Zum Inhalt springen
...traurige Genialität begehrlicher Nüsse

ENT 4x15 Die Heimsuchung


  

23 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Sehr Gut (1)
      12
    • Gut (2)
      7
    • Befriedigend (3)
      3
    • Ausreichend (4)
      1
    • Mangelhaft (5)
      0
    • Ungenügend (6)
      0


Empfohlene Beiträge

Super Folge, endlich scheint auch Reed eine Schlüsselfigur in einem Abenteuer zu spielen. Trip auf einem neuen Schiff, der Columbia (na, hoffentlich stürzt die nicht ab :D ), T'Pol, die noch an Trip denkt, Hoshi, die einen bösen Klingonen tritt - sehr schön.

Augment-Klingonen - wie unangenehm. Mal hoffen, dass sich Phlox was einfallen lässt.

Komisch, T'Pol scheint irgendwie noch an Trip interessiert, doch der arme Kerl haut vor ihr ab. Blöd.

1

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und noch ein Highlight! Kaum eine andere Folge fängt so viele Bezüge zu Vergangenheit und Zukunft auf wie "Die Heimsuchung": Die Klingonen-Stirn-Frage, Sektion 31, die Augments, die Columbia, usw. usf. Und dass Reed nach den Stammgästen Archer, T'Pol und Trip endlich auch mal im Mittelpunkt steht, freut mich umso mehr.

1, und damit neben "Home" und "United" eine meiner persönlichen TOP3 der Staffel!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mich da shadowghosts Ausführungen nur anschließen - klasse Folge.

Reed steckt ganz schön in der Zwickmühle, gerade für ihn und seine Loyalitätsvorstellung ziemlich aufreiben - da kann ich richtig mitfühlen.

Das einzige was ich in der Folge nicht verstehe ist warum Captain Hernandez direkt nach dem Auslaufen auf Warpgeht. Ich dachte das macht man nur im freien Raum und auf keinen Fall in einem Planetensystem um mit der erzeugten Gravitation keine Schäden hervorzurufen?

Nebenbei: Ich reihe mich jetzt auch in die Reihen der (gemäßigten) Synchronisationskritiker ein, da ich letzte Woche einige Staffeln auf englisch gesehen haben und mir das wesentlich besser gefällt als die deutsche Übersetzung. Vor allem wenn es um die Anrede untereinander mit 'Sie' und'Du' geht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das einzige was ich in der Folge nicht verstehe ist warum Captain Hernandez direkt nach dem Auslaufen auf Warpgeht. Ich dachte das macht man nur im freien Raum und auf keinen Fall in einem Planetensystem um mit der erzeugten Gravitation keine Schäden hervorzurufen?

Zephram Cochrane hat jedenfalls bei der Benutzung des Warpantriebes im Sol System auch keine Probleme gehabt. Ich weiß es nicht , ob bei Star Trek gesagt wurde, das die Nutzung des Warp Antriebes in Sonnensystemen Gefährlich sei. Es würde aber meiner Meinung nach sehr lange dauern mit Unterlichtgeschwindigkeit durch ein Sonnensystem zu fliegen.

Bearbeitet von SSJKamui
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube den ersten Schub deutsche Episodentitel hat die Firma rausgegeben, die die Serie auf deutsch syncronisiert hat. Im Nachhinein (nachdem die Titel schon in die DVDs eingefügt waren) hat sie dann Sat.1 nochmal geändert. Frag mich aber nicht warum.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon wieder n Mehrteiler, also langsam nervts irgendwie. Ich hab keine Lust, immer ewig warten zu müssen, bis sich die "hervorragend ausgearbeiteten" Handlungsstränge entwirren... *seufz*

Was kann ich zu der Folge sagen? Nicht viel, da sie mich weder besonders beeindruckte noch besonders ärgerte. Nervend war mal wieder das Trip/T'Pol Geplänkel, aber da kann man das Tape ja zum Glück vorspulen. :dumdiedum:

Gut fand ich, daß Phlox mehr in Erscheinung trat, der ist mir neben Porthos und Shran irgendwie noch am liebsten (falls man davon sprechen kann, daß ich bei ENT überhaupt einen Char mag *g*).

