Jump to content

Empfohlene Beiträge

Gibt's denn derzeit viel Science-Fiction, über die man in diesem Board reden könnte? Mir fällt gerade keine ein. Wenigstens keine, die ich gucke. "Star Trek" ist weitgehend KO, wird aber vielleicht mit den ersten handfesten Fakten (oder konkreteren Gerüchten) zum 2. neuen Film wieder etwas mehr diskutiert. Derzeit kann man eben leider nur darüber diskutieren, dass irgendein Schauspieler oder Produzent preisgibt, noch nichts genaues zu wissen oder im kreativen Prozess zu sein. Babylon 5 ist schon so richtig historisch, selbst wenn das vor TNG auf Tele 5 läuft. Die meisten haben es schon gesehen und die Serie und die Welt sind abgeschlossen. Battlestar Galactica ist vorbei und ich fühle mich gar nicht in Versuchung, mir DVDs zuzulegen. Die Serie empfinde ich als nicht so geeignet für mehrere Durchläufe. Ich weiß nur nicht so recht warum. "Stargate" hielt ich mit der ersten Universe-Staffel nicht mehr durch und bei "Star Wars: The Clone Wars" denke ich an Samstagmorgen gar nicht dran, dass das kommt, sofern ich da überhaupt schon wach bin.

Falls "Fringe" Sci-Fi ist, so muss ich doch sagen, dass es mich nie interessiert hat. "Eureka" habe ich auch nie gesehen. Ich habe keine Ahnung, was das deutsche Free TV sonst noch im Angebot hat. PC- und Videospiele werden sicherlich am ehesten in den Fan-Foren oder in den Foren von Spielemagazinen diskutiert. Ebenso wird es mit Filmen und Serien anderer Genres aussehen. Harte Science Fiction wird auch ihre speziellen Foren haben. Die Serien von vor Jahrzehnten zum x-ten Mal durchzudiskutieren ist so reizvoll nicht. Die Leute wollen lieber über Neues reden, weil sie es nicht schon mal besprochen haben. Es gibt aber nicht so viel Neues, vor allem nicht in Sachen Star Trek.

Ich fühle auch wenig Ansporn, irgendwelche Themen zu eröffnen, weil ich tatsächlich wenig Resonanz erwarte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und bei "Star Wars: The Clone Wars" denke ich an Samstagmorgen gar nicht dran, dass das kommt, sofern ich da überhaupt schon wach bin.
Ich liebe es, denn ich finde es recht unterhaltsam und abwechslungsreich! Ein wenig Star Wars Feeling am Samstagmorgen ist durchaus erfrischend und daher poste ich auch hin und wieder zur Serie, aber ausser mir gucken das ja nur ein oder zwei andere User hier und die sehen sich die Staffel meist erst auf DVD an.

"Eureka" habe ich auch nie gesehen.
Das ist die zweite "lebendige" SciFi-Serie, die ich mir regelmäßig ansehen und ich hoffe, dass nach dem Ende des Reruns Staffel 4 bald bei uns ausgestrahlt wird. Wer hier ausser Polarus noch Eureka schaut, weiß ich nicht. Aber eine Diskussion zu der durchaus genialen SciFi-Mistery-Comedy Serie kommt nicht in Gang. - Genial finde ich es, weil´s einfach mal was anderes ist. - Sonst stehe ich als alte Weltraumratte ja eher auf SciFi, der im Weltraum spielt... Die Charaktere in Eureka sind sympathisch und der Humor kommt nie zu kurz, ohne derb und primitiv zu sein!

Ich fühle auch wenig Ansporn, irgendwelche Themen zu eröffnen, weil ich tatsächlich wenig Resonanz erwarte.
Ja, das können endlose Monologe werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht tut sich ja wieder was, wenn irgendwas halbwegs Konkretes zu Abrams Orci II bekannt wird. Vorausgesetzt, dass das noch irgendjemanden interessieren wird. Die alten Fans haben mMn mit Star Trek abgeschlossen und die Jubler haben auch nicht mehr ganz so viel zu sagen, wenn keine Widerworte mehr kommen.

