Zum Inhalt springen
...isse cremig - isse wahnsinn!

Eva Hermann


Empfohlene Beiträge

moin... also mir kommts gerade so vor das die meinsten einfach nur auf der rumhauen weills die anderen auch mach...

worum gehts? sie hat in ihrem buch unter anderem geschrieben das die nazis eine gute "familienpolitik" hatten... woa... was für ein skandal... jetzt denkt jeder möchtegern gerechtigkeitshomo das sie siech entschuldien soll da ja die nazis so böse und so schlecht sind und wir nix mehr damit zu tun haben... alles was die nazis gemacht haben war teufeswerg... alles war schlecht! bah... wie kann sie nur sowas behaupten... und da ergaden sich diese leute und geben der bösen nazischlampe eva herman eine gelegenheit sich zu entschuldiegen... wie edel von diesien putzigen speichelleckern...

ich finds mal sau krass was da abgeht... die totale hexenjagt... ich finde was die leute da machen ist die nazimanier schlecht hin... sie machen die herman in aller öffentlichkeit zum buhman indem sie den gruppenzwang der masse nutzen... halt... da war doch mal was?!? genau... das addi-prinziep....^^ die masse hinter sich bringen auf auf den blöden draufhauen... mein gott... soll se doch schreiben was se will... jeder der nen meter gerade aus denken kann wird sich sein urteil selbst fällen... und da kommen jetzt diese fernsehpsychologen und stellen sie als geisteskranke mit wahnvorstellungen und verfolgungswahn hin... hmmm... BINGO... hat addi auch gemacht... man erinnere sich nur an die achso bösen juden, die niedere abart des menschen... einfach ma schlecht gemacht... kein problem... lösen wir jetzt alle unsere probleme so... auf die 1000 jahre... prost...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 53
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Naja, ich würde keine Seite mit den Nazis in Verbindung brigen...Die Hetzjagdt ist aber definitiv nicht zu verleugnen. Unter alles Sau finde ich da das kalkulierende Verhalten von Reinhold Beckmann, der sich dann die Frau einläd, sie andauernd ködert und provoziert und sie dann schlussendlich rauswirft. Das ist einfach nur miese Quotenmacherei....Und dann ist da ja noch das andere Deppen-Massenmedium Bild, das zu jeder Gelegenheit darüber berichtet, statt die Frau einfach zu ignorieren...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verleumdung!

Sie war doch beim Kerner in der Sendung ;), die ich allerdings nicht gesehen habe oder beurteilen könnte. Aber es soll wohl im Internet eine Aufzeichnung geben. Hm.

Interessanterweise hat aber ein Kumpel erst heute Morgen die Worte Speichellecker, Kerner und Beckmann in einem Satz gebraucht. ^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mag die Frau und ihre Weltanschauung nicht, bin aber auch der Meinung, dass mit ihr nicht fair umgegangen wird. Es ist ziemlich offensichtlich, dass selbst pseudoseriöse TV Gesichter wie Kerner (nicht Beckmann) es geradezu darauf anlegt haben, die Fakten so zu verdrehen und aus dem Zusammenhang zu reißen, dass Eva Hermann als Nazi abgestempelt wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kerner, Beckmann...wo ist da der unterschied? :P Auf Spiegel-Online war ja gerstern nachmittag ein Artikel über den "Eklat" gebracht und heute ist ein Bericht über die "höchste Quote des Jahres" für Kerner. Zufall? Ich glaube nicht...

PS: Notiz an mich selbst: Nicht mehr bei Irrtümern erwischen lassen....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@doc: bingo... genau das ises was ich meine... :) aba ich bin auch irgendwie zu frieden das ich mit meiner meinung nich alleine da stehe... bisher denken alle so in meinem umfeld... is dann doch zu offensichtlich was die da abziehen... hoffendlich fallen se mit der action mal böse auf die fresse...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mhhh...hab nur kurz reingeschaut..

Ich bezweifle, das Eva Hermann alles andere was die Nazis getan hat gut heißt...aber ich hatte das Gefühl, dass man ihr teilweise soetwas ein bisl vorwirft...hinzu kommt, dass sie sich nicht so gut ausgedrückt hat und dadurch, dass sie immer weiter provoziert wurde und die anderen teilweise vom eigentlichen Thema abgewichen sind, ist sie immer mehr in die Ecke gedrängt worden..mhh

ch vertrete nicht ihre Meinung, aber ich denke, da wird aus ner Mücke nen Elefant gemacht...

