Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
mrspock

J J Abrams

Empfohlene Beiträge

Gestern habe ich einen Artikel im "Stern" gelesen. Da bezeichnete er TOS als "Weltraumschrott" und das es absolut "uncool" sei.

Zwischenzeitlich seien im Kirk und Spock aber ans Herz gewachsen. Tja damit meint er sicherlich seine eigene Version- so denke ich mal.

Ich selbst empfinde seine Aussagen als Beleidigung. Jeder der das frühere Star Trek ansieht, schaut demzufolge nach Müll an und ist uncool. :ermm:

Ich empfinde es echt als Beleidigung was dieser Typ so von sich gibt.

Gerade die Leute die an dem früheren Star Trek gearbeitet haben, für die ist es doch letztlich auch eine Ohrfeige ins Gesicht.

Hier ist eine verkürzte Version dieses Artikels:

http://www.welt.de/newsticker/leute/stars/...aumschrott.html

bearbeitet von mrspock

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt nur die Zusammenfassung vom Link gelesen, ich lese da nicht raus, dass er Star Trek als Schrott bezeichnet. Er sagt halt wie TOS früher von den meisten gesehen wurde, ich lese da aber keine Beleidigung oder eine Aussage raus, dass er selbst es als Schrott empfunden hat.

Er war kein ST-Fan, dass ist aber kein Verbrechen. Mittlerweile ist er aber Fan oder findet es zumindest ok, auch die alten Sachen.

Ich hoffe mal er bringt bald eine Serie an den Start. :mrbanana:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass Star Trek auf breiter Basis für blöd befunden wurde, stimmt jedenfalls. Stichwort: "Raumschiff Entenscheiß". Ob er meint, dass sich das seit seinem 'ja' geändert hat, lese ich nicht sicher aus dem Text heraus. Was die Presse zitiert und was er wirklich gesagt hat, sind aber auch zwei Paar Schuhe, wie ich selbst mal erlebt habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt auch, gibt ja auch immer wieder falsche Übersetzungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, in einem anderen Thread heisst es wiederum dass Raumschiff Enterprise nicht mehr zieht was das Merchandising betrifft. Dieses muss demzufolge nach früher besser gelaufen sein.

Jedenfalls so wie ich Star Trek erlebt habe, das war in den 1990er Jahren definitiv "in". Es gab in Germany gleich 2 verschiedene Conventions, World Tour , alle 2-3 Jahre einen Kinofilm, 3 verschiedene Serien, etliche Computerspiele,etc...

Und in meiner Schule kamen in den 1980er Jahren im Physikunterricht auch immer wieder Star Trek- Begriffe auf von meinen Lehrern, also "Raumschiff Enterprise" war immer irgendwie präsent.

Aber das sollte nun eigentlich alles eher in den Thread "warum Raumschiff Enterprise" (jetzt) kein Kult mehr ist"

Puhh wie krieg ich jetzt wieder die Kurve zu Abrams, nun ja vielleicht beantwortet dass mein letzter Satz schon irgendwie :dizzy: (angesichts des Filmerfolges widerspricht es sich vielleicht etwas)

Ich würde Mr. Abrams ja gerne ein Briefchen schreiben, aber ich fürchte er hört nicht auf mich :mail:

bearbeitet von mrspock

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern habe ich einen Artikel im "Stern" gelesen. Da bezeichnete er TOS als "Weltraumschrott" und das es absolut "uncool" sei.

Zwischenzeitlich seien im Kirk und Spock aber ans Herz gewachsen. Tja damit meint er sicherlich seine eigene Version- so denke ich mal.

Ich selbst empfinde seine Aussagen als Beleidigung. Jeder der das frühere Star Trek ansieht, schaut demzufolge nach Müll an und ist uncool. :ermm:

Ich empfinde es echt als Beleidigung was dieser Typ so von sich gibt.

Gerade die Leute die an dem früheren Star Trek gearbeitet haben, für die ist es doch letztlich auch eine Ohrfeige ins Gesicht.

