Zum Inhalt springen
...der Grund den man braucht

Rangliste

  1. Daniel Räbiger

    Daniel Räbiger

    Masterchief


    • Punkte

      33

    • Gesamte Inhalte

      25.364


  2. Yngwie Malmsteen

    Yngwie Malmsteen

    Mitglieder


    • Punkte

      11

    • Gesamte Inhalte

      5.025


  3. Sebastian Bauer

    Sebastian Bauer

    Mitglieder


    • Punkte

      10

    • Gesamte Inhalte

      230


  4. duckinio

    duckinio

    Mitglieder


    • Punkte

      6

    • Gesamte Inhalte

      20


Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 05.08.2020 in allen Bereichen

  1. Mysteriöse Klänge und ein Besuch im Wald - 3x08 - The Sanctuary weiß in diesem Review nicht ganz zu überzeugen...
    3 Punkte
  2. Ich weiß ja nicht, ob Daniel von einer Fee vor der Martinskirche auf die Stirn geküsst wurde, warum er diese Folge so positiv sieht. Aber ich denke mir es sind auch die Dinge, die mir durch den Kopf gehen. Ich hab mich diesmal (fast) nicht geärgert! Die Folge ist für mich eine durchschnittliche "Durchschnittsfolge" einer ST Serie. Schaut man an, und vergisst man wieder. Gab es so in TOS und TNG und in allen anderen Serien. Der große Vorteil dieser Folge ist, dass man als alter Fan diesmal nicht versucht ist sich eine Colaflasche selbst auf den Kopf zu schlagen, oder den Fernse
    3 Punkte
  3. Sorry Wir merken halt: wenn wir das gleich in die Headline schreiben, klicken die Leute die News auf Facebook gar nicht erst an
    2 Punkte
  4. Denn eins hat die Pandemie gezeigt: Wir halten zusammen, wir sind füreinander da. Wir sorgen uns um das Wohl der Vielen. Hut ab vor Allen, die aktiv mitgemacht und geschuftet haben. Hut ab vor Allen, die selbst ein wenig kürzer getreten sind, damit es andere besser haben. Corona ist keine politische Angelegenheit und Scifinews war, ist und wird niemals ein politisches Magazin sein. Und auch ein "Danke!" ist in Anbetracht der hohen Leistung die viele in diesen Zeiten vollbringen nichts Belastbares. Trotzdem: Ich halte es für mehr als angebracht. Abseits der Pandemie gab es auch in Sac
    2 Punkte
  5. Man weiß schön langsam echt nicht mehr, was man schreiben soll. Viel positives gibt es nicht. Ab dem Zeitpunkt als Frau Hi..er in das Spiegeluniversum angekommen ist, konnte man ausschalten. Nur belangloses Zeug. Im Endeffekt, weiß ich bis jetzt nicht um was es dort geht, außer dass alle total schlecht gelaunt sind und sich Kohle in die Fresse schmieren. Miss Overacting Brennschinken nur noch peinlich. War für mich die schlechteste Spiegeluniversum-Folge im ganzen Star-Trek Universum. Ich hätte die "Alte" = Imperatorin einfach durch die Tür treten lassen und dann weiter mit der Discovery nach
    2 Punkte
  6. Imperatorin Georgiou erhält eine interessante Mission um Ihr Leben zu retten. Gleichzeitig müssen Saru und die Crew der Discovery das Rätsel um das Notsignal lösen.
    2 Punkte
  7. Hmmm... kann man mit dem neuen Design keine Wertung mehr abgeben? Schade... Pluspunkt: -weniger Pathos -tolle Raumschlacht. Minuspunkte: -Der Rest -Fortkommen im Plot: 0,5/5 Irgendwo ist ein verborgenes Signal eines verschollenen Schiffs. Die Idee der Melodie hatten wir schon in BSG. Ansonsten hat der Rest zur Folge nichts zum Hauptplot beigetragen und verzettelt sich in teils belanglosen Nebenhandlungen. Mein Tipp: Das wird ja immer mehr zum Schnarchfest wie PICard, wo sich jede Folge im Millimeterbereich vorwärts bewegt. Langweilig! N
    2 Punkte
  8. Es ist offenbar an der Zeit umzudenken. "Jeder kann alles erreichen, wenn man nur ganz feste dran glaubt". Kein Wunder, dass die Enttäuschung vieler in der echten Welt dann groß ist, sobald Mutti einen nicht mehr mit dem SUV zum Schulhof bringt. Vielen Dank für deine Rückmeldung und Meinung! Empfindest du die gezeigte Welt als glaubwürdig? Ich tue mir hier einfach sehr schwer, dass man auf der einen Seite die Föderation bzw. auch einfach nur das Schiff Discovery mit einer klaren Befehlsstruktur hat, dann aber Beförderungen wie in einer Kinderbetreuung handhabt. Da prallen für mic