Bearbeitet von Mezoti
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mich grad mal auf blöd.de gewagt. Dafür, dass die Leser zumeist mit medialen Abfall zugedonnert werden, fällt eine Online-Umfrage zum TV Rausschmiss recht überraschend aus:

Ja, die Frau war wirklich unerträglich! 38.04%

Nein, sie hat ein Recht auf ihre Meinung! 61.95%

Scheint so, dass selbst der Bild(Online) Leser zumindest in dieser Angelegenheit nicht unbedingt hinter seinem Medium steht. Ein Hoffnungsschimmer?^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich kann mich meinen Vorrednern ( und Rednerinen ;) ) nur anschließen!

Es gab auch kurz nachdem sie beim NDR rausflog auf t-online.de einen reißerrischen Artikel mit der Überschrift

"Eva Herman ist weg und die Deutschen freuen sich" - oder so ähnlich..

In dem Text wurde dann weiter über sie hergezogen und am Ende war ein link zum Forum und die Auforderung mitzudiskutieren.

Der erste Eintrag gegen Frau Herman war dann auch gleich 2Minuten später von jemandem der aufälligerweiße den selben Schreibstil zu haben schien wie der Artiker Verfasser drinn. nur leider ging die Nummer nach hinten los und es gab dann nur noch Einträge von Leuten die Frau Herman rechtgaben. Unötig zu erwähnen das ein Tag später der Link zum Forum weg war. Statdessen war dann neben dem Artikel ein Poll in dem sinngemäß gefragt wurde wer - die Aufregung um Hermans rechtens findet, ihr Recht gibt, oder keine Meinung dazu hat.

Natürlich ging der Vote so aus das ca 65% zum Schluss zweites wählten.

Man kann also folgendes festhalten:

Die Menschen in Deutschland ( oder der überwiegende Teil ) der Meinung von frau Herman sind. Nur wird man das selten in aller Öffentlichkeit von jemandem hören denn die es besteht ja die Gefahr das man selber dabei zum Nazi

"mutiert".

Zur eigentlichen Aussage von Eva Herman möchte ich folgendes sagen. Das Mutterkreuz war eine Ehrung der Mütter für ihren Einsatz für die Familie. Es gab dabei wie beim Ritterkreuz für die Soldaten mehrere Abstufungen wie zb das Mutterkreuz mit Eichenlaub, und jenes mit eichenlaub und Diamanten. letzteres gab es glaub ich für das zehnte Kind. Zwar würden heutige Frauen wie zb Alice Schwarzer sicher entgegnen daß das diskriminierend wäre wegen Frau and den Herd usw.. aber schlicht die Tatsache das Mütter für ihren unbestreitbar mächtigen Beitrag zur Gesellschaft in dieser Art und Weise öffentlich geehrt wurden war seiner Zeit damals weit vorraus! Im übrigen waren das nicht die einzigen Dinge im dritten Reich die richtig waren. Es wurden zum Beispiel die ersten wirklichen Gesetze zum Umweltschutz und Tierschutz\ Jagdauflagen erdacht und eingeführt. Viele Gesetze der heutigen Zeit sind ja daraus entstanden. Auch das war zu der Zeit recht fortschrittlich, wenn man mal die anderen Länder in der Zeit betrachtet.

Man sollte und muß aber dennoch gewarnt sein, da jedes solche Statment, ( gerade wenn es in der Öffentlichkeit geäusert wird ) Rechtsradikale wie die NPD dazu veranlässt miteinzustimmen und das günstige Forum das dadurch ensteht zu nutzen und auf Bauernfang zu gehen.

Mit dem Veriss von Frau Herman erreichen Gesinnungsgenossen wie Kerner und Co jedenfalls genau das Gegenteil

von dem was sie eigentlich beabsichtigen...

Soviel mal bis hierher..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieder ein Beispiel von deutschem Heuchlertum. Der Weichspüler Kerner meint einmal im Jahr den Harten machen zu wollen und outet sich schon bei der Vorstellung von Frau Herman mit seiner festgelegtem Meinung. Drei B-Promis (bei denen man sich die ganze Zeit frägt warum gerade die zu so einem Thema eingeladen wurden) spielen die Entrüsteten und glänzen mit Halbwissen. Was hier passieren sollte war von Anfang an klar.