Science Fiction genieße ich mittlerweile hauptsächlich in Buchform oder am PC. Die Mass Effect Reihe ist da besonders hervorzuheben. Meiner Meinung nach bieten beide Medien derzeit die besten Konzepte.

bearbeitet von Knut85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nehmt mich als Beispiel, ich hab mit Star Trek in seiner heutigen Form abgeschlossen und interessiere mich auch wirklich generell überhaupt nicht für Sci-Fi, bin aber trotzdem hier... es gibt also noch Hoffnung. (Hab ICH das grad gesagt???)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... es gibt also noch Hoffnung. (Hab ICH das grad gesagt???)
"A single chance is a galaxy of hope..."- aber das stammt aus TCW.

@MrsPicard:

und interessiere mich auch wirklich generell überhaupt nicht für Sci-Fi, bin aber trotzdem hier..
. Gut, dass Du noch hier bist! - Hast Du es eigentlich jemals mit Battlestar Galactica (der neuen Serie) versucht? Gerade die hat auch viele Leute angesprochen, die sonst gar keine SciFi Fans sind? bearbeitet von Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

^

Nee. Ich hab mich komplett von neuen/neueren Serien abgewendet, egal welches Thema sie haben. Die letzte Ausnahme bildete LOST, und da bin ich auch eher zufällig reingerutscht. Mich interessiert das alles einfach überhaupt nicht (mehr), ich lese lieber ein Buch (auch hier kein Sci-Fi, bitte) - WENN ich mal Zeit habe dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun die Interessen wandeln sich. Heute Interessiert mich Scifi nicht mehr als konsument, sondern mich Interessiert das Schreiben, das Filmen und was dazu gehört. Auch Fotografie zählt inzwischen dazu. Und natürlich hat sich als zwote Leidenschaft noch das Motorrad dazugesellt.

Aber Serien wie LOST oder die gefühlten 50 Millionen CSI Variaten Interessieren mich keinen deut. Überhaupt scheint mich keine der Aktuellen Serien vom Hocker zu reißen. Mal von SGU abgesehen, was mich aschon neugierig gemacht hat. Aber sonst ist mein Fernsehkonsum um so gut wie 98 % zurückgegangen.

Dennoch bleibt man diesem Board treu. Kaum zu Glauben dass es dieses Jahr schon 9 Jahre sind die man hier abhängt ^^.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

^

Ich hab mich noch nie überhaupt generell für Sci-Fi interessiert, insofern wandelte sich das bei mir nicht so... ich erinnere mich noch gut wie ich meinem Ex-Ex-Freund genervt gesagt habe, daß er mich mit dieser dummen Raumschiffserie mit den Leuten im Schlafanzug in Ruhe lassen soll... in dem Fall bin ich froh daß ichs mir doch noch angesehen habe, aber wirklich, Sci-Fi interessiert mich sonst wirklich gar nicht... und jetzt wo dus ansprichst, ich hänge hier jetzt auch schon seit gut 8 Jahren rum... *g* Also irgendwas muß dieses Board haben, was zum Verweilen einlädt. *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich erinnere mich noch gut wie ich meinem Ex-Ex-Freund genervt gesagt habe, daß er mich mit dieser dummen Raumschiffserie mit den Leuten im Schlafanzug in Ruhe lassen soll... in dem Fall bin ich froh daß ichs mir doch noch angesehen habe,
Tja, man nimmt doch aus jeder Beziehung irgendetwas mit... Und Deinem Ex-Ex verdanken wir, dass wir Dich hier im Board haben - guter Mann!

