Zum Inhalt springen
so Niveaulos, dass 2D bequem ausreicht.

Star Trek 11 - eure Bewertung


Eure Bewertung des Films  

156 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • 10/10 Punkte
      25
    • 9/10 Punkte
      42
    • 8/10 Punkte
      30
    • 7/10 Punkte
      17
    • 6/10 Punkte
      5
    • 5/10 Punkte
      7
    • 4/10 Punkte
      5
    • 3/10 Punkte
      4
    • 2/10 Punkte
      6
    • 1/10 Punkte
      15


Empfohlene Beiträge

Ich Bond kann man ganz gut mit ST 11 vergleichen. Der letzte Bond vo Casino Royal war nicht der erfolgreichste, weshalb man beschloß neue Wege zu gehen. Mit Craig wurde ein neuer Bond verpflichtet und die Darstellung zeitgemäßer. Das Selbe ist jetzt bei ST passiert letzter Film nicht erfolgreich > Reboot oder wie man es auch immer nennen will > neue Darsteller > zeitgemäßere Darstellung.

Der 1. Bond mit Craig war sehr erfolgreich, ähnlich wie jetzt wohl der neue ST, weshalb viele in die Fortsetzung gingen und dort enttäuscht wurde. Eine mögliche Auswirkung bei Bond wird sich erst bei nächsten Teil spüren lassen, wenn vielleicht viele etwas reservierter sind dem Film gegenüber und nicht gleich reingehen.

Was hat das jetzt noch mit dem neuen St zutun? Ganz einfach da der Film im Gegensatz zur Meinung von FancyDestroyer doch recht erfolgreich ist, aktuell Platz 4 in den Charts, wird auch ein 12. Teil aller Vorraussicht nach erstmal kommerziell erfolgreich sein. Der 12. Teil wird dann die Chance haben die Fehler des letzten Bonds zu vermeiden und eventuell das jetzt begonne fortsetzen mit ein paar Verbesserungen/Änderungen, wenn dies gelingen sollte könnten neue Fans langfristig gebunden werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 607
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Da sehe ich ein Problem des Films.. er wird Zuschauer generieren, aber keine Fans. Wie der HdR oder X-Men auch. Viele Leute sehen sich den Film an, freuen sich drüber, gehen in den nächsten, aber die Zahl derer, die das zum Anlass nehmen, sich wirklich mit dem zu beschäftigen, was dahinter steht, ist eher klein. Der Film ist schnell vergessen, bis der nächste kommt. Finanziell gesehen ist das aber für HW völlig ausreichend. Fans im eigentlichen Sinne zu generieren ist auch gar nicht nötig, da die ohnehin nur einen Bruchteil der Zuschauer ausmachen. Die meisten erfolgreichen Filme der letzten Jahre haben nur Zuschauer, keine Fans.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da sehe ich ein Problem des Films.. er wird Zuschauer generieren, aber keine Fans.
Sehe ich anders, denn:
Wie der HdR oder X-Men auch.
Da hast du ausgerechnet Paradebeispiele gewählt. Teilweise kann ich nur für mich sprechen, aber ausgerechnet durch diese beiden Filme bin ich erst zu den jeweiligen Franchises gekommen. Besonders bei HdR bin ich erst nach den Filmen auf dieses absolut fantastische Werk gestoßen und im absoluten Fandom versunken. Ich zähle mich zu den Leuten, die alle auf Deutsch erschienen Bücher Tolkiens gelesen haben. Viele andere sind auch erst durch den Film aufmerksam geworden.

Aber allgemeine Gedanken zu den beiden angesprochenen Franchises:

HdR: Durch die Filme wurden etliche Fans gewonnen. Dies lässt sich leider nicht wie bei ST durch Zuschauerzahlen ausdrücken, aber man hat es doch spürbar mitbekommen, dass die Werke Tolkiens plötzlich an jeder Straßenecke erhältlich waren und sich demnach wunderbar verkauft haben müssen. Es läßt sich also für den Herrn der Ringe definitv feststellen, dass durch die Verfilmungen (die für einen Fan, der die Bücher bereits vorher gelesen hatte, ein absoluter Graus gewesen sein müssen) viele neue Fans geworben werden konnten.