Oh, und wenigstens die Klingonen benehmen sich wie Klingonen und sind nicht out of character wie die Vulkanier. ^^

Ansonsten fällt mir reichlich wenig zu der Folge ein. *shrug* Ach ja, ich geb ne 4. Ausreichend wars dann doch...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mrs.Picard: Warum guckst du dir denn ENT an, wenn es dir sowieso nicht gefällt. Ich guck doch auch net Stargate oder Voyager an. Da ist mir meine Zeit zu schade für.

Das Warpflug innerhalb eines Sternensystems schädlich ist, wusste man damals noch nicht. Ist soweit ich weiss, erst seit der TNG Folge "Die Raumkatatastrophe"- Season 7 bekannt.

Ist schon eine Weile her, dass ich "Affliction" und "Divergence" gesehen habe. Die tolle deutsche Synchro tue ich mir dann doch nicht an. Eine 2+

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz einfach, shane, ich habs schon mehrmals gesagt, ich möchte kennen, was ich kritisiere. Ich mag es nicht, etwas runterzuputzen, von dem man eigentlich nur eine halbe Folge gesehen hat... Bald hab ichs ja nun geschafft und brauche mich mit der Serie nicht mehr zu beschäftigen, kann aber seitenlang begründen, wieso ich sie nicht leiden kann, das ist doch was ;)

(Ich hab mir zB auch Voyager komplett angetan und weiß daher jetzt, daß ich das garantiert kein zweites Mal sehen möchte. :D )

Ach ja, ich stimme dir zu, deutsche Synchro => *wurg*. Aber ENT ist mir dann doch zu unwichtig, ums mir auf DVD anzuschaffen. Ich weiß auch nicht recht, ich hab zwei, drei Folgen im Original gesehen, das machte sie allerdings IMO auch nicht besser. *ggg*

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach, wie sehr habe ich Mrs. Picard´s ENT-Kritik vermißt, weil ich doch gestern abend auf der FedCon war...

Schon wieder n Mehrteiler, also langsam nervts irgendwie. Ich hab keine Lust, immer ewig warten zu müssen, bis sich die "hervorragend ausgearbeiteten" Handlungsstränge entwirren... *seufz*
Serien wie Babylon 5 oder DS9 solltest Du Dir dann aber wirklich nie antun!

Was mich betrifft, fand ich die Folge temporeich und fesselnd, mir hat´s wirklich gefallen, aber ich kann diesmal leider doch nicht mehr als eine 3 vergeben, denn Klingonen, die so unehrenhaft sind, mit Gift hinzurichten passen so gar nicht in das bisher vermittelte kulturelle Bild dieser Krieger-Rasse - da würde man schon eher eine Enthauptung mit dem Batleth oder eine Erschießung mit dem Disruptor erwarten - also ehrlich: wem ist dieser Schwachsinn eingefallen, warum mußte man das den Klingonen antun? Aber übersehen wir mal diesen Fehler der Drehbuchautoren und freuen wir uns auf die Fortsetzung, in der wohl das Geheimnis um Lt. Reed gelüftet wird...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Warpflug innerhalb eines Sternensystems schädlich ist, wusste man damals noch nicht. Ist soweit ich weiss, erst seit der TNG Folge "Die  Raumkatatastrophe"- Season 7 bekannt.

Ich hoffe, das ist jetzt nicht gespoilert, ich versuche es für Uneingeweihte undurchsichtig zu lassen...

Im letzten ENT-Zweiteiler wird in einer bestimmten Szene der Warpflug innerhalb des Systems kritisiert bzw. sich darüber entsetzt.

Deshalb müssen die Auswirkungen ja da schon bekannt sein oder zumindest vermutet werden. Die Konstrukteure der Antriebe sollten ja die genauen Daten über die erzeugbaren Warpfelder haben und wissen wie die Auswirkungen sind.

@Mrs.Picard: Deine Kritik klingt dieses mal für dein 'besonderes' Verhältnis zu ENT ja gar nicht so schlecht. :dumdiedum: Du scheinst ja kaum die Fortsetzung abwarten zu können - das sind doch keine ersten Anzeichen vom ENTistPartiellDochNichtSoSchlechtSyndrom...? :P

(nicht so ernst nehmen ;) )

...denn Klingonen, die so unehrenhaft sind, mit Gift hinzurichten passen so gar nicht in das bisher vermittelte kulturelle Bild dieser Krieger-Rasse - da würde man schon eher eine Enthauptung mit dem Batleth oder eine Erschießung mit dem Disruptor erwarten...

