Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
belanna.torres

Fedcon 22

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihrs,

kommt von Euch jemand zur diesjährigen Fedcon? Ich werde am Donnerstag und Sonntag da sein. Am Donnerstag sind einige Star Trek Schauspieler wie Robert Beltran, Ethan Phillips, Levar Burton und Jasika Nicole von Fringe, die mich interessieren und die Opening.

Sonntag gibt es dann noch ein Voyager Panel mit Roxann Dawson und Garrett Wang, Colin Ferguson und Matt Frewer von Eureka und der Top Gast der diesjährigen Fedcon: John Barrowman und Eve Myles von Torchwood. Außerdem natürlich die Closing.

Ein weiteres Highlight wäre für mich Tricia Helfer gewesen, die als Ersatz für Katee Sackhoff kommt. Sie wird aber am Samstag ihr Panel haben.

Ich bin gespannt.

Viele Grüße

Yin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde dieses Jahr wohl auch wieder da sein. Wahrscheinlich an allen Tagen, sofern ich Samstag jemanden finde, der mich vertritt. Andernfalls komme ich eben am Samstag nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Donnerstag war schon mal sehr vielversprechend.

Schade nur, dass Roxann Dawson in letzter Minute doch noch abgesagt hat. Sie liess aber eine Videobotschaft zeigen, in der sie erklärte, dass es wohl einen familiären Notfall gab.

Ich finde Garrett Wang hat das dieses Mal sehr gut gemacht, denn die kurzfristigen Absagen - auch von Tricia Helfer - wurden nicht einfach totgeschwiegen sondern thematisiert und es gab eine Erklärung von Tricias Management und auch die Absage von Levar Burton und sein Erscheinen auf einer anderen Con wurden erklärt.

Garrett Wang als MOC ist der Hammer !!!!! Er wird immer besser. Schön auch sein Doppel Panel mit Ethan Phillips. Ethan Phillips trat dann auch wieder gemeinsam mit Robert Beltran am Abend auf und es war total witzig.

In der Opening kam auch so richtig Fedcon Feeling auf, jedenfalls hatten die Schauspieler, besonders die Starship Troopers Leute und John Barrowman und Eve Myles richtig Spass. Bin mal gespannt wie die beiden am Sonntag sein werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi belanna.torres,

hatte mich schon darauf gefreut mich morgen mit Tricia fotografieren zu lassen. Aber wenn sie nicht da ist, kann ich wenigstens ausschlafen und erst später hingehen.

Schade :wallbash: das darüber auf der offiziellen FedCon Seite bisher nichts zu lesen ist. Auch das Roxann Dawson, auf die ich mich auch gefreut hatte, nicht da ist, wird dort nirgends erwähnt.

bearbeitet von Viper2024

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi belanna.torres,

hatte mich schon darauf gefreut mich morgen mit Tricia fotografieren zu lassen. Aber wenn sie nicht da ist, kann ich wenigstens ausschlafen und erst später hingehen.

Schade :wallbash: das darüber auf der offiziellen FedCon Seite bisher nichts zu lesen ist. Auch das Roxann Dawson, auf die ich mich auch gefreut hatte, nicht da ist, wird dort nirgends erwähnt.

Es gab wohl Schwierigkeiten mit der Internetseite. Dennoch hätte man etwas per Twitter kommunizieren können. Das mit Tricia Helfer stand wohl schon länger fest.

Ich weiss nicht, ob ich Tickets gekauft hätte, wenn ich gewusst hätte, dass Roxann Dawson nicht kommt. Trotzdem macht es wie immer Spass, die Fans zu sehen und insgesamt die ganze Atmosphäre zu erleben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man könnte da tatsächlich betrügerische Absichten unterstellen, denn mir kann keiner erzählen, dass man das nicht wenigstens auf Twitter/Facebook bekannt machen kann. Zeit für Eindrücke auf den Netzwerken hatten sie die letzten Tage ja auch. Tageskartenbesitzer dürften sich da schon veräppelt vorkommen, wenn die extra wegen Tricia Helfer oder Dawson kommen.

