Zum Inhalt springen
...Ekstase in Moll

Online-Petition für Shatner-Auftritt in ST XI


Polarus
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Wie die Internetseite www.medien44.de berichtet wurde von Fans die Internetseite

http://www.wewantkirk.com

eingerichtet, mit deren Hilfe die Macher des elften Star Trek-Films dazu bewogen werden sollen, William Shatner doch noch eine Rolle im neuen Star Trek-Kinofilm auf den Leib zu schreiben.

Unter dem Slogan "I SUPPORT THE RETURN OF WILLIAM SHATNER" haben sich bereits 2286 Fans eingetragen.

Bearbeitet von Polarus
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was soll denn dieser Unsinn schon wieder?

Entweder man versucht etwas gutes und vor allem neues (soweit die Rahmenbedingungen es zulassen) zu schaffen, oder aber man holt die 'alten Säcke' (sorry, für den Ausdruck) wieder alle mit ins Boot und macht was weiß ich was daraus.

Ich wünsche mir einen echten Neustart von Star Trek, einen erfolgreichen, der vor allen auch wieder neue Leute zu Fans der ST-Saga macht und nicht nur die alten beglückt!

Verdammt, ich will einen guten Neustart und keinen alten Abklatsch!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Shatner hat nunmal eine große und vor allem hartnäckige Fangemeinde. Insofern überrascht mich diese Petition nicht im Geringsten. Das Ganze erinnert ein wenig an die BringBackKirk-Kampagne. Ich glaube dass das Problem darin liegt, dass (und vor allem die Frage "wie") Kirk in Star Trek 7 das Zeitliche segnete. Die Die-Hard-Fans können das einfach nicht überwinden und ehrlich gesagt halte auch ich die Art und Weise seines Ablebens für den größten Fehler der ST-Geschichte.

Wenn sie Kirk zurückbringen sollten, dann bitteschön um diesen elenden Fauxpas auszubügeln. Lasst Spock die Zeitlinie begradigen und ein paar kleine Korrekturen anstellen. Z.B. dem jungen Kirk zuflüstern auf Veridian III doch besser auf seinen Rücken achtzugeben (er kann natürlich auch einen Brief schreiben: Lieber James Kirk, in der Nacht in der ich in die Zeit zurückreisen werde, werden Sie von einem Terroristen umgebracht. Treffen Sie sämtliche Vorsichtsmaßnahmen um diesen gemeinen Mordanschlag zu verhindern. Ihr Freund... Spock. Nicht vor 1985 ähm 2371 öffnen...). Dann würde es reichen, dass Kirk freudestrahlend am Ende des Wächters der Zeit auf den zurückkehrenden Spock wartet, Star Trek Fanfare und Ende. Das wäre es schon und dann hätten wir ein für alle mal Ruhe...

Wenn es aber darauf hinausläuft, dass man ihn auf Teufel komm raus einbauen will, entweder als Kirk's Vater oder für eine Flashback-Szene dann sollten sie es bleiben lassen. Shatner ja gern, aber nicht zu jedem Preis.

Ganz davon abgesehen ist diese Petition natürlich Humbug. Paramount weiß auch selbst gut genug wie viele Fans eine (sinnvolle) Rückkehr Shatners begrüßen würden und wie medienwirksam eine Verpflichtung von Shatner für diesen Film sein kann. Die Medien würden sich, noch viel mehr als bei Nimoy, weltweit überschlagen und der Star Trek-Film wäre prompt in den (werberelevanten) Schlagzeilen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also um meine persönliche Meinung zur News-Meldung kund zu tun:

Wenn man Nimoy in den Film holt, warum nicht auch Shatner. Schließlich waren beide Personen die Hauptfiguren von TOS und dürften auch mit die beliebtesten Charaktere gewesen sein. Sicher kann man sagen, dann kann man ja gleich alle noch lebenden Darstellern aus TOS mit ins Boot holen, aber Kirk und Spock sind einfach die beiden wichtigsten Charaktere gewesen.

Ich gebe Finnegan recht, dass man die Charaktere und die Schauspieler nicht um jeden Preis dabei haben sollte. Die Grundstory, in die die ehemaligen Charaktere eingebetet werden, muss stimmen. Einflicken nur damit Shatner dabei ist, ohne ne gute Story würde zu einer Katastrophe führen. Dann lieber nicht.

Aber man hat es auch geschafft Nimoy reinzuschreiben, warum dann nicht auch Spock. Dies müsste möglich sein, auch wenn die Story eventuell Spock-lastig wird.

