Zum Inhalt springen
...wipe them out - all of them!

Die Angst ein Nerd zu sein...


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 51
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

"Streams" wie Filesharing, Torrent, Youtube-Channels und so? Tu mal nicht so als wäre das ein Privileg für 16 Jahre alte Pickelgesichter. Wir "älteren" haben schon Star Trek via Internet verbreitet, als ihr noch in die Hosen gemacht habt! :P

Na so viel älter bist du auch nicht ;) Aber ist gut das wir uns verstehen. Hab schon Foren erlebt wo ich schon ne kleine Mahnung bekommen hab, wegen sowas...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist jedem User untersagt Anleitungen oder Hinweise zur Beschaffung illegaler Medien oder Daten im Forum oder über die Message-Funktion des Forums zu veröffentlichen.

Deswegen schieb ichs ja nicht auf uns sondern auf die bösen Kiddis - mit dem Adjektiv "leider". Ich hab natürlich nix damit zu tun. ;)

Ne aber im Ernst, besser wenn gute StarTrek Serien noch einen Markt haben. Besser als wenn Sat1 die um 05:00 morgens zeigt! Die jenigen wo auch die Serie dann schätzen kaufen auch dann die DVD Boxen oder gehen halt dann in STXI! bzw. werden vielleicht sogar zu Fans!

Bearbeitet von Mountain
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es immer wieder ein tolles Gefühl Selbstbewusst etwas zu sagen/machen/etc. Insofern ist es mir egal was da andere denken. Vor allem wenn ich weiss, daß die anderen nichts wirklich über die Serie wissen und diese nicht so kennen wie ich selbst.

Ich will mal komplett neu Fragen! Gebt ihr eure Leidenschaft bei frischen Kontakten in der Damenwelt/Männerwelt sofort zu! ?

Kommentar von Frau: "Kenn ich nicht, aber ich mag übersinnliches." ^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was gibt es denn da "zuzugeben"? Welche "Sünde" muss ich denn da gestehen?

"Ich schaue gerne Sci-Fi Filme und spiele ein paar Instrumente."

Das wäre so ein Satz, der über meine Lippen kommen würde.

Ach ja, nicht zu vergessen, der Klassiker: "Ich bin verdammt gut im Bett!"

Bearbeitet von Maniac
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten morgen Frühschicht.

Also..entweder hab ich es bisher überlesen oder es wurd noch nicht angesprochen. Auch wenn ich dieses Sparten/Schichten denken nicht mag, so gibt es doch schon eine bestimmte Einteilung/Grüppchenbildung.

BEVOR ihr weiterlest, möchte ich zu einem Link verweisen:

Hier gehts zu Nerdcore.de wo der Blog-Betreiber über eine Neuerkenntnis seinerseits berichtet.

Nerdcore Blog Eintrag: „Geeks sind sexy - Nerds nicht“

Innerhalb dieses Blogs ist ein Link zu einem interessanten Interview zum Thema.

Nun gehts weiter..

Der typische Nerd wie ich ihn bisher kennengelernt habe: *zensiert*

..kleiner Spaß

So, nun kommen wir zum Gegenstück zum Nerd, der sich denoch für das selbe Thema interessiert, dem "Geek"

Wikipedia Eintrag:

Das englische Wort „geek“ (vom angelsächsischen Wort „Geck“) bezeichnete im frühen Mittelalter Menschen, die auf Jahrmärkten lebendigen Tieren den Kopf abbissen. „Geek“ stand in diesem Zusammenhang für eine durch absonderliche Taten auffällige Person (vgl. Freak). Na lecker!

Ich habe mich in letzter Zeit selber dabei ertappt, das ich aus aktuellen Anlass mit einem Kollegen über eine Lcars Programmierung diskutiert habe, meinen Kollegen den neuen Trailer gezeigt habe, alte Startrek Spiele rauskrame und auf der letzten Comicbörse vor einer Woche drei Raumschiffe (Konami Modelle, 1701-A, 1701-E, Reliant) gekauft habe. Zudem lese ich gerne Mangas, schaue Animes und surfe im Internet bis zum Morgengrauen. An Wochenende wird brav mit Frauen geflirtet und getrunken, wobei ich keine Furcht habe über Star Trek, Mangas und anderem Zeug zu reden. Hat keiner was dagenen und alle finden es ok, weil ich ein Geek bin, kein Nerd.