Mal ganz unabhängig von meiner eigenen Meinung würde ich dich bitten etwas an deiner Lesekompetenz zu feilen. Deine Aussage steht im krassen Gegensatz zu dem Inhalt des Artikels, den du verlinkt hast. Abrams gibt lediglich wieder, was seiner Meinung nach vor einigen Jahren das allgemeine Bild von Start Trek in der Öffentlichkeit war.

Btw: so entstehen Gerüchte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ganz unabhängig von meiner eigenen Meinung würde ich dich bitten etwas an deiner Lesekompetenz zu feilen. Deine Aussage steht im krassen Gegensatz zu dem Inhalt des Artikels, den du verlinkt hast. Abrams gibt lediglich wieder, was seiner Meinung nach vor einigen Jahren das allgemeine Bild von Start Trek in der Öffentlichkeit war.

Btw: so entstehen Gerüchte...

Ich habe doch in meinem letzten Posting dargestellt wie ich früher Star Trek "erlebt" habe. Das schliesst doch mit ein was die öffentliche Meinung war so wie ich sie wahrgenommen habe.

Abrams hat sie anders wahrgenommen. Aber er hat sich demzufolge nach dieser allgemeinen negativen Meinung über Star Trek angeschlossen (er sagt ja ständig dass jetzt erst Kirk und Spock mag).

Erst mit seinen Filmen wurde Star Trek so wie er es sich vorstellte. Erst jetzt ist es also cool; nämlich mit seiner eigenen Interpretation.

Ich empfinde dass als Beleidigung gegenüber dem früheren Star Trek.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Recht hat er gehabt der Herr Abrams, schade dass es nicht geklappt hat, sonst hättten wir viélleicht schon ne neue Serie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Recht hat er gehabt der Herr Abrams, schade dass es nicht geklappt hat, sonst hättten wir viélleicht schon ne neue Serie.

Zum Glück ist er gescheitert was dies angeht. Da Offenbart sich sehr vieles über seine wirklichen Ansichten als immer diese Zahnpasta Lächeln awsome Interviews. Pisst auf die alten Fans und würde nicht mal versuchen es als Regen zu verkaufen.

bearbeitet von CptJones

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn J. J. Abrams das alte Star Trek nicht mochte, hat er bestimmt Sympathien für Ferengi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh Gott ist das schlimm, er hat sich doch tatsächlich darüber Gedanken gemacht, wie man Geld verdienen könnte...

Ich kann die Sicht schon verstehen, wenn es diese Aufteilung nicht gebe, dann könnte man wesentlich besser Werbung machen und Fanartikel verkaufen. Aus Sicht eines Unternehmers (ja das sind Abrams und die anderen Verantwortlichen) war es also nur eine logische Forderung.

Schade das er gescheitert ist, sonst wäre vielleicht schon eine Serie in Planung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum denn nicht beides? "War is good for business." (soundsovielte Erwerbsregel)

Teile die Fans und herrsche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh Gott ist das schlimm, er hat sich doch tatsächlich darüber Gedanken gemacht, wie man Geld verdienen könnte...

Ich kann die Sicht schon verstehen, wenn es diese Aufteilung nicht gebe, dann könnte man wesentlich besser Werbung machen und Fanartikel verkaufen. Aus Sicht eines Unternehmers (ja das sind Abrams und die anderen Verantwortlichen) war es also nur eine logische Forderung.

Schade das er gescheitert ist, sonst wäre vielleicht schon eine Serie in Planung.

Wäre ja Schlimm wenn man Vergleiche anstellen könnte, nein so was geht gar nicht!

*Wer die Ironie findet, kann sie behalten*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre ja Schlimm wenn man Vergleiche anstellen könnte, nein so was geht gar nicht!

