Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
mrspock

Countdown

Empfohlene Beiträge

Es gibt Neuigkeiten zum ST 11 Prequel:

Zu diesem Anlass habe ich diesen Thread eröffnet, der sicher auch über Monate für Diskussionsstoff sorgen kann. Bekanntlich erscheint ab Ende Januar monatlich ein 4-teilige offizielle Comic-Heftreihe zum Kinofilm "Star Trek". Ende April erscheint dann ein Sammelband, der alle 4 Hefte beinhaltet. Dieser soll auch in Deutschland im April erscheinen, während die Einzelhefte bisher nicht auf deutsch geplant sind.

Was ist jetzt das neue?: Mike Johnson und Tim Jones, die Comic-Autoren haben bestätigt, dass der Comic nach ST 10 beginnt. Ich vermute jetzt nachdem schon erste Promo-Bilder veröffentlicht wurden, dass neben Picard der neue Anroide "B4" auch vorkommt(was ich vorher als Data spekulierte). Der Fokus wird aber auf den alten Spock und insbesondere auf Nero liegen. Die aktuelle Meldung sagt folgendes über Nero aus:

Nero ist erst ein stolzer, romulanischer Patriot und wird im Laufe der Geschichte aber immer mehr ein mordender Bösewicht. Dies wird sicherlich eine interessante Charaktergeschichte(die sich in meinen Augen auch als Film eignen hätte können).

Außerdem sprachen die Autoren, warum sie diese Comics machen:

Die Idee daraus ist entstanden, dass wohl uns alten Fans der neue Film schmackhaft gemacht werden soll. Insbesondere den TNG-Fans(und dass sollte aus meiner Sicht eigentlich jeder ST-Fan sein) kann dadurch wohl eine Brücke zum kommenden (wohl auch gewöhnungsbedürftigen) ST-Film gemacht werden.

Also ich nehme diese Brücke liebend gerne an.

Bisher galt die Regel, dass jede schriftliche Form von Star Trek nichtkanonisch ist. Auf die Frage ob die Comics

Kanon sind, wurde geantwortet, dass dies noch nicht entschieden ist (ich persönlich würde dass machen sofern man den neuen Film auch als kanonisch betrachtet, was dieser offiziell natürlich ist).

Ausserdem wurde noch gesagt, dass der Comic mit einem grossen Cliffhanger endet und damit im Kinofilm seine Fortsetzung findet.

Ich bin sehr gespannt auf den Comic. Da wir hier in Deutschland anscheinend noch lange warten müssen, könnten wir die Geschichte ja hier reinposten, sobald neue Story-Schnipsel im Internet auftauchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also den ersten Comic fand ich mittelmäßig. Auf 20 Seiten kann man einfach nicht viel erzählen. Der Cliffhanger hat mich aber schon n Stück weit umgehauen. Data als Captain? Schön und schlecht! Schön, weil damit wohl Data bald auch in den Romanen sein Comeback feiern wird - schlecht, weil damit wohl ein Auftauchen der Enterprise-E in ST11 ausgeschlossen ist... für Datas "Wiedergeburt" wird man wohl kaum Zeit haben... vlt wirds ja noch was mit der Titan^^....

Positiv bewerte ich die Darstellung von Nero. So hätte ich mir ihn überhaupt nicht vorgestellt. Er scheint ein vernünftiger Romulaner mit Prinzipien zu sein und pflegt sogar einen guten Kontakt zu Botschafter Spock. Das hätte ich nicht erwartet. Wenns jetzt noch gelingt, die Wendung seines Charakters glaubhaft darzustellen, wäre ich richtig zufrieden.

Das neue Bild zeigt ja die Seiten 7 und 8 und wir sehen Nero wie er nach Kirk sucht... fragt sich nur warum? Und wie man das auf den ersten sechs Seiten begründen will... da Nero in ST11 hinter Kirk her ist, bin ich auf diese Stelle besonders gespannt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu den neu aufgetauchten Comic-Seiten:

Mein Eindruck ist wirklich dass, das eine ganz tolle Vorgeschichte zum Film ist.

Die Tätowierungen von Nero und Co. sind jetzt auch aufgeklärt, sie werden immer dann gemacht wenn ein Romulaner grosses Leid erfahren hat . Nero und sein Volk scheinen alles zu verlieren.

