Zum Inhalt springen
...und dann passiert Unglaubliches!

Star Trek Comics 6: Die neue Zeit 1


Empfohlene Beiträge

Bevor die neue Crew der Enterprise wieder in ein frisches Kinoabenteuer aufbricht, kann man bereits eins in Comicform erleben. Dabei wird so ziemlich nahtlos an den ersten Film von J.J. Abrams' gedacht. Die Enterprise empfängt ein Notruf des 200 Jahre alten Sternenflottenschiffs SS Valiant und es versteht sich von selbst, dass diesem Signal nachgegangen wird. Es wird von einem Magnetsturm gewarnt der sehr gefährlich ist und man sich ihm nicht nähern soll. Doch das Schiff kann nicht schnell genug reagieren und geriet in ein Energiefeld, bei dem ein Besatzungsmitglied verletzt wird. Doch die Verletzungen entpuppen sich eher zu einer Verwandlung, denn plötzlich verfügt dieser Offizier über übermenschliche Kräfte. Er kann Dinge schweben lassen, Energie fließt aus seinen Händen oder er kann andere zu seinen Zwecken manipulieren.

Doch das ist noch nicht alles, er entwickelt auch den Drang dazu andere zu beherrschen und als Gott angesehen zu werden. Das kann Kirk nicht zulassen und muss ihn stoppen, was er dank der Hilfe von McCoy auch schafft. Auf dem Schiff kann er nicht bleiben, da er eine Gefahr für die gesamte Besatzung ist und so soll er auf einem Planeten ausgesetzt werden. Doch dies schlägt fehl und Kirk muss sich entscheiden ihm das Leben zu nehmen oder das aller anderen aufs Spiel zu setzten. Am Ende gibt es eine Lösung mit der er als Captain selbst leben muss. Die Aufgaben der Crew bleiben aber nicht stehen, es geht weiter und diesmal befindet sich die Crew auf einer Forschungs- und Beförderungs-Mission.

Wichtige Güter müssen rechtzeitig ausgeliefert werden, jedoch will Kirk vorher noch ein ungewöhnliches Phänomen in All untersuchen lassen. Mr. Spok, Scott und zwei weitere Besatzungsmitglieder begeben sich mit einem Shuttle auf Erkundungsmission und stürzen dabei auf einem Planeten ab. Die Zeit wird knapp, denn auf der einen Seite muss die Fracht rechtzeitig an seinen Bestimmungsort und zum anderen werden Spok und sein Team von Kreaturen auf dem Planeten angegriffen. Erneut muss sich Kirk seinen Pflichten als Captain stellen, denn er verweigert direkt einen Befehl wenn er nicht rechtzeitig ankommt, aber auf der anderen Seite kann er auch seine Freunde nicht im Stich lassen. Er wartet solange er kann, bis Uhura einen eigenen Rettungsversuch unternimmt.

Im Shuttle spitzt sich die Lage auch zu, denn um das Schiff wieder zu starten muss mindestens einer auf diesem Planeten zurück bleiben. Am Ende wird alles gut, auch wenn wieder einige ihr Leben lassen mussten. Wer sich jetzt an bereits bekannte Episoden erinnert, der liegt auch völlig richtig, denn als Grundlage wurden die Episoden "Die Spitze des Eisbergs" (Staffel 1, Episode 3") und "Notlandung auf Galileo 7" (Staffel 1, Episode 16) neu interpretiert. Dank der neuen Crew liest sich alles immer noch frisch und auch die neuen Charakterzüge der Figuren werden noch einmal deutlich unterstrichen. Jetzt bleibt nur noch die Frag wie der neue Kinofilm wird und ob die Crew auch für eine Serie reichen würde, denn Geschichten gibt es noch viele mehr.

Fazit:
Viel falsch konnten Mike Johnson, Stephen Molnar und Joe Phillips nicht machen, denn dank der interessanten neuen Crew, der bereits vorhandenen fantastischen Geschichten und den wirklich guten Zeichnungen liegt jedem Leser dieses Comicbandes der Grundstein einer hoffentlich kommenden Serie in den Händen. Für mich die perfekte Ablenkung um die Wartezeit auf den zweiten Kinofilm zu verkürzen.

Matthias Göbel

Autor/Zeichner: Mike Johnson, Stephen Molnar, Joe Phillips
Taschenbuch: 112 Seiten
Verlag: Cross Cult
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 20.07.2012
ISBN: 978-3-942649-34-6

star-trek-comic-6-die-neue-zeit-1-19f095f4-2d17865e.jpg

Bearbeitet von einz1975
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.