Zum Inhalt springen
sorgt für Wohlbehagen, wohlgemerkt an allen Tagen!
  • Kurtzman über mögliche "Starfleet Academy"-Serie

    Großes Potenzial für neue Formate
    Der ausführende Produzent Alex Kurtzman konnte aufgrund von Dreharbeiten im Ausland (für ein Nicht-Star Trek-Projekt) nicht an der Live-Veranstaltung teilnehmen, aber er "beamte" sich in die Veranstaltung mit einem vorab aufgezeichneten Interview mit Moderator Wil Wheaton.

    Kurtzman sprach über das Vermächtnis der Serie, wie die Fans sie seit 55 Jahren am Leben erhalten haben und wie er und die Mitarbeiter der aktuellen Serie sich den Fans und denjenigen, die vor ihnen die früheren Trek-Serien produziert haben, "verpflichtet" fühlen.

    Schließlich kam Wheaton dazu, Kurtzman zu fragen, ob er "etwas über die Zukunft von Star Trek verraten" könne. Alex deutete zunächst an, dass wir in nächster Zeit nicht mit einer sechsten Serie rechnen sollten und sagte:

    Zitat

    Wir haben aktuell 5 Serien auf Sendung - was schon ein Wunder ist -, wir haben es nicht eilig, d.h. wir wollen nur weitere Dinge auf Sendung bringen, die es unserer Meinung nach wert sind.

    Doch dann begann er unaufgefordert, über ein bestimmtes Projekt und einige Themen dieser potenziellen Serie zu sprechen:

    Zitat

    Ich weiß, dass es viele Gespräche über die Sternenflotten-Akademie gegeben hat, auf die wir uns sehr freuen. Und Wil, als wir darüber sprachen, dass es diese neue Generation gibt, die kommen wird und die Probleme der alten Generation erben wird. Was werden sie tun, um die Welt besser zu machen, um sie zu lösen. Wie werden wir die Fehler der Älteren vermeiden? Und wie können wir von der Weisheit der Älteren lernen? Das ist eine wirklich wunderbare Überlegung, wenn man an so etwas wie die Sternenflottenakademie denkt.

    Es ist nicht das erste Mal, dass wir von einer Starfleet Academy-Serie hören, die von Kurtzman entwickelt wird, aber es ist tatsächlich das erste Mal, dass er offen darüber gesprochen hat. Im Jahr 2018, als Kurtzman zum ersten Mal damit beauftragt wurde, das Star Trek-Universum für CBS All Access (jetzt Paramount+) zu erweitern, berichtete Variety, dass eine Academy-Show eines der potenziellen Projekte in der Entwicklung sei, das von den YA-Autoren/Produzenten Stephanie Savage und Josh Schwartz stammt, die für Serien wie The OC und Gossip Girl bekannt sind. Allerdings hat das Duo vor kurzem einen First-Look-Streaming-Vertrag mit Apple unterzeichnet, sodass unklar ist, ob sie immer noch an dem Projekt beteiligt sind. Die Academy-Serie wurde auch in einem New York Times-Profil von Kurtzman im August erwähnt, nachdem er seinen Vertrag mit Paramount+ um weitere fünf Jahre verlängert hatte. Natürlich ist Kurtzman mit der Sternenflotten-Akademie vertraut, da sie in dem von ihm mit verfassten Star Trek-Film von 2009 eine große Rolle spielte. Dieser Film begann mit Kirk, Spock und Uhura als Kadetten, mit Spock als Ausbilder.

    Unbenannt-1.jpg

    Kadetten im Weltraum

    Die in San Franciso ansässige Sternenflotten-Akademie ist im Laufe der Geschichte von Star Trek in zahlreichen Serien und Filmen sowie im erweiterten Universum der Bücher, Comics und Videospiele zu sehen und erwähnt worden. Dort werden die Offiziere der Sternenflotte ausgebildet, bevor sie zu ihren Abenteuern aufbrechen. Wie Kurtzman jedoch weiter ausführte, hatte man das Gefühl, dass die Serie, die sie sich vorstellen, ein Element enthalten würde, in dem Kadetten auf einem Schiff zu sehen sind...

    Zitat

    Wenn man als Kind auf einem Raumschiff ist, ist man noch dabei herauszufinden, wer man ist. Wenn man als Erwachsener auf einem Raumschiff ist, geht man davon aus, dass man bereits die Sternenflottenakademie durchlaufen hat, dass man seine Identität mehr oder weniger gefunden hat. Und wenn man auf der Akademie ist, ist so vieles noch in der Schwebe. Ich denke, das ist ein sehr interessanter Spiegel für den Moment, in dem wir uns gerade befinden.

    Dass Kadetten zur Besatzung eines Raumschiffs gehören, haben wir schon in Star Trek gesehen, zum Beispiel Sylvia Tilly in Star Trek: Discovery. Und natürlich war Wil Wheatons Wesley Crusher ein "amtierender Fähnrich" an Bord der USS Enterprise-D in Star Trek: The Next Generation. Nachdem Kurtzman die Academy-Show erwähnte, bot Wheaton sich als Berater an und sagte, er habe Geschichten darüber, "wie es ist, ein Kind auf einem Raumschiff zu sein, das von Erwachsenen umgeben ist."  Kurtzman antwortete: "Ich möchte sie alle hören."

