Zum Inhalt springen
Das Magazin mit echter Street-Credibility!

Star Trek: Of Gods and Men


naturalborntrekie
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Ja, sieht ganz interessant aus, aber mehr auch nicht...

Eigentlich halte ich ja nicht viel von solchen low-budget Produktionen, es wirkt so, als hätte man alle ungefragten ST Schauspieler auf einen Haufen geworfen und irgend eine wirre Story drum gestrickt...

Irgendwie kann sowas den Schauspielern nur schaden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 6 Monate später...

Also, diejenigen von euch, die sich fragten, warum das Produktionsteam von OGAM ein TOS-Brückenset benutzt:

Wie immer geht es ums Geld.

Da James Cawley & Co von "New Voyages" ein voll funktionstüchtiges Set haben, wurde das benutzt.

Für die Szenen, die im Spiegel-Universum spiegeln, hat man halt die Beleuchtung geändert. :laugh:

Aber: Für Fans des guten alten Excelsior-Sets: Good News.

In der aktuellen Ausgabe (Nr. 1) des NV-eigenen Magazins (auf ihrer Homepage down-zu-loaden) gibt es ein Foto aus der kommenden 3. NV-Folge

"World enough and Time". Da ist Sulu, Rand und 2 Statisten auf der Excelsior-Brücke zu sehen.

Okay, es ist eine Animation. Und der Kommandosessel von Sulu is ne Nummer zu Groß geraten.

Aber immerhin. Da ist der "hässliche Vogel" wieder. - Zitat von Scotty in ST-III

Bearbeitet von Kapitän Stephan
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...

Ich hab mich gestern Abend auch geärgert. Warte schon seit Dezember auf OGAM. Trotzdem finde ich es toll, dass sie Koenig, Russ, Wang und alle anderen dazu bereit erklärt haben. Das sind wahre Trekkies, denen es nicht nur auf das Geld ankommt. Die Wartezeit überbrücke ich mit den bisher verfügbaren NV Folgen. Die George Takei NV Folge müsste doch bald kommen. War nicht auch von April die Rede?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube im offiziellen ST-Magazin etwas von April gelesen zu haben, weil sie wohl noch mit der Bearbeitung zu tun hätten und es würde dann auch nicht in 3 Teilen sondern nur einem rauskommen...Kein Plan ^_^ abwarten und Tee trinken

Der erste Teil sollte im April erscheinen, um genau zu sein gestern. Da aber alle Mitarbeiter des Projekts grad mit anderen Dingen beschäftigt sind, wird es wohl noch einige Wochen oder sogar Monate dauern bis die ersten 30 Minuten erscheinen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

Der neuesten News auf der Treknews Startseite soll OGAM nun doch nicht frei zum Download angeboten werden. Der Film wird nun auf DVD oder als kostenpflichtiger Download zu haben sein. Ich finde diese Masche schon ziemlich dreist. Monatelang wurden die Fans mit neuen Releaseterminen vertröstet (Dezember, April etc.) und nun sowas. Wahrscheinlich nutzte man die Zeit, um mit Paramount zu verhandeln. Wäre das Projekt von Anfang an als kostenpflichtige DVD geplant und angekündigt worden, wie bsp. der kommende Babylon5 DVD Film hätte ich OGAM ziemlich sicher gekauft. Aber so finde ich es einfach nur eine Frechheit.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schon lustig.

Lest mal das hier

"Of Gods and Men" will be a free Internet download rolled out in three parts, with the first targeted for this Christmas. Watch for updates at StarTrekOfGodsandMen.com — and be sure to view the trailer.

Quelle: http://www.startrek.com/startrek/view/news...icle/29215.html

Da frage ich mich schon, was das jetzt soll ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist das Ganze denn nun schon von Paramount als lizensiertes Produkt zum Verkauf abgesegnet? Ist schon irgendwie merkwürdig, wenn sich Paramount auf sowas einläßt... New Voyages begann als Fanprojekt, zugegeben mit großem Aufwand, und nun soll dieses Fanprojekt zum Lizenzprodukt gemacht und vermarktet werden! Sicher, Paramount wird dafür auch einiges kassieren, aber gehört das dann wirklich zum offiziellen ST, zum Canon etc.???

Und: ehrlich, trotz der Präsenz von ST-Legenden wie Walter Koenig, George Takei und Nichelle Nichols - bezahlen möchte ich für diesen zum Lizenzprodukt gewordenen Fanfilm nichts!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist das Ganze denn nun schon von Paramount als lizensiertes Produkt zum Verkauf abgesegnet? Ist schon irgendwie merkwürdig, wenn sich Paramount auf sowas einläßt... New Voyages begann als Fanprojekt, zugegeben mit großem Aufwand, und nun soll dieses Fanprojekt zum Lizenzprodukt gemacht und vermarktet werden! Sicher, Paramount wird dafür auch einiges kassieren, aber gehört das dann wirklich zum offiziellen ST, zum Canon etc.???

Paramount wird es leider wenig interessieren, ob das nun Canon ist oder nicht. Aus Gewinnerzielungssicht ist das fÜr Paramount natürlich ein Volltreffer. Was sollte bei den Fans besser ankommen als ein ursprüngliches Fanprojekt? Allerdings ist es noch zu früh zu sagen, ob Of Gods and Men erfolgreicher als ST XI sein wird, schließlich habe ich beides noch nicht gesehen und nach dieser Aktion wird das Ganze hoffentlich boykottiert. Meines Wissens haben auch Fans die "Drehbücher" zu Of Gods and Men geschrieben? Das mag interessanter sein als ein Paramount-Drehbuch. Allerdings hätte Paramount ruhig Mut zum Risiko beweisen sollen und etwas Geld für die Produktion zur Verfügung stellen sollen, sich ansonsten aber heraushalten. Das ist meiner Meinung nach das einzig sinnvolle!

So wie es jetzt gelaufen ist, stößt man die Fans nur vor den Kopf. Und viele "normale" Drehbuchautoren und Regisseure verstehen offenbar den Sinn von ST nicht ganz, sodaß mittlerweile etwas zusammengeschusterte Filme wie Nemesis entstehen.

Bearbeitet von De Malcolm
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mal Hand aufs Herz: hat denn wirklich irgendjemand hier ernsthaft geglaubt, dass eine solche Zahl an nahmhaften Größen aus reinem Gutmenschentum, Liebe zu Star Trek, an diesem Projekt teilnehmen? Auch diese Menschen wollen bezahlt werden, ebenso die aufwendigen Kulissen. Mir kam von Anfang an das Gerede um ein einen nichtkommerziellen Vertrieb spanisch vor.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mal Hand aufs Herz: hat denn wirklich irgendjemand hier ernsthaft geglaubt, dass eine solche Zahl an nahmhaften Größen aus reinem Gutmenschentum, Liebe zu Star Trek, an diesem Projekt teilnehmen? Auch diese Menschen wollen bezahlt werden, ebenso die aufwendigen Kulissen. Mir kam von Anfang an das Gerede um ein einen nichtkommerziellen Vertrieb spanisch vor.
na ja ganz ehrlich gesagt: wenn einem beliebte schauspieler aus dem trek frachise jahrelang erzählen dass das ganze gratis ist dann ist man schon geneigt zu glauben. :(

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.