Zum Inhalt springen
...ich lass mich doch von Ihnen nicht anlügen!
  • Shazad Latif über Gerüchte zur "Sektion 31"-Serie

    Ist das Projekt ad acta gelegt?
    CBS entwickelt mutmaßlich seit zwei Jahren eine neue "Star Trek"-Serie, die sich um Michelle Yeohs Charakter "Emperor Georgiou" drehen soll. Shazad Latif, der ebenfalls Teil dieser neuen Serie werden könnte, hat ein paar neue Details über den Status dieses möglichen Projekts verraten.

    Vor der zweiten Staffel von "Star Trek: Discovery" kündigte CBS die Entwicklung einer neuen Serie an, die auf Yeohs aktueller Rolle als Mitglied der Sektion 31 der Sternenflotte aufbauen wird. Während der zweiten Staffel rekrutierte Yeohs Charakter "Mirror Georgiou" Lt. Tyler (Shazad Latif) in die Sektion 31, und am Ende der Staffel wurde Tyler im 23. Jahrhundert zurückgelassen, anscheinend um die Scherben dessen aufzusammeln, was von der schattenhaften Organisation übrig geblieben war. Obwohl es nie offiziell bestätigt wurde, könnte man dennoch annehmen, dass Latif zurückkehren würde, wenn eine Sektion 31-Serie Realität werden würde.

    In einem neuen Interview mit dem britischen Digital Spy, das seinen neuen Film promotet, gibt der britische Schauspieler nun ein kurzes Update über die mögliche Sektion-31-Serie. Aus den den getätigten Aussagen lässt sich eventuell ableiten, dass die aktuellen Zeitpläne der möglichen Hauptdarsteller einer raschen Umsetzung im Wege stehen.

    Auch wenn die Serie während des großen ViacomCBS-Investorentages im Februar, bei dem die fünf aktuellen Star Trek-Serien vorgestellt wurden, nicht erwähnt wurde, könnten Latifs Kommentare darauf hindeuten, dass die Sektion 31-Serie immer noch möglich ist. Während Paramount+ die Serie nicht offiziell in den Star Trek-Zeitplan aufgenommen hat, sagte der ausführende Produzent Alex Kurtzman dieses Jahr, dass sie immer noch diskutiert wird, und letztes Jahr lobte er die Arbeit des Autorenteams, das von den Showrunnern Erika Lippoldt und Bo Yeon Kim geleitet wird.

    Obwohl Latif sie nicht speziell nannte, wäre der wichtigste Zeitplan für die Serie für Star Michelle Yeoh. Die Schauspielerin ist sehr gefragt und hat mit James Cameron an mehreren Avatar-Fortsetzungen gearbeitet, die derzeit noch in Produktion sind. Sie hat in den letzten zwei Jahren auch an zahlreichen anderen Projekten gearbeitet und ist mit mehreren zukünftigen Projekten verbunden, darunter ein kürzlich angekündigter Netflix-Film mit Laurence Fishburne.

    Seitdem ihr Imperator Georgiou während der dritten Staffel von Star Trek: Discovery dramatisch durch den Wächter der Ewigkeit ausstieg, hat Michelle Yeoh jedoch über ihre Rückkehr zum Franchise gesprochen. In einer kürzlichen Episode des offiziellen Star Trek-Podcasts verriet Yeoh, dass sie zurückkehren wird, indem sie sagte: "Meine ausführenden Produzenten und Showrunner und Autoren haben noch viel mehr Dinge für einen so erstaunlichen Charakter auf Lager."

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.