Ein Redakteur vom Spiegel hat das ganze sehr treffen kommentiert:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/...,510511,00.html

Ein Armutszeugnis für Kerner und alle die, welche lieber bei der Hexenjagt mitlaufen als selbst zu lesen was das Frau Herman da gesagt hat. Aber wenn man seine „politischen“ Informationen aus der BILD holt (Titel heute: „Nazis feiern Herman“), dann kann man wohl nichts anderes erwarten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zur eigentlichen Aussage von Eva Herman möchte ich folgendes sagen. Das Mutterkreuz war eine Ehrung der Mütter für ihren Einsatz für die Familie. Es gab dabei wie beim Ritterkreuz für die Soldaten mehrere Abstufungen wie zb das Mutterkreuz mit Eichenlaub, und jenes mit eichenlaub und Diamanten. letzteres gab es glaub ich für das zehnte Kind. Zwar würden heutige Frauen wie zb Alice Schwarzer sicher entgegnen daß das diskriminierend wäre wegen Frau and den Herd usw.. aber schlicht die Tatsache das Mütter für ihren unbestreitbar mächtigen Beitrag zur Gesellschaft in dieser Art und Weise öffentlich geehrt wurden war seiner Zeit damals weit vorraus! Im übrigen waren das nicht die einzigen Dinge im dritten Reich die richtig waren. Es wurden zum Beispiel die ersten wirklichen Gesetze zum Umweltschutz und Tierschutz\ Jagdauflagen erdacht und eingeführt. Viele Gesetze der heutigen Zeit sind ja daraus entstanden.
Was kommt als nächstes? - Hitler war ein böser Mann, dennoch baute er die Autobahn... Sorry, als Historiker sehe ich die Sache mit dem Mutterkreuz etwas anders. Letztendlich wurden Frauen damit geehrt, weil sie fleißig für den Bevölkerungszuwachs in der "Herrenrasse" sorgten und damit reichlich Nachwuchs an Soldaten für Hitlers Eroberungspläne produzierten. Das, was Hitlers wahnsinnige machthungerige Politik den Familien tatsächlich an Leid angetan hat, all die gefallenen Söhne und Väter, das kann durch keine Ehrungen von Müttern gut gemacht werden! Das ist die Realität und da ist jeder Widerstand zwecklos! Bearbeitet von Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was kommt als nächstes? - Hitler war ein böser Mann, dennoch baute er die Autobahn... Sorry, als Historiker sehe ich die Sache mit dem Mutterkreuz etwas anders. Letztendlich wurden Frauen damit geehrt, weil sie fleißig für den Bevölkerungszuwachs in der "Herrenrasse" sorgten und damit reichlich Nachwuchs an Soldaten für Hitlers Eroberungspläne produzierten. Das, was Hitlers wahnsinnige machthungerige Politik den Familien tatsächlich an Leid angetan hat, all die gefallenen Söhne und Väter, das kann durch keine Ehrungen von Müttern gut gemacht werden! Das ist die Realität und da ist jeder Widerstand zwecklos!

Genau richtig erkannt Carl! :thumbup:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber schlicht die Tatsache das Mütter für ihren unbestreitbar mächtigen Beitrag zur Gesellschaft in dieser Art und Weise öffentlich geehrt wurden war seiner Zeit damals weit vorraus!

wtf? Frag mal die jüdischen Mütter, wie die geehrt wurden!

Und nebenbei, wofür wurden sie geehrt? Das sie zur Gebährmaschinen der nächsten arischen Generation umfunktioniert wurden?

Die Mütter von behinderten oder schwachsinnigen Kindern haben sich mit Sicherheit genauso den Arsch aufgerissen, und deren Kinder wurden schlicht getötet... aber war ja ne ganz große Familienpolitik damals...

Ich hab die Sendung vom Kerner gesehen, und ich muss leider sagen, wer sich so dumm stellt und so dumm daher redet, muss sich einfach an die eigene Nase fassen.

Ein ganz simples, "So hab ich das nich gemeint, das tut mir leid" hätte ja ausgereicht, und sie hatte hundertfach die Gelegenheit dazu.

Und wenn dann da nen Geschichtsprofessor sitzt, der ihr das nochmal versucht zu erklären und die Wirkung ihrere Worte anspricht, und sie einfach sagt, dass sie nicht mit ihm sprechen will... hallo...

Und neben der bekloppten Meinung dann auch noch wieder dieses dummbatzige Naziklischee mit den Autobahnen zu bringen...

