Zum Inhalt springen
...mit lebenden, probiotischen Joghurt-Kulturen!

Das Star Trek Romanstübchen...


Obsidian Order
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Weiß ich nicht genau... ich weiß nur, daß ich, wenn ich derartiges Zeugs lesen will, auf Fan Fiction zurückgreife (was ich allerdings nicht mache, zumindest nicht Het-Zeugs *wurg* *g*)... in nem Roman brauch ich sowas nicht wirklich. Nervt mich btw meistens auch bei den anderen Crewmitgliedern, wenn die in Romanen irgendein random planet chick oder nen random planet guy treffen. Ist einfach nicht mein Ding, sowas zu lesen.

Aber grad bei Friedman fällt mir diese Verkuppelei halt extrem negativ auf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mrs. Picard: hast Du TNG "die Verschwörung" schon gelesen? Ein aus meiner Sicht toller Roman, zumal JLs alte Weggefährten Cory und Martha Batanides dabei sind. Dann auch super ist Valiant, the first Stargazer-Adventure... Toll, was mir Amazon grad ausgespuckt hat, als ich nach dem Sektion31-Roman suchte:

post-4182-1183926657_thumb.jpg

Hi, deMalcom.

Also ich habe sämtliche Stargazer-Romane von MJF.

Er schreibt gut, ist aber halt kein PAD, auch wenn die beiden Kumpel sind.

Nicht sehr originell, wobei Ich sagen muss: MJF erfindet nebenbei noch eine komplett neue Crew (okay, viele hat er aus seinem Roman "Wiedervereint" übernommen, man ist der roman geil).

"Valiant", der 1. Teil der Stargazer-Reihe, noch unter dem Titel "TNG-The Valiant" ist super. Habe das Teil als Audiobook, gelesem von Anthony Stewart Head - in Edinburgh gekauft. Das war mein erstes Audiobook, seitdem bin ich "süchtig" nach den Teilen.

Aber die 6 Nachfolge Romane von Stargazer sind ein bissl langweilg. Okay, die Figur von Serenity Santana aus "Valiant" taucht im letzten Roman "Maker" wieder auf. Is ganz okay, spielt halt wieder in so`ner "Lost Era", nach den TOS Filmen, aber vor TNG. Leider hat Friedman die Romane in letzer Zeit vernachlässigt.

Aber "Death in Winter" werde ich mir als Paperback kaufen. MJF zählt neben Diane Carey und Peter David sowie Robert Greenberger und ab und zu Howard Weinstein noch zur "alten Garde" der Trek-Autoren.

- So jetzt aber zu "Die Verschwörung".

Habe mir den Roman zusammen mit dem Voyager-Pendant von SECTION 31 vor Jahren als er im Original rauskam in Schottland gekauft. War eigentlich mein erstes Buch, dass ich komplett in Englisch gelesen habe.

Vielleicht kam es deshalb so schlecht an, jetzt finde ich die Romane im Original besser als die deutschen.

Seit dem ich diesen roman gelesen habe, mag ich die romane von Michael A. Martins und Andy Mangels nicht. Okay, kenne nur den einen. :dumdiedum:

Vor "Titan" habe ich mich bisher gedrückt. - Grund: Ich konnte vor 5 Jahren "Rogue", wie "Die Verschwörung" im Original heißt, nicht ausstehen, weil der homosexuelle Charactere enthielt.

Kurioserweise verteidige ich aber die Idee von David Garrold zu New Voyages` 4.&5. Episode - "Blood & Fire" aufs heftigste.

Vielleicht in ich inzwischen auch moralisch gereift. Sollt dem Roman und anderen von Mangels/Martin eine zweite Chance geben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

M.A.M. und A.M. (wie sie sehr häufug abgekürzt werden) sind schon völlig überzogen. Sie haben einfach zu viel in zu kurzer Zeit geschrieben, deshalb sind die Ideen einfach sehr mau ausgefallen: die 3 Titan-Bücher, die beiden Enterprise-Romane Last Full Measure und The Good That Men Do. Das ist einfach zu viel in so kurzer Zeit. Aber scheinbar läuft es ganz gut. Ich weis nicht so recht, was ich von den beiden halten soll, denn auf der einen Seite - wie schon gesagt - schreiben sie zu viel und auf der anderen Seite - mit meinen tollen Mathematikkenntnissen darf ich das behaupten - halbiert sich so die Arbeitszeit an einem Buch. Man muss sich unbedingt mit den beisen mehr auseinandersetzen, um sie wirklich einschätzen zu können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wurde der dritte Titan-Roman nicht von Christopher L. Bennett geschrieben? (Oder ist das nur ein Pseudonym? @.@)

Stimmt.