Es gibt damit Parallelen zu diesem Aronax aus der Voyager-Folge "Ein Jahr Hölle"(und diese Folge fand ich excellent).

Und Geschichten wie aus einem Saulus ein Paulus wird, finde ich immer gut. Den Videoclip finde ich übrigens auch toll gemacht. Man hat den Eindruck dies wäre eine Art Zeichentrick.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe nur das man beim Film nicht den eindruck gewinnt man habe irgendwas verpasst, bzw man müsste den Comic gelesen haben um wirklich alles zu verstehen, wie halt die Tätoowierungen. Ich mein ich werd mir den Comic auch holen weil mir die Cowndownbilder und alles so schon gefällt aber ich gluabe es wär nicht gut wenn im Film bestimmte Dinge die gerade wichtig für die Hintergründe der Chars sind weg gelassen werden würden, weil man halt sagt es gibt ja den Comic. Ich glaube das wäre auch für nicht Trekkis die sich den Film anschauen nicht gut. Aber ich bin froh das man erklärungen liefert. Ich hoffe halt nur das sie auch dann im Film irgendwie mit einfließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und Geschichten wie aus einem Saulus ein Paulus wird, finde ich immer gut.

Korrektur: ich meinte eigentlich : wie aus einem Paulus ein Saulus wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also im ganz strengen Sinn gehören nicht einmal die herausgeschnittenen Szenen aus einem Film bzw. Hintergrund-Informationen zum Canon.

Von daher wäre es etwas voreilig diesem Comic die exakt gleiche Gültigkeit wie dem nachfolgenden Film zu geben. Zumindest kommt es darauf an inwiefern Elemente aus dem Comic auch auf der großen Leinwand aufgegriffen werden; dann wären aber streng genommen auch nur eben diese Elemente canon.

Was mich an den bisherigen Spoilern zum Comic etwas stört ist die Endgültigkeit und Absolutheit einer gigantischen Katastrophe. Ich will hier nicht zu viel verraten, aber soviel sei gesagt: Wie es aussieht wird ein ganzer Planet zerstört und ein Hauptvolk aus dem StarTrek-Universum so gut wie ausgelöscht - und damit meine ich jetzt nicht die Vulkanier.

Ich denke, eine Nummer kleiner als die oben erwähnte Katastrophe hätte als Erklärung für gewisse Veränderungen auch ausgereicht.

Nimmt man die bisherigen Spoiler zu Film und vorangehenden Comic zusammen, so habe ich den starken Eindruck es hier mit einer Art "NEMESIS 2.0" zu tun zu haben - selbst wenn der Großteil in der Vergangenheit spielen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja aber der Comic wurde von offiezieller Seite als Vorgeschichte präsentiert also ist er quasi Canon, denn wenn wir ehrlich sind ist alles was Paramount, welche die Rechte numal intus haben, in Star Trek propagiert als Canon an zu sehen. Und da hier auch die Drehbuchautoren den Comic in Sachen Story mitgestaltet haben ist er meiner ansich nach schon Canon, also ganz offiziell. Ich werd ihn lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich an den bisherigen Spoilern zum Comic etwas stört ist die Endgültigkeit und Absolutheit einer gigantischen Katastrophe. Ich will hier nicht zu viel verraten, aber soviel sei gesagt: Wie es aussieht wird ein ganzer Planet zerstört und ein Hauptvolk aus dem StarTrek-Universum so gut wie ausgelöscht - und damit meine ich jetzt nicht die Vulkanier.

Kannst du bitte spoilern.. ;). Welches Volk reicht schon.. Ich erahne es zwar, aber wenn ich Recht habe ist das fast schon ein großerer Schock als eine eventuelle Zerstörung Vulkans..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimmt man die bisherigen Spoiler zu Film und vorangehenden Comic zusammen, so habe ich den starken Eindruck es hier mit einer Art "NEMESIS 2.0" zu tun zu haben - selbst wenn der Großteil in der Vergangenheit spielen wird.

Der Eindruck erhärtet sich in der Tat. Die Parallelen (schon wieder Romulaner, schon wieder eine Superwaffe etc...) sind leider deutlich vorhanden. Ich will das aber jetzt nicht noch einmal auswalzen, meine Meinung hab ich mir bereits gebildet.

