Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
einz1975

Andreas Gruber – Die letzte Fahrt der Endora Time

Empfohlene Beiträge

Was, wenn ein Vorwort schon zu einer eigenen Geschichte wird? Richtig, dann lädt uns Andreas Gruber zusammen mit dem Luzifer Verlag ein, seine Sammlung an Science-Fiction-Geschichten zu entdecken. Gruber nimmt sich besonders zum Einstieg viel Zeit, den Leser ein wenig in sein Leben blicken zu lassen und überrascht am Ende in seinen Zeilen, mit einer ungewöhnlichen Wendung. Bevor es zu den elf Geschichten geht, erzählt der Autor kurz etwas über den Inhalt oder ihre Entstehung. Manche sind schon zwanzig Jahre alt, haben für ihn aber immer noch eine gewisse Bedeutung. Selbst nach so vielen Jahren, lesen sie sich noch frisch und werden auch euch an interessante Orte bringen. Zu Beginn haben wir die Geschichte „Ecke 57th Street“. Hier geht es um eine Frau und einen Mann. Beide Studenten, die sich nach vielen Jahren erstmalig wiedersehen.

Was ist wohl aus ihr geworden, dem schlausten Kopf auf Erden? Selbst hier in den wenigen Seiten, hat Gruber schon gezeigt, dass er eine bestimmte Stimmung einfangen kann, welche nicht einmal die vier Wände verlassen muss. „Duell im Mintaur“ beschreibt wiederum ein völlig anderes Szenario. Ein abgehalfterter Möchtegern, muss durch angehäufte Schulden an einem russischen Roulette teilnehmen. Hier steigen wir auch direkt in eine weit entfernte Zukunft und auch die dazugehörige Waffe des Spiels, stammt definitiv nicht aus unserer Zeit. Bevor ich jetzt alle einzelnen Geschichten kurz anreiße, sei so viel gesagt, es gibt wirklich für jeden Geschmack etwas. Wer z.B. auf Zeitreisen steht, der wird diese auf jeden Fall einige bekommen und wer auf Action im All steht, kann auch glücklich werden.

Er nimmt sich auch künstliche Intelligenzen vor oder lässt uns Menschen selbst als Laborraten auf unserem Planeten umherziehen. Das traurige an Kurzgeschichte ist jedoch, man gelangt oft zu schnell ans Ende und wünscht sich, dass man noch viel länger in diesem kleinen Universum verweilen könnte. „Die letzte Fahrt der Endora Time“ ist die Abschlussgeschichte, in der uns der Autor ins Jahr 2758 katapultiert. Hier herrscht ein Krieg gegen eine Alien-Rasse und die Menschen scheinen diesen Monstern nicht viel entgegen zusetzten zu haben. Ein Kriegsschiff mit mehr als 40.000 Soldaten an Bord wird durch einen Navigationsfehler in einen völlig anderen Teil der Galaxis befördert. Einige der Crewmitglieder sind bereits aus dem Kryoschlaf erwacht und so langsam baut sich die Story auf. Denn nicht alles als sie wissen, ist auch wirklich so.

Nicht nur einmal spielt Andreas Gruber genau mit diesem Prinzip und lässt den Leser bis ganz kurz vor Schluss an der langen Leine. Er hat definitiv das Zeug zu mehr und schafft es, das Charaktere der kleinen Storys sich innerhalb von Minuten im Kopf aufbauen. „Zeitreise Inc. - Wir korrigieren alles“ bringt uns z.B. ins Jahr 1939. Wie der Name es schon verrät, geht es um eine Firma, welche Zeitreisen anbietet, doch die Folgen können verheerend sein, egal für wen. Mein Highlight war allerdings seine älteste Geschichte „Das Planspiel“ aus dem Jahr 1999. Im Endeffekt geht es hier nur um einen Dialog, zwischen zwei sich zufällig treffenden Personen, aber der Inhalt hat wiederum so viel Wirkung, dass man danach erst einmal aufschaut und darüber nachdenkt.

Fazit:
Andreas Gruber kann mit wenigen Worten Welt zum Leben erwecken. Mit insgesamt elf ungewöhnlichen Geschichten aus der Science-Fiction, findet jeder Fan des Genres definitiv seine kleinen Perlen, welche zum Nachdenken anregen. Egal ob Zeitreise, Künstliche Intelligenzen, ferne Welten oder Aliens, alles findet sich in knackigen Zeilen zusammen. Wer nicht immer dicke Wälzer lesen mag, aber sich dennoch an das Thema mal heran getrauen will, dem lege ich gute kurzweilige deutsche Science-Fiction aller Andreas Gruber nahe.

Matthias Göbel

Autor: Andreas Gruber
Klappenbroschur: 360 Seiten
Verlag: Luzifer Verlag
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 15.06.2018
ISBN: 9783958353435

thumbnail.jpg

bearbeitet von einz1975

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Bilder

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.