    2 Punkte
  9. Erst mal wieder danke für das Review! Im Gegensatz zur eigentlichen Folge habe ich mich da sogar drauf gefreut Der Tatsache, dass Vance soweit der angenehmste Charakter ist, schließe ich mich an. Er fühlt sich irgendwie "richtig" an, keine Gefühlsduselei wie die einen, oder dieses komische "statikhafte Rumstehen" der anderen (ist euch das mal aufgefallen? In vielen Szenen, auch der letzten Folgen, stehen die Crewmitglieder einfach nur kerzengrade da wie die Zinnsoldaten und grinsen.). Irgendwie habe ich deswegen aber das Gefühl, dass er wieder der Bösewicht der Staffeln sein wird, wiein
    2 Punkte
  10. Servus ihr 2! Bitte macht mit eueren Videoreviews so weiter. Sind mein Highlight jeden Freitag. Eigentlich sollt es immer die neueste Discovery Folge sein aber das ist nur noch schwer zu ertragen. Der sog. Weltraum-Jesus ist für mich eigentlich nicht der Jesus sondern der Weltraum-AntiChrist da sie pausenlos eigentlich gegen die Prinzipien der Föderation handelt. In jeder anderen Serie von Star Trek wäre sie schon in irgendeiner Gefägniskolonie. Tantalus wäre prädestiniert. Da könnte sie mit Garth von Izar über den Klingonekrieg philosofieren. Das mit den Andorianer und seinen Antenn
    2 Punkte
  11. Vielleicht kommt im Staffelfinale Nhan wieder zurück, da sie auf dem Samenschiff einen Samen für Dilthium-Pilze gefunden hat. Damit könnte man ja beispielsweise einen Mond terraformen und am Ende gibt's Dilithium für alle. *grübelt*... habe ich das nicht schon mal irgendwo gesehen? Ach, was red ich, so nen Stuss schafft es doch NIE in ein Drehbuch.
    2 Punkte
  12. Mit Ausnahme von Spielen der Eintracht ist nichts wichtiger als diese Sendung!
    1 Punkt
  13. Die Schriftart heißt "Babylon 5 Industrial" und hat doch die eine oder andere Unterscheidung zur TNG Schrift: Babylon Industrial font (fonts2u.com)
    1 Punkt
  14. Schockmoment: Leser hält Headline für eine tabaloolalalalalalalala-Endloswerbung, doch dann entdeckt er die Wahrheit. Toller Seitenhieb auf diese nervigen Werbebanner. Nachträglich von mir auch alles Gute! Die nächste Null? Kommt nach 39 nicht ein A dahinter? Es gibt noch viele Buchstaben im Alphabet.
    1 Punkt
  15. Oh Mann, zielorientiertes Lesen krieg ich wohl heute nicht mehr hin. Sorry. Mein Fehler.
    1 Punkt
  16. Wir sind allgegenwärtig sorry, Fehler in der Übersetzung - ist korrigiert! @Jens Großjohann 5€ in das Schlechte-Übersetzungs-Sparschwein
    1 Punkt
  17. Hallo Allerseits ich weiß hier wurde lang nicht mehr geschrieben aber ich möchte mich auch mal vorstellen! Das bin ich: Absoluter Star Trek Fan Name: Alia j. M. Geburtstag: 30.03. Ort: Irgendwo im Nirgendwo zwischen Hamburge Bremen und Hannover Beruf: Ich Arbeite noch lange nicht Auto: Ähm ... ich hab noch nicht mal Führerschein Tiere: Ein Hund Namens Falina (Rasse unbekannt) Sport: Fahrrad fahren Hobbies: Sopran Flöte spielen, neuerdings auch Keyboard und meinen Cousin nerven Star Trek: liebste Serie: Star Trek Raumschi
    1 Punkt
  18. Ich finde es tatsächlich ziemlich schade, dass man auf biegen und brechen die Figuren verändern muss/will. Gerade q war eigentlich gut so wie er ist
    1 Punkt
  19. Darf ich mal fragen, wo du das Video jetzt in 4K her hast und wie du das runterladen und in euren Kanal laden konntest?
    1 Punkt
  20. Das ist Star Trek zum genießen und mit einer wirklich guten Portion Humor. Ich kann jederzeit auf den wertlosen Müll a la Disgracery und Retard verzichten. Dystopische Wegwerfware hatten wir im letzten Jahrzehnt im Überfluss.
    1 Punkt
  21. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt und das gesamte Team wünscht der kleinen Bella Elizabeth und den frischgebackene Eltern alles erdenklich Gute!
    1 Punkt
