Jump to content
Daniel Räbiger

Anwalt fordert im Auftrag von René von Bodisco und FedCon 58.000€

Empfohlene Beiträge

Alles klar. Bei uns braucht man nämlich theoretisch (Betonung liegt hier auf theoretisch, weil überprüft wird das bei nicht kommerziellen Projekten so gut wie nie... bei kommerziellen wirds dann streng) immer eine Drehgenehmigung. Also auch wenn ich zu meiner besten Freundin geh, muss ich theoretisch bei ihr in der Wohnung von ihr als Besitzerin eine Genehmigung haben - die kann allerdings mündlich oder schriftlich sein, das ist in dem Fall beides möglich. Bei einem Konzertmitschnitt braucht man die Drehgenehmigung des Veranstalters, will ich in einem Supermarkt filmen brauche ich die Genehmigung vom Filialleiter des Supermarkts. Die Sachen habe ich nämlich alle schon mal gemacht. In England brauche ich beim Supermarkt die Genehmigungen von Bezirk und Polizei und ein Eiverständnis des Supermarktes. Also dort ist alles ganz mühsam.

Wenn das in DL anders ist, ist das praktisch. Vielleicht dreh ich mein Musikvideo in DL fertig... :smiling:

Danke jedenfalls für die Links, ist zumindest für mich jetzt sehr interessant...

Sorry für das bisserl off topic...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ist mir auch aufgefallen.

Bring die besser nicht auf dumme Gedanken! :dizzy:

Damit würden die ja die Stammuser im eigenen Forum verprellen...

Und wenn man jetzt meint, man "hätte und könnte" - mit gutem Willen kann man sich bestimmt einigen.

Warum so eine hohe Summe? Das ist doch unrealistisch und klar, das man das nicht zahlen kann. Wie würdet ihr denn reagieren, wenn man eine solche Forderung im Briefkasten fände? Richtig, man könnte sie aufgrund der Höhe nicht ernst nehmen. Obwohl beim Thema "Urheberrechte" nicht zu spassen ist.

Will man hier ein Exempel statuieren, um "vermeintliche Nachahmer" abzuschrecken? Wenn, dann kann man seinen Ruf gleich mitbegraben. Denn so hoch kann der vermeintliche Schaden nicht sein, sehr wohl aber der Ruf, und das lässt sich nur schwer gerade biegen. Meistens kommt in solchen Fällen ein Kompromiss raus, der beiden nicht gefällt.

Es ist verständlich, das man guckt wo oder wie das Geld für eine Produktion reinkommt.

Aber jemanden dafür privat ruinieren? Dann müssten wir User eigentlich gleich mit belangt werden, denn wir sind ja irgendwie für die 2000 Downloads verantwortlich. Aber da täten sich die Kläger erst recht schwer machen, das ist ja nicht möglich.

Dann doch lieber eine unrealistische Forderung, in der Hoffnung das der Drohung nachgegeben wird, unter dem Motto "der Klügere gibt nach" oder weil sich der Beklagte nicht wehren kann.

Ihr, die feige anonym mitlest, wisst aber auch, das ihr euren Ruf ruiniert und der Schaden möglicherweise grösser ist, wenn die Besucher der Con veilleicht gerade deshalb ausbleiben. Aufgrund dieser Aktion und aufgrund der mangelnden Werbung, weil sich die Presse verständlicherweise distanzieren wird.

Und die DVD's werden erst recht liegen bleiben, weil dann die potentiellen Käufer erst gar nicht die Con besuchen werden.

Ob man das mit den 58.000 € ausgleichen kann? Oder ist das schon mit rein gerechnet? Wer wird dann verklagt? Ihr selber?

Mein ERNSTGEMEINTER (!!!!) Vorschlag: TN nimmt die Seite vom Netz, ihr packt die inoffizielle DVD als BOnus auf eure drauf, im Gegenzug berichtet TN auch nicht von der FedCon.

Dann können sich die Käufer auch ein Bild davon machen, ob das der ganze Wirbel wert war, denn wenn ihr viel Arbeit und Geld reingesteckt habt, dann muss sich das im Endergebnis auch sehen lassen können. Es muss doch ein deutlicher UNterschied sein, wenn das die 29€ (oder 56,71 Deutsche Märker) rechtfertigen soll.

Wenn dann aber die abgeschreckte Presse ausbleibt, aus Angst irgendwas falsches online zu stellen und dafür verklagt zu werden, dann war es das aber mit der PR für euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry für das bisserl off topic...

