Jump to content
  • Bilderset

    Jean-Luc Picard Serie über drei Staffeln?

    Patrick Stewart hat etwas Großes vor sich!
    Die nächste neue Star Trek-Serie, die auf CBS All Access Premiere feiert, wird die Rückkehr von Sir Patrick Stewart in einer Serie zeigen, die sich auf seinen Star Trek: The Next Generation Charakter Jean-Luc Picard fokussiert. Die Show soll im Frühjahr dieses Jahres in Produktion gehen, und es gibt nun weitere Details über die Serie.

    Alles wird älter...

    Gestern war Patrick Stewart auf dem Londoner roten Teppich für die Galapremiere seines neuesten Films "The Kid Who Would Be King", wo er ein wenig über seine kommende Star Trek-Serie sprach. Im Gespräch mit Red Carpet News sprach Stewart darüber, wie die Show das Thema Altern angehen wird:

    Zitat

    Wenn wir später im Jahr 2019 zu Star Trek zurückkehren, ist das wesentliche, was an dieser Version von Star Trek anders sein wird, dass wir die ganze Geschichte einfach 20 Jahre nach hinten versetzt haben. Zwanzig Jahre, nachdem ich zuletzt die Uniform von Captain Picard getragen habe. (Star Trek: Nemesis) Also ist alles gealtert. Wenn die Serie veröffentlicht wird, werden Sie sehen, dass die Dinge ganz anders sind wie früher.

    Die "radikalen Veränderung" von Picards Leben bezieht sich auf die Auflösung des Romulanischen Reiches nach den Ereignissen in den Prime Timeline-Teilen des Star Trek-Films 2009 und der Zerstörung von Romulus durch eine Supernova.

    Auf dem roten Teppich sprach Stewart auch über seine Wertschätzung für die Unterstützung der Fans im Laufe der Jahre:

    Zitat

    Es erfüllt mich mit großer Zufriedenheit, von Menschen zu hören, welche Auswirkungen meine Rolle und die Serie auf ihr Leben hatte. Ich habe wirklich außergewöhnliche Geschichten darüber gehört, wie Menschen davon betroffen waren. Das macht mich sehr stolz auf uns alle, die wir dabei waren, nein, die dabei sind.

    Stewart betonte, dass der Fokus vorerst auf der Serie und nicht auf einem Film liegt:

    Oh Gott, wir sind für möglicherweise drei Jahre mit dieser Serie beschäfigt - also wenn es einen Film gibt, ist es ein langer Weg bis dahin.

    Hier ist das Video zum Interview:

     

    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Topp wäre ja, wenn man sich für die deutsche Synchro Christian Schult holen würde, den Sohn von Rolf Schult, der Patrick Stewart in Star Trek 7 - 10, den (alten) X-Men Filmen, sowie den ersten 83 TNG-Episoden (ZDF-Synchro) sprach. Stimmlich sind die sehr nah bei einander.

    Wer ihn mal hören will, in Enterprise 1x08 "Das Eis bricht" hat er den vulkanischen Captain gesprochen.

    Alternativ Ernst Meincke, der Stewart ab Folge 84 synchronisierte.

    bearbeitet von TheOssi

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Also, ich finde Star Trek Discovery sehr gelungen. Trotzdem ist eine Serie mit Patrick Stewart als Picard klasse.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Gast
    Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.