  22. Was die erste Folge betraf, war ich noch sehr skeptisch. Hatte anfänglich das Gefühl, das ganze wird so ein "Roboteractiondings" und wusste vorerst so recht nichts damit anzufangen. Nach ein paar Folgen nahm die Serie aber echt Fahrt auf und es gefiel mir, die Weiterentwicklung meiner geliebten Charaktere zu verfolgen. Man mag nun das Ende von Staffel 1 mögen, oder auch nicht (ohne hier zu spoilern), aber insgesamt hat mir Star Trek Picard sehr gut gefallen! Star Trek ist erwachsener geworden, vielleicht etwas düsterer, aber dieses Format der Serie passt in unsere Zeit, so wie TOS, TNG und DS9
    1 Punkt
  23. huhu @Daniel Räbiger. vielen dank fur deine liebe Antwort, weiß das zu schätzen. Ja ich stimme dir richtig zu.... Wenn du magst würde ich dir gerne mal eine private.Email.Schreiben, hatte da ein kleines Geschenk für dich, als Dankeschön fur für deine Jahre lange Arbeit hier.. Ich bin nämlich Künstler und würde dir gerne ein Kunstwerk.schenken. musst du Bescheid.sagen,.dann sende ich es dir. Wenn nicht ist es auch okay BESTE Grüße
    1 Punkt
  24. Etwas ähnliches habe ich auch gedacht... wer quasi seine letzten Worte in Richtung einer Serie, bei welcher man vor Jahrzehnten für fünf Jahre lang dabei war macht, der verbindet damit offenbar fantastische Erinnerungen.
    1 Punkt
  25. Für mich ist der wesentliche Unterschied von früher zu heute in zwei Dingen: Die Effekte aus TNG, DS9 oder VOY waren zum damaligen Zeitpunkt absolute Referenz Oberklasse. Die Effekte bei Disovery sind es nicht Für mich sieht es bei Discovery und Picard so aus, als wird schwache Qualität der 3D Modelle, Partikeleffekte uvm. durch den übermäßigen Einsatz von Motion-Blur und Lichtern kompensiert. Bestes Beispiel dafür ist das völlig undefinierte Etwas, das Osyraas Schiff sein soll. Das war letztendlich nur ein Haufen schwarzer Polygone mit ein paar Lensflares Ich möchte jetzt
    1 Punkt
  26. RUFT SOFORT DIE REGULATOREN!!!
    1 Punkt
  27. Keinen Stress. Danke. Man beachte auch das Registrierungsdatum - Ich treib' mich also noch länger "hier" rum, als noch im Chat gestern behauptet/erinnert/vermutet.
    1 Punkt
  28. so say we all!! besten dank Tja der Maßstab... fairerweise "nur" nach STD/PIC Maßstab diesmal... Das Schwere ist hier tatsächlich einzelne Episoden gut zu bewerten wenn sie das beste aus den Rahmenbedingungen machen.
    1 Punkt
  29. Wie immer eine cooles, aber mal wieder sehr langes Review. Ich habe es auch noch nicht ganz angeschaut. 4 von 5 Punkten nach DIS/PIC-Maßstäben oder nach allgemeinen STAR-TREK-Maßstäben?
    1 Punkt
  30. Schön das Dir die Serie gefällt! Verschiedene Meinungen sind immer Willkommen.
    1 Punkt
  31. 1 Punkt
  32. Ja, lustig. Ich dachte nämlich auch an Q. Man hätte ja auch direkt John de Lancie reaktivieren können. Was mir mit der Zeitung sofort im Gedächtnis war, ist die Folge "Jim/Threads" aus Stargate SG1, in welcher Jim(Anubis) die Zeitung im Diner liest, in welcher steht, dass Anubis das Universum erobern wird. PS: Ich würde beim Review definitiv unter 30 Minuten bleiben. Review war wieder klasse. Danke Euch.
    1 Punkt
  33. Uff ok ich plädiere nach wie vor für 1/5 Kaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaarllllll....
    1 Punkt
  34. Oder "Dominus" statt "Domina". Zumindest "Regina Andoriae" war zumindest in diesem Universum grammatikalisch völlig korrekt... Auch wenn es im Hauptplot kein Fortkommen gab (vielleicht doch, aber das wird sich wohl in der nächsten Folge klären) und der Anspruch nicht hoch, die zweite oder zumindest die erste Folge in dieser Staffel, die mal nicht langweilig war und irgendwie Spaß gemacht hat. 4/5 nach Serienmaßstab. Aber die Szene mit Qarl war... naja... *Augenroll*
    1 Punkt
  35. 1 Punkt
  36. Ist die Zeitungsanalyse nicht eigentlich von trekcore.com?
    1 Punkt
  37. Das ist exakt der gleiche Stil wie bei PICard und kritisiere ich schon seit mehreren Folgen. Aber klar, wenn man die Handlung eine Doppelfolge auf 13 Folgen strecken will, kommt halt so ein Murks raus, anstatt einen langen Film zu machen, der 13 Folgen lang ist. Wie das richtig funktioniert, hat man bei Enterprise in Staffel 3 gesehen. Und da war es andersrum, dass einzelne Stand-Alone-Folgen als Abwechslung oder Pause eingeschoben wurden und ganz angenehm waren. Ich kann die nächste Folge tatsächlich kaum erwarten, aber nur um zu erfahren, ob sie tatsächlich besser wird und es in d
