Zum Inhalt springen
...mit Sicherheit ein gutes Gefühl!

Tobias O. Meißner – Dungeon Planet


einz1975
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Dungeon Planet… allein der Name weckt irgendwie Interesse. Handelt es sich wirklich um einen Planeten bestehend aus einem einzigem Dungeon? Leider nicht! Auf den ersten Seiten berichtet Tobias O. Meißner über die Entwicklung der Menschheit. Wie sie nach einigen raffinierten Erfindungen den Weg ins All geschafft haben und später mit tausendfacher Lichtgeschwindigkeit das All erobert haben. Dabei lernen wir auch Jephron Girant kennen. Ein Pilot, welcher sich durch kleine Kurierfahrten sein Lebensunterhalt verdient. Erst später erfahren wir, dass er vor einigen Jahren Teilnehmer einer Gameshow war - „Dungeoncrawler“. Hierbei werden die Teilnehmer, zusammen mit tödlichen Kreaturen, in ein schier unüberwindbares Verlieslabyrinth eingesperrt. Es gibt verschiedene Ebenen und je nach Farbe nimmt die Gefahr zu.

Als Waffen werden lediglich mittelalterliche Gegenstände wie Schild, Schwert, Speer, Armbrust, Bogen oder Axt herausgegeben. Der Tod wird hier vollends in Kauf genommen und keine Show hat mehr Zuschauer oder Anhänger wie diese. Jephron hatte das Glück und überlebte seinen Run. Zwanzig Jahre später, ist er wieder vor Ort, um als Zuschauer dabei zu sein, doch zwei junge Mädchen möchten, dass er eine von beiden noch einmal durch die Dunkelheit begleitet. Das Honorar ist unübertrefflich hoch und wohl auch der ausschlaggebende Punkt, um wieder daran teilzunehmen. Genau hier sei aber auch gleich ein wenig Kritik angebracht, denn so sehr wie er sich windet und mit sich hadert, fällt er doch seiner Gier zum Opfer. Er erkennt zwar später seinen Fehler, doch muss er jetzt erst einmal erneut als Überlebender das Tageslicht erblicken.

Ich habe mich auch gefragt, wie erstaunlich es ist, dass eine wohlhabende Zwanzigjährige so unvernünftig mit ihrem Leben umgeht und vor allem auch blutrünstigen Bestien das Leben nehmen will?! Jephron selbst kommt auch mit mehr als einem Widerspruch daher. Ohne viel verraten zu wollen, es wird nicht das letzte Mal sein, dass Jephron in die dunklen Tiefen steigt. Meißner hat sich besonders am Anfang viel Mühe gegeben seine Idee einer Zukunft aufzubauen, was auch gut aufgeht. Selbst den BER hat er einfließen lassen und berichtet von manch anderen entscheidenden Errungenschaften unserer Nachkommen. Diese Gameshow hingegen scheint dann völlig unpassend, denn bei so viel Weitsicht, sollten die Menschen doch mittlerweile über so viel Brutalität erhaben sein. Im Labyrinth selbst, nimmt der Autor sich einige der Teilnehmer ordentlich vor.

Es wird genügend Blut vergossen und mit der Angst gespielt. Jagd und Hatz bestimmen das Spiel. Hinter jeder Tür könnte etwas Furchtbares lauern und nicht zu vergessen all die Fallen und Hindernisse, die es zu überwinden gilt. Das Zwischenspiel der Figuren funktioniert und Spannung kommt in einigen Situationen auch gut auf. Der Schlusskampf war unausweichlich, denn einen Endboss muss es nun einmal geben. Jephron spielt mit seinem Leben, wie alle anderen Teilnehmer. Egal wie oft er in die Augen des Todes geschaut hat, er scheint nichts besseres mit seinem Leben anfangen zu wollen.  Möge eine solche Show nie Wirklichkeit werden, dann doch lieber noch eine Staffel Big Brother.

Fazit:
Eine prachtvolle Zukunft, mit einer unrühmlichen Show. Tobias O. Meißner verlässt sich bei seiner Geschichte auf seine Erfahrungen aus dem Fantasie-Genre und findet überraschend interessante Ideen für unsere Zukunft. Gekonnt beschreibt er Kampf, Angst und Beklemmungen, auch wenn die wirklichen Gründe der Figuren nie greifbar werden. Anschauliche Beschreibungen lassen gekonnt Bilder im Kopf der Leser entstehen, nur schade das die große Überraschung am Ende fehlt und die lebensverneinende Haltung der Helden nicht nachvollziehbar ist.

Matthias Göbel

Autor: Tobias O. Meißner
Paperback: 400 Seiten
Verlag: Piper Verlag
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 02.10.2018
ISBN: 9783492704878

 

produkt-10004024-print.jpg

Bearbeitet von einz1975
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.