Zum Inhalt springen
...mit 50% weniger Fett

Welche Koalition wird kommen?


Wie wird eine zukünftige Regierung aussehen?  

21 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Große Koalition (CDU/CSU-SPD)
      13
    • "Ampel" (SPD-Grüne-FDP)
      2
    • "Jamaica"(CDU-FDP-Grüne)
      4
    • Linksbündniss (SPD-Grüne-Die Linke PDS)
      2


Empfohlene Beiträge

Ne ne, Westerwelle hat vor und nach der Wahl gesagt, dass es keine Koalition mit Rot/Grün geben wird, aber mit Grün könnten sie zugunsten einer Schwampel verhandeln.

Auch wenn ich diese Verbortheit von Westerwelle nicht versteh, ich denk "der Wahlkampf ist vorbei und nu sollte man für eine stabile Regierung sorgen."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe das schon - in jeder Konstellation ist immer jemand, der sich gegen diese sträubt, zugusten einer anderen die ihm besser passt.

Da wird dann solange gepokert, bis einer nachgibt.

Es sein denn, die Grünen geben jetzt schon nach.

Also ich hätte schwören können, das Guido behauptet hat, er würde sich NIE mit Trittin (Tritt ihn!! ) an einen Tisch setzen.

Kurz nach der Wahl klang das so, als ob er dann lieber in die Opposition geht, am Tag danach aber plötzlich hiess es, man würde zur Not auf die Hilfe anderer zurückgreifen.

Klar, wenn er sich jetzt schon weigert, dann ist die FDP raus aus dem Spiel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe einige hier nicht. Manchmal ist eine Wahl recht eindeutig, manchmal braucht es

lange Verhandlungen bis man sich einigt. Das passiert im Kaninchenzüchterverein in kleinen Dorf und auch in der Politik.

Wenn es um Koalitionen geht, dann kollidieren oft komplette Parteiprogramme. So was entscheidet man nicht an einem Abend. Sich einfach schnell mit jemandem zusammentun kann ganz übel nach hinten losgehen. Wer hier "Kindergarten" sollte sich besser überlegen, wie hier im Forum schon manche Diskussionen geführt wurden. Also wer im Glashaus sitzt...

Neuwahlen sind weder ein Armutszeugnis noch besonders ungewöhnlich sondern ein Mittel zur Parlamentsbildung die in unserem System so vorgesehen ist. Ich dachte unser System wäre doch so toll und viel besser als z.B. das der USA? Vielleicht merken aber auch einige zum ersten mal, dass das mit der Politik dann doch nicht so einfach ist.

Ich finde das ganze jedenfalls sehr spannend und interessant.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie hier im Forum schon manche Diskussionen geführt wurden. Also wer im Glashaus sitzt...
zur Zeit gibt es die ja hier seltener. Hab sowieso den eindruck, dass es hier langsam ziemlich langweilig wird.

Neuwahlen sind weder ein Armutszeugnis noch besonders ungewöhnlich sondern ein Mittel zur Parlamentsbildung die in unserem System so vorgesehen ist.
Es ging in der Aussage von mir auf die du hier anspielst um Neuwahlen weil sich die Parteien nicht auf eine Koalition einigen können. Nicht um die Neuwahlen, die grade stattgefunden haben. Das hast du anscheinend nicht so ganz richtig verstanden.

PS:

Wenn es um Koalitionen geht, dann kollidieren oft komplette Parteiprogramme. So was entscheidet man nicht an einem Abend. Sich einfach schnell mit jemandem zusammentun kann ganz übel nach hinten losgehen. Wer hier "Kindergarten" sollte sich besser überlegen, wie hier im Forum schon manche Diskussionen geführt wurden. Also wer im Glashaus sitzt...
Das sind nun wirklich zwei Sachen, die man nicht miteinander vergleichen kann.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist in der Tat auch mehr fraglich als verwunderlich, ob koalitionstechnisch noch in diesem Jahr alles unter Dach und Fach kommen wird. Die möglichen Konstellationen sind allesamt schwierig und es müssen erstmal vorhandene Schnittmengen und mögliche Kompromisse in den Parteiprogrammen gefunden werden.

Trotz vieler Gerüchte und einer Vielzahl von Statements beginnt gerade mal die Handshake Phase.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denke das dauert jetzt nicht mehr sonderlich lange. Entweder Angie wird Kopf der großen Koalition oder Gerd schafft es noch, dass einer ihrer Meuchelmöder, z.B. Koch, Wulff oder sonst ein SChwarzer Kanzler wird. So toll Gerd auch gekämpft hat, im umgekehrten Fall würde er sich kaputtlachen, wenn Angie bei 1% weniger Kanzlerin werden wollte!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Bevor man das inhaltliche Gleichgewicht bewertet, wäre es sinnvoll, wenn die Koalitionsverhandlungen abgeschlossen wären.

Heute scheint sich ja gerade mal herauszukristallisieren, wie sich die Ministerposten verteilen könnten und auch hier sollte man nicht überbewertend urteilen.

Auch wenn das Oberhaupt eines Ministerium nur von einer Partei gestellt werden kann, müssen die Inhalte von beiden Seiten der Koalition gebildet und gebilligt werden.

Die nächsten 4 Wochen wird aber sicher bunt spekuliert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ists wohl entschieden. Angie hat es geschafft Kanzlerin zu werden.

FALSCH!

Angie hat es geschafft als Kandidatin für die Wahl zur Kanzlerin (durch den Bundestag) ANZUTRETEN zu werden, was noch lange nicht heisst das sie Kanzlerin WIRD.

Ob sie durch die Wahl kommt, kann sehr wohl noch an der SPD oder sogar an fehlenden Stimmen aus den eigenen Reihen! scheitern.

Und da sehe ich einen schadenfrohen Stoiber im Hintergrund...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FALSCH!

Angie hat es geschafft als Kandidatin für die Wahl zur Kanzlerin (durch den Bundestag) ANZUTRETEN zu werden, was noch lange nicht heisst das sie Kanzlerin WIRD.

Ob sie durch die Wahl kommt, kann sehr wohl noch an der SPD oder sogar an fehlenden Stimmen aus den eigenen Reihen! scheitern.

Das befürchte ich auch, wenn ich höre, dass sie die Stimmen der FDP NICHT bekommen wird... und das wird ein Theater danach...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Angie hat es geschafft als Kandidatin für die Wahl zur Kanzlerin (durch den Bundestag) ANZUTRETEN zu werden, was noch lange nicht heisst das sie Kanzlerin WIRD.
Das halte ich nun für wirklich sehr unwahrscheinlich. Ja, wahrscheinlich wird es knapp werden, aber das Debakel könnte sich keine der beiden Parteien leisten. Wenn die Koalitionsverhandlungen positiv verlaufen wird sie gewählt werden. Da bin ich mir sicher.

sogar an fehlenden Stimmen aus den eigenen Reihen!
Das halte ich für noch unwahrscheinlicher.

dass sie die Stimmen der FDP NICHT bekommen wird
Das war doch schon klar, seit dem die FDP faktisch schon Oppositionspartei geworden ist.

Lustig finde ich ja, dass Merkels Versprecher bei der Rede am Tag der Vertrauensfrage ein bisschen prophetisch war :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.