Bearbeitet von Lt. Foster
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube nicht das bei dem Mutterkreuz einzig um die Ehrung der Erhaltung einer Herrenrasse ging sondern schlicht um den Erhalt der Deutschen an sich. Das man vieleicht im Hinterkopf hatte das man bald mehr (neue) Deutsche brauchen würde kann ja sein spielt aber keine Rolle denn das Mutterkreuz hätte auch ohne Krieg funktioniert. Den lustigen Versuch mich in die Ecke der "Hitler war blöd aber er hat doch die Autobahn gebaut" zu stellen hat mich eben trefflich amüsiert. Aber letzten Endes ist es ja der Versuch der zählt hehe ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freut mich ja, dass dich das mit der Autobahn amüsiert hat, aber das war nich auf dich bezogen sondern auf Frau Hermann, die es ja bei Kerner wieder gesagt hat...

Ich glaube nicht das bei dem Mutterkreuz einzig um die Ehrung der Erhaltung einer Herrenrasse ging sondern schlicht um den Erhalt der Deutschen an sich.

Wo liegt da in der Nazi-Terminologie der Unterschied?

Bearbeitet von Lt. Foster
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ungeachtet der Ansichten die Frau Herman vertritt, erschreckt mich eines: Sie hat ihr Recht auf freie Meinungsäußerung wahrgenommen, stand zu ihrem Standpunkten unerschütterlich und was Passiert? Man dreht der Frau eine Silbe nach der anderen im Mund so um wie es Passt und die Quoten nach oben schnellen lässt.

Mit dieser Art der Hexenverfolgung haben sich Kerner und die anderen Gäste nur ins eigene Fleisch geschnitten. Denn die Rechten, Springen jetzt sehr gerne in die Bresche und nutzen dies für ihre eigene Bauernfängerei, was hier auch gerne Übersehen wird.

Dies entschuldigt keineswegs diesen Vergleich, aber es zeigt doch das es in unserer Medienlandschaft keine Meinungsfreiheit mehr gibt. Immer schön in der Masse mit schwimmen und wehe einer stellt eine Unangenehme Frage, dann wird Kollektiv eingeprügelt und alle Klopfen sich danach wieder auf die Schultern, weil sie mal wieder "die Guten" waren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinungsfreiheit hin oder her, wer in der deutschen Medienlandschaft arbeitet muss sich im Klaren darüber sein, dass er an dem was er öffentlich von sich gibt gemessen wird.

Jeder der in irgendeiner Form öffentlich auftritt als Deutscher sollte sich im Klaren darüber sein, dass er jegliche Vergleiche, Bezüge oder Hinweise auf die NS Vergangeheit einfach lassen sollte !

Das Thema ist viel zu sensibel nach wie vor als dass man es in irgendeiner Form für die eigenen Zwecke benutzen sollte, denn das geht unter Garantie daneben wie schon die verschiedensten Fälle gezeigt haben. Ich wundere mich immer wieder wie leichtfertig mit Kommentaren in diese Richtung umgegangen wird.

Frau Hermann kann gerne ihre Meinung zum Thema Mutterschaft und Emanzipation kundtun, sie sollte es aber tunlichst vermeiden ein diktatorisches Regime in diesem Zusammenhang als Vorbild zu erwähnen. Wenn sie es dennoch tut kriegt sie (verbale) Prügel und da kann ich nur sagen selbst schuld und da habe ich auch kein Mitleid.

Ich habe grundsätzlich etwas dagegen wenn mir jemand vorschreiben will wie ich zu leben habe.

Derartige Aussagen sind meiner Meinung nach völlig disqualifizierend und sprechen für sich selbst:

"Es lohnt sich nicht, den Feminismus zu bekämpfen. Machen wir unseren Frieden mit all diesen frauenbewegten familien- und kinderlosen Eiferinnen, die nie verstehen werden, was sie den Frauen da ausgeredet haben."

Eva Herman in "Das Eva-Prinzip", Pendo Verlag, 2006

@carl

Was kommt als nächstes? - Hitler war ein böser Mann, dennoch baute er die Autobahn... Sorry, als Historiker sehe ich die Sache mit dem Mutterkreuz etwas anders. Letztendlich wurden Frauen damit geehrt, weil sie fleißig für den Bevölkerungszuwachs in der "Herrenrasse" sorgten und damit reichlich Nachwuchs an Soldaten für Hitlers Eroberungspläne produzierten. Das, was Hitlers wahnsinnige machthungerige Politik den Familien tatsächlich an Leid angetan hat, all die gefallenen Söhne und Väter, das kann durch keine Ehrungen von Müttern gut gemacht werden! Das ist die Realität und da ist jeder Widerstand zwecklos!