Nach der Con muss ich mir glaube ich endlich mal ne Brille zulegen. Lange Zeit habe ich mich gewehrt, aber dieses WE hat sich meine Kurzsichtigkeit als echter Nachteil erwiesen. ;)

bearbeitet von Knut85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Fazit der diesjährigen FedCon habe ich gezogen, Premium waren mal wieder nur die Preise.

- Die Kommunikation war besch... so als ob man heute nicht unendlich viele Möglichkeiten hätte, das Fehlen eines Stars zu kommmunizieren.

- Die Organisation war nicht gut, ich hatte mir einen Tag vorher Programm- und Fotoplan augedruckt und konnte beides nicht verwenden da veraltet.

- Die FedCon Mitarbeiter vor Ort waren entweder völlig überfordert (zunächst wusste niemand wo man reservierte Tageskarten abholen kann, am Vortag gab es diese noch an der Kasse, am Sa neben den Fotos) oder schlicht durchgeknallt. Die kleine blond/rothaarige Frau :wallbash: bei den Fotosessions hatte eine Gruppe Ausländer angeschrien, wo ich mir dachte, die hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank. Die Leute sollten eine Gasse bilden, doch hatte sie dies nur auf deutsch gesagt und es waren halt viele Holländer, Belgier und Engländer vor Ort, die deutsch aber nicht so gut verstehen. Statt es nochmals in Englisch zu versuchen, kam die Schimpftriade -> einfach unprofessionell.

- Warum musste ich geschätzte hundert Mal mein Armbändchen UND meine Karte vorzeigen. Wozu macht man denn die Armbändchen :question: , dann sollen sie einfach nur die Karten kontrollieren.

- Im Saal 2 (wo es ein paar gute Vorträge gab) kam es ungefähr zwanzig Mal zu Tonprobleme mit dem Mikro.

- ...

Ehrlich gesagt fliege ich lieber nach Las Vegas auf die dortige Star Trek Convention.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Hauptsaal gab es auch des Öfteren Probs mit dem Hauptschirm, der immer mal wieder ausgefallen ist. Zur grottigen Organisation möchte ich noch ergänzen, dass mehrmals Veranstaltungen in andere Räume verlegt wurden, was ich sehr ärgerlich fand. Deswegen musste ich bei zwei Sachen hinten an der Wand stehen, weil ich zu spät kam und kein Platz mehr frei war. (Natürlich war der Raumwechsel nirgends angekündigt. Nicht mal auf den sozialen Netzwerken) Außerdem war die Umlegung teils fragwürdig. Beim Phase-2-Dingen kam keiner mehr rein, während im großen Raum "Düsseldorf" irgendein Kitsch lief, der keinen interessiert hat.

Schade auch, dass man für die Trica Helfer-Panels keinen Ersatz finden konnte. Irgendwelche von den Anwesenden Leuten wären da sicher noch mal auf die Bühne gekommen. Generell wirkte das Program sehr in die Länge gezogen. Da hat man schon gemerkt, dass kurzfristig mehrere Leute abgesprungen sind. Heute ging es erst nachmittags richtig los und auch am Samstag zog sich die Autogrammstunde in die Länge. Da hätte man parallel Bessere bieten können - etwa den immer sehr beliebten Hubert Zitt. Der lief dafür früh morgens, was eigentlich nur für Leute interessant ist, die pünktlich ins Bett gehen und nicht täglich anreisen.