Die Leseproben des Comics sehen von der Machart her ja ganz gut aus. Da$ der Inhalt mich jetzt nicht unbedingt in Euphorie versetzt, dürfte nicht schwer zu erraten sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Comic als Canon hin oder her, um den Film sehen zu können wird man ihn wohl wahrscheinlich nicht unbedingt lesen müssen (was ich aber trotzdem tun werde). Dass mir der Schmöker aber uneingeschränkt gefallen wird - genauso wie der Film - scheint mir dagegen eher unwahrscheinlich.

@Mountain:

Wie du schon angedeutet hast dürfte der Name der fast aussterbenden Rasse sich ziemlich leicht erraten lassen.

Immerhin brauchen wir einen plausiblen Grund dass Nero vom "friedlichen" Bergbau-Captain zum wütenden Berserker mutiert, der am liebsten die ganze Föderation und vielleicht noch mehr auslöschen will.

Einen Unterschied zu "NEMESIS" gibt es trotz aller Ähnlichkeiten:

Abrams und Co. kleckern nicht, sie klotzen - sowohl in Comic als auch Film. Alles wird so gigantisch und dramatisch, dass sein "Reboot" sich diesbezüglich in der Tat nicht hinter der neuen BSG-Serie zu verstecken braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spoiler

@Tolayon

Danke! Man hats ja heute im TV-Spot gut erkannt, wenigstens haltet sich J.J. diesmal am Planetenaussehen an Nemesis. Im Gegensatz zu Delta Vega, aber ich glaube das hat ein Grund das der Planet so gänzlich anderst aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finds irgendwie interessant. Endlich wird mal was in die Luft gesprengt, ohne das gleich die Enterprise und seine Crew alles mal eben im Alleingang löst. Verzweifling pur, aber vieleicht wird dieser Planet ja im Film widerum gerettet ? Wer weiss..

Von Canon-technischer Seite gibt es halt nur die eine offizielle Seite. Die ist im Moment Paramount bzw dessen StarTrek Authoren. Oder glauben Fans, weil sie möglicherweise die Geschichte für ein RP-Spiel ab Nemesis weitergeponnen haben, das die einzig wahre Fortsetzung ist ? Nach Nemesis gab es glaub ich soweit keine weitere Geschichte, oder? Es sei denn sie wurde von einem offiziellen StarTrek Author eingereicht und abgesegnet. Kenne mich da nicht aus, da ich den Begriff Canon in all seiner Allmacht nicht ganz verstehe, obwohl ich soweit alle Serien und Filme voll gesehen habe, oder bezieht man sich dort auf Buch-Inhalte?

Verwirrend :)

Kaji

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na das wird ja immer interessanter...

Jetzt taucht auch schon Worf als klingonischer General auf; leider sieht es so aus als wäre das sein letzter Auftritt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist mir bisher zu viel Non-Canon. Disrupterkanonen, die Phaser abfeuern und diese schäbigen STO Uniformen sind ja schon fast ein Aufreger ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kauft ihr euch eigentlich die Hardcover- Variante, die um die 20 Euro kostet oder die Paperback- Variante(15 Euro)?

Ich hatte mir überlegt die Hardcover- Variante zu kaufen, da es doch was hermacht wenn es ein "hartes, festes" Buch ist, andererseits ist da auf dem Cover nur Nero drauf, während bei den anderen Varianten noch Spock, Picard und Data auf dem Cover zu sehen sind. Ich werde mich doch für meine "Lieblinge" entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir die Hardcovervariante vorbestellt. Taugt besser als Wurfgeschoss, wenn man sich zu sehr aufregen muss ;) Aber mal ernsthaft, Hardcover finde ich generell besser und bei hochwertigen Farbseiten kann man ja mal ne finanzielle Ausnahme machen und fünf Euro mehr investieren. Da freut sich auch der Kleinverlag, denn beim Hardcover ist der Verlagsanteil größer. Bei der heutigen Kartellschaltung der Großverlage kann man schließlich über jeden kleineren Verlag dankbar sein.

bearbeitet von Knut85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kaufe mir auch die Hardcovervariante. Auf die 5 Euro kommt es nun wirklich nicht an. Ich habe auch andere (nicht ST) Comics tw. in Hardcover und kann es wirklich nur empfehlen, zumal man damit die Comics auch schont.