Aber sonst ist mein Fernsehkonsum um so gut wie 98 % zurückgegangen.
Von den aktuellen Serien verfolge ich TCW, Merlin, Eureka und NCIS (da gefällt mir allerdings die Originalserie mit Gibbs und Co. besser als der Los Angeles Spin off). Ich genieße einfach nach einem langen Tag den Abend vor dem Fernseher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu Star Trek habe ich hier schon nahezu alles geschrieben und zu vielen Episoden meinen Senf abgegeben. Bei Star Trek stehen schon lange nicht mehr die Geschichten im Vordergrund sondern eher persönliche Momente die ich mit vielen Folgen inzwischen verbinde. Durch Star Trek fühle ich mich mit meiner Kindheit und gleichermaßen Gegenwart verbunden. Dieses "Heimatgefühl" das ich insbesondere bei TNG verspüre lässt sich nur schwer in Worte fassen. Aber ich denke mal, ihr wisst was ich meine...

Von den aktuellen Serien verfolge ich nur TCW und Fringe regelmäßig. Ansonsten habe ich mich vollkommen meiner Blu Ray Leidenschaft verschrieben und entdecke viele alte Filme in HD für mich neu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe jetzt nicht die ganzen Seiten hier gelesen (sorry), aber ich glaube die Internetgewohnheiten haben sich in den letzten Jahren stark verändert.

Soziale Netzwerke, Smartphones, die Möglichkeiten unterwegs zu surfen...

Ist mir zumindest in meiner INternet-abstinenten Zeit aufgefallen, wenn ich nach Facebook oder Studi-VZ gefragt wurde, was ich alles nicht mitmache.

Auch das Fernsehverhalten hat sich geändert, zudem laufen die Serien eben nicht mehr.

Die Zeiten, in denen alle gleichzeitig die neueste Folge gesehen haben und dann fleissig diskutiert wurde, sind halt vorbei. :unsure:

Und die anderen Themen ausserhalb Sci-Fi, die wir hier diskutiert haben, werden wohl heute auf andere Weise diskutiert, denke ich mal...

Schön war die alte Zeit hier...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Zeiten, in denen alle gleichzeitig die neueste Folge gesehen haben und dann fleissig diskutiert wurde, sind halt vorbei. unsure.gif

Das stimmt - ich schaue englischsprachige Serien inzwischen auch lieber im Original, was aber auch nicht gang und gebe ist. Die letzte Serie, die hier noch einigermaßen kontinuierlich in Echtzeit besprochen wurde, war BSG - da sind wir aber auch nur eine handvoll Leute gewesen.

Facebook und Co. würde ich allerdings nicht dafür verantwortlich machen, dass hier wenig los ist - dann müsste das ja ein generelles Problem sein, was alle Foren betrifft und das deckt sich nicht mit (meinen) Beobachtungen. Ich würde eher sagen, dass die inzwischen sehr sporadischen und polarisierenden "Star Trek" Produktionen einen großen Teil dieser Entwicklung ausgemacht haben. Treknews wird eben in erster Linie als eine Anlaufstelle für ST Fans empfunden, auch wenn das nicht mehr unbedingt die Intention dieser Seite widerspiegelt.

Umso bewundernswerter finde ich es, dass DR trotz der trüben Perspektive nicht das Handtuch wirft und demnächst im Rahmes des Relaunch für einen gehörigen "Aha Effekt" sorgen wird. Dahinter steckt viel Arbeit und sicher auch die Frage, ob das noch Sinn macht. Ich habe mir diese Frage vor knapp zwei Jahren selbst gestellt, als es darum ging die technische Betreuung einer ähnlich "ruhigen" Community zu übernehmen. Die Ausgangslage ist sogar etwas kritischer gewesen, weil im Zuge des Relaunch keine alten Daten übernommen werden konnten (Accounts, Forenbeiträge) - so mussten wir zwangsläufig bei Null anfangen - einhergehend mit der Befürchtung, dass ein leeres Board die Leute abschrecken könnte. Im Nachhinein blicke ich allerdings auf eine sehr positive Bilanz zurück und bin mit der mittleren Aktivitätsquote sehr zufrieden. Von daher halte ich es nur für realistisch, dass hier vielleicht schon bald wieder mehr los ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich ists ja paradox - die polarisierenden Trek-Produktionen sollten eigentlich für MEHR Diskussionen sorgen... aber mittlerweile weiß eben jeder wer "Hater" oder "Nu!Trek Fan" ist und wems eigentlich wurscht ist... und man geht zur Tagesordnung über. Irgendwo hat das was Positives. Nicht falsch verstehen, aber mir ists so ruhig fast lieber als wenn man sich seitenlang im Trek XI Thread anzickt und am Ende eh jeder auf seinem Standpunkt beharrt... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja, sollte hier endlich mal tatsächlich die neue "SciFiNews"-Seite samt voll integriertem Forum stehen (TREKNews wäre dann zumindest dem Namen nach Geschichte), dürfte für eine Weile wohl durchaus wieder mehr los sein - und wenn es meist nur darum ginge, dass Stammuser sich über die ungewohnte neue Aufmachung, Struktur oder sonstwas beschweren ;)

