Zum Inhalt springen
The Meatpeople you can trust!

Berufsoffizier und Reserve?


Empfohlene Beiträge

Hmm, erstens währe dass ziemlich umständlich, und die Sicherheitsleute müssen ja sofort verfügbar sein, und nicht erst ne viertelstunde nach dem Alarm, wenn sie ihre Kleidung angelegt haben. Und wie viele rote Alarme haben wir inzwischen schon gesehen, bei denen das Schiff nicht geentert wurde. Roter Alarm heißt ja nicht zwängsläufig, dass das Schiff angegriffen wird.

Dazu kommt auch noch, dass das aus Kostengründen weggelassen wurde. Die Produzenten hätten ja nochmal einige Uniformen und Ausrüstungen extra anfertigen müssen, und das nur, damit man sie ein paar Mal durchs Bild huschen sieht?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Sache mit der Schutzkleidung ist sicher nicht so einfach. Einerseits kann ich mir vorstellen, dass aus Kostentechnischen und dramaturgischen Gesichtspunkten eine Schutzkleidung für normales Schiffspersonal ziemlich umständlich wäre, andererseits: Wenn man von einem Phaser getroffen wurde, dann hilft da auch nicht mehr viel. Wenn man bedenkt, wie oft die Schon mit einem Phaser Türen verschweißt haben, kann ich mir kein Material vorstellen, aus dem tragbare Sicherheitswesten hergestellt werden könnten. Realistischer wäre da schon ein Individualschild, der sicherlich storytechnisch drin wäre, aber in der Umsetzung einfach zu teuer.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

andererseits: Wenn man von einem Phaser getroffen wurde, dann hilft da auch nicht mehr viel. Wenn man bedenkt, wie oft die Schon mit einem Phaser Türen verschweißt haben, kann ich mir kein Material vorstellen, aus dem tragbare Sicherheitswesten hergestellt werden könnten.

aber dann gäbe es ja vieleicht ein Matrial das den Phaser abschwächt. Anstelle das der Getroffene zum Beispiel stierbt, erlitte er nur ein paar Verbrennungen.

Wer also Trägerschiffe für die Sternenflotte verlangt, sollte diese ganzen Fakten in seine Überlegungen miteinbeziehen und sich mal fragen, warum das heute so ist wie es ist.

Trägerschiffe würden unter Umständen schon sinnmachen. Um Ziele auf Planeten anzugreiffen können doch kleine Kampfschiffe hilfreich sein. Wenn diese keinen eigenen Warp-Antrieb haben, haben sie mehr Platz für Waffen u. Panzerung. Allerdings brauchen sie dann eine Mitfahrgelegenheit um zu ihrem Einsatzort zu gelangen.

Bearbeitet von Deltafighter
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Föderation greift aber nun mal nicht alle Tage Planeten an. Ein Trägerschiff wäre demnach nur selten in Benutzung und damit Kosten-Nutzen-mäßig ziemlich sinnlos.

aber dann gäbe es ja vieleicht ein Matrial das den Phaser abschwächt. Anstelle das der Getroffene zum Beispiel stierbt, erlitte er nur ein paar Verbrennungen.
Richtig. Vielleicht. Wenn man aber mit dem Phaser die Tür zu einer Shuttlerampe verschweißen kann, sehe ich nicht, dass es ein solches Material gibt. Denn ich bilde mir ein, das die Türen zu Shuttlerampen aus dem Widerstandsfähigsten Material gebaut sind, die man so auftreiben kann gebaut sind. ;)
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Föderation greift aber nun mal nicht alle Tage Planeten an. Ein Trägerschiff wäre demnach nur selten in Benutzung und damit Kosten-Nutzen-mäßig ziemlich sinnlos

Wenn die Sternenflotte tatsächlich nur auf den Kampf im Raum spezialisiert ist, dann giebt es in der Förderation sicherlich noch eine andere militärischen Organisation als die Sternenflotte.

Eine Truppe die auf den Kampf auf Planeten spezialisiert ist. Um ihre schwere Waffen (Panzer/Artilleri), oder auch irgendeine Art Kampfflugzeug zum Einsatzort zu bringen, würde sie grosse Frachter benötigen. Und wenn man die Grösse der Förderation anschaut, wird sie sich diese Organization nicht jedesmal wenn sie ein paar Panzer verschieben will, ein Schiff borgen. Also wird sie warscheinlich eigene Schiffe besitzen.

Diese Trägerschiffe könnte man, wenn man sie nicht benötigt, als zivile Frachter benutzen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Sternenflotte tatsächlich nur auf den Kampf im Raum spezialisiert ist, dann giebt es in der Förderation sicherlich noch eine andere militärischen Organisation als die Sternenflotte.
Die Sternenflotte ist überhaupt nicht auf den Kampf in irgendeiner Weise spezialisiert. Sie hat einen klaren Forschungsauftrag.