Ich sehe diese Sache aus historischer Sicht ähnlich wie Du, auch wenn ich mir eigentlich keine Meinung bilden darf, da ich in dieser Zeit nicht gelebt habe.

Ich finde es traurig, dass nach wie vor mit diesem dunklen Kapitel unserer Geschichte Quote gemacht wird, denn um etwas anderes ging es hier nicht. :no

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Denn die Rechten, Springen jetzt sehr gerne in die Bresche und nutzen dies für ihre eigene Bauernfängerei, was hier auch gerne Übersehen wird" - zumindest ich habe hier schon mal davor gewarnt..

"Wo liegt da in der Nazi-Terminologie der Unterschied" - Stimmt den gab es nicht, aber es spielt doch eigentlich keine Rolle. Was für mich zählt ist das es für damalige Verhältnisse revolutionär war Frauen und erst recht Mütter zu ehren. Das dabei jüdische Mütter zu kurz kamen steht ja außer Frage. Ich mein angenommen Hitler hätte im Louvre sich die Mona Lisa angeschaut und hätte gesagt:,, Hey das Bild sieht Geil aus!" , würde man dan heute auch das Bild abhängen und nicht erwähnen dürfen das es einem gefällt nur weil der Leibhaftige es gut fand?? Selbiges geschah ja auch mit der Nationalhymne und der Walhalla...

.Find ich falsch.

Und nochwas: Der Zentralrat der Juden fängt almählich an mir auf die Eier zu gehen.

Edit von DReffects - Absatz gelöscht.

Aber die ganze Zeit schon nerven die mich mit ihrem dauernden Eingemische. Man hört nur noch Zentralrat hier, Zentralrat da, die sollen mal den Ball flach halten und nicht jedem der ein Vergleich zieht gleich Antisemitismuss vorhalten. Und das sie die Kirche kritisieren nur weil Frau Herman auf einer Messe(?) über Kinder, Bildung und Frauen gesprochen hatte. Dann können sie ja gleich weitermachen und Frau Hermans Friseur, Bäcker, und Vermieter und ihren verdammten Stecher kritisieren nur weil sie sich noch mit der Herman abgeben, also irgendwo reichts!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ hugin: :thumbdown:

Ich bin äußerst schockiert über deine Aussage "ich hab was gegen Muslime". Wie kann man nur gegen Millionen Menschen derart feindselig eingestellt sein; nur weil sie Muslime sind? Was hat das "Bombenlegerpack aus Palästina" mit bspw. dem friedlichen türkischen Nachbarn von nebenan zu tun? Der Islam ist vom Grundsatz her eine friedliebige Religion; wie so häufig sind es vereinzelte Demagogen, die es schaffen religiöse Texte in ihrem Sinne zu missbrauchen und eine ganze Religion im Verruf zu bringen.

Ich finde, dass in diesem Forum für eine derartige Intoleranz kein Platz sein sollte...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Edit von DReffects - Absatz gelöscht.

Denn die Rechten, Springen jetzt sehr gerne in die Bresche und nutzen dies für ihre eigene Bauernfängerei, was hier auch gerne Übersehen wird

Naja, es sind wohl eher die Aussagen von Hermann selber die die Rechten jetzt ausnutzen wollen...

Eigentlich müsste die Dame allein schon daran merken dass die braunen Pappnasen ihr Beifall klatschen, dass irgendwas nicht ganz richtig an ihren Aussagen war!