Die Con-Leute, mit denen ich zu tun hate, habe ich aber als sehr freundlich und hilfsbereit empfunden. Ich schätze mal, die junge Dame, die so ausgeflippt ist, war schon etwas genervt, weil sie schon den ganzen Tag mit Teutonen zu tun hatte, die es genauso falsch gemacht haben. Mich würds ehrlich gesgat nicht wundern. Die Mehrheit der Con-Teilnehmer ist zwar recht umgänglich, die nicht allein überlebensfähigen Turbonerds aber trotzdem noch zahlreich vertreten.

bearbeitet von Knut85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich fand die Fedcon super!!! Besonders der Sonntag war klasse. Ich habe ehrlich gesagt nicht mehr viel erwartet, nachdem mein Hauptgrund anzureisen abgesagt hatte, aber vielleicht ist das ja gar nicht mal so schlecht mit wenigen Erwartungen und vorurteilsfrei alles anzuschauen.

Meine Highlights: Das Stormtrooper Panel mit Caspar van Dien, Dina Meyer und Patrick Muldoon. Ich kann mich an kaum ein Panel erinnern, was so saukomisch war ohne unterirdisch zu werden. Wir hatten uns zur Einstimmung am Abend vorher den Film angesehen und konnten so auch nachvollziehen wovon die drei da redeten.

Völlig ungezwungen holten sie mal völlig verwirrte Fragende auf die Bühne, rannten ins Publikum und hatten eine Menge Spaß. Man merkte ihnen an, dass sie das nicht so oft machen, die Antworten waren erfrischend und nicht einstudiert.

Das zweite Highlight: wie sollte es anders sein, John Barrowman und Eve Myles. Was hat dieser Mensch für eine Energie. er hat wohl bis morgens gefeiert und tobte immer noch über die Bühne. endlich verstand ich auch mal alles, herrlich dieser britische Akzent. Eve Myles ging leider etwas unter, denn fast alle Fragen gingen an John, man merkte aber auch, dass die beiden sich sichtlich wohl fühlten und sich am Ende bei den Fans bedankten für das herzliche Willkommen.

Matt Frewer und Colin Ferguson wirkten dazwischen etwas blass, leider bekam ich auch nur die Hälfte mit.

Die Closing war für mich die Beste, die ich auf einer Fedcon erlebt habe. Es wurde ein Musical gezeigt, dass die Fans rund um Nessi aufgeführt haben. Erst mal Hut ab für alle, die sich trauen vor geschätzten 3.000 Fans auf der Bühne zu stehen und etwas aufführen. Vielleicht saß mancher Ton nicht richtig und vielleicht war manches nicht perfekt, aber das ist schließlich auch Fedcon und das macht den Charme aus. Kompliment an alle die dabei waren.

Der Abschied der Stars artete zur Bühnenparty aus. Alle tanzten und John Barrowman legte einen Spurt quer über die ganze Empore hin. Es machte einfach nur Riesenspass dabei zu sein.

Weitere Highlights, die Sushi Bar im Maritim. Der singende Koch auf der Opening war ja schon ein Erlebnis, aber seine supernette Servicekraft toppte ihn doch noch und das in Düsseldorf :dumdiedum:

Auch das Mädel vom SyFy Stand machte richtig Party, wobei wohl auch ein bisschen zu viel RedBull daran beteiligt war.

Orgamässig habe ich fast nichts mitbekommen, da ich keine Autogramme oder Fotos gemacht habe, denn mir ist die Zeit einfach zu schade ewig lange anzustehen, wenn ich nur einen Tag da bin. Im Nachhinein hätte ich aber doch gerne ein Foto vielleicht mit den Starship Troopers gehabt. Bis auf die unzureichend kommunizierten Absagen kann ich mich nicht beschweren. Bzgl. Programm habe ich mich immer an den Monitoren orientiert und die waren aktuell.

Fazit: Tolles Erlebnis und es lohnt sich, Panels von Schauspielern anzuschauen, die man vorher gar nicht auf dem Schirm hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht saß mancher Ton nicht richtig und vielleicht war manches nicht perfekt, aber das ist schließlich auch Fedcon und das macht den Charme aus. Kompliment an alle die dabei waren.

