Jump to content
  • Bilderset

    Verhandlungen zum nächsten Star Trek Film geplatzt?

    Chris Pine und Hemsworth nicht mehr dabei?
    Der Hollywood Reporter berichtet, dass die Verhandlungen zwischen Paramount und Chris Pine sowie Chris Hemsworth offenbar gescheitert sind.

    Die Verhandlungen endeten offenbar damit, dass beide Seiten den Verhandlungstisch verlassen haben.

    Obwohl die gesamte Cast der Star Trek Reboot-Filme bereits bestehende Verträge für einen möglichen vierten Teil hatte setzte man sich an den Verhandlungstisch. Der Grund: Geld.

    Das Einspielergebnis von "Star Trek Beyond" entsprach nicht den Erwartungen, jedoch konnte man offenbar keine Einigung finden. Pine und Hemsworth bestanden auf den bereits bestehenden Vertrag, Paramount wollte hier offenbar die Gage senken.

    Star Trek Beyond hat 343 Millionen Dollar bei einem Budget von 190 Millionen eingespielt. Insider berichten, dass das Studio mit dem Film Geld verloren hat. Chris Pine jedoch, der zuletzt mit Wonder Woman sehr erfolgreich war, besteht auf seinen bereits geschlossenen Vertrag.

    Wie es nun mit Star Trek 4 weiter geht ist unklar. Weder Paramount oder die Vertreter der Schauspieler haben bislang ein offizielles Statement abgegeben.

    Die verschiedenen Nachrichten-Portale sind sich uneins. Während z.B. Gamestar.de davon berichtet, dass Pine defintiv ausgestiegen ist vermeldet Trekmovie die Angelegenheit wesentlich vorsichtiger. Dass die Verträge der restlichen Cast in trockene Tücher kommen, wird seitens der Medien nämlich erwartet.

    Unsere Meinung ist: Star Trek 4 ist nach wie vor angekündigt und wie sagten die Ferengie so schön: "Ein Vertrag ist ein Vertrag ist ein Vertrag." - Es ist auf jeden Fall in Hollywood nichts ungewöhnliches, dass man sich durchaus mehrmals am Verhandlungstisch wiederfindet... Wir halten Euch auf dem laufenden!

    bearbeitet von Daniel Räbiger


    Quelle: Hollywood Reporter

    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Auf Papa Kirk könnte ich verzichten, aber auf den Captain? Naja ist schon schlimm für nur ... Millionen zu arbeiten und nicht für ... Millionen mehr. Echt hart das Leben eines Stars.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Statt sich ständig mit der Vergangenheit aufzuhalten, sollte man eine Story weiterentwickeln. Das ist das Thema mit Picard schon besser. Also: Neue Serie, die nach TNG spielt und dann die Kinofilme. So wird ein Schuh draus - wenn es gut ist. Wenn nicht, dann war es das mit Star Trek - schade zwar, aber so ist es halt.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    343 000 000 $ - 190 000 000 $ = 153 000 000 $

    Verstehe nicht wie Paramount Verluste mache kann, wenn man 153 Mio. $ mehr einnimmt, als man ausgegeben hat? Ich würde auch gerne 44 % Zinsen für mein Geld bekommen. Dafür würde ich es auch drei Jahre lang fest anlegen. Ja OK, von den Einspielergebnissen, kommt nur etwa die Hälfte bei Paramount an. Also nur 76,5 Mio $ und 22 % Gewinn.

    Mann, Mann, Mann

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 16.8.2018 um 14:59 schrieb Gast Helli.:

    Statt sich ständig mit der Vergangenheit aufzuhalten, sollte man eine Story weiterentwickeln. Das ist das Thema mit Picard schon besser. Also: Neue Serie, die nach TNG spielt und dann die Kinofilme. So wird ein Schuh draus - wenn es gut ist. Wenn nicht, dann war es das mit Star Trek - schade zwar, aber so ist es halt.

    Dafür brauchst du aber auch Leute, die sich mit dem ganzen Franchise auskennen und Autoren die eine glaubwürdige Geschichte, nach dem letzten "richtigen" Star Trek Film, schreiben. Aber da es um viel Kohle geht, möchte man es wieder jeder Zielgruppe recht machen.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Gast
    Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.