bearbeitet von Tolayon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich ists ja paradox - die polarisierenden Trek-Produktionen sollten eigentlich für MEHR Diskussionen sorgen...

Das tun sie ja - allerdings brennt ein Strohfeuer bekanntermaßen nicht sehr lange. Zu TNG, DS9, VOY und auch ENT Zeiten gab es noch eine andere Diskussionskultur, die zum Teil hitzig gewesen ist, aber auch halbwegs freundschaftlich, weil alle Teilnehmer irgendwie etwas gemeinsam hatten: Das Interesse, bei der Serie am Ball zu bleiben und die Entwicklung zu analysieren.

Wenn die Meinungen aber (wie nach den letzten beiden Filmen) soweit auseinander gehen, dass es bei den aktiven Diskussionsteilnehmern zwischen "Hatern" und "Fanboys" kaum ein Meinungsspektrum als Bindeglied gibt, dann braucht sich wohl niemand über den chaotischen Verlauf der Dinge wundern.

Immerhin scheint das Thema ja auch weitestgehend durch zu sein. Die Fans lauern auf den nächsten Film und die enttäuschten Mienen haben sich damit abgefunden, dass "ihre" Star Trek Ära in den bekannten Form nicht mehr produziert wird und JJA & Co. auch nichts dafür können, dass es keinen Markt mehr für das - sagen wir mal konservative - Star Trek gibt. Bis der nächste Film wieder einen Finger in die Wunde legt dürfte also alles im grünen Bereich bleiben :flutschfinger:

Eigentlich völlig unwichtig - viel ärgerlicher finde ich es, dass die Offtopic Diskussionskultur fast komplett eingeschlafen ist. Früher hat man sich noch über Gott und die Welt gestritten - teils auch recht emotional, zynisch, ironisch aber immer mit dem gewissen Mindestmaß an Respekt. Heute habe ich das Gefühl, dass sich die Leute - sobald es etwas hitziger wird - deutlich eher auf den Schlips getreten fühlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin hier vor ein paar Jahren hauptsächlich wegen Star Trek gelandet, das jetzt eben eine neue Zielgruppe im Visier hat, die bis dahin und auch heute (so gut wie) nicht in diesem Forum unterwegs war. Die neue Zielgruppe wird mit Internetforen (Web 1.5?) nicht mehr so viel zu tun haben, sondern andere Medien bevorzugen. Ich unterstelle, dass die Zielgruppe auch gar kein Interesse daran hat, Filminhalte detailliert durchzusprechen. Gut, das vermute ich, weil mir in den Foren, die ich seit Jahren besuche, keine neuen Leute auffallen, die Jugendliche zu sein scheinen, sondern oftmals eher Leute, die aus ähnlichen Foren, Themen oder Projekten rüber wechseln. Da fehlt also der Nachwuchs. Der Blickwinkel mag durch gelegentliche Diskussionen zum Thema Forensterben genährt worden sein ;)