    1 Punkt
  38. So mein lieber. Nur für dich! Das Sternesystem ist wieder da. Auf dem PC oben im News-Header, auf dem Handy unten nach dem Review.
    1 Punkt
  39. Zu Stamets und Culber muss ich sagen, dass ich deren Darstellung in der ersten Staffel überhaupt nicht „holzhammermäßig“ fand. Die Ankündigung in der PR „Seht her, wie haben jetzt homosexuelle Charaktere bei STAR TREK.“, die war „holzhammermäßig“. Die Darstellung der beiden in der Serie selbst, empfand ich als sehr ungezwungen. Es wurde kein großes Aufsehen innerhalb der Serie darum gemacht. Die Romantik zwischen den beiden wird genauso rüber gebracht, wie die Romantik zwischen zwei heterosexuellen Figuren. Für mich war das ganze sehr nachvollziehbar und ich konnte mich auch in beide hineinve
    1 Punkt
  40. Jaaaa!!!!! Genau das meinte ich!
    1 Punkt
  41. Mal wieder so ein absoluterer Absturz im Star Trek Kosmos. In dieser Folge gab es kein Star Trek Feeling sondern Seifenoper, Kopien von Star Wars und Avatar, sinnlose Gewalt, schwachsinnige Sprüche von Georgiou, Fehlstart einer Kopie des legendären "Energie/ Engage" und eine recht platte und niveaulose Handlung. und gerettet wurden......Krabben???? 1 von 5 (Null zu geben wäre verdient)
    1 Punkt
  42. Danke für dein Feedback! Anderer Meinung zu sein als wir ist absolut legitim.
    1 Punkt
  43. Mir hat der Hauptplot der Folge gefallen, das geb zu; für mich 3,5. Was aber gar nicht geht, ist der "Kindergartenteil /Bibi und Tina" mit Tilly! War den von den ganzen Machern keiner beim Militär, oder hat wenigstens ein bißchen Ahnung? Militär / Starfeet ist in erster Linie eine riesige Bürokratie mit zig Vorschriften, zwingenden Abläufen und absolut hierarchischen Befehlsketten. In keiner Behörde wird die Putzfrau mal eben stellvertretende Amtsleiterin, nur weil der Behördenchef es toll findet wie sie die Waschbecken putzt. Bullshit!! Völlige kontakarierung von Leis
    1 Punkt
  44. Sir Patrick hat nun den Young Artist Academy Lifetime Achievement Award bekommen, die ganze Zeremonie kann man sich hier ansehen.
    1 Punkt
  45. Herzlichen Dank! Das freut mich sehr! So etwas in die Richtung frage ich mich auch schon lange. Man würde ja auch erwarten, dass bei einer Förderation von Planeten nicht einfach alles zerfällt. Wir haben zu danken! Ganz ehrlich: diese Woche hat mir das Review machen auch mehr Spaß gemacht als die Folge^^ Den ersten Teil könnte man zumindest mit "vom Hörensagen" noch einigermaßen plausibel beantworten. Den zweiten Teil nicht mehr. Frage am Rande: gibts die Borg noch? Wäre das nicht eigentlich ein gefundenes 'Fressen' für die Damen und Herren mit den Hydraulik-Schläuchen
    1 Punkt
  46. Uff. Eine Wertung ist hier schwer, da die Folge nicht wirklich schlecht war, irgendwie ganz nett, aber insgesamt plätscherte die Handlung vor sich hin. Positiv: Die Darstellung der allgemeinen Stimmung der Crew am Anfang. Es gibt Parallelen zur Situation in Voyager und die Darstellung einer traumatisierten Crew die verloren ist, hätte damals zu Voyager gehört. Widersprüchlich zum Trauma der Charaktere ist aber der Fakt, dass die sich doch FREIWILLIG (!!!!!!!!!!!!) dazu entschieden hatten!!! Weder wurden sie von einem Fürsorger unfreiwillig in die Zukunft geschickt, noch hat eine Janeway-
    1 Punkt
  47. Hi Daniel, ich würde auch gerne ein Review zu ST Picard schreiben. Darf ich dazu eigene Screen-Shots benutzen, die nicht in deiner Bildersammlung drin sind? Oder verstößt das wieder gegen irgendwelche Richtlinien? Viele Grüße Sebastian
    1 Punkt
  • Newsletter

    Registriere dich für Newsletter, Personalisierung beim Kommentieren uvm!

    Anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.