    Und es gibt noch mehr Academy-bezogene Dinge, die im Jahr 2022 kommen werden. Es wurde gerade enthüllt, dass in Star Trek: Strange New Worlds Uhura als Kadettin auf der USS Enterprise zu sehen sein wird. Und es gibt Hinweise darauf, dass die zweite Staffel von Star Trek: Picard einen Handlungsstrang enthalten wird, in dem Raffi zur Sternenflotte zurückkehrt, um an der Akademie zu arbeiten. Ein Anfang des Jahres veröffentlichter Trailer für Picard zeigte einen Moment mit Raffi und Admiral Picard - der ebenfalls zur Sternenflotte zurückzukehren scheint - bei einer Veranstaltung an der Sternenflottenakademie.

    Die Section 31-Serie

    Es ist bemerkenswert, dass Kurtzman auf die Frage, wie es mit Star Trek weitergeht, die Serie Starfleet Academy erwähnte, nicht aber die Serie "Section 31" von Michelle Yeoh, deren Entwicklung offiziell für Anfang 2019 angekündigt war. Es wurde ein Autorenraum für diese Serie eingerichtet, und sie sollte 2020 in Produktion gehen. Anfang dieses Jahres sagte Kurtzman jedoch, dass der COVID-Produktionsstopp diese Pläne auf Eis gelegt hat, aber er blieb "sehr optimistisch" in Bezug auf das Sektion 31-Projekt.

    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Wenn LowerDecks von TNG 'Beförderungen' inspiriert sein soll, dann könnte eine solche Serie von TNG 'Ein missglücktes Manöver' inspiriert sein.

    Die Akademie bietet eigentlich schon viel Stoff. Auch Nog oder die Red-Squad haben interessante Einblicke gezeigt.

    Es soll zu einer noch nie dagewesenen Herausforderung der heutigen Wohlstands-Jugend in Industrieländern gehören, anhand der vielen Möglichkeit, die ihnen die Welt (scheinbar) bietet, damit glücklich zu werden, dass man nur einen Lebensweg wird bestreiten können. Und dass man mit seinem Wunsch, ein bedeutungsvolles Individuum zu werden, in der Masse der 8 Milliarden Menschen untergehen wird. Rastlosigkeit, Bindungsangst, drei abgebrochene Studiengänge und exzessive Selbstdarstellung in Social-Media würde ich als Resultate verstehen, wenn diese Herausforderung nicht gelingt. Stattdessen Charakterliche Konsistenz, Treue und Willenskraft, wenn sie gelingt.

    Man könnte auf dieser Basis schöne Geschichten schaffen im Sinne von "Was will ich aus mir machen? Was kann ich aus mir machen? Was wird von mir erwartet? Wie soll ich in dieser riesigen Galaxie mit Billionen Persönlichkeiten und endlos vielen Lokalitäten meinen Platz finden? Werde ich zufrieden sein? Wird es so werden, wie ich es mir vorgestellt habe?" Da die Menschheit in der Star-Trek-Zukunft die existenziellen Fragen des Daseins überwunden hat, wäre es durchaus stimmig, sich solchen Dingen zuzuwenden. Das Universum ist groß, die menschliche Existenz winzig.

    Leider verspielt Kurtzmann ja gerne Potenzial und gibt der Hirn-abschalten-Unterhaltung den Vorzug. Daher noch keine Ahnung, was ich davon halten soll.

    Auf keinen Fall dürfte es ein amerikanisches Pro-Militär-Elite-Internat-Ding werden im Sinne von "Die Akademie sorgt mit Disziplin und Strenge dafür, dass aus ungehobelten Charakteren eine Einheit entsteht, die pflichtbewußt jede Aufgabe annimmt, die man ihr gibt! Hätte es die Akademie nicht gegeben, er wäre heute noch ein pöbelnder Taugenichts, doch jetzt ist er Arzt!"

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Keine Ahnung, warum bei mir grad ein Brecheiz aufkommt. Allein schon die Aussage, dass der interessanteste Aspekt der sein soll, dass die Kadetten quasi in erster Linie die Fehler der Älteren korrigieren und die Welt besser machen müssen klingt wieder so typisch überdramatisiert. Sowas mag heute zutreffen aber Star Trek hat m.E. immer eine grundsätzliche positive Entwicklung der Menschheit aufgezeichnet und keine Konflikte zwischen zwei Generationen.

     

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Ha, vielleicht kommt die Warp-5-Geschwindigkeitsbegrenzung wieder hoch, von den Kadetten initiiert!

    Oh, einen Generationenkonflikt zwischen einer Prä- und einer Post-Dominionkrieg-Generation kann ich mir schon vorstellen. Aber ich denke, da würde ich schon zu viel erwarten.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen
    vor einer Stunde schrieb Gast Worn:

    Ha, vielleicht kommt die Warp-5-Geschwindigkeitsbegrenzung wieder hoch, von den Kadetten initiiert!

    Oh, einen Generationenkonflikt zwischen einer Prä- und einer Post-Dominionkrieg-Generation kann ich mir schon vorstellen. Aber ich denke, da würde ich schon zu viel erwarten.

    Ich denke das geht dann eher in Richtung High School Drama mit hirnrissigen "ja-nee-ist-klar" Storyarcs.

    Vielleicht gibt Kurtzman auch nach der Konzeption die kreativen Aufgaben ab, dann könnte es natürlich etwas werden - Lower Decks kann sich ja auch positiv abheben.

     

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.