Man soll nicht von sich auf anderen schließen, aber zumindest ich selber diskutiere auch nur die allerwenigsten Filme, Serien, Spiele oder allgemein Themen im Internet durch. Das ist/war vor allem Star Trek (eigentlich auch erst, seit ich hier gelandet bin). Vor Jahren war ich mal ein Redakteur eines Hobby-PC-Spiele-Magazins im Internet und im Forum der PC Games unterwegs. Da wurde viel diskutiert, heute spiele ich viel weniger als früher, diskutiere aber immerhin diskutiere aber viel im Forum des Online-Spiels, das ich 2-3x pro Woche starte und das auch schon einige Jahre läuft (und keine neue Hardware benötigt), aber auch durch die Spieler immer ein Bißchen inhaltlich weiterentwickelt wird. Vielleicht kam Nachwuchs, als die Budget-Version günstig zu haben war. Da es kein MMORPG ist, sondern ein angenehmes Nischendasein fristet, werden natürlich auch nicht so viele Leute angesprochen. Da das Forum des Projektes nur ein Teil eines größeren Forums ist, kann man aber immerhin über den Tellerrand hinaus in breitere, aber verwandte Themen blicken. Das ist im weitesten Sinne dem ST-Board wie hier, wo man sich neben ST über andere Serien unterhalten kann, wobei das Projekt aber eher die andere Serie wäre, die man auch diskutieren kann. ^^

Den hartgesottenen übriggebliebenen ST-Fans, die mit kritischem Blick einigermaßen offen für die Neuinterpretation und -ausrichtung des Franchise sind, dümpeln in einem ST-Forum so vor sich hin, bis der nächste Film kommt. Wenn zwischen zwei Filmen Jahre liegen, gibt es dazwischen wenig neues zu diskutieren und alte Themen, die schon ausgiebig diskutiert wurden, wärmt man ungern wieder auf. Man will einfach was neues sehen. Hätte es solche Internetforen während der TOS-Serien- und der Kinozeit gegeben, hätten die bestimmt auch am Abgrund gestanden. ^^ Irgendwann ist so ein Film größtenteils ausdiskutiert, v.a. wenn die Diskussion durch's Internet so zügig voranschreiten kann. Wenn Star Trek 2012(?) kommt, wird der Film sicherlich was zu diskutieren geben, aber wahrscheinlich weniger als 2009, weil der neue Kurs erweitert wird, aber bereits bekannt ist. Die neuen Macher werden ST sicherlich nicht noch einmal radikal neu erfinden.

So bleiben den ST-Anhängern nur Ausweich-Serien zur Diskussion, an der ich mich beispielsweise wiederum kaum beteiligen kann, weil ich derzeit nur wenige überhaupt und keine regelmäßig verfolge. Überhaupt gucke ich viel weniger TV als früher, ging schon immer nur selten ins Kino und war nie ein eifriger Leser von Belletristik. In den Neunzigern las ich mal ein paar ST-Bücher u.a. von Alan Dean Foster. Wie dem auch sei...

Trek News zu Sci Fi News umzugestalten, ist aus Star-Trek-Mangel sicherlich ein notwendiger und richtiger Schritt. Ich will dafür nur hoffen, dass es keine oder wenige konkurrierende Fanseiten und Foren zu den jeweiligen Serien gibt, die einander die Nutzer abspenstig machen. Wenn doch, kann man vielleicht kooperieren; insbesondere dann, wenn Fanseiten ein Forum brauchen sollten. Ob Fanseiten aber überhaupt noch "modern" sind, kann ich gar nicht sagen. Ich glaube immer noch, Nachwuchsmangel zu beobachten. (Ich erbitte einen Crashkurs zur aktuellen Entwicklung und Mode der Internetkommunikation neben Facebook...)

Edit:

Wegen dem off Topic Forum und "fachfremden" Plaudereien bin ich eigentlich nicht ins ST-Forum gekommen, werde aber nachher doch mal einen Thread eröffnen.

bearbeitet von Vulkan-Elf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist es einfach so, wie glaube ich bei vielen oder gar insgesamt in der Arbeitswelt.