Die FedCon wurde zum 22ten Mal von der FedCon GmbH - also einer Kapitalgesellschaft - ausgerichtet. Zudem haben diese Leute zahlreiche andere Cons wie die HobbitCon, die RingCon und demnächst wohl auch noch eine CrimeCon organisiert. Und dafür, das das deren tägliches Brot ist, war die Sache erbärmlich.

Orgamässig habe ich fast nichts mitbekommen, da ich keine Autogramme oder Fotos gemacht habe, denn mir ist die Zeit einfach zu schade ewig lange anzustehen, wenn ich nur einen Tag da bin. Im Nachhinein hätte ich aber doch gerne ein Foto vielleicht mit den Starship Troopers gehabt. Bis auf die unzureichend kommunizierten Absagen kann ich mich nicht beschweren. Bzgl. Programm habe ich mich immer an den Monitoren orientiert und die waren aktuell.

Das Panels verschoben wurden oder Shows in andere Räume verlegt wurden ohne das dies kommuniziert wurde, war leider gang und gäbe - ich habe deswegen Phase II verpasst. Und die langen Schlangen sind auch Ausdruck einer schlechten Organisation, denn ständig muss man warten einen Raum betreten zu dürfen (am Sa allein 20 min vor dem Enterprise Panel - das aus irgendwelchen Gründen auch 1 h später stattfand - im Hauptsaal).

es lohnt sich, Panels von Schauspielern anzuschauen, die man vorher gar nicht auf dem Schirm hatte.

Das stimmt, ich war sehr beeindruckt von der Frings-Schauspielerin Astrid (Jasika Nicole), obwohl ich nie eine Folge der Serie ganz gesehen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt, ich war sehr beeindruckt von der Frings-Schauspielerin Astrid (Jasika Nicole), obwohl ich nie eine Folge der Serie ganz gesehen habe.

Ja sie ist eine ganz Süße. Wobei sie ja doch etwas unglücklich über ihre Rolle in Fringe zu sein schien. War mein Eindruck am Donnerstag. Ihre Figur bekam auch zu wenig Entwicklungsmöglichkeiten. Man hätte noch mehr über sie erfahren können. Speziell auch über FauxAstrid.

Fringe ist genial, wobei sie es am Ende der 5. Staffel die Story doch etwas zu schnell abgewürgt haben.

Das Panels verschoben wurden oder Shows in andere Räume verlegt wurden ohne das dies kommuniziert wurde, war leider gang und gäbe - ich habe deswegen Phase II verpasst. Und die langen Schlangen sind auch Ausdruck einer schlechten Organisation, denn ständig muss man warten einen Raum betreten zu dürfen (am Sa allein 20 min vor dem Enterprise Panel - das aus irgendwelchen Gründen auch 1 h später stattfand - im Hauptsaal).

Das ist Mist und ich verstehe es auch nicht wirklich, warum man in solchen Fällen das Medium Twitter nicht besser nutzt!

Das mit den Schlangen ist immer wieder schade, denn es hält mich davon ab, Fotos zu machen oder Autogramme zu holen. Früher mit den ständigen Autogrammstunden konnte man sich zwischendrin mal ein Autogramm von einem nicht so gefragten Schauspieler holen. Das geht jetzt nicht mehr, weil alle vor dem Hauptsaal anstehen. Es liegt aber wohl auch zu einem großen Teil an den Fans, die sich wie die Bekloppten 2 Stunden vorher anstellen um auch ja ein Foto zu bekommen und blockieren damit alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eindrücke von der Fedcon, Matt Frewer und Colin Ferguson, Eve Myles und John Barrowman und party auf der Closing

post-3022-1368518208_thumb.jpg

post-3022-1368518219_thumb.jpg

post-3022-1368518236_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi. Als STO Fan eine andere Frage zur FedCon. Wollt Ihr ohne viel Aufwand jemanden eine große Freude bereiten? :-)

Sollte Ihr nicht STO spielen dann wäre ich über den Promo Code aus dem Giftbag mega happy (einfach per PM senden). Vielen Dank schon einmal im Voraus und noch ein schönes Wochenende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.