Außerdem hinkt dein Vergleich mit HdR daran, dass es vorher keine Serie gab, die kurz vor dem Aussterben stand und durch den Film wiederbelebt werden musste. Aber wenn die Voraussetzungen die selben gewesen wären wie bei ST, dann wäre eine Wiederbelebung nicht nur des Franchises sondern auch des Fandoms mit diesen Filmen auf jeden Fall gelungen.

X-Men: Dein Vergleich mit X-Men holpert ebenfalls ein wenig, da es von diesem Franchise ja vorher nur Comics gab. Ich persönlich bin aber mit den Filmen das erste mal mit X-Men in Kontakt gekommen - und ich fand die Filme gut. Ich persönlich bin kein Fan der Comics geworden, aber die Filme führten mir ein bisher unbekanntes Franchise vor Augen, mit dem ich vorher kein Kontakt hatte. Ich bin mir sicher, dass manch einer von den Filmen so begeistert war, dass er sich das eine oder andere Comic gekauft hatte. Im Endeffekt muss man aber feststellen, dass der Erfolg beim Fandom von X-Men und ST11 (und ebenso HdR) mit unterschiedlichen Skalen gemessen werden muss.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einspielergebnis: 576,5 Mio. US-$ insgesamt

Und die DVD-Verkäufe kommen noch hinzu ....

:animier:

... und da wundern sich die ST XI-Basher noch, warum ihnen mit so wenig Toleranz begegnet wird :lol:

.. bevor ich es vergesse:

Produktionskosten: 200 - 230 Mio

Ich denke das Ergebnis dieser Abstimmung spricht für sich.

Klar, also kauft Sch***e - 1000 Fliegen können sich nicht irren!

Tut mir leid, aber ein "erfolgrecher Film" und ein "gelungener Film" sind für mich nicht zwangsläufig dasselbe!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tut mir leid, aber ein "erfolgrecher Film" und ein "gelungener Film" sind für mich nicht zwangsläufig dasselbe!

:sleeping:

Geschenkt!

Karamanga schrieb explizit:

"Da dies aber allen klar war, wurde der zweite Craig/Bond-Film ein finanzieller Flop!!!

Ich gehe davon aus, dass dies auch auf den neuen StarTrek-Film zutrifft.

[...]

Damit ist STXI aber noch lange kein "erfolgreicher" Film."

Klar, also kauft Sch***e - 1000 Fliegen können sich nicht irren!

Naja ... solange wenigstens eine Fliege den Durchblick behält ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tut mir leid, aber ein "erfolgrecher Film" und ein "gelungener Film" sind für mich nicht zwangsläufig dasselbe!

Klar, kann jeder seine Meinung haben, unabhängig von den Einspielergebnissen, Unabhängig von der Umfrage.

Sie sagt nichts aus welcher Meinung man sein muss.

Sie gibt eine Übersicht über alle 138 die abgestimmt haben.

Ich 7 bzw 7,5.

Beim ermitteln des Durchschitts aller 138, kam ich auf knapp 7,...

Ich finde es schön diesmal gut im Mittel zu liegen und somit mit meiner Meinung viel Gesellschaft zu haben. Wäre ich das nicht, würde ich dennoch bei meiner Meinung bleiben.

Bearbeitet von LuthySloan
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt habe ich es auch hinter mir... :unworthy:

Der Film hat sich irgendwie wie eine Uwe Boll Produktion angefühlt, so viel Klamauk steckte drin. Ich weiß nicht, ob es an der Übersetzung oder den teilweise sehr blass klingenden Synchronsprechern lag, oder ob alles im Original genauso wirkt...Einen gewissen Unterhaltungswert hatte ST 11 aber schon, von daher hat es nicht weh getan, sich diesen Streifen anzuschauen - ins Kino hätte man dafür aber nicht gehen müssen. Eine detaillierte Bewertung schenke ich mir an dieser Stelle einfach mal, denn die Mühe würde ich mir bei einem Uwe Boll Film auch nicht machen.

4/10

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oha, J.J. Abrams mit Uwe Boll zu vergleichen hat bislang noch nicht einmal Knut gewagt (zumindest nicht dass ich wüsste).