*Wer die Ironie findet, kann sie behalten*

Jetzt übertreib mal nicht, was willst du denn vergleichen? Die Produktionsqualität der Kirk-Actionfiguren? TV-Serie mit Kinofilmen (was ja eh Unsinn ist, haben wir ja schon oft genug drüber diskutiert)?.

Was will denn Abrams eigentlich?

Er will die das die Rechte von ST nicht mehr aufgeteilt sind, so das man die unterschiedlichen Erzählmedien besser miteinander kompinieren kann. Die Rechte sollen nicht mehr verteilt sein, sondern bei einem Rechteinhaber, da dass mehr Freiheiten gibt.

Ich sehe da eigentlich sehr viele positive Dinge, die man machen könnte, wenn es keine Aufteilung mehr gebe. Vor allem würde es dann wohl bald eine neue Serie geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt übertreib mal nicht, was willst du denn vergleichen? Die Produktionsqualität der Kirk-Actionfiguren? TV-Serie mit Kinofilmen (was ja eh Unsinn ist, haben wir ja schon oft genug drüber diskutiert)?.

Was will denn Abrams eigentlich?

Er will die das die Rechte von ST nicht mehr aufgeteilt sind, so das man die unterschiedlichen Erzählmedien besser miteinander kompinieren kann. Die Rechte sollen nicht mehr verteilt sein, sondern bei einem Rechteinhaber, da dass mehr Freiheiten gibt.

Ich sehe da eigentlich sehr viele positive Dinge, die man machen könnte, wenn es keine Aufteilung mehr gebe. Vor allem würde es dann wohl bald eine neue Serie geben.

Anhand deines Postes sieht man eher, dass ich Untertrieben habe.

Warum will man das bestehende ausmerzen? Weil man befürchten muss, dass die eigene Kreation nicht in Konkurrenz zum Original bestehen kann? Denn so liest es sich wie ein Roter Faden aus dem verlinkten Artikel.

Womöglich auch deswegen weil er um die "Qualitäten" seiner Autoren Zwillinge weis, die sich an ihm heften wie ein Klotz am Bein und er deswegen jede Vergleichsbasis eliminieren muss damit man nicht oder sofort erkennt was für einen Murks die in Massen abliefern?

All diese fragen beantworte ich aus meiner persönliche Warte und Meinung heraus mit Ja.

Meinst du eine Serie würde die "neu gewonnenen Popkorn Fans" auch ernsthaft an diese binden? Und dass in einem ausreichenden Umfang und über Jahre hinaus?

Das ist mit einem Kinofilm einfacher, da man nur einen Plot für ca 2 Stunden auf die Beine stellen muss und nicht 26 Plotts verteilt in einem Jahr die weitaus mehr Können und Hirnschmalz verlangen. Und da sehe ich Orci und Kurtzman niemals.

Wir würden bestenfalls sowas wie GZSZ im Weltall erleben und dass mit sehr sehr sehr sehr viel Glück.

Von diesem Standpunkt ausgesehen bin ich froh, dass man die Rechte so verteilt hat, wie sie sind. So bleibt der Schaden wennigstens bisher noch begrenzt.

Und dass Gascan ist weder Übertrieben noch verbohrt oder was du sonst auf Lager hast, sondern oh Wunder meine persönliche Meinung und vorallem Überzeugung.

bearbeitet von CptJones

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich interessiere mich für die Merchandise-Artikel selber gar nicht. Sie zeigen aber nochmal gut auf, wie gespalten die Fans sind und wie konsequent der jetzige Produzent versucht, die für viele von uns heilige Kuh zu schlachten, indem er nicht nur ein neues Franchise entwickelt(e), das ihm gefällt, sondern auch die Altlasten loszuwerden versucht, die scheinbar Konkurrenz zum Neuen sind. Ich glaube aber nicht, dass diese alten Merchandise-Artikel einer neuen Serie im Wege stehen, denn wenn die neue Serie vielen Leuten gefällt, werden sie auch das neue Merchandise-Zeug kaufen. Und die Zielgruppe hat sich ohnehin verschoben. Dass es noch die Original-Figuren als Merchandise gibt, ist vielleicht für die Laien irritierend, die als Eltern ihren Kindern etwas zum Geburtstag schenken. Aber die Fans werden das ja wohl auseinander halten können. Und die Verpackung kann man auch so gestalten, dass sie sich klar von dem alten Zeug unterscheidet. Die LEGO Space Police gab's auch in mehrere Auflagen mit jeweils eigenem Design. :D

