein Enterprise,kein Treffen der Generationen,keinen Ersten Kontakt,keinen Aufstand und kein Nemesis gegeben.

Es hätte vielleicht garnichts davon gegeben,darüber solltet ihr euch mal im Klaren sein,ihr hättet ja dann NICHT mal einen Grund euch hier zu zoffen.

Es gibt viele hier,die Enterprise hassen, den ersten Kontakt lieben. Wieso ist denn für viele der erste Kontakt der beste Film ??? Wegen was ?? Wegen den Borg ? Wegen der neuen Enterprise ? Wegen der Phoenix ? Wegen dem Erstkontakt mit den Vulkaniern ?? Wenn ihr alle so gegen Action seit,dann finde ich dass schon ein wenig merkwürdig,also muss euch doch das geschichtliche in dem Film gefallen haben oder ??? Und auf diesem geschichtlichen baut Enterprise auf.

Was würde eine Serie nach Voyager bringen ?? Noch geilere stylerische Schiffe,noch bessere Waffen,noch schneller ? Keine neuen Feinde ? Nur aufgewärmte alte Rassen ?? Und um mal ganz ehrlich zu sein. Riker gehört auf die Enterprise E und nicht auf die Titan.

Ich freu mich auf eure Meinungen,bis bald

Hallöli,

ein sehr interessanter Thread! Dieses Forum gefällt mir sehr gut (wiewohl ich noch nicht alles davon gelesen habe...ist ja ein sehr großes Forum!) , und deshalb habe ich mich heute eingeschrieben. Keine Ahnung, ob es hier üblich ist, sich vorzustellen, ich tu's einfach mal. Also mein Name ist Elli (von Elisabeth), ich bin bald 44 Jahre alt und seit meinem zehnten Lebensjahr Star Trek-Fan. D.h. ich komme natürlich von TOS (bzw. "Classic"), das ist die Serie, die einen nicht unerheblichen Teil meines Weltbildes geprägt hat. Als TOS zum ersten Mal in Deutschland im ZDF lief, dachte ich noch, ich sei die einzige "Raumschiff Enterprise"-Begeisterte auf diesem Breitengrad :woot: Meine Lieblingsserie wurde allerdings Anfang der 90ger Jahre TNG. Die Filme hab ich am Anfang gar nicht wahrgenommen....erst den fünften sah ich im Kino (und die darauf folgenden natürlich).

Bei DS9 hatte ich anfangs große Vorbehalte, aber nun, da ich die Serie auf DVD vollständig und in Reihenfolge gesehen habe, finde ich, das ist ALLERFEINSTES Trek, ja sogar feiner noch als TNG, obwohl dieses wohl immer meine Lieblingsserie bleiben wird. Mit VOY konnte ich bisher nicht so viel anfangen und von ENT habe ich nur wenig gesehen. Aber ich bin fast sicher, dass mir auch diese Serien gefallen werden, wenn ich mir nur genug Zeit dafür nehme (kaufe diese beiden selbstverständlich auch auf DVD). Tja, also "Nemesis" ist für mich der übelste ST-Film, den ich bis jetzt gesehen habe; das Teil kommt mir in aller erster Linie wie ein missglückter "Wreath of Khan"- Verschnitt vor. Leider völlig daneben...LOL. Aber das kommt schon mal vor, wenn eine wundervolle kreative Show auch dreißig Jahre nach ihrem Start noch weiter realisiert und weiterentwickelt wird. Das ist ok. Ich MUSS ja nicht alles mögen, was mit ST zu tun hat. Mir tut es nur leid, dass eine so gute Serie wie TNG in "Nemesis", meines Erachtens, einen so unwürdigen Abschluss findet.

:heul: Was das "Fetzen" betrifft, so finde ich das nicht weiter schlimm, wenn sich die Leute nicht persönlich beleidigen. Ich stehe auf dem Standpunkt: In der Sache darf immer gefetzt werden (Denn, wie einige von Euch schon geschrieben haben: Das ist das "Salz" in der Suppe!)in Listen und Foren; nur persönlich sollte niemand angegriffen werden, das ist tabu.

Grüße an alle!

Elli

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...

Lieblinge:

Irgendwo oben wird gesagt VOY Fans mögen meist auch ENT und DS9 Fans mögen VOY/ENT meist nicht. Also nach meinen Erfahrungen ist das genau umgekehrt.

Ein Bekannter von mir findet VOY am Liebsten und kann ENT kaum leiden.

Für mich selbst ist DS9 der Favorit, gefolgt von ENT. Ich kenne aber noch nicht die 4. ENT Staffel. VOY ist auf Platz 4, vor TOS und hinter TNG. Das gleiche was ich an DS9 so herausragend sehe, sehe ich auch in ENT. (Neben anderen Kriterien)

Filmmäßig finde ich Nemesis am besten, gefolgt von Aufstand, gefolgt von Erster Kontakt.

Aber ich sehe mich eigentlich als (Gesamt) Star Trek Fan. Ich unterscheide zwischen den Serien nur intern, so wie ich auch manchmal zwischen Staffeln unterscheide. Eigentlich unterscheide ich am ehesten zwischen Folgen. (Beispiel VOY: Flaschenpost: genial, Skorpion: Jau!, Endspiel: Minus, Die Schwelle: PFUI!)

Star Trek ist eine riesige große Serie. Daher ist Star Trek auch mit großen Abstand meine Lieblingsserie vor Stargate (sind beide mit gemeint). (Daneben gucke ich noch Lost, NCIS/JAG und Charmed. Auch Babylon 5, Highlander und Jung-Indy waren toll.)

Star Trek hat für mich aber auch zwei große Fehlentscheidungen durchlebt:

-VOY hätte am Anfang der 7. Staffel in den Alpha-Quadranten zurückkehren müssen (Oder zumindest hätte Endspiel zwei-drei Folgen vor Schluss stattfinden müssen). Ich hätte zu gerne das Verhalten der VOY-Crew und der SC nach der Rückkehr erfahren. Ihren weiteren Weg und vor allem was in den Jahren nach des Dominion-Krieges passierte.

-Bajor hätte noch während der DS9 Serie Föderationsmitglied werden sollen. Ich hätte zu gerne gesehen, wie das bajoranische Militär in die Starfleet intergriert wird. Odo in Starfleet-Uniform ...

Gründe zum "Fetzten"?:

Manchmal habe ich das Gefühl es wird in neueren Serien gezielt nach angeblichen Fehlern gesucht, um darüber herziehen zu können. Um einen Grund zu finden, warum die gewälte Lieblingsserie (oder die mit der man Star Trek Fan wurde) unangefochten bleibt. Keine Ahnung ob das zutrifft, hoffe nicht, aber das wäre Selbstbetrug. Auch das Gegenteil könnte möglich sein.

Letzlich ist Geschmack wohl ein Rätsel - auch und gerade der eigene. :unsure:

Meine Meinung über die Zukunft:

Eine neue Serie kann gerne wieder in der TNG/DS9/VOY/ST07-10 Zeitlinie spielen (also 376,5 Jahre in der Zukunft, wie ich gerne sage). Nun mit mehr Andorianern und Tellariten. Mit Gorn, Breen und Tholianern. Den neuen Ferengi und Cardassianern. Und "hinter" den Cardassianern und Romulanern oder Klingonen kann ich auch noch was sein ... Einer Serie noch weiter in der Zukunft stehe ich extrem skeptisch gegenüber. Aber ich war auch ENT gegenüber extrem skeptisch ...

Der neue Film kann ruhig das sein, was es verspricht: eine Trilogie während des Romulus-Erde Krieges und mündend in der Föderationsgründung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.