@Gaius:

Ich glaube nicht, dass der Neustart von Star Trek davon abhängig zu machen ist, ob Nimoy und Shatner im Film auftreten. Ein Neustart hängt für mich ganz allein von der Qualität der Story ab.

Ich bin mir sicher, dass ST XI ein radikaler Neustart wird, der sich an bekanntem anlehnt, um eben in das ST-Universum starten zu können, dann aber alles da gewesene verändert.

Und selbst wenn nicht, wir hängen doch auch an unseren alten liebgewonnenen Charakteren aus TOS! :P

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man Nimoy in den Film holt, warum nicht auch Shatner. Schließlich waren beide Personen die Hauptfiguren von TOS und dürften auch mit die beliebtesten Charaktere gewesen sein.
Es ist doch eigentlich anzunehmen, das der alte Spock der aus der TNG-Ära ist. Erst recht wenn Romulaner dabei sein werden. Und da passt der alte Kirk einfach nicht rein, ohne ST 7 zu ignorieren.

Da der Anteil der Classic Crew in ST7 ja eh auf Kirk fokussiert war, mochte Nimoy auch nicht für eine kleine Rolle einspringen.

Ich bin mir sicher, das es in ST11 umgekehrt bei Shatner nicht anders wäre.

Und da jeder ST-Film in der Zeitlinie nach dem nächsten spielt, dann passt das doch auch, es wird an Nemesis angeknüpft und eine Zeitreise gemacht.

Ein Gastauftritt in einer anderen Rolle wäre für Shatner sicher drin (wer sonst könnte Kirks Vater spielen?), aber das wäre es auch bei Enterprise gewesen, ist aber wohl an Shatners E.G.O. gescheitert.

r kann natürlich auch einen Brief schreiben: Lieber James Kirk, in der Nacht in der ich in die Zeit zurückreisen werde, werden Sie von einem Terroristen umgebracht. Treffen Sie sämtliche Vorsichtsmaßnahmen um diesen gemeinen Mordanschlag zu verhindern. Ihr Freund... Spock. Nicht vor 1985 ähm 2371 öffnen...)

Dann müsste Spock aber erst erklären was Kirk im Jahr 2371 zu suchen hat...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also, wenn der Film gut wird, wird er es auch ohne Bill Shatner. Wenn´s ein schlechter Film wird, so wird ihn der megateure Kurzauftritt von Bill Shatner auch nicht rausreissen, oder?

Was die, wie einer meiner Vorredner sagte, "alten Säcke" betrifft, so habe ich im Grunde nichts dagegen diese wieder zu sehen (lieber wäre mir ja die TNG-Crew, die man langsam auch unter die "alten Säcke" einreihen kann, in einem weiteren Movie), allerdings nicht bloß um einen mittelprächtigen ST-Film aufzumotzen.

Dieser ganze Jugendwahn unserer Gesellschaft hängt mir einfach zum Hals raus, besonders da ich auch schon ein "alter Sack" bin. Es hat seine Vorteile ein alter Sack zu sein, sogar bei mir im Leistungssport: man hat nämlich den anderen eine Menge Erfahrung voraus!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann müsste Spock aber erst erklären was Kirk im Jahr 2371 zu suchen hat...

Alles machbar. Ein paar Nebensätze, ein zusätzliches Flashback, von mir aus ein Star Wars-Opening mit "Was bisher geschah...". Sofern es in die Rahmenhandlung des Filmes passt und nicht zu aufgesetzt wirkt... Ehrlich gesagt ist mir völlig schnurzpiepegal ob neben mir im Kino die Leute mit der Stirn runzeln, solange ICH weiß was Kirk im Jahr 2371 zu suchen hat! :dumdiedum:

(Wenn sich deine Bedenken nur auf die Kommunikationsmethode beziehen sollten: der Brief war ne nicht ernst gemeinte Anspielung auf "Zurück in die Zukunft", da es dort genau so eine Szene gibt... :laugh: )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir geht es einfach darum, dass ST wieder eine zukunftsfähige Marke wird.

Da sehe ich es schlicht als hinterlich an, zu sehr auf altbekannte Schauspieler zu setzen.

Ich glaub ich gehöre eher zur ganz radikalen Fraktion, ich will ein neues Star Trek, zwar mit alten Tugenden, aber an den modernen Markt angepasst. Frisch halt, weitergedacht, aber nicht wie ein Gummiband in die Länge gezogen.