Ich finde es gut, dass jetzt auch andere Autoren in die "neue Serie Titan" einsteigen können.

Nicht so wie bei "Voyager Staffel 8" (nein, nicht die von Treknews) von Christie Golden. Bei der scheint es so, als habe die die Voyager Roman-Reihe für sich gepachtet. Oder es will einfach keiner mehr Romane über Janeway & Co schreiben, die nach dem Finale "Endgame" spielen.

Habe von Bennett noch nix gelesen, aber kaufe mir evtl. TNG - "The buried Age".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den dritten Titan-Roman fand ich jetzt zB besser als den zweiten, der gefiel mir überhaupt nicht... aber generell mochte ich so richtig nur den ersten.

Der vierte Roman wird btw wieder von jemand anderem geschrieben werden (hab den Namen jetzt aber grad vergessen)...

Ja "The Buried Age" wollte ich mir auch zulegen (das Cover gefällt mir total gut), bis ich dann erfahren habe, daß... *trommelwirbel* schon wieder irgendeine "Dame" vorkommt in die Jean-Luc sich verliebt. Mir reichts nun SOWAS von, daß ich mir geschworen habe, nur noch TOS-Romane zu kaufen, falls mich die Lesesucht packen sollte. <_<

Und btw ich mag jetzt hier keine Diskussion lostreten aber ich LIEBE die Titan-Romane und "Rogue" dafür, daß sie homosexuelle Chars beinhalten. Wurde echt mal Zeit, daß das geschrieben wird. Da lacht mein Slash-Herz. :dumdiedum:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann insofern beruhigen, als es in "Rogue" nicht mal 10 Seiten über die Beziehung zwischen Lt. Hawk und seinem Freund hat. Und auch da fand ich nix ungewöhnliches dran. Es sei denn, man hat eine vielen amerikanern eigene einstellung zu Sexuellem - also das ein Kuss z.B. schon "Hardcore" ist.

Aber das Buch hat eh um die 300 Seiten, wenn ich mich recht erinnere, und in denen kommt hauptsächlich ein Luthy Sloan-Feeling auf, eben Sektion 31

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Monate später...

5x neues Star Trek: New Frontier von IDW

Peter David, New Yorker Bestseller Autor von “Imzadi” und “Herr Apropos von Nichten” sowie “Wählt König Arthur” hat gerade auf seiner Homepage verkündet, er schreibt ab 2008 an einer 5-Teiligen Star Trek: New Frontier Reihe (dt. Die neue Grenze) für den IDW Verlag. Da IDW Comics veröffentlicht und 5 Teile für eine Buch-Serie eher unwahrscheinlich sind (Obwohl die ersten 4 New Frontier-Romane im Original bei Pocket Books in 4 sehr schmalen Romanen veröffentlicht wurden (der „Pilotfilm“ sozusagen) ist davon auszugehen, das diese noch unbetitelten Star Trek Abenteuer um den Xenexianer Captain Mackenzie Calhoun und seine Frau, Admiral Elizabeth Paula Shelby (aus TNG „Best of both Worlds“) in Comic-Form erscheinen werden.

Auch freue ich mich besonders, dass wir Robin Lefler wiedersehen werden, 1991 in TNG "The Game" von Ashley Judd gespielt.

Hoffentlich sehen wir auch die nahezu einzige deutsche Starfleet Offizierin Katharina Müller wieder; beinahe die einzige deutsche Figur in Star Trek, die KEIN Nazi ist (Siehe ENT "Stormfront" :wallbash: )

Auch ist Peter David für seine unermüdliche Arbeit für MARVEL COMICS bekannt; er schreibt u.a. die Serien “Incredible Hulk” sowie “Im Netz von Spider-Man”, sowie die 3 Roman-Versionen der Spider-Man-Filme von Sam Raimi; oder die Buchversion vom „Hulk“ oder den "Fantastic Four".

Diese Comics werden genau dort anknüpfen, wo der letzte New Frontier-Roman in „Missing in Action“ aufgehört hat. Auch wird er eine neue New Frontier-Kurzgeschichte schreiben, die im Spiegeluniversum spielt, sie wird in einem anderen Sammelroman enthalten sein. (Wahrscheinlich einer Fortsetzung der beiden „Star Trek: Mirror Universe“ Romane aus diesem Jahr.

