Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mountain

Star Trek Into Darkness

Empfohlene Beiträge

Nun es macht die Runde und scheint damit zementiert zu sein. Abrams macht auch SW.

Möge die Macht mit euch sein!^^

Hier der Artikel:

Klick!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit dürfte klar sein, wo die Reise hingeht. Die eher mittelmäßigen Episoden 1 bis 3 und speziell der dümmliche Animekitsch fürs Kinderfernsehen haben es schon aufgezeigt. Wenigstens sind Abrams talenfreien Autoren nicht mir von der Partie. Seinen Stammmusiker könnte ich mir hingegen gut als Williams-Erstaz vorstellen. (Auch wenn der bei No Trek nebem dem soliden Mainscore stellenweise billgste 0815- Mucke aufgetischt hat. Aber das passte ja auch zum Film)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es zeigt sich das Abrams nicht so schlecht ist wie immer getan wird. Er ist wohl der Mann der Zukunft, was jetzt nicht so schlecht ist. Die Serien, die ich von ihm gesehen habe waren bisher alle gut bis sehr gut und die Filme waren jetzt auch nicht so schlecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schätze mal, dass es "Der Mann der Zukunft" :lol: geworden ist, weil andere nicht wollten. Andere Regisseure waren mit ihren Reboots und Neuauflagen wesentlich erfolgreicher. Auch inhaltlich hatten die mehr zu bieten. Als Beleg für Abrams Qualitäten sehe ich seine Verplichtung jedenfalls nicht. Der hat mit No Trek einen finanziellen Erfolg hingelegt, mehr nicht. Gewinn war noch nie das ultimatives Gütesiegel. (siehe Bay) MIt dieser Einstellung sind die Leute hinter Terminator schon auf die Fresse geflogen, indem sie den talentfreien McG das Franchise "beleben" ließen. Der hat als Serienschöpfer sogar einen ganz ähnlichen Werdegang wie Genosse Abrams. Finanziell erfolgreiche, aber inhaltlich minderwertige Filme inklusive. Und auch McG dürfte Zweite-Wahl geweseb sein, weil andere sich lieber nicht am Kultfranchise versuchen wollten.

Von daher lasse ich mich mal überraschen, ob der "Mann der Zukunft" wirklich Zukunft hat.

bearbeitet von Knut85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

9 min vom Film gesehen, und bereits eine gravierende Szene enthalten, die nicht zum "old school" Trekverständnis (wie traurig das man sowas sagen muss) passt. Weiterhin ist mindestens eine Entwicklung enthalten, die unter starker Beobachtung steht, wenn ich den Film als ganzes sehen werde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.sf-radio.net/webbeat/starwars/m...,1,17714,00.php

Hier mal ne "Featurette". Interessant, dass Abrams nix anderes einfällt, als die Action zu preisen. Wie die Newsposterin bereits anmerkt, geht es im Film anscheinend nur darum, sich von irgendwelchen Hängen und Gebäuden zu stürzen. Das war in No Trek 1 schon zu viel des Guten. Daran sieht man wieder, wie talentfrei und ideenlos die Autorenzwillinge sind.

bearbeitet von Knut85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du weißt schon das der Clip Werbung sein soll? In solchen Clips und Trailers wird natürlich auf die Action eingegangen, was auch sonst. Die ersten 9min haben gleich richtig gutes Trek-Feeling aufkommen lassen, dass finde ich viel wichtiger als die Aussage von Clips.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nö. In solchen Clips wird auf das eingegangen, was die Zielgruppe sehen will - bzw man glaubt, dass sie es sehen will. Wäre sein Publikum eine intelligentere Zielgruppe, würde man was anderes zeigen. Oder auch von allem ein bisschen, sofern er ein breiteres Publikum ansprechen will. Wie No Trek 1 (und auch die zugehörige Marketingkampagne) bereits gezeigt hat, geht es ihm aber hauptsächlich um mittelmäßig gebildete U25er. Damit lässt sich ja auch gut Geld machen.