Man muss heute wirklich dankbar sein, dass man überhaupt noch ST Bücher und Comics in deutsch kaufen kann. Mit Sehnsucht erinnere ich mich an die Neunziger, wo es Bücher ohne Ende gab und ich damals sogar ein Comic-Abo (!) hatte, weil jeden Monat eins raus kam.

Außerdem bereitet es mir Schmerzen, wenn ich dran denke, dass die ST Buchreihe "Die neue Grenze" (die für mich beste ST Reihe) zwar in USA schön fortgesetzt wird, aber wir in Deutschland mitten drin quasi hängengelassen wurden. Wer die Reihe kennt und das letzte Buch bzw. die letzten Zeilen gelesen hatte weiß, wovon ich rede und was ein fieser Cliffhanger ist.

Achgottchen ich schweife wieder ab...^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kauft ihr euch eigentlich die Hardcover- Variante, die um die 20 Euro kostet oder die Paperback- Variante(15 Euro)?

Weder, noch ... ich erhalte das Comic gratis ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weder, noch ... ich erhalte das Comic gratis ^^

Welches dann vom LkW gefallen ist? Oder wie soll das Funktionieren? :dumdiedum:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

20 Jahre etwa ist es her, dass ich mir zuletzt einen Comic kaufte. Und Star Trek hat es geschafft, mir nach so langer Zeit ein neues Comicbuch zu kaufen. Ich habe es gerade fertig gelesen. Die Zeit verging wie im Flug als ich die gut 100 Seiten regelrecht verschlang. Dieser Comic schlägt wahrlich die Brücke zwischen TNG und dem neuen Film.

Ich fand die Story sehr spannend und hatte immer so das Gefühl, dies ist wahrlich ein historisches Ereigniss, da hier wohl zum letzten Mal zu sehen und lesen ist, wie die Zeit nach Nemesis weiterging. Vor allem interessiert mich immer schon wie es mit Botschafter Spock weiterging nach der letzten TNG-Episode "Wiedervereinigung".

Insgesamt finde ich die Story recht schlüssig und nachvollziehbar. Es ist im Grunde eine weitere Parabel dafür wie sich Misstrauen unter den Völkern zu ultimativen Katastrophen auswachsen(wie es hier auf der Erde der Gegenwart weiterhin geschieht). Die Vernunft scheint keine Chance zu finden. Das Interessante an der Story war auch den Weg von Nero, der sich vom Guten zum Bösen wandelt. Und natürlich dieses doch schon beklemmende Gefühl der bevorstehenden massiven Veränderungen, die im nächsten Star Trek -Film bevorstehen. Schon im Comic geschieht ja der verherrende Weltuntergang von Romulus.

Wer hätte gedacht, dass dies einmal in der Star Trek- Realität wirklich stattfinden würde.

Und auch dem beliebten Charakter Worf steht übles bevor.

Das Ende der Geschicht macht auf jeden Fall grosse Lust auf den Kinofilm. Das ganze scheint wirklich aus einem Guss zu sein(was für mich immer wichtig ist dass die Geschichten untereinander zusammenpassen).

Mein einziger Punkt, den ich nicht nachvollziehen konnte ist der, wieso der Hobus-Stern eigentlich als Supernova sich immer weiter ausdehnen konnte bis zu einem Ausmass das das gesamte Universum bedrohte. Hier wurde nur erklärt, dass er sich die unglaubliche Energie von den sich einverleibten Planeten zog. Dies aber kann eigentlich nicht zu einer Bedrohung des gesamten Universums werden(nach meinem Verständniss).

Aber na ja. Es ist halt Science Fiction. Alles in allem finde ich den Comic recht gut.

Der Kauf hat sich für mich auf alle Fälle gelohnt.

bearbeitet von mrspock

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ärgerlicherweise hat Schurkenzon verpennt, das Comicheft an seine Vorbesteller rechtzeitig auszuliefern. Deshalb warte ich immer noch auf die Versandbestätigung, während es dort bereits seit Mittwoch lieferbar ist und in den Läden ausliegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also im Großen und Ganzen ist dieser Comic nicht unbedingt das Wahre.