Ich glaube es liegt einfach in der eigenen Art der Betrachtung für was man sich hält oder nicht. Oder in Star Trek Latein ausgedrückt: Geek = Kirk, Nerd = Redshirt :P Und was bist du ?

Liebe Grüße,

KJ

Bearbeitet von Kajisan
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also zunächst einmal würde ich den Trekkies nicht als einzige oder zumindest vorrangige Fangruppe das "Privileg" zusprechen, aus lauter Nerds zu bestehen.

Die Fans diverser Comics und anderer Serien - wie z.B. "Doctor Who" - können mindestens genauso "nerdig" sein.

Ich denke dem Nerd-Wesen haftet immer eine starke Portion Außenseitertum an. Für meine Begriffe ist ein Nerd, wer sich für eine fiktive Comic- /Fernsehserie fast immer abseits des Mainstream-Geschmacks nicht nur interessiert, sondern sich auch so sehr in dieses erfundene Universum reinsteigert, dass seine sozialen Kompetenzen im Umgang mit der realen Welt (oft sehr stark) darunter leiden.

So gesehen habe auch ich ein überwiegend negatives Bild von Nerds, zu denen ich mich übrigens selbst zu sagen wir mal 50-66 Prozent zählen würde :ugly:

Ein weiteres oft genanntes Kriterium, dass ein Nerd vorrangig Informatik-Genie sein muss halte ich dagegen keineswegs für ausschlaggebend. Ein Nerd muss laut obiger Definition nicht einmal sonderlich intelligent sein; es reicht wie gesagt alleine aus dass er sich in ein fiktives Universum so reinsteigert, dass es für ihn "realer" wird als die wirkliche Welt. Der Umgang mit Computer und Internet ist dabei zwar ein wesentlicher Grundbestandteil, aber wie gesagt muss man dafür nicht gleich ein Informatiker sein.

Abseits von STAR TREK würde ich auch die exzessiven Spieler diverser Computer-Games zu den Nerds zählen; ähnlich wie in den oben genannten Medien wird auch hier - gerade in den MMORPGs wie "World of Warcraft" - ein umfassendes fiktives Universum erschaffen, in das der Spieler dank Interaktion sogar noch tiefer eintauchen kann als bei einer reinen Fernseh- /Comicserie.

Eine weitere Gruppe von Nerds hat jetzt nichts mit fiktiven Universen zu tun; in diesem Fall meine ich damit schlichtweg alle Akademiker die sich mit einem "Randfach" beschäftigen bzw. in einer Mainstream-Disziplin auf ein eng umgrenztes Teilgebiet beschränken und außerhalb ihres eigenen Fachbereichs auch nur wenig wissen.

Auch in dieser Hinsicht könnte man mich als Nerd bezeichnen, denn ich studiere Germanistik (Literaturwissenschaft um genau zu sein).

Zwar bin ich (noch) kein Fachidiot der sich auf ein spezielles Gebiet spezialisiert hat, aber mein Professor sagte mal in einem Seminar, dass viele Akademiker - gerade wenn sie Professoren sind - zuweilen schon sehr an ihrem eigenen Fachgebiet hängen und bei Diskussionen mit Kollegen das Gespräch immer wieder auf ihr persönliches Steckenpferd zu lenken versuchen - egal ob es nun zum Rahmenthema passt oder nicht.

So gesehen kann man zumindest einige Professoren und sonstige Akademiker durchaus als eine eigene Untergruppe "Nerds" bezeichnen.

Um jetzt aber mal wieder zum eigentlichen Thema zu sprechen zu kommen - in den Kommentaren zum neuesten Fernseh-Trailer zu STAR TREK XI hat ein gewisser "nakedeye" heute um 13.57 Uhr folgende Zusammenstellung gemacht:

Statistik zum Fan:

Alter: 20-38

Aussehen: unterdurchschnittlich

Geschlecht: 70% Männer

Orientierung: 80% Hetero

Job: Angestellte/r, meist ohne leitende Funktion

Persönlichkeit: leicht überheblich, besserwisserisch, verleumdet sein Hobby

Ich weiß jetzt nicht woher der Typ das hat und ob das wirklich eine "seriöse" Statistik ist oder mehr auf Vorurteilen basiert; allerdings würde ich dieser Auflistung spontan eine erstaunlich hohe Trefferquote attestieren was (StarTrek-)Fans und damit auch Nerds betrifft.

