Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
einz1975

A.E. van Vogt - Die Expedition der Space Beagle

Empfohlene Beiträge

Die Zukunft: Längst haben die Menschen die Erde hinter sich gelassen und sich aufgemacht, neue Welten zu entdecken. So in etwa der Anfang auf dem man erst einmal gestoßen wird und man auch gleich in das erste Abenteuer springt. Die Space Beagle als Schiff, ist bewohnt von etwa eintausend Forschern, Sicherheitspersonal und Technikern, welche es sich zur Aufgabe gemacht haben, innerhalb von fünf Jahren den Weltraum zu erforschen. Wie schon viele Schiffe zuvor, stoßen sie dabei auf unheimliche Wesen. Den Anfang macht ein katzenartiges Wesen, welches sich selbst Coeurl nennt. Als Leser sieht man die Dinge aus der Sicht des Wesens und auch aus der Sicht der Crew. Dabei ist ein Besatzungsmitglied besonders interessant - Dr. Elliott Grosvenor.

Er selbst bezeichnet sich als Nexialist, was man als Universalgelehrter übersetzen könnte. Egal auf welchem Gebiet, ob Chemie, Physik, Mathematik, Biologie, etc. - er kennt sich überall aus und lässt sich durch Implantate sein Wissen stetig erweitern. Kommen wir zurück zu diesem Alien, welches sich als intelligent herausstellt, aber auch einen Hunger verspürt, welcher zu einigen tödlichen Zwischenfällen führt. Hier hat die Besatzung wirklich sehr blauäugig gehandelt, was wohl nicht ganz nachzuvollziehen ist und nicht wirklich daraus lernt. Denn die Reise geht weiter und es folgt eine seltsame vogelähnliche Art, welche mit der Space Beagle kommunizieren will. Leider auf eine Weise, welche die Menschen noch nicht nachvollziehen können und es eher für einen Angriff, als für den friedlichen Versuch eines Erstkontaktes halten.

Da auch hier die Crew sich zu wehren weiß, kann man auf die nächste Geschichte warten, welche nicht lange auf sich warten lässt. Ein seltsames rotes Wesen wird schwebend im All gefunden. Bis hier hin nicht so ungewöhnlich, doch dann kommt es zu einigen Zwischenfällen, welche euch doch recht bekannt vorkommen könnten. Am Ende des Buches wird auch noch einmal deutlicher auf diese Passage eingegangen, denn kein geringerer Film als „Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ hat sich dieser grundlegenden Story angenommen. Am Ende kämpft die Crew noch gegen einen kosmischen Staub und verfängt sich mehr als einmal in Diskussionen, wie das Schiff eigentlich zu führen sei.

Besonders diese Stellen hindern den Roman manchmal daran, dass eigentliche Abenteuer immer spannend erzählt zu bekommen. Erstaunlich wiederum, dass Vogt es geschafft hat, in so wenig Text so viele Abenteuer zu packen und bedenkt man, dass dieses Buch in den 50er Jahren entstanden ist, war er mit seinen Ideen wirklich sehr sehr weit. Allein die Arbeit mit den Computern oder auch die Implantate und selbst das Reisen zwischen den Sternen und die Fähigkeiten der Wesen. Es ist wirklich beeindruckend zu sehen, wie weit sein Horizont schon damals war. Von der Crew selbst sticht nur Elliott Grosvenor heraus, welcher bis zum Ende an die positive Entwicklung der Menschheit glaubt und weiß, dass seine Entwicklung nie zu Ende sein wird.

Fazit:
Gute Klassiker altern selten und die Abenteuer der Space Beagle, zählen dazu.  A.E. van Vogt schuf eine Zukunft, in der die Menschen sich gegen unheimliche Wesen erwehren müssen, wovon eines die Menschenheit selbst ist. Kurze Episoden aus dem Leben der Crew lassen uns in eine Zukunft schauen, in der man als Mensch über sich hinauswachsen muss, denn jede Herausforderung bringt neue Probleme mit sich. Nicht immer flüssig zu lesen, aber wenn man weiß, welcher Film hier seine Inspiration hergezogen hat, erkennt man deutlich den Einfallsreichtum des Autors.

Matthias Göbel

Autor: A.E. van Vogt
Übersetzer: Rainer Prof. Dr. Eisfeld
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 09.07.2018
ISBN: 978-3-453-31952-3

cover.do.jpg

bearbeitet von einz1975

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.