Zum Inhalt springen
...mit dem einsamen Charme langsamer Sägen

Account Löschung


Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe jetzt schon mehrmals an den Webmaster eine eMail mit der Bitte gesandt, meinen Account zu löschen. Jedoch ist nichts passiert. Deshalb versuche ich es jetzt über den öffentlichen Weg und bitte höflichst darum, meinen Account zu löschen. Vielen Dank im Voraus. Gruß Politicus

Bearbeitet von Politicus
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mag es aber lieber, wenn ich dort meine Accounts lösche, wo ich sie nicht mehr haben will.

PS: Ich bekomme öfters Treknews-Letters (die ich nicht abbestellen kann). Und einfach eine andere eMailadresse einzutragen, geht ja nicht, da alle Änderungen durch die neu angegebene eMailadresse bestätigt werden müssen.

Bearbeitet von Politicus
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Thema keimt ja in regelmässigen Abständen auf - nicht ganz zu unrecht, wie ich finde.

Wenn diese Option systembedingt nicht machbar ist, muss man das hinnehmen.

Die Löschung des Accounts darf ja nicht mit der Löschung der dazugehörigen Beiträge einhergehen, ansonsten würde das Forum mit der Zeit wohl recht zerkluftet aussehen. Statt dessen müssen die Beiträge nach der Löschung erhalten bleiben - einhergehend mit einem Hinweis, dass der Account "kalt" ist.

Prinzipiell würde ich mich für die Möglichkeit einer Selbstlöschung aussprechen und sogar noch einen Schritt weitergehen. Wer sich über ein Jahr nicht einloggt, erhält eine Mail mit dem Hinweis, dass der Account in 14 Tagen gelöscht wird, wenn der User sich nicht einloggt, um die "Beziehung" wieder für ein Jahr aufzufrischen.

Manche Communitys nutzen jenes Procedere und halten erfolgreich den Bestand "toter" User auf einem geringen Maße.

Dem STB unterstelle ich mal frei Haus, dass über 3/4 der registrierten Nutzer ihren Account nicht mehr in Anspruch nehmen werden.

Je nach Mentalität kann man wohl sagen "ist doch egal" oder "ist mir nicht egal".

Ich stehe eher hinter der letzteren Aussage, weil mich díe Größe der realen Nutzerschaft interessiert, mich die Unknows unter den Geburtstagskindern nerven und wir es gar nicht nötig haben, uns mit einer toll aufgeblähten Userzahl zu profilieren.

Edit:

Dem STB unterstelle ich mal frei Haus, dass über 3/4 der registrierten Nutzer ihren Account nicht mehr in Anspruch nehmen werden.

Hab grad nochmal nachgesehen und gestaunt (über 6000 User)... Mit der 3/4 Schätzung war ich wohl noch deutlich zu gutmütig *ggg*

Bearbeitet von DocSommer
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorweg: Es IST technisch möglich. Es werden im Falle einer Accountlöschung auch nicht die Beiträge der User gelöscht.

ABER: Der Username neben den Postings ändert sich dann automatisch in {unregistred} oder etwas in der Art und die Beitragszahl wird in N/A geändert.

Alles kein Problem, mag man jetzt sagen, aber es sieht einfach kacke aus. Außerdem ist es dann ziemlich schwierig auseinander zu halten, welcher Beitrag von welchem User war (was ja wirklich schwierig zu überblicken wird, wenn 3/4 der User wegfallen würden [ich würde sogar behaupten, dass es noch mehr sein würden]).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ähm - ich glaube da übertreibst du doch etwas.

Wenn 80% der User rausfliegen, dann haben wir es doch nicht in 8 von 10 Beiträgen mit einen "unregistered" zu tun.

Die meisten, potentiellen Patienten haben keine bis wenige Beiträge geschrieben.

Jene Beiträge hängen zum Zeitpunkt der Löschung dann auch noch in Threads,

die zum Großteil in der Versenkung abgetaucht sind.

Unterm Strich wird man wohl nur äußerst sporadisch auf einen "unregistered" treffen und ich glaube nicht, dass man sich über die Person, die man ohnehin nicht kennt, Gedanken macht.