Peter David wollte jedoch nicht mit einem VÖ-Datum für seinen nächsten NF-Roman herausrücken; er versprach jedoch, sobald er einen Termin hat, würde er es auf seiner Homepage www.peterdavid.net bekanntgeben.

Bearbeitet von Kapitän Stephan
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

5x neues Star Trek: New Frontier von IDW

Peter David, New Yorker Bestseller Autor von “Imzadi” und “Herr Apropos von Nichten” sowie “Wählt König Arthur” hat gerade auf seiner Homepage verkündet, er schreibt ab 2008 an einer 5-Teiligen Star Trek: New Frontier Reihe (dt. Die neue Grenze) für den IDW Verlag. Da IDW Comics veröffentlicht und 5 Teile für eine Buch-Serie eher unwahrscheinlich sind (Obwohl die ersten 4 New Frontier-Romane im Original bei Pocket Books in 4 sehr schmalen Romanen veröffentlicht wurden (der „Pilotfilm“ sozusagen) ist davon auszugehen, das diese noch unbetitelten Star Trek Abenteuer um den Xenexianer Captain Mackenzie Calhoun und seine Frau, Admiral Elizabeth Paula Shelby (aus TNG „Best of both Worlds“) in Comic-Form erscheinen werden.

Auch freue ich mich besonders, dass wir Robin Lefler wiedersehen werden, 1991 in TNG "The Game" von Ashley Judd gespielt.

Hoffentlich sehen wir auch die nahezu einzige deutsche Starfleet Offizierin Katharina Müller wieder; beinahe die einzige deutsche Figur in Star Trek, die KEIN Nazi ist (Siehe ENT "Stormfront" :wallbash: )

Auch ist Peter David für seine unermüdliche Arbeit für MARVEL COMICS bekannt; er schreibt u.a. die Serien “Incredible Hulk” sowie “Im Netz von Spider-Man”, sowie die 3 Roman-Versionen der Spider-Man-Filme von Sam Raimi; oder die Buchversion vom „Hulk“ oder den "Fantastic Four".

Diese Comics werden genau dort anknüpfen, wo der letzte New Frontier-Roman in „Missing in Action“ aufgehört hat. Auch wird er eine neue New Frontier-Kurzgeschichte schreiben, die im Spiegeluniversum spielt, sie wird in einem anderen Sammelroman enthalten sein. (Wahrscheinlich einer Fortsetzung der beiden „Star Trek: Mirror Universe“ Romane aus diesem Jahr.

Peter David wollte jedoch nicht mit einem VÖ-Datum für seinen nächsten NF-Roman herausrücken; er versprach jedoch, sobald er einen Termin hat, würde er es auf seiner Homepage www.peterdavid.net bekanntgeben.

Und hier gibts das Cover und weitere Comics von IDW Publishing!

Klick!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Bei Amazon sind sie schon vorbestellbar.

An alle Fans von DS9`s "Wiedervereint" bzw. Slashfiction: Mit den "Vanguard" Büchern kommt was auf euch zu. :dumdiedum:

Kenne bis jetzt nur den 1. Roman im Original, aber holla, die Waldfee!

Amazon kündigt als Erscheinungstermine von "Vanguard"

- Februar (Der Vorbote / Harbinger)

- April (Rufe den Donner / Summon the Thuner)

- Juni (Ernte den Sturm / Reap the Whirlwind)

Bearbeitet von Kapitän Stephan
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Servus!

Hab mir jetzt nicht alles durchgelesen. Deshalb seid mir bitte nicht böse wenn die Frage schon vorher gestellt wurde.

Und zwar hab ich mir bislang noch nie ein ST-Buch gekauft. Da ich aber im letzten Jahr die Lust am lesen für mich entdeckt habe, möchte ich mir jetzt auch mal ein ST-Buch zulegen.

Welches könnt ihr mir da besonders empfehlen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Welches könnt ihr mir da besonders empfehlen?

Kommt darauf an. Wenn du lustige, spannende und einfach durchgeknallte Star Trek Abenteuer magst, lege ich dir Peter David`s Reihe "Star Trek: New Frontier" ans Herz.

Davon gibt es im Original Englisch schon an die 16 Romane. Bei Heyne heißen die "Star Trek: Die neue Grenze" und wurden bis Roman 8 übersetzt. Danach war Schluss.

