Zum Inhalt springen
...echt krasse Schnecken Alter
  • Discovery bald im Kino?

    Planungen laufen angeblich
    • Bewertung

    • Aufrufe

      12486
    • Kommentare

      8
    • TheOssi
    CBS All Access hat "Star Trek: Discovery" nicht nur für eine vierte und sogar fünfte Season verlängert, noch bevor die dritte Staffel überhaupt begonnen wurde, auszustrahlen, ViacomCBS plant wohl auch einen Discovery-Film mit mittelhohem Buget.

    Laut Geeks Wordwide wird die Crew der Discovery schon bald den Sprung auf die große Leinwand vollziehen. ViacomCBS plane einen Star Trek Film, der sich um die Crew der Discovery dreht.

    Der Film solle produziert werden von den Star Trek Veteranen John Weber ("Vikings", "Locke & Key"), Frank Siracusa ("The Handmaid's Tale", "Locke & Key") und Thom Pretak ("Beauty and the Beast", "Reign"), zusammen mit den ausführenden Produzenten Alex Kurzman, Heather Kadin, Aaron Harberts und Akiva Goldsman. (Anm. des Autors.: die letzteren kennt man von "Discovery" und "Picard", von den ersteren habe ich in Sachen Star Trek ehrlich gesagt noch nichts gehört).

    Die Produktion des Films solle so bald wie möglich starten. Derzeit ist ein  Produktionsstart wegen der auch in den USA geltenden Covit-Einschränkungen nicht möglich. Die Dreharbeiten sollen aber direkt nach dem Ende des Shutdown beginnen.

    Gerüchten zufolge soll das Buget des Filmes irgendwo zwischen 60 und 80 Millionen US-Dollar liegen und damit weit unter den Bugets der JJ Abrams-Filme.

    Der Film soll in den neuen CBS Studios und Pinewood Studios gedreht werden. Einen Veröffentlichungstermin gibt es noch nicht.


    Quelle: Geeks Worldwide
    • Bewertung

    • Aufrufe

      12486
    • Kommentare

      8
    • TheOssi

    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Also für Geld im Kino werde ich mir das garantiert nicht ansehen. Vielleicht, wenn es auf einem Streaming-Anbieter ohne extra Kosten verfügbar ist.

    Echte Star-Trek-Veteranen wären z.B. Doug Drexler, Rick Berman, Brannon Braga, Michael Piller oder Ira Steven Behr.

    Wenn die schon im Vorfeld versuchen die alten Fans derart für dumm zu verkaufen, werden die mein Geld sicher nicht mehr kriegen.

    Bearbeitet von Scotty 1981

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen
    Gast Michael Piller ist tot

    Geschrieben

    Michael Piller ist ein Veteran, allerdings muss grammatikalisch korrekt die Präteritalstufe verwendet werden: Er war ein Veteran. Piller ist am 1. November 2005 gestorben.

    Discovery im Kino? Wie wäre es zuerst einmal mit einer guten Story! Ideenlos!

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Die genannten "Veteranen", bzw. "Alumni" im OT, sind allesamt (ausführende) Produzenten von "Star Trek: Discovery" und seit der ersten Folge dabei, laut IMDb. "Discovery-Veteranen" wäre vielleicht treffender gewesen. Da es keine offizielle Ankündigung seitens CBS gibt, muss man der Fairness halber sagen, dass die Bezeichnung "Alumni" von GWW und die Übersetzung "Veteranen" von mir kommt.

    Keiner der drei hat jemals eine einzige Episode der Serie geschrieben, sie sind wirklich nur "passiv" hinter den Kulissen tätig.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Wenn man schon Zweit-Quellen nutzt, dann doch bitte lieber das Original wiedergeben. 

    https://thegww.com/exclusive-star-trek-discovery-feature-film-in-the-works-to-film-after-coronavirus-shutdown-lifts/

    Ich halte den Film für absolute Spekulation. Mehr nicht. Die Kinos werden in dem USA noch lange, sehr lange geschlossen bleiben. 

    Ein STD Film wird ganz sicher nicht in diesem Jahr gedreht werden. Picard 2 auch nicht. Das ist völlig illusorisch. 

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Nach Star Trek 13 und dem was ich bisher von Star Trek Discovery gesehen habe (also den ersten beiden Staffeln) werde ich mitnichten Geld für einen Kinobesuch ausgeben.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Bin da auch skeptisch - sollte da nicht auch noch ein Sektion 32 Spinoff produziert werden? Viel hilf viel denkt sich da wohl Einer, anstatt erstmal eine Idee ordentlich auszureifen und umzusetzen. Eine Baustelle folgt der Nächsten... 

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Bekomme ich von CBS Geld, wenn ich mir den Mist im Kino antun muß? Denn meines bekommen diese gierigen Geier nicht.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Finde den Fehler....

    Aaron haberts wurde von cbs gefeuert und wird sicherlich nicht mehr zurückkehren.

     

    Das macht eigentlich sehr deutlich, wie diese Meldung zu bewerten ist.

    top journalismus hier

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.