Dementsprechend:

Ich bin nicht nur gegen den Auftritt von Shatner (nein, ich hab nichts gegen ihn, ich finde er hat einen guten Job gemacht und ich sehe sowohl die Serie als auch die Filme immer wieder gerne) ich stehe auch dem Auftritt von Nimoy ein wenig skeptisch gegenüber.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alles machbar. Ein paar Nebensätze, ein zusätzliches Flashback, von mir aus ein Star Wars-Opening mit "Was bisher geschah...". Sofern es in die Rahmenhandlung des Filmes passt und nicht zu aufgesetzt wirkt... Ehrlich gesagt ist mir völlig schnurzpiepegal ob neben mir im Kino die Leute mit der Stirn runzeln, solange ICH weiß was Kirk im Jahr 2371 zu suchen hat!

Klar, das wissen die meisten Zuschauer, ich meinte aber die Sicht des Charakters:

Kirk muss sich doch wundern, wenn er sich vor etwas in Acht nehmen soll, was 110 Jahre später stattfindet.

Dann müsste ihm Spock auch noch erklären was er in 2371 zu suchen hat, und wieso er da nicht 141 Jahre alt ist, was der Nexus ist, usw...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann müsste ihm Spock auch noch erklären was er in 2371 zu suchen hat, und wieso er da nicht 141 Jahre alt ist, was der Nexus ist, usw...

Du musst aber auch alles in Frage stellen, was? <_< Mein letzter Versuch: Mindmeld! Haha :tongue: Genial was? Spock übermittelt nur das wirklich Wichtige, damit Kirk nicht zuviel über seine Zukunft erfährt! Und das reicht aus um ihn im richtigen Moment an die Warnung zu erinnern und voila Kirk is alive!

Nein im Ernst, natürlich hast du Recht, dass das wirklich nicht einfach umzusetzen wäre, aber man darf doch träumen oder?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du musst aber auch alles in Frage stellen, was? <_< Mein letzter Versuch: Mindmeld! Haha :tongue: Genial was? Spock übermittelt nur das wirklich Wichtige, damit Kirk nicht zuviel über seine Zukunft erfährt! Und das reicht aus um ihn im richtigen Moment an die Warnung zu erinnern und voila Kirk is alive!

Es geht eigentlich noch einfacher:

Der 2. Versuch Soran aufzuhalten scheitert - alle wieder im Nexus - nächster Versuch...

@ Gaius:

Star Trek ist für die breite Masse in erster Linie noch immer Kirk, Spock und die Enterprise --> daran orientieren sich die Macher.

Ich glaub ich gehöre eher zur ganz radikalen Fraktion, ich will ein neues Star Trek, zwar mit alten Tugenden, aber an den modernen Markt angepasst. Frisch halt, weitergedacht, aber nicht wie ein Gummiband in die Länge gezogen.

Dann kann man gleich eine neue unbekannte Crew, ein neues Raumschiff, und eine neue Zeit und eine neue Serie nehmen. Das hat man vor 20 Jahren mit Erfolg gemacht, jetzt aber nicht mehr.

Das das nicht geklappt hat, sieht daran, das jeder Nachfolger von TNG weniger Zuschauer hatte als die Serie davor.

Folglich nimmt man wieder die Classic Crew als Ausgangspunkt. Spricht die breite Masse mehr an, als eine reguläre Fortsetzung im Kino.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genau das meine ich ja.

Die alten Charaktere eignen sich wunderbar, nur wenn man nun daran geht mit denen wieder zu arbeiten, dann muss man das auch konsequent tun und sich nicht ausbremsen lassen, indem man z.B. wieder auf alte Originale setzt.

Ich will ja keine komplett neue Star Trek Serie. War vielleicht etwas missverständlich. Ich will ein neues altes TOS, dass man zeitgerecht umsetzt und so dann tatsächlich wieder die breite Masse anspricht. Das wollte ich mit meinem Post oben sagen! ;)

Bearbeitet von Gaius
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na gut. ;)

Aber dann passt der Auftritt von Nimoy doch wunderbar. Als "Schlüsselübergabe" zur nächsten "nächsten" neuen Generation. Zudem verbindet sein Auftritt nicht nur die Wurzeln (TOS), sondern auch die bisherige Zeitlinie (als alter Spock in TNG bzw. nach Nemesis wie man vermuten kann) mit dem "Neustart".

Ich sehe darin keine "Ausbremsung".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.