Wenn ich als CBS noch lohnnend viel Geld mit dem alten Merchandise-Zeug machte, würde ich das auch nicht aufgeben, sondern mit Recht auf den neuen Typen pfeifen. Und ich muss an die Denkweise von vielen Bauträgern denken: Ortsbildprägende Gebäude in der historischen Altstadt instandsetzen? Abriss und Neubau is für mich viel billiger, weil ich mich nicht mit Bestand auseinander setzen muss, und ich krieg genau das, was ich haben will!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab mit ca 15 Jahren das ist jetzt 13 Jahre her aufgehört Merch. zu kaufen. Jetzt nur noch bücher und hin und wieder ein Comic. Also für mich ist es logisch das man mit dem neuen Star Trek mehr Merch. verkauft als mit dem alten! Warum? Weil der Großteil der Merchs von Eltern für ihre Kinder gekauft werden, und die Kids die heutzutage die neuen Filme sehen wollen eher das haben als etwas das sie nicht kennen und mit dem sie nicht aufgewachsen sind. Die 20 mio die CBS mit den alten Merchs macht sind nur die Sammler, Ultranerds und Altfans die Ihren Kindern quasi das alte Trek vorleben. Und was sind 20 mio bitte in Sachen Merchandise?? Ein Tropfen auf den heissen Stein, ein Nichts, mit Merch wird normal mehr gemacht als mit dem Film selbst!

Und jetzt zur Kernfrage, warum hat CBS die Rechte nicht verkauft, ganz einfach, die warten noch ab bis die Nachfrage nach einer Neuen Serie (deren Rechte die ja auch besitzen) und nach neuem Merchandising gestiegen ist, werden dann entweder die Lizenzen verdammt teuer verkaufen oder einen Vertrag abschließen um dann mit den Rechten in eigener Hand fett Kohle zu machen, so läuft das Geschäft, CBS wäre ja auch dumm die Rechte an so einem Geldmagnet (was ST mittlerweile wieder ist) so früh und quasi am unteren ende des "Aktienstandes" zu verhökern, die warten ab....

Besser 20mio haben als vielleicht kurzfristig 300mio (keine ahnung wie viel sie cbs geboten haben) dafür danach aber nie mehr Zugriff und Einfluss auf eines der erfolgreichsten Franchises der Fernsehgeschichte... die sind doch nicht blöd.

bearbeitet von Cole Lumbow

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anhand deines Postes sieht man eher, dass ich Untertrieben habe.

Warum will man das bestehende ausmerzen? Weil man befürchten muss, dass die eigene Kreation nicht in Konkurrenz zum Original bestehen kann? Denn so liest es sich wie ein Roter Faden aus dem verlinkten Artikel.

Womöglich auch deswegen weil er um die "Qualitäten" seiner Autoren Zwillinge weis, die sich an ihm heften wie ein Klotz am Bein und er deswegen jede Vergleichsbasis eliminieren muss damit man nicht oder sofort erkennt was für einen Murks die in Massen abliefern?

All diese fragen beantworte ich aus meiner persönliche Warte und Meinung heraus mit Ja.

Meinst du eine Serie würde die "neu gewonnenen Popkorn Fans" auch ernsthaft an diese binden? Und dass in einem ausreichenden Umfang und über Jahre hinaus?

Das ist mit einem Kinofilm einfacher, da man nur einen Plot für ca 2 Stunden auf die Beine stellen muss und nicht 26 Plotts verteilt in einem Jahr die weitaus mehr Können und Hirnschmalz verlangen. Und da sehe ich Orci und Kurtzman niemals.