Trek-Feeling kam bei mir während der umjubelten 9 Minuten keins auf. Warum auch? Die Szene mit einem Spock, der vom Shuttle springt, um sich dann breitarmig in Poserposse der Lawa zu ergeben, finde ich bescheuert. Auch im Hinblick auf die abgemagerte, völlig überzeichnet agierende Uhura. Und dass Kirk erneut vor kitschig dargestellten Aliens wegrennt, um mal wieder von einer Klippe zu stürzen, ist genauso bekloppt. Auch die Szene ganz am Anfang im futuristischen London und einem antiken Krankenhaus und Elektroautos ist jetzt nicht unbedingt das, was mich an Star Trek erinnert. Das muss nicht direkt schlecht sein, weil man von der Erde des 23. Jahrhunderts nie viel gesehen hat. Man sollte dann aber auch nicht von einem Trek-Feeling sprechen. Scottys Spruch von der Stange hätte man sich auch sparen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also kann Abrams zeigen was er will, du findest schon was zu meckern ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt drauf an. Wenn der Film wirklich nur furchtbare Szenen hat, kann er tatsächlich zeigen, was er will, und ich werde immer meckern.

Habe ich eigentlich schon mal die kurze Editierzeit beklagt? Um micht selbst zu korrigieren: Ich meinte natürlich Lava und nicht den Fluss Lawa.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Problem mit den gezeigten 9min ist einfach die abgetauchte Enterprise. Es macht in meinen Augen einfach null Sinn und müsste eigentlich zu einer Degradierung des amtierenden Kaptein führen.

Die Situation ist tatsächlich Trek, schließlich versucht man die Zerstörung jeglichen Lebens auf diesen Planeten zu verhindern, indem man die Eruption des Supervulkan aufhält. Nur warum befiehlt der Kaptein der Enterprise die gesamte Crew zu gefährden, indem man einen sicheren Orbit verlässt und das Schiff direkt im Meer vor der Küste versenkt? Dies macht einfach Null Sinn. Bei der Explosion hat man selbst mit Schilden Null Überlebenschancen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Super Bowl Trailer scheint ja die Enterprise abzustürzen, hierzu mal ein Kommentar von Produktionsdesigner Scott Chambliss:

Etwas Verwirrung stiftet der Produktionsdesigner dann auch noch. Gefragt nach einem Kommentar zur schwer beschädigten Enterprise, wie sie im Super-Bowl-Trailer zu sehen ist, sagte Chambliss: "Sind Sie sicher, dass das wirklich die Enterprise war? Das ist schließlich ein Film von J. J. Abrams!"
bearbeitet von GasCan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich würds nicht wundern, wenn die die Szene für den Trailer extra mit anderen Textures (in diesem Fall die der Enterprise) gerendert haben. Gut möglich, dass da im Film dann NCC-1707 steht oder sowas. Oder vielleicht ist es auch nur ne Traumszene, oder oder oder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Je näher der film rückt, umso paranoider werden die Leute. ;-)

Ich würds cool finden im 3er dann die 1701-A zu sehen wäre.

Würd auch passen wenn sie wieder abstürzt.

bearbeitet von Cole Lumbow

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Absolute Spoilergefahr!!

In einer Szene vom Anfang des Films gerät Spock (Zachary Quinto) auf einem Planeten, den die Enterprise unbemerkt erforschen soll, in einen Vulkan und droht dort von der Lava verbrannt zu werden. Um dies zu verhindern, steuert Kirk (Chris Pine) die Enterprise aus ihrem Versteck und bricht damit die Oberste Direktive, die besagt, dass die Föderation sich nicht in die Entwicklung eines weniger hoch entwickelten Volkes einmischen darf. Da die Bewohner des Planeten die Enterprise bei der Rettung Spocks sehen und somit wissen, dass es andere raumfahrende Zivilisationen gibt, ist ihre Entwicklung dadurch beeinträchtigt. Infolge dessen gerät Kirk in große Schwierigkeiten mit der Sternenflotte, da Spock (im Gegensatz zu Kirk!) nicht bereit ist, diese Aktion in den Berichten zu vertuschen. Kirk wird degradiert und zurück auf die Akademie geschickt, während Captain Pike (Bruce Greenwood) das Kommando über die Enterprise übernehmen soll. In einer anderen Szene teilt Pike dem betrunkenen Kirk allerdings mit, dass er die Sternenflotte davon überzeugen konnte, Kirk als Ersten Offizier auf der Enterprise einzusetzen.