Bearbeitet von Tolayon
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja um mich auch einmal zu diesem Thema auszulassen....

Ich bezweifle sehr stark das ich ein Nerd bin, aufjedenfall in meinem aktuellen Lebensabschnitt.

Was soviel heißen soll das ich es früher, nach den diversen Wikipediaauszügen hier, wohl war.

Ich schaue ST immer noch leidenschaftlich gerne und eigentlich immer wenn es im TV kommt.

Aber ich würde niemals, wie bereits zuvor genannt mir eine Uniform, oder sowas kaufen. Das soll jetzt bitte nicht als persönlicher Angriff aufgefasst werden. Ich kann mir aber einfach nicht vorstellen, ernsthaft dafür Geld auszugeben.

Wenn micht jemand fragt was ich gerne im TV sehe, gebe ich offen und gerne zu das ich SciFi mag und im besonderen ST. Das stört die wenigstens, eigentlich überhaupt keine. Wobei ich auch erwähnen muss, dass das früher als ich noch "jung" war deutlich anders war, mir aber ziemlich am Arsch vorbei ging.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Die Frage hab mir noch nie gestellt, mir isses völlig schnurz ob mich andere für einen Nerd oder für grenzdebil halten.^^

Und selbst wenn ich einer sein sollte, na und? Es gibt Schlimmeres, ich werd mich nicht verbiegen oder verleugnen nur weil diejenigen die andere abstempeln ihre eigenen Absonderlichkeiten verstecken :laugh:

Allerdings kann ich das im Bezug auf ST auch ausschließen, den Zenit was das Thema anbelangt hab ich lange überschritten und selbst der war harmlos^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

Ich bin ein Nerd und verdammtnochmal stolz drauf!

Wenn ich so meine Hobbies anschaue, bin ich ziemlich "nerdy". Nicht grad der Frauentyp (was auch das Problem ist - HALLO MÄDELS! Hier's 'n 27-Jähriger romantischer Nerd :)) aber was solls! Ich würde mein Nerd-Dasein nie aufgeben wollen, irgendeinen Spleen muss doch jeder haben!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt ja auch nerdy Frauen...

*meld*

AAAAlso.. meiner Erfahrung nach werden Frauen, die in technischen Berufen arbeiten, mit Rechnern auch im aufgeschraubten Zustand umgehen können und einigermaßen Ahnung von Wissenschaft haben oder sich sonst irgendwie als "abseitig interessiert" outen, nur dann als weibliche Wesen anerkannt, wenn sie "trotzdem" hübsch und blond sind. Hat man das Pech, nicht grade den Idealmaßen zu entsprechen und eher durchschnittlich auszusehen, wird man von der Männerwelt bestenfalls als Kumpel angesehen. Man (bzw. Frau) darf dann den kumpeligen Rechner reparieren und die kumpelige Homepage basteln, mehr aber auch nicht. Will man als durchschnittlich aussehende Frau auch als Frau gelten, hat man gefälligst am Herd zu stehen und Frauentausch zu kucken. Weil das ist ja echt weiblich und so. Wie gesagt, ist meine Erfahrung - und nicht nur mit Männern, sondern auch mit Geschlechtsgenossinnen (wasn Wort). Vielleicht hab ich ja immer die falschen getroffen...

Bearbeitet von rhizin
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Ahnung.

Ich muss schon gestehen dass ich natürlich nach "hübschen" Augen schaue, aber ehrlich gesagt ... ich bin an dem Punkt, wo mich Charakter weit mehr interessiert und gewisse Gemeinsamkeiten, als Äußerlichkeiten. Und wenn das Mädel dann noch meine Definition von "Liebe" und "Romantik" teilt, würde das mehr als nur ein Leben halten.

*räusper*

Du kommst aus Görlitz? Zufall aber auch, bin auch Sachse, aus Dresden ;)

XD

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.