An deiner Stelle würde ich mir mal schleunigst eine kugelsichere Weste anziehen, denn ein wahrer Befürworter des Films dürfte diesen Vergleich sicher nicht so einfach auf sich sitzen lassen :ugly:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey "Postal" fand ich ziemlich klasse. Vor und während des Films haben wir uns übrigens noch 2 Bierchen reingezischt (Bierfahne vs. Knabbergeräusche^^) - das kann ich Jedem nur empfehlen, denn solche Filme schaut man am besten leicht angeheitert :mrbanana:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Inzwischen hat Star Trek $288.7 Mio. eingespielt und ist auf Platz 217 der erfolgreichsten Filme.

Quelle: http://www.boxofficemojo.com/alltime/world/

Damit ist Star Trek 11 weitaus erfolgreicher als alle anderen ST Filme. Star Trek hat somit Aufsehen und Anerkennung bekommen von Leuten, die evtl. bisher nur wenig mit Star Trek zu tun hatten und beschäftigen sich jetzt vielleicht auch mal mit den Serien. Und das war ja auch ein wichtiges Ziel. :happy:

Kommt jedenfalls selten vor, dass ich es in Erwägung ziehe 2x ins Kino in den gleichen Film zu gehen. Bei Star Trek ist das aber so.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bleibe dabei: Nur weil der Film wirtschaftlich erfolgreich ist, muss das noch lange nicht bedeuten, dass er auch der Mehrheit der StarTrek-Fans gefallen hat.

Ich wage sogar zu behaupten, dass die Mehrheit der StarTrek-Fans den Film nicht so toll findet (diese Umfrage hier im Forum dürfte wohl kaum repräsentativ sein).

JA -> der Film ist finanziell ein Erfolg.

ABER -> der Film ist Action-Puff-Peng-Einerlei und hat für mich bis auf die verwendeten Namen und ein paar Anspielungen absolut gar nix mit ST zu tun!

I HATE Lügen-Abrams !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und woher hast du die Erkenntnis, dass er den meisten Leuten gefallen hat? Das einzige was man hier zur Bestimmungen heranziehen kann ist eine Umfrage und auch wenn die Umfrage hier nicht repräsentativ sein mag spricht sie eine klare Sprache. Zudem ist der Film auch weit mehr als nur Action und Effekte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bleibe dabei: Nur weil der Film wirtschaftlich erfolgreich ist, muss das noch lange nicht bedeuten, dass er auch der Mehrheit der StarTrek-Fans gefallen hat.

Ich wage sogar zu behaupten, dass die Mehrheit der StarTrek-Fans den Film nicht so toll findet (diese Umfrage hier im Forum dürfte wohl kaum repräsentativ sein).

Irgendein empirisches Indiz dafür .. und sei es auch noch so klein?

Man könnte natürlich definieren, dass jemand, der den Film gut findet, kein ST-Fan ist, aber das wäre dann doch etwas schwach .. auch wenn ich es einigen hier zutraute ... zumindest denen, die sich in triviale Aussagen flüchten wie: nur weil der Film erfolgreich ist, muss das noch lange nicht bedeuten, dass er auch der Mehrheit aller Blondinen gefallen hat.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke diese Umfrage ist in weiten Teilen schon repräsentativ; immerhin treiben sich hier fast ausschließlich Fans herum und denen hat der Film zum großen Teil offenbar gefallen.

Aber obwohl die Kritiker eindeutig in der Minderheit sind, halte ich ihre Stimmen trotzdem für relevant; schließlich weisen sie auf die Kontroverse hin die dieser Film auslöst sowie die Schwachpunkte, die er zweifellos enthält.

Ich selbst habe deshalb auch "nur" sieben Punkte vergeben, zum größten Teil eben wegen der hier schon oft genannten Kritikpunkte (Zerstörung von Vulkan, Bierbrauerei als Maschinenraum etc.).

Bearbeitet von Tolayon
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich denke auch, dass unsere Umfrage zeigt, dass die Mehrheit den Film gut gefunden hat und er damit durchaus ankam.

Leider zeigt sich aber wieder einmal, wie schlecht der Ruf von Star Trek in Deutschland ist. Anders sind die geringen Besucherzahlen kaum zu erklären!

