Jump to content

  • Star Trek Allgemein
    UPN hat erste Bilder zu der Voyager Episode "Friendship One" veröffentlicht.


    Die Suche der Voyager nach einer Sonde von der Erde führt sie zu einem Planeten, dessen strahlungsverseuchte Bewohner Mitglieder der Besatzung als Geiseln nehmen, um Janeway dazu zu zwingen ihre Forderungen zu erfüllen. Konfrontiert mit dem rachsüchtigen Führer der Einwohner Ken Land, versuchen Paris und Neelix eine Lösung für diese Krise auszuhandeln.

    Star Trek Allgemein
    Seit nunmehr zwei Jahren ist die kommende Star Trek-Serie nur unter dem Namen 'Series V' bekannt, doch dieser Umstand wird sich wohl sehr schnell ändern. Laut den neuesten Gerüchten, die erst heute aufgetaucht sind, werden wir zu dem kleinen Anhängsel 'Star Trek' bald 'Auf Wiedersehen' sagen können, denn höchstwahrscheinlich wird die nächste Serie schlicht und ergreifend 'Enterprise' heissen.

    Die langjährige Star Trek-Seite The Great Link hat gerade eine Nachricht von einer ihrer Quellen veröffentlicht, in der viele Details aus dem kürzlich erschienenen Casting-Fax bestätigt werden. Laut der Seite wird das Schiff von Captain Jackson Archer einfach 'SS Enterprise' heissen, und es wird offensichtlich nicht Teil einer Sternenflotte wie wir sie kennen sein.

    'Enterprise' wird tatsächlich im 22.Jahrhundert spielen, und wird mehr oder weniger direkt an die Ereignisse aus dem Kinofilm 'Star Trek: Der erste Kontakt' anschliessen. Wir werden die Menschen und die Vulkanier zu sehen bekommen, wie sie vereint versuchen die Föderation zu erschaffen, und das zu einer Zeit, die noch vor dem Krieg mit dem romulanischen Imperium liegt. Laut der Star Trek-Geschichte soll dieser Krieg irgendwann um das Jahr 2160 ausbrechen.

    Die Gründung der Föderation wird ein Prozess sein, der nicht immer glatt über die Bühne geht. Wie es schon bei dieser Casting-Vorlage erwähnt wurde, soll Captain Archer ein Mensch sein, der einen Groll gegen die Vulkanier hegt, die er für die Behinderung des menschlichen Fortschritts verantwortlich macht, und Archer ist nicht der Einzige, der solche Gefühle hegt. Die menschlichen Charaktere in dieser neuen Serie sollen nicht so geschniegelt wie in den zwei Jahrhunderte später angesiedelten Serien sein, und viel düsterer als gewohnt erscheinen.

    Laut dieser Quelle hat Scott Bakula tatsächlich für die Rolle von 'Captain Jackson Archer' unterschrieben. Die Rolle der Vulkanierin T'Pau soll auch schon besetzt sein, aber die Quelle von 'The Great Link' konnte noch nicht sagen, wer diese Rolle nun spielen wird. Momentan gehen die Gerüchte aber dahin, dass es jemand sein soll, der bereits in der Serie 'Babylon 5' mitspielte. Andere bereits besetzte Rollen sollen die des Chefingenieurs Charlie 'Spike' Tucker sein, der - wie man momentan annimmt - von einem Engländer gespielt werden wird, auch wenn es diesbezüglich ebenfalls noch keinen Namen gibt sowie Doctor Phlox, der als erster gecastet worden sein soll. Aber auch hier ist noch kein Name bekannt.

    Momentan werden im Paramount-Studio ja bekanntlicherweise die Bühnen der Voyager abgebaut, und durch die Kulissen für 'Enterprise' ersetzt. Wie wir bereits erfahren haben, soll das Design der neuen Serie etwas an die Originalserie erinnern, und in einer gewissen Art und Weise scheint dies auch zu stimmen. 'The Great Link' beschreibt die die Maschinen als "Captain Proton-Stil", mit Schaltern und Knöpfen anstatt den bekannten Panels. Aber ein Unterschied wird man wohl doch im Vergleich zu der Originalserie einführen, und wohl - was sicherlich nicht gerade nachteilig ist - auf diese Low Budget-Designs verzichten.