Wir würden bestenfalls sowas wie GZSZ im Weltall erleben und dass mit sehr sehr sehr sehr viel Glück.

Von diesem Standpunkt ausgesehen bin ich froh, dass man die Rechte so verteilt hat, wie sie sind. So bleibt der Schaden wennigstens bisher noch begrenzt.

Und dass Gascan ist weder Übertrieben noch verbohrt oder was du sonst auf Lager hast, sondern oh Wunder meine persönliche Meinung und vorallem Überzeugung.

Ich respektiere deine Meinung, aber ich teile sie nicht, da ich sie für übertrieben und auch nicht zutreffend halte. Nochmal was willst du denn vergleichen? Sicherlich kann man Merchandise-Artikel miteinander vergleichen, aber solch ein Vergleich ist doch recht uninteressant. Das Einzige was man am Ende vergleichen kann, wären TV-Serien und da werden die alten Serien sicherlich nicht gelöscht, zerstört oder sonst was werden, nur weil sich die Rechtesituation ändert. Ein Vergleich der Serien wäre also trotzdem möglich.

Ich will dir deine Meinung, was eine TV-Serie angeht auch nicht nehmen, aber ich halte sie für übertrieben und auch falsch. Abrams und seine Jungs von Bad Robot kommen aus dem TV-Geschäft, sie wissen ganz genau, wie man eine Serie entwickeln muss. Sie haben mit Serien wie Lost, Alias, Fringe oder Person of Interest gezeigt, dass sie gute bis sehr gute TV-Unterhaltung produzieren können, die auch einen gewissen Anspruch haben. Ich traue ihnen das sehr wohl auch bei eine ST-Serie zu, wobei auch hier gilt, die Qualität der Serie hängt am Ende auch damit zusammen, wen sich Abrams mit ins Boot holt als Produzenten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh Mann! Es geht nicht um einen Vergleich mit Actionfiguren, auf dem du herumreitest, sondern um die Serie als ganzes.

Wenn man diesen Artikel zugrundelegt, so würde Abrams am liebsten alles auslöschen, was in die Analen der Popkultur geschafft hat, nur um seine Version plazieren zu können und damit alle weiteren störenden Faktoren schlicht auszuschalten.

Nur Darum geht es und nicht um Actionfiguren Gascan.

Ehrlich gesagt die genannten Serien sagen mir nicht im geringsten zu und weisen auch nicht den Anspruch in meinen Augen auf, den du ihnen zugestehst. Glaub mir, damals als Abrams für ST 2009 verkündet wurde, hat man den Burschen Anhand seiner Werke unter die Lupe genommen. Und was man da sah ließ einem nur fürtchterliches Ahnen, was auch eingetreten ist.

Von daher ist dieser Mann in allen Aspekten für mich ein Nogo und KO Kriterium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh Mann! Es geht nicht um einen Vergleich mit Actionfiguren, auf dem du herumreitest, sondern um die Serie als ganzes.

Wenn man diesen Artikel zugrundelegt, so würde Abrams am liebsten alles auslöschen, was in die Analen der Popkultur geschafft hat, nur um seine Version plazieren zu können und damit alle weiteren störenden Faktoren schlicht auszuschalten.

Nur Darum geht es und nicht um Actionfiguren Gascan.

Ehrlich gesagt die genannten Serien sagen mir nicht im geringsten zu und weisen auch nicht den Anspruch in meinen Augen auf, den du ihnen zugestehst. Glaub mir, damals als Abrams für ST 2009 verkündet wurde, hat man den Burschen Anhand seiner Werke unter die Lupe genommen. Und was man da sah ließ einem nur fürtchterliches Ahnen, was auch eingetreten ist.

Von daher ist dieser Mann in allen Aspekten für mich ein Nogo und KO Kriterium.