Im mehr Aufgaben für immer weniger Leute, immer mehr Streß, wozu ich dann zum Ausgleich Sport betreibe. Dann habe ich noch eine Frau und zwei Kinder, so dass die Zeit für vor dem PC sitzen immer rarer wird. Die freie Zeit, die ich habe, schaue ich lieber ne Serie, lese ein Buch oder am liebsten unterhalte ich mich mit meinen Liebsten.

Tja, ich glaube nicht, dass es mit dem fehlenden oder wenigen oder "falschen" Star Trek zu tun hat. Wir haben hier so viele Threads, so viele Themen, über die man sich unterhalten kann, da braucht man kein Star Trek, um hier sein zu wollen, aber das können, daran scheitert es bei mir meistens.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde mal sagen, es ist GAR NIX MEHR LOS hier :( .. schade eigentlich, obwohl wir soviel Themen zu besprechen hätten..

Man muss ja sich fast verabschieden als "normaler User", der nicht beim RPG dabei ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schaue schon alle paar Tage hier vorbei, nur zum Diskutieren gibt´s halt im Moment nichts. ST XII liegt noch irgendwo in weiter ferne und ich habe in den letzten Monaten, was ja bei mir sonst selten vorkommt, überhaupt kein Star Trek geguckt.

Ich nehme mir auf DVD gerade SGA vor (bin momentan in der dritten Staffel), Eureka, Quantum Leap und alte Westernserien wie Big Valley und High Chaparral. Besonders bei den letzten drei genannten genieße ich es, mal für mich neue Geschichten zu erleben, die ich noch nicht kenne.

Im Fernsehen verfolge ich derzeit Merlin, Robin Hood, NCIS, NCIS Los Angeles, den Mentalist und natürlich Hawaii Five-0, weil die Charaktere sympathisch sind und die Handlung kurzweilig und actionreich. Von den wenigen derzeit laufenden SciFi Serien spricht mich eigentlich nichts an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Montags auf Pro7 läuft immer was. Derzeit Terra Nova, vorher Falling Skies. Habe diese Serien aber nicht weiter verfolgt, waren beide nicht mein Ding... Heute läuft dann noch irgendsoein Mehrteiler über fleischfressende Pflanzen, die auf der Erde wüten, oder so.

Dokus gucke ich derzeit ziemlich fleißig, allerdings auch nur auf DVD - alles was es so über Astronomie und Raumfahrt gibt. Unser Universum - ist inzwischen schon in die 5. Staffel gegangen - vom History Channel finde ich dabei besonders interessant, weil die Erkenntnisse endlich mal ziemlich auf neuestem Stand sind.

bearbeitet von Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gucke zwar fast jeden Tag hier rein, aber finde oder habe nichts zu diskutieren. Die gelegentlichen News über die neuen Star Trek-Schauspieler, die zwar reden, aber außer lobende Worthülsen nichts sagen, liefern auch nicht viel Diskussionsstoff. Da Star Trek nicht mehr wöchentlich eine neue Episode als Diskussionsgrundlage/-anlass liefert, herrscht zu dem Thema logischerweise (Toten)Stille. Ich warte auch nicht auf den Relaunch, denn was sollte ich dann diskutieren, was ich nicht jetzt schon diskutieren könnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heutzutage schauen wahrscheinlich sowieso nicht mehr besonders viele Leute die Sendungen im TV - von daher fehlt gewissermaßen der Rythmus, da man sich sein Programm ja ohne Weiteres an seine Freizeit richten kann (und nicht anders herum). Diese neuen Freiheiten kommen nicht unbedingt der Intensität der Diskussionen entgegen, wenn die Leute nur kleckerweise antanzen und sich eher nicht oder nur knapp äußern.

Sónstz gibt es in der Tat nur wenig "neues Futter" - zumal auch nicht jede Serie großartig Diskusisonswürdig erscheint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht mach ich einfach wie wahnsinnig neue Threads auf.. :D der interessanteste SciFi Film dieses Jahres Prometheus!!

Aber ok, irgendwie warten wir alle, vor dem großen Relaunch.. wann ist es den soweit? , is ja schlimmer als bei Apple, Herr Räbiger!!

bearbeitet von Mountain

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.