Isses nicht, weil es nämlich genau darum geht ;)

Aber wir haben ja schon mehrmals zu hören bekommen, dass uns diese Dinge nichts angehen ...

bearbeitet von Brynhild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okaaaay edit funzt nicht *g*

Yngwie: Bonus auf die FedCon-DVD? Coole Idee - da müssten ja beide Seiten über ihren eigenen Schatten springen. Die lustigen Hopser will ich sehen!!!!!!!!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hahahahaaaaaaaa :wallbash: :wallbash:

Damit ist das "Home of the Monk"-Forum der einzige Ort, wo nicht mehr darüber diskutiert wird.

So ziemlich alle anderen Boards diskutieren diesen Punkt jetzt gleich noch mit und auch das Archiv ist gut verbreitet...

Zu dem illegalen Filmen bliebe wohl noch zu sagen - oder besser zu erfragen, warum wurde eigentlich, wenn die Sache mit der (lt. von Boskopp: nicht erteilten) Drehgenehmigung angeblich so klar ist, das von deren Anwalt nicht so kommuniziert, formuliert, artikuliert und angeprangert, sondern sich ein totaler Schwachsinn überlegt, der vor Gericht keinerlei Substanz haben kann?

Stellt sich für mich die Frage ob es überhaupt stimmen kann - denn wenn es das täte - warum wurde es dann nicht verwendet????

Wenn das alles so klar wäre und TN gegen dieses klar fixierte Verbot verstoßen hätte - dann bräuchte es doch diesen gesamten Scheiß gar nicht und die Anwaltsschreiben hätten wohl einen völlig anderen Inhalt...

Aber eine Antwort werden wir wohl nie bekommen... - die Con-Betreiber sind immer sehr zurückhaltend und wirken fast schüchtern, wenn sie vor Gericht verlieren...

Das Kommentarlose Löschen von Threads und das Sperren von Usern scheint für die Stilvoller zu sein.

Wozu eine Pressesprecherin - wenn der "Delete" Button so leicht zu bedienen ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SOOOOOO .... und jetzt fragt mich bitte nicht woher ich das hier habe, aber ich habe es (und zwar nicht von Fee). Hier also das Akkreditierungsformular von der diesjährigen FedCon ... das was eigentlich Vertragsgrundlage sein sollte. Ich sehe nix Kleingedrucktes und nix was das Drehen irgenwie einschränkt ... keinen hinweis auf das Hausrecht ... nun denn: macht euch selbst ein Bild

post-4205-1187567955_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dort drinnen steht auf jeden Fall nichts von einer ausschliesslichen Dreherlaubnis für die Pressekonferenz. Lediglich ein eigenes Unterschriftenfeld für die zusätzliche Teilnahme an der Pressekonferenz ist zu finden. Weder in der Einleitung, noch in der abschliessenden zu unterschreibenden Erklärung, steht etwas darüber, das die Drehgenehmigung nur für die Pressekonferenz gilt:

"Ich versichere, alle AUF DER FEDCON erstellten... audiovisuellen Aufzeichnungen..." Den Rest kennt ihr ja alle bereits.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin sehr gespannt wie das hier ausgeht! ... aber es gibt genügend Anwälte die blind drauflosklagen ... kommt mir in dem Fall auch so vor ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin sehr gespannt wie das hier ausgeht! ... aber es gibt genügend Anwälte die blind drauflosklagen ... kommt mir in dem Fall auch so vor ...

Anwälte werden auch bezahlt wenn sie Blind drauf losklagen :dumdiedum:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SOOOOOO .... und jetzt fragt mich bitte nicht woher ich das hier habe, aber ich habe es (und zwar nicht von Fee).
Als würde sich das von meiner Ak unterscheiden .. :rolleyes:

Weder in der Einleitung, noch in der abschliessenden zu unterschreibenden Erklärung, steht etwas darüber, das die Drehgenehmigung nur für die Pressekonferenz gilt:

Tja, normalerweise gibts das auch nicht.. nicht mal bei ner Fußball-WM musste man sich für die PK und dann noch mal extra fürs Stadion akkreditieren. Aber da wurde auch nach Medium unterschieden.. wie dem auch sei ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Leute "nörgeln", dass es vom ursprünglichen Thema ablenkt -> Posts werden in einen eigenen Thread verschoben.

2. Jetzt wo die Posts nicht mehr im im bisherigen Thread für die DVD drin sind, verschwindet der neue Thread auf wundersame Weise.