Bearbeitet von DReffects
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal ein original-Zitat aus der "berüchtigten" Pressekonferenz:

“Wir müssen den Familien Entlastung und nicht Belastung zumuten und müssen auch ‘ne Gerechtigkeit schaffen zwischen kinderlosen und kinderreichen Familien. Und wir müssen vor allem das Bild der Mutter in Deutschland auch wieder wertschätzen lernen, das leider ja mit dem Nationalsozialismus und der darauf folgenden 68er Bewegung abgeschafft wurde. Mit den 68er wurde damals praktisch alles das alles, was wir an Werten hatten, es war ‘ne grausame Zeit, das war ein völlig durchgeknallter, hochgefährlicher Politiker, der das deutsche Volk ins Verderben geführt hat, das wissen wir alle, aber es ist damals eben auch das, was gut war, und das sind Werte, das sind Kinder, das sind Mütter, das sind Familien, das ist Zusammenhalt – das wurde abgeschafft. Es durfte nichts mehr stehen bleiben….“

Wie gesagt, ich kann mit den Ansichten der Frau grundsätzlich nichts anfangen, aber eine rechte Haltung kann ich in diesen Worten beim besten Willen nicht erkennen. Entsprechend weiß ich auch nicht, wofür sie sich entschuldigen soll.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das, was gut war, und das sind Werte, das sind Kinder, das sind Mütter, das sind Familien, das ist Zusammenhalt

Jetzt mal ehrlich... wer mir das im zusammenhang mit dem dritten Reich sagt, hat eindeutig rechte Tendenzen.

Die Sozialdemokraten, Kommunisten, Juden, Zigeuner, Behinderten und sonstige "Untermenschen" können nen ganz anderes Lied von den Werten und dem Zusammenhalt im dritten Reich singen.

Und was hat die ach so tolle und geachtete Mutter davon, wenn ihre fünf Söhne für nichts und wieder nichts auf dem Schlachtfeld verheizt werden??

Das dritte Reich war in allen Belangen menschenverachtend und hat auch die Mutter und Familie nur als Instrument gesehen um möglichst viele deutsche Söhne und Soldaten zu bekommen!

Und allein schon die Aussage, dass Hitler ein Politiker war, halt ich schon für sehr sehr fragwürdig!

Bearbeitet von Lt. Foster
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf die Gefahr hin das das jetzt krass offtopic wird, aber ich hatte ja damit angefangen...

"Was für eine sich selbst disqualifizierende Aussage" - Die Ironie ist ja das deine Ausage dich disqualifiziert.

Ich hatte geschrieben "ich habe was gegen Muslime" und nicht irgendwas in der Art von "schickt sie alle zum Teufel" o.ä. Dazu habe ich genauso ein Recht wie zu sagen ,, Der Apfelbaum gefällt mir nicht" Was macht die Aussage von mir in irgendeiner Weise menschenverachtend oder sonstwie fremdenfeindlich - das wäre der Fall gewesen hätte ich gesagt ,,alle sind scheiße".

Edit von DReffects - Absatz gelöscht.

Nun, jtzt da du in den oberen zeilen soviel "rechtes" Gedankengut gelesen hast fällt es dir sicher leicht..

Na komm sag es, trau dich (lock...) , na komm schon, es passiert doch nichts , sag es einfach. Ist ganz leicht.

Hast du doch schon so oft gemacht.. NA???

Ehe da fällt mir grad was ein, was für dich, was böses, etwas echt politisch voll krass unkorrektes, achtung:

Eine von mir häufig(sehr häufig) getroffene Ausage wenn mir etwas überhaupt nicht gefällt ist ,, Das ist (zb ein Auto) hässlich wie die dritte Welt!"

Ich hoffe du hast ein Tuch da um den Schaum von deinem Mund zu wischen. aber achtung wenn du jetzt sauer wirst - Adolf Hitler war auch ab und zu sauer - stell dich nicht zu ihm in die Ecke..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um mal auf das eigentlichen Thema zurück zu kommen.

Ich finde auch, dass Eva Hermann, trotz der in Deutschland herrschenden Meinungsfreiheit wissen sollte, dass man insbesondere als Promi nicht alles sagen/schreiben kann und manches besser für sich behalten sollte.

Am besten war aber der Kerner oder war es der Beckmann, na egal, sehen ja fast gleich aus. Ich denke auch, dass die ganze Aktion, bis hin zur eleganten Hinausweisung aus dem Studio (wobei ich dies alles nur als Radiozitat - also als Originalmitschnitt - gehört habe), von Anfang an mit der Hoffnung geplant war, dass das was letztendlich geschehen ist, auch eintritt. Für die Quoten war es jedenfalls genial.

Das Beste war aber, dass man in der Sendung es so dargestellt hat, dass man Frau Hermann eine Chance geben wollte sich zu rehabilitieren. Guter Plot! Aus TV-technischer Sicht Hut ab vor dieser Gesamtidee, ansonsten aber "NEIN, DANKE" zu so einem TV-Programm.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.