Eine Truppe die auf den Kampf auf Planeten spezialisiert ist. Um ihre schwere Waffen (Panzer/Artilleri), oder auch irgendeine Art Kampfflugzeug zum Einsatzort zu bringen, würde sie grosse Frachter benötigen.
Meines erachtens gibt es durchaus Schiffe in der Flotte, die ausreichende Transportkapazitäten haben und sich nebenbei noch ganz gut verteidigen können. Zum Beispiel die Enterprise.

Diese Trägerschiffe könnte man, wenn man sie nicht benötigt, als zivile Frachter benutzen.
Wenn überhaupt, dann macht es wohl eher andersherum einen Sinn. Man wird wohl eher Frachter mit Eskorte losschicken, als irgendwelche Trägerschiffe zu bauen.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Die Sternenflotte ist überhaupt nicht auf den Kampf in irgendeiner Weise spezialisiert. Sie hat einen klaren Forschungsauftrag.

Stimmt nicht ganz, die Sternenflotte hat auch einen Verteidigungs-Auftrag.

Artikel 52 [Grundlegende Regelungen]

Es wurde eine Sternenflotte als friedenserhaltende Macht der Vereinigten Föderation der Planeten eingerichtet. Sie soll durch Truppen, die von den Mitgliedern der Vereinigten Föderation der Planeten stammen, gemäß Artikel 43, unterstützt werden, und den Aufbau von Fabriken, Rekrutierungs- und Trainingseinrichtungen möglich machen, die für die Rüstung jedes Mitglieds Sorge tragen, wie in Artikel 49 beschrieben.

Die Operationen der Sternenflotte sollen immer unter der direkten Kontrolle des Föderationsrats und des militärischen Stabs stehen.

Artikel 53 [Aufgaben der Sternenflotte]

Das Training der Offiziere und des Personals der Sternenflotte soll alle Bereiche der Wissenschaft und Technologie, entsprechend der militärischen Fähigkeiten der Sternenflotte, umfassen. Aus diesen Artikeln der Föderation geht hervor, das die Sternenflotte zur Erforschung des bekannten und zur Kartographierung des unbekannten Raums genutzt werden soll, solange sie nicht für die Bewahrung des interplanetaren Friedens und der Sicherheit unabkömmlich ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Jahre später...

Hi Leute,

ich hab´s mal kurz überflogen... Sehe bis auf Mutmaßungen keine verbindlichen Zahlen. Wird je erwähnt wie viel Infanterie die UFP hat? Ich sag mal um 2375? Den kleinen Zug z.B. den ich auf AR-558 gesehen habe, war es das? Ich meine, diese schlecht ausgerüsteten "Soldaten", sollen es mit dem Dominion aufnehmen, spez. den Jem Hadar? Ok ok, dank Avery ist es noch einigermaßen gut ausgegangen. Würde mich echt mal interessieren, ob es einen Hinweis dafür gibt, wie viel Soldaten Dienst tun?

Danke und sternklare Nacht!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Güte, manche Ansichten sind hier teilweise recht Naiv gestrickt wenn man dies so liest. ^^

Es gibt nicht nur die Sternenflotte in der Föderation. Sondern auch jede Mitgliedswelt hat ja nicht ihre eigenen Streitkräfte über Nacht abgeschafft. Die eigenen Raumflotten sind eher für die Planetare Verteidigung der Mitgliedswelten gedacht. Wobei nicht alle Welten eigene Raumflotten unterhalten, wie die Betazoiden, die nur über ein veraltetes und Unterbesetztes Planetares Verteidigungssystem verfügten das die Jem Hadar in wenigen Stunden überwinden konnten.

Zumindest würde dies in meinen Augen Sinn machen das die Mitgliedswelten eigene Kampfeinheiten unterhalten würden. Dies würde der Sternenflotte wieder Kapazitäten freimachen sich anderen Dingen zuzuwenden.

Auch wenn es nicht alle gerne hören - Die Sternenflotte ist Militär. Aber dennoch anders wie das Militär unserer Tage. Sie ist eine Defensiv Streitmacht, die auf Verteidigung ausgelegt ist, aber dennoch die Fähigkeit hat zuzubeißen wenn es sein muss.

Das ganze unterliegt wie bereits erwähnt der Kontrolle des Föderationsrates und eines Chief of Staff oder wie man den Ranghöchsten Offizier der Sternenflotte nennen möchte.

Wenn man noch genauer hinsieht, erkennt man Strukturen der US NAVY in der Sternenflotte sowie der Befehlskette innerhalb der US Regierung zu seinem Militär, etwa das der Präsident der Oberbefehlshaber der Sternenflotte zB ist.

Gerade in im TNG Zeitalter erhielt die Sternenflotte richtige Strukturen und zeigte auch das nicht nur Offiziere herumlaufen. Das käme Praktisch dem - Alles Häuptlinge keine Indianer Prinzip gleich.

Bearbeitet von CptJones
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.