Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Knut85

Statistiken gesucht

Empfohlene Beiträge

Moin,

kann mir einer von euch ordentliche, unparteiische Statistiken im Netz empfehlen, die sich mit der Qualifikation von Hartz4 Empfängern beschäftigen.

Es wäre mir sehr lieb, wenn diese Statistiken recht detailliert wären. Wenn da zb jede noch so billige einjährige Pseudoausbildung mit komplexeren in einen Topf geworfen wird, Branchen nicht getrennt werden, und jedes abgeschlossene Studium schlicht Hochschulabschluss genannt wird, taugt das schonmal nichts. Ost- Westunterschiede sowie Migrantenanteil, Alter der Personengruppen und sowas dürfen auch ruhig vorkommen.

DIe Tage habe ich in einer Polittalkrunde gehört, dass 500.000 nicht mal einen Hauptschulabschluss besitzen. Ferner sind mir mehrer Berichte aufgefallen, in denen von arbeitslosen "Facharbeitern" und "Akademikern" berichtet wurde, die angeblich keiner haben will, obwohl doch ein Mangel an denen bestehen würde. Anschließend wurde dann schön verallgemeinert und auf die böse Industrie geschimpft. Das der "Facharbeiter" nur Berufserfahrung vorweisen kann, allerdings keine Ausbildung, und der "Akademiker", bis weit über das dreißigste Lebensjahr hinaus, Jura studiert hat, wurde nur beiläufig erwähnt. Deswegen würd ich das gerne mal selbst prüfen, denn Medien berichten gerne mal das, was die Leute hören wollen, auch wenn man dazu viel verdrehen muss. Und Zahlen, die irgendein Politiker in eine Talkrunde kotzt, müssen ja auch nicht unbedingt stimmen.

bearbeitet von Knut85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine solche objektive Statistik weiß ich jetzt so auf anhieb nicht.

Aber leider kann ich die Berichte zum größten Teil bestätigen.

Ich bin selbst HartzIV, habe gerade mal meinen HA und Büro-Ausbildung wurde wegen psychologischer Probleme (litt damals unter schweren Depressionen) abgebrochen. Ich kenne einige HarztIV-Empfänger die ihre Ausbildung und Abi geschafft haben oder jahrelang studiert haben und es sind sogar einige Doktoren und Professoren in Jura und einigen anderen Fachbereichen dabei. Aber auch einige, die nicht einmal einen HA in der Tasche haben.

Das verallgemeinert wird, stimmt größtenteils.

Aber man kann auch schlecht jeden Einzelfall nennen. Ich kenne 3 Leute, die sind bis zu 80% körperlich behindert und werden gezwungen undankbare eineurojobs in irgentwelchen Lagern oder bei der Gemeinde zu verrichten, obwohl sie dazu garnicht in der Lage sind.

Meiner meinung nach ist nicht nur die Industrie allein schuld, sondern auch die Agenturen, über die das HarzIV beantragt wird und auch läuft.

Beispiel mein Ehemann: Er bekommt nur noch Adressen und Gespräche von Zeitarbeitsfirmen vermittelt anstatt in richtigen Firmen. Da er aber kein Auto mehr hat, kann man sich denken, wohin diese Gespräche und Bewerbungen laufen. Nebenbei sucht er aber natürlich bei richtigen Firmen, nur bisher ohne Erfolg, da ihm diese Kosten nicht bezahlt werden und seine Auswahlmöglichkeiten dementsprechend gering sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Beispiel mein Ehemann: Er bekommt nur noch Adressen und Gespräche von Zeitarbeitsfirmen vermittelt anstatt in richtigen Firmen. Da er aber kein Auto mehr hat, kann man sich denken, wohin diese Gespräche und Bewerbungen laufen. Nebenbei sucht er aber natürlich bei richtigen Firmen, nur bisher ohne Erfolg, da ihm diese Kosten nicht bezahlt werden und seine Auswahlmöglichkeiten dementsprechend gering sind.

kleiner Tipp: wenn eine Bewerbung auf eine konkrete Stellenausschreibung erfolgt (also keine Initiativbewerbung), ist das Unternehmen verpflichtet, die fahrtkosten zu erstatten. Tut es dies nicht, kann es auf Ersatz der fahrtkosten verklagt werden. Gerichtskosten für das Sozialgericht werden komplett aus Steuergeldern bezahlt, man muss selbst nichts dazu beisteuern. Halte ich insofern für gerecht, dass man für die aktive Jobsuche nicht auch noch bestraft werden sollte (durch das nicht erstatten der Fahrtkosten bzw. weil man das Sozialgericht nicht zahlen kann). Bei Beratungsbedarf einfach nächstes mal in der Arbeitsagentur nachfragen, dort müsste eine Beratungsstelle für derartiges geben. Evtl. kann man auch Termin mit einem Rechtshelfer beim Amtsgericht ausmachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beispiel mein Ehemann: Er bekommt nur noch Adressen und Gespräche von Zeitarbeitsfirmen vermittelt anstatt in richtigen Firmen. Da er aber kein Auto mehr hat, kann man sich denken, wohin diese Gespräche und Bewerbungen laufen. Nebenbei sucht er aber natürlich bei richtigen Firmen, nur bisher ohne Erfolg, da ihm diese Kosten nicht bezahlt werden und seine Auswahlmöglichkeiten dementsprechend gering sind.

Zeitarbeitsfirmen sind richtige Firmen und als ALGII'er sollte man sich nicht für etwas Besseres oder für Überqualifiziert halten.

Hey .. ich bin ja auch Akademiker, Zeitarbeiter und "ALGII-Ergänzer" ... und mir gefällt es ..

@Knut: Ich glaube nicht, dass es eine solche detaillierte Statistik gibt, wie du sie dir vorstellst.

Das Problem ist auch grundsätzlicher Natur: die offiziellen Statistiken sind i.d.R. zwar mathematisch korrekt erhoben, es mangelt ihnen aber in der Regel deshalb an Aussagekraft, weil die relevanten Merkmale ... naja ... so gewählt/definiert werden, dass die aktuelle Regierung möglichst gut aussieht (da werden schon ganzen Gruppen von Personen einfach wegdefiniert). Komplexe unabhängige Erhebungen, die bestimmten Mindestanforderungen genügen, sind eher die Ausnahme, da sie relativ viel Kohle kosten.

bearbeitet von Deus Irae

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.