Zum Inhalt springen
...die letzte Sache der Romantik

Star Trek Enterprise


Empfohlene Beiträge

Ich schau die 4. Staffel von Enterprise gerade auf DVD und jede Folge hat irgend etwas Besonderes an sich. Gerade die 4. und letzte Staffel von ENT ist so genial. Sehr schade, dass es nie zu einer 5. Staffel kam, die Qualität der Serie kann nicht daran Schuld sein und schon gar nicht die 4. Staffel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 55
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Hm... ich hab mich lange gegen Enterprise gesträubt.. was heißt gesträubt.. ich hab es irgnoriert, nachdem ich ein paar Folgen vor langer Zeit im TV gesehen habe. Jetzt hab ich mich dann doch mal aufgerafft und die DVDs ausgeliehen, um der Serie noch eine Chance im persönlichen Serienhimmel zu geben. Bis jetzt habe ich die ersten 10 Folgen oder so intus, und ich werde einfach nicht warm damit. Die Charaktere sind alle okay, aber es ist keiner dabei, der mich wirklich in die Handlung zieht. Phlox ist gelegentlich noch am interessantesten, und Reeds britischer Akzent ist geradezu gemacht für jemanden, der auf britische Akzente steht... aber sonst. T'Pol ist unpassend und die unvulkanischste Vulkanierin bisher. Allerdings bekleckern sich die Macher in Sachen Vulkanier schon sehr sehr lange nicht mehr mit Ruhm. Aber in TNG und DS9 haben sie wenigstens gemerkt, dass sie für spitze Ohren kein Händchen haben, und haben sie ganz einfach in Ruhe gelassen, bis auf Charaktere wie Sarek und Spock, die sich selber tragen und um die man sich nicht wirklich kümmern muss. Selbiges trifft auch für die ganzen Hintergrundgeschichten zu, die Vulkan betreffen. Für mich haben diese Leute nicht mehr viel mit "meinen" Vulkaniern gemein. Da ich großer Vulkanier-Fan bin stört mich das "Verwursten" meiner Lieblingsrasse dann doch sehr viel mehr, als die Variante, sie ganz wegzulassen. Archer... ich mochte Bakula damals in Time Leap ganz gerne, aber Archer bleibt bis jetzt irgendwie ohne richtiges Profil. Ich kann ihn schlecht einschätzen, er schafft es nicht, mein Interesse zu wecken und es ist mir auch egal. Ähnlich ist es bei den anderen Charakteren. Bei DS9 hab ich mich in der ersten Folge in Kira, Bashir, Odo und Quark verguggt... das waren einfach mal Charaktere, die Konflikte boten, die Ecken und Kanten hatten, die Individuen waren, und das von Anfang an. Bei TNG haperte es in der ersten Staffel auch noch etwas, aber Picard und Data hatten schon immer einen recht hohen Identifikationsfaktor. Enterprise schwimmt bei mir auf einer Ebene mit Voyager - ich finde einfach niemanden an Bord, den ich wirklich kennenlernen wollen würde, der mich interessiert und der dafür sorgt, dass mich interessiert, wie es mit dem Schiff weitergeht. Zudem frage ich mich so langsam vor jeder Folge, ob ich jetzt wieder eine bitter Vulkan-Pille schlucken muss.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich sehe das schon anders und gucke übrigens auch zur Zeit wieder ENT! - Ich mag die Charaktere; zugegeben, man wünscht sich für manche etwas mehr Charakterentwicklung (Hoshi, Travis, Malcolm), aber Charakterentwicklung war nie wirklich eine der Stärken von ST, wenn man mal von DS9 absieht...!

Mir gefällt Malcolm Reed ganz gut und er ist besonders im englischen Original irgendwie unterhaltsam mit seinem britischen Akzent. Archer ist, wenn man mal von Staffel 3 absieht, als früher Captain ganz in Ordnung, T´Pol zwar eine Nervkuh, aber doch für mich eine typische Vulkanierin, nicht so langweilig wie Tuvok. Trip ist ein sympathischer Typ, Hoshi ganz nett anzusehen und Phlox mit seinem ganz eigenen unterschwelligen Humor finde ich interessant. Und für Travis hätte ich mir ganz einfach mehr Episoden, die auf seinen Charakter fokusiert sind, gewünscht.

Ich bekenne mich dazu, ENT Staffel 1, 2 und 4 wirklich zu mögen! Staffel 3 allerdings war für mich die schächste ST-Staffel aller Zeiten. Man versuchte hier die Ereignisse von 9. 11. und die Bedrohung durch den Terrorismus zu verarbeiten, indem man eine mit dem Xindi-Konflikt düstere Stimmung schuf. Staffel 3 erscheint mir fast wie eine schwache mißlungene BSG-Kopie, die allerdings im ST-Universum, das von einer positiven Zukunft der Menschheit handelt und zudem auch durch hohe Familienfreundlichkeit geprägt ist, NIEMALS funktionieren konnte (z.B. "Luftschleusenfolter-Archer"). ENT versuchte in Staffel 3 dorthin zu gehen, wo ST nie zuvor gewesen ist, wo ST aber meines Erachtens auch niemals hingehen kann! Zudem waren auch diese für ST ziemlich untypisch gestalteten Xindi nicht gerade der Bringer.

Gut, die Serie wurde nach einer durchaus gelungenen 4. Staffel abgesetzt, den Grund für den Absturz von ENT sehe ich aber allemal in dieser eher untrekkigen 3. Staffel. Staffel 1 und 2 vermittelten mir aber ein schönes Bild einer Aufbruchsstimmung der frühen Sternenflotte ins All und Staffel 4 löste einige bisher ungeklärte Geheimnisse des Trek-Universums (z.B. Klingonen, Beamen) und bog Canonverletzungen aus den vorigen Staffeln (Gedankenverschmelzung) wieder gerade.

Was die letzte Folge "These are the Voyages" betrifft, so hätte Archer´s Crew es verdient hier im Vordergrund zu stehen und die Folge war auch für TNG unwürdig. Aber für mich gehört dieses Holodings einfach nicht dazu und Trip lebt weiter. Klammern wir also Season 3 aus und die letzte Folge der Serie, dann fällt es mir leicht ENT zu lieben und der Abschied von den liebgewonnen Charakteren fällt mir beim Wiederansehen nach 4 Staffeln immer wieder schwer...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

Wie ich gerade gelesen habe in den Kommentaren(manche sind durchaus sinnvoll ;) ) hat CBS eine Vereinbarung, dass bei der Entwicklung einer möglichen neuen ST-Serie Mr.Abrams miteinbezogen werden muss.

Damit ist das Originaluniversum wohl endgültig "erledigt".

Und mein Traum von einer Fortsetzung der Serie "Enterprise" bleibt wohl nur ein Traum. :(

Dabei gab es auch früher schon Serien die nach etlichen Jahren in irgendeiner Form wieder kamen(z.B. Futurama,Die Waltons,Kobra übernehmen Sie,Stargate,...)

Bearbeitet von mrspock
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ich gerade gelesen habe in den Kommentaren(manche sind durchaus sinnvoll ;).gif ) hat CBS eine Vereinbarung, dass bei der Entwicklung einer möglichen neuen ST-Serie Mr.Abrams miteinbezogen werden muss.

Lasst mich Raten! Dann kommt vermutlich eine Serie heraus wo ein Raumschiff auf einen Hinterwäldlerplaneten Abstürzt und die Überlebenden....... Irgendwie hatte man das schon mal. :ugly:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.