3. Die Accounts von Brynhild, mir und einigen anderen, die sich für Treknews ausgesprochen haben, wurden gesperrt.

Zufälle gibts, oder?

Und Hut ab für unsere Meisterdetektivin Bryn. ;)

PS: Zumindest die Abwesenheit von Dirk und Brigitte kann ich mir noch damit erklären, dass sie mit der Arbeit and der TreWa Con beschäftigt sind. Keine Ahnung, wie viel da los ist, aber wenn´s so weiter geht, wahrscheinlich mehr als auf der nächsten FedCon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da diese Aktion sehr schön in das Bild passt, das ich (als alterr Antikapitalist) mir von den FedCon-Machern schon seit geraumer Zeit gebildet habe, und ich an die Macht des I-Nets glaube, werde ich diese Vorfall in jenen Foren zur Diskussion stellen, in denen ich aktiv bin und in denen in irgendeiner Art und Weise über Star Trek (Kino, Buch, Comic oder TV) geplaudert wurde.

Wird Zeit, auch außerhalb des Hardcore-Fandoms für die Publicity zu sorgen, auf die die FedCon-Orga so abfährt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, die Motivation für diese Abmahnung dürfte klar sein: Gier. Ganz einfach.

MOD-TEAM EDIT: Bitte wenn Behauptungen aufgestellt werden diese belegen. Beleidigungen bitte vermeiden.

Anyway, angesichts der medialen Reichweite von TrekNews könnte sich das leicht als Eigentor entpuppen, allerdings sollte man das Thema möglichst präsent halten, denn die Aufmerksamkeitsspanne des gemeinen Volkes ist leider kurz.

Dennoch, Daniel: nimm Dir einen Anwalt, der sich mit Medien- und Urheberrecht auskennt. Solche werden meistens recht schnell ruhiger, wenn man mit gleichen Mitteln zurückballert. Die setzen auf die Schockstarre des Opfers.

Im Selbstbeweihräucherungs-Thread des neuen DVD-Teams im FedCon-Forum hat man übrigens gleich von Seiten der Fed Zensur geübt, damit diese Geschichte dort keinen Niederschlag findet.

Ansonsten: *thumbsup* und halt die Ohren steif, diese Farce ist wohl nur das letzte Aufbäumen eines untergehenden Imperiums!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, die Motivation für diese Abmahnung dürfte klar sein: Gier. Ganz einfach.

MOD-TEAM EDIT: Bitte wenn Behauptungen aufgestellt werden diese belegen. Beleidigungen bitte vermeiden.

*grinz* Edit akzeptiert, aber ich musste es mal rauslassen, sonst wäre ich geplatzt. Das Honorar für das alte Team kannst Du aber als gesichert betrachten.

MOD-TEAM EDIT: Bitte belege das. Wenn du z.B. vom ehemaligen DVD Team bist oder so gib dich namentlich zu erkennen. Streng genommen könnte das ja sonst jeder behaupten ;)

Ansonsten darf ich hier mal mit einer eigenen Version der Signatur eines bekannten Filmschaffendenwollenden schließen: The eyes look greedier when the lawyer is great.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MOD-TEAM EDIT: Bitte belege das. Wenn du z.B. vom ehemaligen DVD Team bist oder so gib dich namentlich zu erkennen. Streng genommen könnte das ja sonst jeder behaupten ;)

Stimmt, ich habe die Rechnungen geschrieben. :dumdiedum:

Näheres über PN, falls gewünscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, die haben alle beiträge vom 16.08 - 19:08 bis gesternmorgen 8:20 aus dem Thread genommen. Da hat jemand so dran rumgebastelt, dass man selbst wenn man nach TN als schlagwort sucht keinen einzigen negativen Beitrag findet was in bezug zu der Klage steht.

Vertuschung???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch mein Account wurde im "FedCon Hurra-Forum" gesperrt!!! Ja, es ist mir nicht einmal mehr möglich Beiträge F"edCon Hurra-Forum" als Gast zu lesen!!!

- Das ist mir bisher in noch keiner Community passiert, da ich, wie Ihr bestens wißt, niemals gegen Boardregeln verstosse und mich auch eines höflichen Umgangstones befleißige. Mein Account wurde also gesperrt, weil ich zu jenen Menschen gehöre, die selbstständig denken, anstatt denken zu lassen, er wurde gesperrt, weil ich es gewagt habe, in angemessener Form in einem einzigen Post Kritik darüber zu äussern, dass Daniel als Rotzlöffel bezeichnet wurde und darauf hingewiesen habe, in welch gutem Licht die Berichterstattung von TN die FedCon erschienen ließ.

