Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
einz1975

Star Trek – Deep Space Nine: Kraft und Bewegung

Empfohlene Beiträge

Wie wird es wohl mit Deep Space Nine weitergehen? Genau diese Frage beantwortet dieses Buch leider nicht, vielmehr erleben wir ein Abenteuer zweier alter Bekannter - Chief Miles O’Brien & Lieutenant Commander Nog. Nicht das erste Mal, dass die beiden in Schwierigkeiten stecken und das erneut unfreiwillig. Jedoch fängt alles ganz anders an, denn Captain Benjamin Maxwell zerstört ein cardassianischen Kriegsschiff und tötet dabei alle Besatzungsmitglieder, rettet aber seiner Crew das Leben. Doch dieser Umstand bringt ihn um den Schlaf und so fristet er als Patient sein Leben in einer Strafkolonie der Föderation. Nicht allzu lange lässt auch der Rest der Geschichte auf sich warten. Maxwell wurde irgendwann entlassen und arbeitet jetzt als „Hausmeister“ auf einer fernen privaten Raumstation.

Hier bekommt er Besuch von Miles O’Brien, seinem ehemaligen Crewmitglied. 20 Jahre sind vergangen und immer noch kämpft Maxwell mit seinem Gewissen. Auf der Raumstation selbst befinden sich etliche Wissenschaftler, welche mit ihren Erfindungen nicht zwingend mit den Föderationsgesetzen konform einhergehen. Mit diesem Hintergrund kann man sich denken, dass eine Katastrophe irgendwann eintreten muss und genau das passiert an dem Tag, als O’Brien und Nog eintreffen. Der Stationsvorsitzende Finch präsentiert den beiden Besuchern seine Erfindung, etwas ähnliches wie eine Riesenbazille, welche allerdings extrem anpassungsfähig ist und selbst im Weltall überleben kann. Borgverseuchte Planeten könnten wieder kultiviert werden und sie ernährt sich von radioaktiver Strahlung... klingt fast zu gut um wahr zu sein.

Leider hat jede Medaille eben zwei Seiten und die Erfindung macht sich selbstständig. Das verkraftet weder die Station, noch die Bewohner und der Run ums Überleben beginnt. So in etwa die Story, welche jedoch nicht ganz so flüssig erzählt wird. Jeffrey Lang hielt es für eine gute Idee immer wieder kleine Anekdoten aus der Vergangenheit mit einfließen zu lassen, was sich jedoch eher als hinderlich erweist. Die Sprünge sind zum Teil sehr unwillkürlich, bringen uns immerhin die Hauptcharaktere näher. Benjamin Maxwell steht dabei im Mittelpunkt und anhand seiner Vergangenheit, würde man nicht vermuten, dass er jetzt da ist, wo er gelandet ist. Im Verlauf der Geschichte treffen unsere beiden Besucher auch auf andere neugeschaffene Kreaturen.

Spinnenähnliche Wesen, welche sich überraschenderweise als ziemlich nützlich erweisen und manch Leben auf der Station retten. Dennoch fehlt der Geschichte irgendwie der Zusammenhalt. Grundlegend wird auch nicht wirklich etwas dazu beigetragen, dass man mehr um Deep Space Nine erfahren würde, vielmehr ist es wirklich „nur“ eine kleine Geschichte im Leben von O’Brien und Nog. Captain Maxwell verschwindet leider auch genauso wie er gekommen ist. Keiner wird ihn wohl je wiedersehen. Spannung kommt dennoch auf, denn schließlich hat die Wissenschaft mal wieder etwas geschaffen, was eigentlich nicht existieren sollte und der Raum der Föderation muss beschützt werden. Die Dialoge und Sticheleien unserer beiden Besucher sind anschaulich gehalten und treffen sich gut im Ton der Serien wieder.

Fazit:
Willkommen bei Deep Space Nine und doch nicht. Star Trek – Deep Space Nine: Kraft und Bewegung ist eine in sich geschlossene Story, welche nur kleine Bezüge zu anderen Star Trek relevanten Serien- oder Buchausgaben hat. Chief Miles O’Brien & Lieutenant Commander Nog dienen hier als Anker zu Deep Space Nine und Captain Benjamin Maxwell zeigt sich als neuer starker Charakter, welcher aber nur einen kurzen Auftritt genießen darf. Die zeitlichen Sprünge helfen der Geschichte zwar Tiefe zu finden, hindern aber stark den Fluss des Lesens. Fans bekommen eine nette Story für zwischendurch, mehr leider nicht.

Matthias Göbel

Autor: Jeffrey Lang
Übersetzer: René Ulmer
Taschenbuch: 360 Seiten
Verlag: Cross Cult
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 04.06.2018
ISBN: 978-3-959-81666-3

id-9783959816663-e7b0f3dc-c488cf44.jpg

bearbeitet von einz1975

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.