Auch (fast) alle anderen Romane von Peter David, Michael Jan Friedman, Diane Duane und John Vornholt sind sehr gut.

Dann musst du "deine" Serie rausfinden. Ob TOS, TNG, DS9, VOY, ENT, (New Frontier), (Vanguar), (SCE - Starfleet Corps of Engineers), (IKS Gorkon) oder die Themen-bezogenen Romane "Mirror Universe", "Gateways", "Captains Table", "Tales of the Captains Table", "Tales of the Dominion War" usw.

Im englischen Roman-Bereich gibt es viele eigenständige Star Trek Reihen bzw. Sammelabenteuer, wo 4 bis 5 Star Trek Crews oder auch mehr, aus den 5 Serien und den Büchern alle ein Abenteuer bestehen müssen, das zusammenhängt.

In Deutsch erschien vor Jahren mal die Reihe "Invasion", die als TOS, TNG, DS9 und VOYAGER Roman erschien. Darin mussten sich alle Crews in verschiedenen Zeiten einem übermächtigen Aggressor stellen.

Aber hier ein paar Emfpehlungen, wenn auch manche auf deutsch nur noch auf Ebay oder Antiquariaten zu bekommen sind, oder Amazon-Marktplace:

Deutsch:

Peter David - Star Trek: TNG Imzadi

Peter David - Star Trek: TNG Imzadi II

Peter David - Star Trek: TNG Eine Lektion in Liebe

Peter David - Star Trek: TNG Q2 (zum Quadrat)

Peter David, Michael Jan Friedman, Robert Greenberger - Star Trek: Die Enterbten

Peter David - Star Trek: Ein Riss im Kontinuum

Peter David - Star Trek: Die Tochter des Captains

Peter David - Star Trek: Die neue Grenze (komplett, roman 1-6 in dt.)

Keith Sharee - Star Trek: TNG Gullivers Flüchtlinge

Michel Jan Friedman - Star Trek: Ein Ruf in die Dunkelheit - zusammen mit "Gullivers Flüchtlinge" im Sammelband erhältlich, fand beide gut)

J.M. Dillard - Star Trek: TNG Wahnsinn

Simon Hawke - Star Trek: TNG Die Verschwörung der Romulaner (war mein erster Trek-Roman)

Michael Jan Friedman - Star Trek: TNG Wiedervereinigt

Michael Jan Friedman - Star Trek: TNG Requiem

Garfield & Judith Reeves-Stevens - Star Trek: Die Föderation

Diane Duane - Star Trek: Spock`s Welt

Diane Duane - Star Trek: TNG Dunkler Spiegel

Diane Carey - Star Trek: DS9 Invasion - Der Feind der Zeit

Jeri Taylor - Star Trek: VOY Mosaik

Jeffrey Lang - Star Trek: TNG Das Unsterblichkeitsprinzip (einer der "neueren" Romane von 2003)

William Shatner - Star Trek: Die Asche von Eden

William Shatner - Star Trek: Der Rächer

William Shatner - Star Trek: Das Gespenst

William Shatner - Star Trek: Sternendämmerung

- Shatner schreibt immer "Trilogien". Meistens ist der 3. Band von jeder Trilogie der beste. Leider hängt die Storie dann meist zusammen. Aber diese 4 Romane fand ich von der Story her die besten. Die anderen sind auch sehr gut vor allem, wenn du wissen willst wie die Geschichte endet. Die ersten 3 Romane können zusammen gelesen werden, müssen aber nicht. In "Die Rückkehr" wird beschrieben, wie Kirk reanimiert wird und von da an im 24. Jahrhundert Picard so zu sagen konkurrenz macht. 1. Trilogie "Asche von Eden"+"Die Rückkehr"+"Der Rächer". 2. Trilogie "Das Gespenst"+"Dunkler Sieg"+"Preserver". 3. Trilogie "Sternendämmerung"+"Sternennacht"+"Sternenfluchten" - wobei der letzte Roman "Sternenfluchten" grotten schlecht war. Klar ist Kirk der Held. Aber diese Story war mies. Der Erste Roman dieser Trilogie ist, wie du siehst, ist bei meinen TOP-Büchern.