Das ist Zensur der übelsten Art!!! Auf den Besuch einer ST-Veranstaltung, deren Macher es nötig haben, darauf zurückzugreifen, höfliche freie Meinungsäußerung und Meinungsbildung (da auch das Lesen von Beiträgen der fanatischen Anhänger dieses Conboards nicht mehr möglich ist) auf eine Art zu ersticken, die an die Spanische Inquisition und an die Methoden totalitärer Regime aus unserer Geschichte erinnert, werde ich in Zukunft leicht verzichten können, denn dies wäre mit meiner Lebensauffassung, die auf den Idealen und der Philosophie von ST beruht, nicht mehr vereinbar. Man verbietet auf dem Conboard das freie Denken, die freie Meinungsäusserung und man vernichtet mittels Löschung - ganz im Stile einer Bücherverbrennung - die Publikationen kritisch denkender Menschen, damit nicht vielleicht noch der Geist anderer, bisher treuer Anhänger, durch deren ketzterisches Denken "vergiftet" wird! Verbrennt die Bücher aller nicht regimekonformen Freidenker und die Freidenker selbst gleich mit dazu auf dem Scheiterhaufen! Aber ich lasse meine Meinung nicht löschen, meine Gedanken nicht zensieren und meine Schriften nicht verbrennen!

Ich hatte mich im Vorfeld einer FedCon auf dem Conboard registriert, also nicht erst um in diese Diskussion einzugreifen. Damals nahm ich teil an einer Diskussion darüber, welche Stargäste eingeladen werden sollten und wurde gleich, sozusagen zur Begrüßung, blöd angemacht, was mir auf TN noch nie passiert ist. Ich hatte offensichtlich einen Vorschlag geäußert, der nicht mit den Plänen der FedCon Orga komform ging. Darauf habe ich mich vorerst aus diesem Conboard zurückgezogen.

Zum derzeitigen Umgang mit Usern des Conboards der FedCon, die sich im höflichen Umgangston nicht mehr als den Luxus einer eigenen Meinung leisten, fällt mir eigentlich nur mehr ein Zitat des von mir hochgeschätzten Capt. Picard aus "Drumhead" ein, das im Conboard auch in meiner Signatur zu lesen stand (vielleicht war das ja der Stein des Anstoßes, denn wer bekommt schon gerne einen Spiegel vorgehalten):

"With the first link, the chain is forged. The first speech censored, the first thought forbidden, the first freedom denied, chains us all irrevocably."

(Captain Picard quoting Judge Aaron Satie)

Jeder ST-Fan soll selbst entscheiden, ob es mit seiner Lebensauffassung noch vereinbar ist, solch einen Converanstalter durch seinen Besuch auf der Con zu unterstützen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun mein Acount scheint bisher unangetastet zu sein. Dennoch Stimme ich Carl zu. Wenn man sowas Nötig hat, dann brauche ich auch dort keinen einzigen Cent mehr auszugeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja auch meinen beitrag haben die kommentarlos gelöscht, aber den threat gibt es noch.

tja, ich glänze eh seit 2 Jahren nicht mehr wirklich auf der Fedcon, ist mir einfach zu teuer und zu Blöd geworden. "Der Fan ist wie eine Kuh, melke Sie sollange sie Milch gibt"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja auch meinen beitrag haben die kommentarlos gelöscht, aber den threat gibt es noch.

Für alle, die es gestern nicht gänzlich mitbekommen haben:

Die Kommentare in dem DVD-Thread wurden alle in einen neuen Thread verschoben, der einige Minuten nach dem Erscheinen Brigittes am späteren Abend plötzlich komplett gelöscht war. Zeitgleich stellten wir die Sperrung userer Accounts fest. doch doc hat den Inhalt des gesammten Threads retten können. Er kann via Docs Signatur gedownloadet werden (oh - was für ein gruseliges Wort)

Eine Neuregistratur im FedConBoad ist leider immer noch nicht möglich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hola.

Ich bin ja selbst weder FedCon-Besucher, noch näher involviert in Fandom, aber ich möchte den von einigen Usern schon angesprochnen Widerspruch nochmal wiederholen:

a) Herr von B. rauft sich hier wegen irgendeiner Drehgenehmigung rum und ob wer was hätte tun/filmen dürfen,

aber

b) formuliert sein Anwalt etwas ganz anderes: TN hätte das Originalmaterial von einem FedCon-Server geladen (gestohlen?) und dann hier als "Raubkopie" veröffentlicht.