Eine Ausnahme wär natürlich der Abgang eines Stammis. So lange ich hier bin, kann ich mich an ein solches Phänomen aber nicht erinnern und ich denke, dass die Top20 Leute hier schon eine gewisse Courage besitzen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, das mit dem unregistred ist für gewöhnlich das Argument, mit dem Daniel kommt.

Was sicherlich Sinn machen würde, wäre die ganzen "Ich melde mich mal an, um nen Usernamen zu haben, aber posten tu ich trotzdem nix" zu löschen. WOBEI: Artikel kommentieren ist ja auch nur noch mit nem Forenaccount möglich, chatten ebenso. Und dafür wird kein Posting angerechnet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deswegen sag ich ja, dass kein User unaufgefordert und ohne Hintergrund rausfliegen soll. Als Bemessungsgrundlage dient sinnigerweise der Zeitraum seit dem letzten LogIn - als Target habe ich spaßeshalber mal 1 Jahr gesetzt. Nach einem Jahr ist die Wahrscheinlichkeit doch recht hoch, dass der User am Portal kein Interesse mehr hegt. Die Anzahl der Postings sind dabei ohne Bedeutung.

Ein Bonbon wäre dann noch eine Systemmail, die auf die drohende Löschung hinweist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also gerade so themen wie top oder flop, also themen mit langer geschichte in sich selbst sähen dann furchtbar aus und es gibt ja viele user die gar nicht den wunsch hegen trotz inaktivität gelöscht zu werden. captain nuss z.b.

man würde somit viel gemeinsame geschichte vernichten - das will glaub ich keiner von uns.

was die löschung von einzelaccounts angeht: das kann nur ich als admin... und wenn jetzt jeden zweiten tag da jemand ankommen würde... sorry aber ich habauch andere dinge zu tun ;)

besonders aber wegen erstgenanntem grund bin ich absolut gegen eine löschung. wer hier postet tritt seine verwendungsrechte auch uneingeschränkt ab (das hat nix mit mir als fieser person zu tun, sondern dass dies im rechtlichen sinne anzunehmen, somit eine unausgesprochene einverständniserklärung ist) - und wiegesagt: ich will nicht die schönen stories von damals zerstören indem ich ältere user wie captain nuss oder apogee einfach rauslösche :(

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Ossi:

Ausnahmen bestätigen die Regel und wie gesagt plädiere ich nicht für ein planloses Löschen ohne Vorwarnung (wie schon 2x erläutert)

@DR:

Ist ja auch nur meine Sicht der Dinge, woran ich nach wie vor kein Problem sehe.

Ich sehe hier eigentlich nur, dass hier in Bezug auf diesen Gedankenzug Probleme generiert werden, die imho völlig aufgebauscht sind.

Elitäre Einzelschicksale kann man sicher an einer Hand abzählen, wobei die sicher noch bereit sind, sich 1x im Jahr einzuloggen bzw. im Rahmen einer devoten Huldigung seitens der Administration vergoldet und für alle Ewigkeit enablet werden.

Dies jedoch als Argument zu nutzen (im Gedanken, dass tausende Forenleichen im Keller liegen)... na ja *räusper* .... man(n) darf nicht probieren, alles zu verstehen.

Ich will mich darüber auch nicht Streiten - entsprechend dem Forenbereich soll das nur eine "Anregung" sein, also bitteschön ;)

Bearbeitet von DocSommer
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hehe... nur mal mein Kommentar zu der Sache: Finde es lustig, dass sich Politicus rauslöschen lassen, will, da er vor gut nem halben Jahr erst seinen Accountnamen hat ändern lassen wollen, was wir dann auch gemacht haben. Ansonsten, sehe ich das wie Daniel. Wer nix mehr schreiben will, der kanns ja einfach lassen...;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer sich über ein Jahr nicht einloggt, erhält eine Mail mit dem Hinweis, dass der Account in 14 Tagen gelöscht wird, wenn der User sich nicht einloggt, um die "Beziehung" wieder für ein Jahr aufzufrischen.
Prinzipiell schließe ich mich dieser Aussage an. Allerdings kann ich auch das "unregistered" Argument verstehen. Warum dann nicht alle anschreiben, die nach einem Jahr noch Null Beiträge haben? Das wäre vielleicht nicht der ganz große Wurf, aber ess wären immerhin ein Paar dieser

Unknows unter den Geburtstagskindern
, die dann wegfallen würden.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.