    Die Dreharbeiten für den Pilotfilm dieser neuen Serie sollen am 08.Mai beginnen und bis spätestens dem 01.Juli beendet sein, da dies ja bekanntlich die Deadline für den drohenden Streik der Schauspieler ist. Details zu diesem Pilotfilm sind momentan noch nicht bekannt, aber frühere Meldungen weisen doch auf einen Erstkontakt mit den Klingonen hin.

    Der Originalbericht von 'The Great Link' zu dieser Meldung ist unter diesem Hyperlink zu finden. Wie üblich sollte man aber auch hier beachten, dass es sich nur um ein Gerücht handelt, und auch wenn dieses Gerücht wieder aus einer sogenannten vertrauenswürdigen Quelle gekommen ist, so bleibt es dennoch bis zur Bestätigung von offizieller Seite nur ein Gerücht, welches man auch als Solches behandeln sollte.

    Star Trek Allgemein
    In den letzten Wochen ist das Thema der fünften Star Trek-Serie ja ein eiziges Auf und Ab gewesen. Einmal wurde von einer Serie gesprochen, welche noch vor der Zeitlinien von Captain Kirk und Konsorten spielen soll, dann hies es wieder das 26.Jahrhundert wäre der Zeitrahmen der nächsten Serie und auch das 29.Jahrhundert war nie so ganz vom Tisch gewesen. Da man sich bei den Paramount-Verantwortlichen bisher aber konsequent weigert, solche Gerüchte zu bestätigen oder wenigstens zu dementieren, bleiben alle Türen für weitere Spekulationen offen.

    Zwei Webseiten, die in den letzten Wochen immer wieder einmal mit neuen Gerüchten zum zehnten Star Trek-Film und der fünften Serie auf sich aufmerksam gemacht haben, sind Voyager's Delights und die Newsseite Trek Web, wobei Zweitere jetzt wieder eine sogenannte sichere Information aus einer ihrer bisher immer zuverlässigen Quellen veröffenlicht hat. An dieser Stelle nun einfach einmal die deutsche Übersetzung der Originalmeldung von 'Trek Web'.
    Über die letzten paar Wochen wurde es immer wahrscheinlicher, dass die nächste Star Trek-Serie eine Pre-TOS-Affaire werden wird, was von unsicheren aber reichlich vorhanden Quellen bestätigt wurde, aber bisher auch von keiner zuverlässigen Quelle. Ab Heute scheint diese Unsicherheit nun zu Ende zu sein. Eine von TrekWebs ältesten und vertrauenswürdigsten Quellen - die bisher konsequent korrekte Voyager-Informationen geliefert hat, Monate bevor es zu diesen Episoden eine offizielle Ankündigung gegeben hat - informierte TrekWeb darüber, dass man nun verlässlich sagen kann, die nächste Serie werde tatsächlich eine Pre-TOS-Serie werden. Weiterhin wurde mir auch gesagt, diese Information würde von mindestens zwei Leuten stammen, die an der neuen Serie mitarbeiten. Und auch wenn es momentan überhaupt zum allerersten Mal eine "Falschinformations"-Kampagne von Paramount gibt, erscheinst es als werde die Serie ein Prequel und nicht ein Sequel.
    Wie immer wird hier nichts Definitives gesagt, sonders die ganze Aussage wird einfach in einen recht verschwommenen Text gepackt. Deswegen sollte auch diese Meldung nur als ein Gerücht angesehen und auch dementsprechend behandelt werden. Wer sich hierfür für den Originalartikel interessieren sollte, der findet ihn unter diesem Hyperlink.

    Star Trek Allgemein
    "Wir haben Tränen vergossen. Wir haben den emotionalen Teil erledigt. Dies hier wird lustig werden. Dies hier ist eine Feier mit einer Menge unserer Freunde." So beschreibt Jeri Ryan (Seven of Nine) die gewaltige Voyager-Abschiedsparty, die gestern im 'W Hotel' in Westwood, Kalifornien stattgefunden hat.

    Laut einem Bericht auf der Webseite Trek Web wohnten über 500 Gäste diesem Ereignis bei, inklusive natürlich der Besatzung der USS Voyager, den Autoren, den Produzenten, einigen Leuten aus dem Filmteam und dem Vorstand des Studios. Daneben waren aber auch noch einige Gaststars bei dieser Party vertreten, namentlich John De Lancie (Q) und Scarlett Pomers aus dem erweiterten Voyager-Team, Mitglieder der 'Deep Space Nine'-Besatzung wie René Auberjoinois (Odo), Armin Shimerman (Quark) und die Produzentin Ira Steven Behr sowie auch die Autoren des zehnten Star Trek-Film, John Logan und Brent Spiner (Data).