Dass Data wieder auferstanden und Captain der Enterprise ist mag ja ganz nett sein und an die Uniformen kann man sich glatt gewöhnen; aber die Sache mit der Supernova (eigentlich mehr eine "Ultra-Mega-Hypernova") finde ich übertrieben und an den Haaren vorbeigezogen. Selbst wenn das Ding so übermächtig war - normalerweise breitet ein solches Phänomen sich maximal mit Lichtgeschwindigkeit aus, weshalb eigentlich Jahre allein für die Rettung von Romulus zur Verfügung hätten stehen müssen (es sei denn das Hobus-System befindet sich in direkter Nachbarschaft zu Romulus, aber davon habe ich nichts gemerkt).

Und noch etwas in diesem Zusammenhang: Wieso haben die Romulaner auf einmal keine Warbirds mehr zur Evakuierung und selbst der Senat muss sich mit einem popeligen Shuttle retten?

Der andere große Punkt der mir sauer aufstößt ist der Borg-Refit von Neros Minenschiff. Da gehört doch glatt eine dicke Plakette "Made by Fanboy" drauf. Und so stark wie das Ding ist hätte Kirk niemals eine Chance dagegen, nicht einmal dann wenn seine Enterprise mit technischen Anleihen aus dem 24. Jahrhundert verbessert worden sein sollte.

Gut, die "Qualle" mit der Spock unterwegs ist scheint auch nicht viel realistischer, aber aufgrund ihrer geringeren Größe zumindest glaubwürdiger.

Alles in allem hinterlässt der Comic trotz seiner hervorragenden Aufmachung einen recht faden Beigeschmack. Insgesamt würde ich ihn sogar noch ein bisschen unglaubwürdiger als NEMESIS einstufen und das will schon was heißen. A propos "NEMESIS": Wo waren eigentlich Captain Riker und die USS Titan? Wenigstens nebenbei hätte man sie mal erwähnen können, auch wenn das allein die Gesamt-Qualität des Comics nicht unbedingt gesteigert hätte.

bearbeitet von Tolayon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also im Großen und Ganzen ist dieser Comic nicht unbedingt das Wahre.

Dass Data wieder auferstanden und Captain der Enterprise ist mag ja ganz nett sein und an die Uniformen kann man sich glatt gewöhnen; aber die Sache mit der Supernova (eigentlich mehr eine "Ultra-Mega-Hypernova") finde ich übertrieben und an den Haaren vorbeigezogen. Selbst wenn das Ding so übermächtig war - normalerweise breitet ein solches Phänomen sich maximal mit Lichtgeschwindigkeit aus, weshalb eigentlich Jahre allein für die Rettung von Romulus zur Verfügung hätten stehen müssen (es sei denn das Hobus-System befindet sich in direkter Nachbarschaft zu Romulus, aber davon habe ich nichts gemerkt).

Das Beste ist ja, dass Nero und Co der Zerstörung unmittelbar beiwohnen und danach noch halbe Ewigkeiten im Romulussystem verharren. Als Spock schließlich mit dem Zauberschiff hinein fliegt, ist er binnen kürzester Zeit im Zentrum angekommen, obwohl das mittlerweile viele, viele Lichtjahre entfernt sein müsste. Man hat nicht einmal versucht, die Nova pseudowissenschaftlich zu erklären, sondern alles wie ein Märchen erscheinen lassen. Die mysteriöse rote Materie wurde teilweise wie ein Gegenzauber eingeführt. Und die Erklärung, dass die Nova Planeten in Energie umwandle und sich daraus speise, würde sogar mein Hund idiotisch finden - wenn ich denn einen hätte.

bearbeitet von Knut85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab das Comic heute gelesen und bin etwas enttäuscht. Die Story ist irgendwie so berechenbar, und wie ihr schon gesagt habt, so Nemesis ähnlich. Die Bilder sind super, keine Frage, aber sonst. Spock, der mit der "Qualle", was für ein seltsames Schiff, dass ganz zufällig von LaForge konstruiert wurde, aber na ja...

Aber egal. Im Großen und ganzem war es OK.

Der kleine rote Roboter bei Picard im Raum war witzig.^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.