Englisch:

Keith R. A. DeCandido - Star Trek: THE LOST ERA Art of the Impossible

David R. George III - Star Trek: THE LOST ERA Serpents among the Ruins

Peter David - Star Trek: TNG: DOUBLE HELIX: Double or Nothing (wieder eine Reihe, die TNG-Charaktere mit Figuren aus anderen Serien verknüpft, TOS, DS9, VOY, Neue Grenze; gibts aber auch im Sammelband)

Peter David - Star Trek: Tales of the Captains Table (wieder eine Reihe, die gibt es aber auch in nem Sammelband)

Peter David - Star Trek: New Frontier Excalibur Book 1: Restauration

Peter David - Star Trek: New Frontier Stone and Anvil

Peter David - Star Trek: GATEWAYS Cold Wars (die Auflösung des Romans gibt es im Sammelband "Gateways - What lay Beyond")

Michael Jan Friedman - Star Trek: TNG Valiant (der Auftakt einer eigenen "Stargazer" Serie, aber eigentlich nur dieser Roman ist gut)

Greg Cox - Star Trek: The Eugenics Wars - The Rise and Fall of Khan Noonien Sing 1 + 2

Christie Golden - Star Trek: VOYAGER - Dark Matters 1-3 (Trilogie)

So. Ich hab noch viiiiile mehr Bücher, aber viele noch nicht gelesen. :dumdiedum: Oder Ich erinnere mich nicht mehr, wie gut die denn waren. Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

MfG

Stephan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...

Wie ich in Beitrag #36 geschreiben habe, schreibt Peter David dieses Jahr an einer 5-Teiligen New Frontier Reihe.

Teil 1 davon wird heute in den USA veröffentlicht.

Auf Trekmovie.com gibt es eine erste Review zu dem Comic.

Auch sind einige neue Cover zu sehen.

Leider ist der Leser kein eingefleichster New Frontier-Fan und kennt somit die Vorgeschichte der (16) bisher erschienen Romane nicht.

Aber man kann sie mal durchlesen; sind fast keine Spoiler enthalten.

Leider scheint in Teil 1 der "Turnaround" -Mini Serie die deutsche Figur der Captain Katharina Müller nicht aufzutauchen und ich fürchte, sie wird auch in den nächste 4 Ausgaben durch Abwesenheit glänzen. Was aber verständlich ist: Die Handlung dreht sich um Admiral Edward Jellico (aus TNG "Geheime Mission auf Celtris III 1+2"), der ein experimentelles Schiff stielt, dessen Antrieb den Raum krümmen kann und man dadurch rasend schnell von einem Punkt zum anderen kommt.

Mark McHenry (der ursprüngliche Navigator der USS Excalibur), der zum gottgleichen Wesen aufgestiegen war (im roman "gods above") warnt Mackenzie Calhoun davor, dass die Station Bravo (kommandiert von Admiral Elizabeth Paula Shelby) und sein Schiff, die Exalibur durch Explosionen zerstört werden.

- Calhoun macht sich auf und jagd dem (durchgeknallten??) Jellico hinterher.

Jetzt warte ich nur noch darauf, dass (oder ob überhaupt) diese 5 Teile oder ein Sammelband dieser "Turnaround"-Reihe bei Amazon erscheint. :on2long:

http://trekmovie.com/2008/03/24/trekink-re...er-1/#more-1782

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Monate später...

Ich habe nur ein paar ST-Romane gelesen. An was ich mich noch dunkel erinnere:

DS9 - Antimaterie

Ganz nett. Man merkt das der Autor total auf Terry Farrell zu stehen scheint, da er Dax immer sehr detailliert beschreibt :D

TNG – Vendetta

Ebenfalls ganz nett. Kommt diese Doomsday Machine aus TOS noch mal vor (nett idee). Außerdem ein Ferengi – Borg ... kling komisch – ist aber so :ugly:

TNG – Die Augen der Betrachter

Hat mir sehr gut gefallen. Geht um ein blindes Andorianer-Mädchen und ein fremdes Artefakt (und wenn ich sage "fremd" dann so fremd das man allein vom Anblick in Schock fällt - interessante Idee). Die Auflösung fand ich wirklich Kreativ. Kann man lange drüber nachdenken…

Bearbeitet von kurn
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mal an die, die schon so weit sind: Bleibt bei Vanguard viel für einen vierten Band offen? Stecke immer noch mitten im zweiten und überlege den dritten dann erst vor dem angekündigten im Mai (was man eh nicht einhalten wird, da das Original erst Ende April erscheint) zu lesen. Ist aber halt die Frage ob wirklich viel offenbleibt oder nicht. Danke schonmal im Voraus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.