    Natürlich waren bei diesem Ereignis auch viele Vertreter der Presse vertreten, darunter auch ein Reporter der offiziellen Star Trek-Seite, wo man nun auch bereits sechs Videoclips mit Interviews bekommen kann, die gestern Abend mit den Hauptcharakteren der Serie geführt wurden. In diesen Interviews sprachen sie aber nicht nur darüber, was das Ende der Serie für sie bedeutet, sondern auch was der Zuschauer von diesem Ende zu erwarten hat.

    "Ich bin viel glücklicher mit diesem Ende als mit irgend etwas, das ich mir hätte ausdenken können.", sagte Kate Mulgrew (Kathryn Janeway), nachdem man sie auf ihre früheren Statementens zum Ende der Serie angesprochen hatte. "Es gibt hier keine Frage. Wenn die Leute Star Trek nicht absolu engstirnig sehen, dann wird jeder Zuschauer von diesem Ende zufrieden gestellt werden. Ich kann das nicht anders sehen."

    Wie auch die anderen Darsteller ist auch Mulgrew der Ansicht, dass es sehr seltsam werden wird das Ende der Serie zu sehen. "Sieben Jahre sind eine lange Zeit. Und es gibt viele Parallelen, die ich ziehen kann, was ein Anfang für mich ist. Doch aller Wahrscheinlichkeit nach wird es auch ein Ende für mich sein. Ich denke ich habe eine sehr seltsame Erfahrung [mit der Serie] gemacht, unter aussergewöhnlichen Umständen. Ich reaslisiere nun, dass ich ein Kapitel geschlossen habe, welches ich in den nächsten Jahren immer wieder neu bewerten und überdenken werde. Ich habe hiermit meine Aufopferung für Janeway beendet, ich liebe diese Firma und ich liebe diese Besatzung. Es war eine harte Arbeit, aber auch eine lohnenswerte Arbeit. Ich verstehe den Begriff von "harter Arbeit" nun in einer anderen Art und Weise wie zuvor. Ich bin bereit. Ich bin bereit weiter zu gehen, und ich bin mir sicher, ich werde mit etwas sehr unterschiedlichem weite

    Star Trek Allgemein
    Durch ihre Rolle als 'Seven of Nine' in den letzten vier Jahren der Serie 'Star Trek: Voyager' wurde Jeri Ryan zu einem Fernsehstar, einem Sexsymbol, zu einem gern gesehenen Aufhänger für die Coverfotos von Magazinen, und sie traf während den Dreharbeiten auch ihren jetzigen Freund, den Star Trek-Produzenten Brannon Braga. Das war alles eine sehr grosse Veränderung im Leben des Schauspielerin, doch nicht nur ihr Leben hat sich durch diese Rolle verändert, sondern sie veränderte auch das Leben von anderen Leuten, wie sie nun in einem Interview mit der Webseite SciFi Wire sagte.

    "Es gab eine Reihe von Begegnungen mit Fans und auch eine ganze Anzahl von Briefe, welche - ehrlich gesagt - nie aufhören mich zu verblüffen, und die von Leuten gekommen sind, die aufrichtig behaupten, der Charakter [von Seven of Nine] und die ganze Serie hätten ihr Leben beeinflusst. Sie schrieben mir der Kampf, den Seven ausfechten muss, um ihre Menschlichkeit wieder zu erlangen, würde sie an ihre eigenen Kämpfe im richtigen Leben erinnern. Beispielsweise erhielt ich diese Art von Briefen von Leuten, die man in ihrer Kindheit missbraucht hatte."

    "Eine Frau beispielsweise, die einmal vergewaltigt wurde, schrieb mir wie sehr sie die Episode [aus der siebten Staffel] 'Human Error' beeindruckt hat. Diese Episode inspirierte sie dazu endlich eine Therapie zu beginnen. Sevens Kampf in dieser Episode mit sich, um ihre Angst vor der Menschlichkeit zu verlieren, ihre Angst dann nicht mehr perfekt zu sein und ihre Borg-Vergangenheit zurück zu lassen, ermutigte diese Frau und gab ihr die nötige Unterstützung, um die benötigte Therapie zu beginnen. Es ist unglaublich schön diese Art von Reaktionen zu bekommen, zu wissen dass etwas, dass man als Schauspieler gemacht hat, einen positiven Einfluss auf jemanden hatten."