Bearbeitet von Polarus
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich denke auch, dass unsere Umfrage zeigt, dass die Mehrheit den Film gut gefunden hat und er damit durchaus ankam.

Sie ist zwar nicht wirklich repräsentativ (zu wenig Beteiligung), allerdings glaube ich auch kaum das sich groß was ändern würde zu Gunsten der Abrams-Hasser-Fraktion bei höherer Beteiligung...

Leider zeigt sich aber wieder einmal, wie schlecht der Ruf von Star Trek in Deutschland ist. Anders sind die geringen Besucherzahlen kaum zu erklären!

Das könnte sich allerdings mit Star Trek 12 ändern. ST11 wird sicher noch einige Wellen schlagen, nicht zwangsläufig nur im Kino wohl aber in der Videothek & im Netz so dass ihn sicher noch weit mehr sehen werden als den 0815 Trek-Film.

Und das der Film zu begeistern weiß, wenn man ihn erstmal gesehen hat zeigen ja schon die Kritiken ;)

Sehe das ja auch schon in meinem Freundeskreis, wo mittlerweile doch einige sehr neugierig auf dem Film sind, die sonst eher wenig bis Garnichts mit Star Trek am Hut hatten...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso hängen sich manche überhaupt an dem Ergebnis der Umfrage auf? Muss denn der Durchschnitt unbedingt da landen, wo die eigene Wertung erfolgt ist? Meine Güte, das ist doch nun wirklich sowas von Latte, zumal solche Rankings nun wirklich nichts Wichtiges aussagen.

Natürlich ist mir auch aufgefallen, dass das Voting vieler User für meinen Geschmack als Fazit überhaupt nicht zu dem passt, was die gleichen User in ihrer schriftlichen Kritik verfasst haben. Wenn ich einem Film Logikfehler, Storyschwächen oder was weiß ich Negatives attestiere, dann würde ich wohl als Resumé meiner Erkenntnisse nicht unbedingt 8, 9 oder gar 10 Bewertungspunkten vergeben.

Letztendlich bewertet Jeder in seinem eigenen Ermessen und hat deswegen auch eine unterschiedliche Auffassung über die Gewichtung einer Bewertungsskala. Ob z.B. 6 Punkte als eine "noch positive" oder eine "schon ziemlich negative" Bewertung aufgefasst werden, ist halt auch so eine Ermessenssache. Es wird kaum möglich sein sicherzustellen, dass alle Teilnehmer ein gleiches Verständnis dafür aufbringen. Deswegen wird die Welt allerdings nicht untergehen^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Repräsentativität wird nicht nur durch Masse erzeugt. Genauso wichtig ist die Auswahl der "befragten" Personen um die Grundgesamtheit wiederzuspiegeln. Näheres hier. Ich denke das die Umfrage schon die Meinung der Fans hier im Forum wiedergibt. Und da ST-Fans an sich nun nicht allzu heterogen sind, sollte auch die breitere Masse zumindest auf eine ähnliche Bewertung des Films kommen. Allerdings äußern sich meist nur Leute zum Thema, die den Film besonders gut oder besonders schlecht fanden. Insofern ist die Aussage der Umfrage viel höher anzusehen, als die Postings hier im Thread. (Das soll jetzt aber nicht heißen, dass man hier jetzt nicht mehr posten soll.^^)

Hinzu kommt, das die Leute verschiedene Maßstäbe anlegen um einen Film zu beurteilen. Für den einen ist die Storyline, für den anderen Special Effects und für wieder einen anderen schauspielerisches Können wichtig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In meinen Augen kann keine Umfrage repräsentativ sein. Erst wenn man alle Menschen befragen würde, dann hätte man einen aussagefähigen Schnitt. Das das unmöglich ist braucht ihr mir nun aber nicht zu sagen ;) .

Im Grunde genommen habt ihr Recht, wenn ihr meint, dass die Umfrage hier im Forum nicht repräsentativ ist. Aber andererseits kann man nicht einfach sagen, dass sich die Umfrageergebnisse und die posts wiedersprechen. Denn eines zeigt sich doch ganz klar: 2 Spitzen. Die eine bei etwa 9 Punkten und die andere bei etwa 1 Punkt. Und das widerspricht den Posts hier im Forum nicht im Geringsten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.