Sorry das ist eine Panikmache erster Güte und steht so auch nicht im Artikel drinne. Abrams wollte die Rechte vereinen, weil dies einiges erleichtert, was Werbung und Produktion neuer Artikel (Merchandise aber auch Filme und Serien) angeht.

Was das Ersetzen von alten Sachen angeht, so war es wohl seine Absicht die alten Merchandise-Artikel zu ersetzen, weil z.B. von Shatner-Kirk wohl nichts mehr kommen wird, was zu unnötigen Verwirrungen beim Käufer führen würde, wenn da auch ein Pine-Kirk steht. Bevor jetzt wieder über den Bildungsgrad von Fans hergezogen wird, will ich nur sagen, dass solche Verwechslungen leicht vorkommen kann. Ich habe im Bereich von Spielen und Filmen schon ähnliches erlebt. Ich hab z.B. meinen Eltern schon oft gesagt, dass ich mir Spiel XY zum Geburtstag oder Weihnachten wünsche, wenn sie dann im Laden stehen, sind sie oft mals verwirrt, weil es immer wieder Spiele gibt, die ähnlich heißen, wie das was ich gerne hätte, aber sie sind eben nicht das Spiel.

Bei einem Film ist mir auch mal fast sowas passiert. Ich wollte mir den Film Thor von Marvel kaufen, im Laden hatte ich einen Film in der Hand der auch so hieß. Wenn ich mich nicht einigermaßen mit der Materie auskennen würde, dann wäre mir wohl nicht aufgefallen, dass es nur eine billige Kopie des Films ist.

Was ich damit sagen will, heutzutage sind Produkte äußerlich teilweise so ähnlich gestaltet, dass es ohne das richtige Wissen schon mal zu Verwechslungen kommen kann. Warum soll man sich dann im eigenen Haus noch Konkurrenz machen?

Bei Merchandise würde ich dir also zustimmen, dass er das ersetzen möchte, aber ich kann da beim besten Willen nichts rauslesen, dass er das auch bei den Filmen und Serien machen möchte. Das ist ja auch nur sehr schwer möglich. Ich lese da auch nichts, dass er diese Absicht hätte. Wenn er das vor hätte bzw. es seine Absicht wäre, dann würde er nicht soviele Anspielungen in seinen Werken einbauen. Ich halte das ehrlich gesagt für eine haltlose Anschuldigung.

Was die Serien angeht, muss ich sagen, dass ich auch nicht alle gesehen habe. Alias ist schon ewig her, Lost hat mich nie wirklich interessiert, weshalb ich da nie wirklich eine Folge gesehen habe, Fringe lief in Deutschland auf einem eher schlechten Sendeplatz (zumindest für mich), weshalb ich es ähnlich wie Lost hauptsächlich über Reviews verfolgt habe. Person of Interest verfolge ich aktuell, habe jede Folge gesehen und warte jetzt darauf das RTL die 2. Staffel zeigt (nicht jeder hat SKY, wo die Staffel schon läuft). Auch wenn ich also nicht alle seiner Serien komplett verfolgt habe, so würde ich schon als komplex und niveauvoll bezeichnen. U.a. soll ja die Komplexität von Fringe ein Absetzungsgrund gewesen sein, weil man eben nicht mehr einfach so einsteigen konnte, wenn man ein zwei Folgen verpasst hatte.

Bei Person of Interest entwickeln sich soviele Nebenstränge parallel zur Haupthandlung, dass sie einem kaum auffallen. Die Serien sind deutlich über dem GZSZ-Niveau, das du beschrieben hast.

Natürlich ist Abrams nicht alleine für die Serien verantwortlich, deshalb sage ich auch, dass es drauf ankommt, mit wem er sich bei einer Serie umgibt. Meist liefert er ja eine Idee oder pusht eine Serie in irgendeiner Form, um sie dann an jemanden zu übergeben, während der die Serie dann nur noch begleitet. Wenn er da jemand gutes findet, dann kann es auch eine gute ST-Serie geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×