    Der Originalartikel hierzu ist unter dem untenstehendem Link zu finden...

    Star Trek Allgemein
    Vidiot, eine in den Weiten des Internets bekannte Webseite für qualitativ hochwertige Videos, hat heute den neuesten Promotiontrailer für die letzten Episoden der Serie 'Star Trek: Voyager' veröffentlicht, und dieser Trailer bezieht sich auf die Episode der nächsten Woche, 'Author Author'.

    Für alle diejenigen, die den Inhalt dieser Episode noch nicht kennen, hier noch einmal die Zusammenfassung.
    Die USS Voyager kommt dem Alpha-Quadranten und damit der Heimat immer näher. Man ist bereits in der Lage, eine direkte Kommunikation mit der Sternenflotte herzustellen. Deshalb bekommt jedes Crewmitglied der Voyager die Möglichkeit, mit Verwandten oder Freunden für ein paar Minuten zu reden. Der Holodoc hat natürlich keine Verwandten, deshalb schickt er ein selbstentworfenes Holodeck-Programm an einen Verleger. Es handelt von einem Schiff, das am anderen Ende der Galaxis gestrandet ist und deren Crew einem sehr vertraut vorkommt. Jedoch respektiert die Crew ihren holographischen Doktor kaum, der in einer virtuellen Sklaverei lebt.

    Der Trailer hat eine Grösse von 3.99MB und liegt wie üblich in der Auflösung von 352x 240 vor. Zu finden ist der Trailer unter diesem Hyperlink bei Vidiot. Wer jedoch eine kleinere Auflösung und damit auch eine kleinere Dateigrösse bervorzugt, der findet den Trailer auch bei uns in der Datenbank, und zwar unter diesem Hyperlink. Dieser Trailer wurde wie üblich auf eine Auflösung von 240x 180 verkleinert, und hat deswegen nur noch ein Datenvolumen von 1.66MB.

    Wie üblich unterliegt dieser Trailer und auch das hier gezeigte Bild dem Copyright von Paramount Pictures.

    Star Trek Allgemein
    Rick Berman hat wieder ueber "Star Trek" im Magazin "Star Trek Communicator" (via "Cinescape") gesprochen. Neben anderem meinte er in dem Interview, die Annahme, dass die naechste Serie wieder einen maennlichen Captain haben werde, sei keine "schlechte Annahme". In Hinblick auf die Geruechte, die neue Serie spiele vor der Original- Serie, ist Bermans Antwort auf die Frage interessant, ob die Original-Serie Einfluss auf die neue Serie habe. Berman: "Sehr wenig." TNG, DSN und VOY haetten auf ihn groesseren Einfluss. Die Original-Serie sei zwar wichtig, bezueglich Inhalt und Stil habe sie auf ihn keinen Einfluss. Laut Berman ist weiters fuer den Kinofilm geplant, dass Figuren aus anderen "Trek"-Serien Ueberraschungsauftritt haben werden. Geplant ist derzeit ein Drehbeginn im Oktober mit einem Kinostart im Fruehling 2002.

    Star Trek Allgemein
    Endlich ist es bekannt. "Star Trek: The Next Generation" kehrt doch noch vor der Sommerpause auf den deutschen TV-Bildschirm zurück. Am 14.05.2001 startet SAT.1 die Wiederholungen von allen 178 Folgen im Nachmittagsprogramm. Ausgestrahlt wird die Serie dann immer montags bis freitags um 16 Uhr und ersetzt somit "Chicago Hope".

    Hier die offiziellen Sendetermine bis zum 25.05.2001 (jeweils um 16 Uhr):

    Mo. 14.05.2001: Ep. 1: "Der Mächtige"
    Di. 15.05.2001: Ep. 2: "Mission Farpoint"
    Mi. 16.05.2001: Ep. 3: "Gedadnkengift"
    Do. 17.05.2001: Ep. 4: "Der Ehrenkodex"
    Fr. 18.05.2001: Ep. 5: "Der Wächter"

    Mo. 21.05.2001: Ep. 6: "Der Reisende"
    Di. 22.05.2001: Ep. 7: "Die geheimnisvolle Kraft"
    Mi. 23.05.2001: Ep. 8: "Das Gesetz der Edo"
    Do. 24.05.2001: keine Episode
    Fr. 25.05.2001: Ep. 9: "Die Schlacht von Maxia"

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.