Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
einz1975

Star Trek – Deep Space Nine 13: Der Seelenschlüssel

Empfohlene Beiträge

Auf in die letzte Schlacht! Denn mit diesem Roman endet die offizielle Buch-Reihe von Deep Space Nine. Man muss auch zwingend Band 12 gelesen haben, um wirklich alles zu verstehen. Inhaltlich geht es sofort mit Iliana Ghemor, die cardassianische Agentin, welche sich jetzt im Spiegeluniversum befindet und sich als Intendantin ausgibt, weiter. Sie bewegt sich auf einer sehr eigenen Reise und ihr Ziel ist bis zum Ende hin nicht völlig unklar. Ihre Skrupellosigkeit ist ebenfalls absolut nicht greifbar. Millionen von Bajoranern werden durch ihre Taten getötet und das nur, weil sie egoistisch ihre Ziele verfolgt. Kira Nerys hingegen versucht sich mit dem Wiederstand auf Bajor anzufreunden und findet schnell die richten Personen.

Vaughn hat seinen eigenen Auftrag, doch dieser entwickelt sich zu einem völlig anderen und an allem ist Sisco schuld. Taran`atar wird endlich von seinem Zwang befreit, wobei es ein weiter Weg für ihn ist und die Erkenntnis erst am Ende fällt. Die Intendantin schnürt das Netz immer enger. Zuerst greift sie DS9 an, verbündet sich mit den Klingonen und schafft es, dass sie ihrem Ziel ganz nah ist. Denn auch sie hat erkannt, dass Religion der Schlüssel für siie ist. Mit der Suche nach bestimmten Artefakten im Universum auf der anderen Seite, will sie die neue Abgesandte werden. Sie möchte sich auch so selbst heilen, indem sie in Zusammenarbeit mit den Wesen aus dem Wurmloch nur noch eine Kira Nerys entstehen lässt.

Klingt alles etwas kompliziert und wirr, doch wenn man konzentriert liest und sich nicht von Kleinigkeiten ablenken lässt, ergibt alles einen wundervollen Star Trek Moment. Denn auch hier passen Timing und Zufall wieder super zusammen. So wird in letzter Sekunde der Eintritt in das Wurmloch noch verhindert und ihr werdet genauso überrascht sein wie ich, wer sich hier blicken lässt. Dennoch sind einige Sprünge in der Zeit sicherlich unnötig und wäre schon gut verbaut im ersten Teil passend gewesen. Olivia Woods schlägt zwar ihre Hacken, kommt aber immer wieder auf den Punkt der Geschichte zurück. Leider sterben im Paralleluniversum einige wichtige Charaktere, doch dafür bekommen andere aus dem bekannten viele neue Chancen.

Warum das Ende dann doch recht offen gehalten wurde ist wirklich sehr schade, denn auch wenn im Typhon Pakt alle Charaktere sich wiederfinden, bleiben z.B. Taran`atar und Iliana Ghemor für kommende Geschichten verschollen. Die Spannung ist allgegenwärtig und selbst wenn man ahnt wie es wohl weitergeht, schafft es die Autorin den Leser immer noch zu überraschen. Die Kampfszenen kann man sich gut vorstellen und selbst in den kurz gehaltenen Beschreibungen findet man sich schnell und anschaulich zurecht. Am Ende ist das Ende nicht der Abschied von unseren liebgewonnenen Figuren, eher die Chance aus den Figuren mehr und etwas Neues zu machen, was hoffentlich auch noch nach dem Typhon Pakt stattfinden wird.

Fazit:
Die Seele von Deep Space Nine sind die Figuren und die Abenteuer der Schlüssel zu Star Trek. Ein fulminanter und aufregender Abschluss einer Reihe, welche sicherlich nicht immer vor Spannung strotze, jedoch man immer wieder gern zurück gekommen ist, um selbst zu erleben wie es weitergeht. Ich bleibe auch weiterhin Star Trek und Deep Space Nine treu und kann nur hoffen, dass auch Olivia Woods sich wieder an den Geschichten beteiligen wird.

Matthias Göbel

Autor: Olivia Woods
Taschenbuch: 310
Verlag: Cross Cult
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 31.05.2013
ISBN: 978-3-86425-173-3

star-trek-deep-space-nine-13-der-seelenschluessel.jpg

bearbeitet von einz1975

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.