Zum Inhalt springen
...nicht immer - aber manchmal doch!
  • Zwei Staffeln mit Q - John de Lancie mit großer Enthüllung

    Und: es soll ein ganz andere Q werden...
    John de Lancie war Teil des Star Trek: Picard Teaser-Trailers und des Paramount+ First Contact Day Panels von Anfang April. Wir haben an diesem Tag ein wenig über seine Rückkehr als Q erfahren, aber er hat noch mehr über seine im April geposteten Cameo-Videos verraten.

    Picard wird eine Menge Q bekommen

    Letzte Woche sprach de Lance darüber, wie Q in der zweiten Staffel "Picard die Hölle heiß gemacht hat". In mehreren Videos, die diese Woche gepostet wurden, scherzt der Schauspieler darüber, wie Q's Sticheleien bei Picard-Star Sir Patrick Stewart ankommen. Und während er seine Geschichten vom Setleben erzählte, ließ er durchblicken, wie viel Q wir in Bezug auf Episoden und sogar Staffeln erwarten können. Hier ist ein Beispiel aus einem heute geposteten Muttertagsgruß:

    Zitat

    Q kommt zurück. Tatsächlich habe ich in den letzten zwei Wochen auf Picard gefilmt und Picard wirklich genervt - wirklich genervt. (lacht) Patrick hat sich die ersten paar Tage gefreut, mich zu sehen, und nach ein paar weiteren Tagen mit wirklich nervigen Szenen sagte er: "SO, wie viele Episoden machst du denn?" Mit anderen Worten: "Wann gehst du mir endlich aus den Augen? Und die Antwort lautet: 6 Folgen. Ich denke, sie werden herauskommen - eigentlich weiß ich es nicht. Aber wir drehen gerade die zweite und dritte Staffel zur gleichen Zeit.

    Und de Lancie erwähnte in einem separaten Video, dass er in insgesamt sechs Episoden auftritt, was bedeutet, dass wir eine ganze Menge Q in Picard bekommen werden. Während die Produzenten davon gesprochen haben, dass die Serie über drei Staffeln läuft, hat Paramount+ eine dritte Staffel nicht offiziell angekündigt. Es gab bereits Gerüchte, dass die Produzenten während der durch die Pandemie erzwungenen Pause die Entwicklung der dritten Staffel vorangetrieben haben, um sie zeitgleich mit der zweiten Staffel zu drehen. Als Co-Showrunner Akiva Goldsman Anfang des Monats von The Hollywood Reporter dazu befragt wurde, dementierte er dies. Aber jetzt scheint es, als hätte de Lancie bestätigt, dass dieser Plan, zwei Staffeln zu produzieren, umgesetzt wird.

    In Cameo sprach de Lancie auch darüber, wie es ist, an Picard mit den strengen COVID-Protokollen zu arbeiten:

    Zitat

    Es ist wirklich ziemlich ungewöhnlich, eine Fernsehserie während dieser ganzen COVID-Sachen zu drehen. Es ist, als würde man einen Operationssaal betreten. Wir werden maskiert und kontrolliert und wieder kontrolliert. Heute Morgen wurde ich gecheckt, um am Montag wiederzukommen, getestet. Und wenn ich am Montag dort ankomme, werde ich wieder getestet. Es ist eine ziemliche Operation.

    Ein anderer Q

    Während Q, der Jean-Luc Picard "nervt", wie eine klassische Situation aus seiner wiederkehrenden Rolle in Star Trek: The Next Generation klingt, hat de Lancie angedeutet, dass er Q tatsächlich anders spielt als in Picard. Zum Beispiel hat er dies in einem anderen Muttertagsgruß gesagt:

    Zitat

    Es ist dieses Mal ein ganz anderer Q. Sie wollten nicht so viel herumalbern. Wir werden sehen, ob das Publikum es genießt. Ich denke, das werden sie.

    Und in einem Video mit Glückwünschen zur Hochzeit hatte er folgendes über Q auf Picard zu sagen:

    Zitat

    Sie wollten einen anderen Q und sie bekamen einen anderen Q. Nicht zuletzt deshalb, weil ich dreißig Jahre älter bin. Das erste, was ich zu ihnen sagte, als sie mich baten, die Serie zu machen, war: "Ihr wollt mich doch nicht wieder in diesen Strumpfhosen haben, oder?" Sie wollen doch nicht, dass ein 70-jähriger Mann in Strumpfhosen herumläuft. Und sie sagten: "Oh, nein, nein. Das ist was ganz anderes." Ich sagte: "Okay, solange ich nicht in Strumpfhosen bin."

    Während bei Q vielleicht nicht so viel herumgealbert wird, verriet de Lancie, dass er und Stewart einiges an gutem Material haben, mit dem sie arbeiten können. Zum Beispiel hatte er dies in einer Geburtstagsnachricht zu sagen:

    Zitat

    Ich habe Sir Patrick Stewart das Leben SEHR schwer gemacht. Wirklich nervig. Am Anfang war er froh, mich zu sehen, aber ich weiß nicht, ob er jetzt froh ist, mich zu sehen. Ganz im Ernst, wir haben uns wirklich gut amüsiert und die Szenen waren wirklich tip-top.

    Picard vor Gericht

    Q hat die Menschheit in der Serienpremiere von Star Trek: The Next Generation berühmt vor Gericht gestellt und in seinem letzten Auftritt im Serienfinale sagt er zu Picard: "Der Prozess endet nie." Diese Zeile findet sich auch im Teaser zur zweiten Staffel von Star Trek: Picard wieder (siehe unten). Eines seiner Cameo-Videos war für einen Fan dieser Prozess-Storyline, und so sprach de Lancie darüber, wie sich der Prozess in Picard verändert hat:

    Zitat

    Darin heißt es, dass Sie besonders die Tatsache lieben, dass ich die Menschheit vor Gericht gestellt habe. Oh mein Gott, entschuldigen Sie mich, aber die Menschheit muss jetzt wirklich vor Gericht gestellt werden. Aber das mag Sie überraschen, ich stelle die Menschheit nicht so sehr vor Gericht wie Picard. Ich bin zurück in der Show in Picard und ich mache sein Leben WIRKLICH nervig, also schalten Sie ein.

     

    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Ich weiß ja nicht...

    Picard Season 1 hat mich wirklich enttäuscht, was natürlich mit meinen Erwartungen zusammen hing.

    Zum Ende der Staffel habe ich gefühlt mehr im Netz gesurft, als mir den Käse angetan.

    Für Staffel 2 habe ich mir vorgenommen nicht einmal mit der Serie anzufangen.

    Ist aber wahrscheinlich auch wieder nicht richtig.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 3.5.2021 um 21:07 schrieb Gast M.p.l:

    Ich weiß ja nicht...

    Picard Season 1 hat mich wirklich enttäuscht, was natürlich mit meinen Erwartungen zusammen hing.

    Zum Ende der Staffel habe ich gefühlt mehr im Netz gesurft, als mir den Käse angetan.

    Für Staffel 2 habe ich mir vorgenommen nicht einmal mit der Serie anzufangen.

    Ist aber wahrscheinlich auch wieder nicht richtig.

    Ich habe mir auch vorgenommen, die 2. Staffel nicht mehr zu sehen. Meine Erwartungen sind im Keller. Aber meine Neugier wird wohl größer sein.

    Am besten am Stück sehen, wenn die Staffel durch ist. Mit der ersten Folge anfangen, dann immer die Zusammenfassung am Beginn der jeweils nächsten Folge und dann das Finale... hätte in der ersten Staffel viel Frust und Langeweile erspart. 

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.