Auch Benedict Cumberbatch ist in einigen Szenen zu sehen. Es wird gezeigt, wie seine Figur mithilfe eines mit Sprengstoff gefüllten Ringes einen Anschlag auf eine Bibliothek verübt. Als sich hochrangige Sternenflotten-Offiziere wegen dieser Angriffe beraten, stürmt er hinein, tötet eine Reihe von ihnen und wird fort gebeamt. In einer späteren Szene wird tatsächlich als "John Harrison" von ihm gesprochen, als erwähnt wird, dass John Harrison für die Angriffe in London verantwortlich ist. Allerdings gibt es auch Vermutungen, dass Cumberbatchs Bösewicht die Identität eines Sternenflottenoffiziers namens John Harrison angenommen hat, um in das Hauptquartier der Sternenflotte zu kommen und die Bombe zu platzieren.

Außerdem wurde noch die bereits im Trailer angedeutete Szene gezeigt, in der die Enterprise abstürzt. Diese Szene soll aus einem späteren Teil des Films stammen. In dieser Szene hat Spock das Kommando über die Enterprise (obwohl auch Kirk an Bord ist!) und befiehlt der Crew, das Schiff zu verlassen. Scotty (Simon Pegg) und die anderen weigern sich aber, diesem Befehl zu folgen, da der Absturz der Enterprise den Tod vieler unschuldiger Zivilisten bedeuten würde. Also machen sich Scotty und Kirk auf den Weg zum Maschinenraum, um das Schiff umzulenken. Im weiteren Verlauf der Szene sterben viele Menschen und sie endet mit dem Eindruck, dass die Enterprise abgestürzt ist.

bearbeitet von Mountain

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wo haste das her?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wo haste das her?

Speziell den Text aus Filmstarts.de, ansonsten einfach mal googeln nach 40 Minuten Star Trek Into the ...

Edit:

Laut des Star Trek Fanportals trekmovie.com (auf Basis der brasilianischen Newsseite juado.com) wurde den anwesenden Journalisten ca. 40 Minuten speziell zusammen geschnittenes Filmmaterial gezeigt. Die gezeigten Filmszenen bezogen sich überwiegend auf den Anfang der zweiten Episode der 2009 neu begonnenen STAR TREK Serie.

Unter anderem wurde enthüllt, dass der besonders als ROBOCOP bekannte US-Schauspieler Peter Weller die Rolle eines sogenannten Admiral Marcus übernehmen wird. Eine Figur „Alex Marcus“ ist erst kürzlich im Comic-Buch Prequel COUNTDOWN TO DARKNESS eingeführt wurden.

bearbeitet von Mountain

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trailer:

Ob das angekündigte Star Trek-Spiel auch so ein Jump & Run wird wie der Film?

Qui-Gon Jinn wonders if there is always a bigger fish.

Spoiler (bezieht sich auf den Mountain-Beitrag):

Also der von null auf hundert beförderte Captain ohne Erfahrung würde wieder auf null degradiert, weil die Sternenflottenpfeifen geschnallt haben, dass dem Typ ohne Erfahrung die Erfahrung für den Captain-Job fehlt? So ein Müll. Ob dafür ein Sternenflottenmanager/Admiral den Hut nehmen musste?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trailer:

Ob das angekündigte Star Trek-Spiel auch so ein Jump & Run wird wie der Film?

Qui-Gon Jinn wonders if there is always a bigger fish.