Es handelt sich doch hier nicht um eine normale Hinrichtung, der ist doch vielmehr so eine Art Versuchskannicnchen und da man sowas gerade braucht bietet es sich für die Klingonen doch an ihn zu 'verwenden'. Außerdem könnte eine Hinrichtung mit Gift doch eine extra schwere Strafe für einen Klingonen bedeuten. Er hat sich derart schuldig gemacht und wurde so 'extrem' entehrt, daß ihm nicht mal eine ehrenhafte Hinrichtung vergönnt ist.

Bearbeitet von JollyRoger
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon wieder n Mehrteiler, also langsam nervts irgendwie. Ich hab keine Lust, immer ewig warten zu müssen, bis sich die "hervorragend ausgearbeiteten" Handlungsstränge entwirren... *seufz*

Rotfl!

Hm, naja ich fand die Episode net ganz soo schlecht. Zwar ist es mal wieder merkwürdig, dass die Klingonen sich gerade Phlox holen... aber ihn mag ich auch noch am liebsten von den ganzen Charakteren. Irgendwie wirkt auch die ganze Story ein wenig konstruiert, auch wenn es die TOS Klingonen erklärt. Joa, die Story auf der Columbia is langweilig und an Archer gibts auch mal wieder viel zu meckern... und die Reed Geschichte... nja ich weiß nicht mehr genau wie es sich entwickelt, aber er muss doch damit rechnen, dass es jemandem auffällt, wenn er die Waffensignatur einfach ausblendet...

3

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich betrifft, fand ich die Folge temporeich und fesselnd, mir hat´s wirklich gefallen, aber ich kann diesmal leider doch nicht mehr als eine 3 vergeben, denn Klingonen, die so unehrenhaft sind, mit Gift hinzurichten passen so gar nicht in das bisher vermittelte kulturelle Bild dieser Krieger-Rasse - da würde man schon eher eine Enthauptung mit dem Batleth oder eine Erschießung mit dem Disruptor erwarten - also ehrlich: wem ist dieser Schwachsinn eingefallen, warum mußte man das den Klingonen antun?

Wer sagt denn, dass die klingonische Kultur des 22. Jahrhunderts die gleiche ist oder sein muss, wie die im 24. Jahrhundert? Da sind immerhin 200 Jahre dazwischen.

Im 24. Jahrhundert sind die Krieger sehr ehrenhaft - besonders Worf, der wohl gerade durch sein Leben in der Föderation ein Vorzeigeklingone sein will. (In den TNG und DS9 Folgen kommen aber erstaunlich viele unehrenhafte Klingonen vor, muss ich sagen.)

Im 23 Jahrhundert erscheinen mir die Klingonen dagegen ziemlich unehrenhaft.

In Enterprise habe ich bisher den Eindruck gewonnen, dass die Ehre der Klingonen schon mal bessere Zeiten gesehen hat, dass die klingonische Gesellschaft im 22. Jahrhundert ziemlich viele Geschwüre hat. Eine Entwicklung, die im 23. Jahrhundert seinen Höhepunkt findet. Und das finde ich eigentlich ziemlich gut. Es gibt ja auch bereits den Keim für eine "Erholung" der Gesellschaft, wenn man so will.

Ich habe mich auch gewundert, warum viele sich beschwert haben, dass die Vulkanier im 22. Jahrhundert so anders sind, als in den späteren Jahrhunderten. Im Gegenteil, es wäre blöd gewesen, wenn sie nicht anders wären.

Grüße

Mythos

PS: Irgendwie passt mir Ehrenhaftigkeit und Eroberung von Welten und Unterdrückung dieser nicht zusammen. D.h. die Klingonen rechtfertigen ihre unehrenhaften Handlungen vielleicht mit Schwäche und Unehrenhaftigkeit der Besiegten. D.h. gegen unehrenhafte Klingonen lassen sich auch unehrenhafte Experimente durchführen. Und der Klingone am Anfang war eindeutig ein Verbrecher. Zudem bettelte er förmlich um Gnade - was nicht gerade Stärke zeigt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.