Das sind ja nun wirklich zwei paar Schuhe und scheinbar dreht es sich in Wirklichkeit nur um a), aber b) klang einfach besser um einen Streitwert festsetzen zu können.

Die Tatsache, dass es eine kostenfreie Alternative zur FedCon-DVD gibt (keine Kopie!) ist natürlich ein ideeller Schaden für diejenigen, die die DVD gegen Geld absetzen wollen und deshalb vielleicht weniger Exemplare verkaufen. Aber erst wenn man auch noch behauptet, dass das Originalmaterial benutzt wurde, kann man die Sache als Multiplikator einsetzen (= Downloads x 29,- EUR).

Die Sache ist schon sehr kurios und hat mehr als nur ein "Geschmäckle". Ich hoffe, die TN-Betreiber haben eine gute Rechtsschutzversicherung. Viel Erfolg

Bye DrNo123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habt Ihr schon mal einfach bei der FedCon-Verwaltung angerufen? Auch wenn es jetzt simpel und abgedroschen klingt, aber meist lässt sich so etwas durch ein persönliches Gespräch regeln. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass immer sehr viel auf Missverständnissen beruht. Vielleicht wissen die ja tatsächlich nichts von dem Schreiben und haben auch Interesse daran, dies zu unterbinden. Dann hat der Anwalt wirklich ein Problem.

Wie auch immer, die weitaus SCHLECHTESTE Lösung ist, einfach überhaupt nicht auf die Schreiben zu reagieren. Das wird Euch IMMER NEGATIV ausgelegt werden!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jokerandi

Das ist lieb gemeint aber:

1. nicht WIR sind die Beklagten sondern Daniel und TN. WIR sind nur die User dieses Forums und können da nichts unternehmen. Und wie uns schon von anderer Seite gesagt wurde: Es geht uns überhaupt nichts an *g*

2. Rene v B. alias Commander Riker hat hier in diesem Thread geschrieben dass die FedConOrg ihm die Genemigung erteilt hätte auch im Namen der FedCOn den Anwalt gegen Daniel einzusetzen.

3. Es war voraussichtlich die Pressesprecherin der FedCon, die gestern unsere Sperrungen sowie die Löschung des Threads im FedCon-Forum in die Wege geleitet hat.

Die FedConOrg weiß ganz genau was da los ist ;)

bearbeitet von Brynhild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tja, ich glänze eh seit 2 Jahren nicht mehr wirklich auf der Fedcon, ist mir einfach zu teuer und zu Blöd geworden. "Der Fan ist wie eine Kuh, melke Sie sollange sie Milch gibt"
Naja, das war in den letzten beiden Jahren zum Glück nicht mehr so schlimm. Auch Paramount produziert ST nur um uns Fans tief in die Taschen zu greifen und wann das eben nicht hinhaut wird ENT eingestellt. Dagegen ist ja auch nicht wirklich etwas zu sagen - aber meine Meinung lasse ich mir nicht veribieten, solange ich sie höflich vortrage...

3. Es war voraussichtlich die Pressesprecherin der FedCon, die gestern unsere Sperrungen sowie die Löschung des Threads im FedCon-Forum in die Wege geleitet hat.
Damit könnte man sagen, gibt es endlich die Stellungnahme meiner hochgeschätzten FedCon-Pressesprecherin, auf die ich schon seit einigen Tagen gewartet habe! Und diese Stellungnahme sagt rein inhaltlich diesmal sogar sehr viel aus. Eine Sperrung des Accounts sagt mehr als tausend Worte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor wir wild drauf losschießen: Natürlich hat niemand gesagt wer die Sperrung in die Wege geleitet hat. Aber ich abe gestern gesehen das Brigitte online kam, diverse Zeit wohl nur gelesen wurde, dann ein Kommentar im DVD-Thread bezüglich der verschobenen Kommentare (von ihr positiv bewertet) dann verstrich wieder etwas Zeit ... und dann war jener Thread weg und die Accounts dicht.

Könnte alles nur ein dummer Zufall sein ... KÖNNTE!!!

Ich kanns einfach nicht lassen: keine Unterstellungen wenn ich nicht beweisen kann. Also - falls Brigitte tatsächlich hier auftaucht: Wenn ich falsch liege, dann entschuldige ich mich bereits jetzt. Falls ich nicht falsch liege dann sollte sich jemand genau überlegen, wie eine solche Vorgehensweise noch irgendwie annähernd vertretbar sein kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.