Spoiler (bezieht sich auf den Mountain-Beitrag):

Also der von null auf hundert beförderte Captain ohne Erfahrung würde wieder auf null degradiert, weil die Sternenflottenpfeifen geschnallt haben, dass dem Typ ohne Erfahrung die Erfahrung für den Captain-Job fehlt? So ein Müll. Ob dafür ein Sternenflottenmanager/Admiral den Hut nehmen musste?

Nochmal Spoiler: Wahrscheinlich nicht. Sicherheitshalber werden ja diverse Captains in die Luft gejagt, sodass die Schrottschreiber wieder einen Grund haben, den Offiziersprügler und angeklagten Sternenflottenverhöhner als Captain einzusetzen. Herr, lass Hirn regnen ... kann man da nur sagen.

Btw: Bin ich eigentlich der Einzige, dem aufgefallen ist, dass der neue Trailer wieder nur aus Sprüngen besteht? Orci und Kurtzman sind anscheinend nicht sehr einfallsreich. Sprünge und an Klippen hängen kam schon im ersten Film oft vor, ist auch im Videospiel wohl Standardmasche (Pine hat sich schon beschwert) und war bei Transformers ein oft genutztes "Stilmittel". Aber die Abramsfraktion jubelt immer schriller, also muss das wohl unheimlich geil sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach Knut, ich hab bisher noch niemanden gesehen/gelesen, der den neuen Film jetzt schon über alles lobt. Die Trailer gefallen halt vielen und lassen erahnen, dass da ein guter neuer Star Trek Film kommt, alles andere wird man sehen.

Was du aber schreibst ist genau das Problem, was ich mit den ganzen Kritikern habe. Die Leute, die den letzten Film gut fanden, werden immer so hingestellt als ob sie Abrams für neuen Heilsbringer und den Film für den besten überhaupt halten. Solche Aussagen habe ich bisher aber eher selten bis gar nicht gesehen. Vielmehr kommen solche Aussagen immer von den allwissenden Kritikern, die scheinbar bestimmen was Star Trek ist und was nicht. Für sie gibt es wohl nur schwarz und weiß, dazwischen eher nichts. Ich würde mir da einfach mal etwas mehr Gelassenheit und Realitätssinn wünschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach Knut, ich hab bisher noch niemanden gesehen/gelesen, der den neuen Film jetzt schon über alles lobt. Die Trailer gefallen halt vielen und lassen erahnen, dass da ein guter neuer Star Trek Film kommt, alles andere wird man sehen.

Was du aber schreibst ist genau das Problem, was ich mit den ganzen Kritikern habe. Die Leute, die den letzten Film gut fanden, werden immer so hingestellt als ob sie Abrams für neuen Heilsbringer und den Film für den besten überhaupt halten. Solche Aussagen habe ich bisher aber eher selten bis gar nicht gesehen. Vielmehr kommen solche Aussagen immer von den allwissenden Kritikern, die scheinbar bestimmen was Star Trek ist und was nicht. Für sie gibt es wohl nur schwarz und weiß, dazwischen eher nichts. Ich würde mir da einfach mal etwas mehr Gelassenheit und Realitätssinn wünschen.

Lies dir die Kommentare in den News doch durch. Völlig unreflektiertes, einseitiges, kniefallerisches, ergebenes Lob, obwohl man im Trailer bis auf ein paar bekannte Actionszenen nichts sieht. Abrams hat angeblich alles richtig gemacht, jetzt schon einen guten Job gemacht, geil ... blablaba. Das ist natürlich kein bisschen Allwissend ;)

bearbeitet von Knut85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yoar da hast du recht, ich hab es mir aber zur Angewohnheit gemacht die Kommentare da nicht all zu ernst zu nehmen. Wenn ich mal einen beschissenen Tag hatte und was zum lachen brauche, lese ich mir die Kommentare durch :rofl: Die sind auf beiden Seiten doch sehr übertrieben und dadurch schon wieder lustig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.