Zum Inhalt springen
...sie erwähnen unsere Kompetenz zu Recht!

kurn

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.281
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von kurn

  1. @Carl Ich gönn dir deinen Patriotismus aber ich weiß nicht was es in dieser Diskussion bringen soll, ständig auf Österreich hinzuweisen. Von der Zeit nach dem WWII bis zur Wiedervereinigung sind in Deutschland die Sachen etwas anders verlaufen. Und da Österreich einen Gewaltakt wie die Wiedervereinigung nie vollbringen musste sind Vergleiche hier unangebracht. Was sollen solche Unterstellungen? Hier reden deshalb alle über Sozialhilfe-Empfänger weil dies das Thema des Thread ist.
  2. @Carl Sorry, aber ich glaube nicht, dass die Situation in Österreich mit der in Deutschland vergleichbar ist. @all Ich denke die Leistungen sind in Ordnung und auf keinen Fall zu niedrig. Man sollte bedenken, dass jemand der Alg II/Hartz IV Bezieht auf der Arbeitssuche ist/sein sollte. Hier geht es nicht darum, damit langfristig „gut leben“ zu können sondern damit über die Runden zu kommen bis man sich wieder selbst versorgen kann. Viel problematischer finde ich hier die Missbrauchsfälle, von denen man immer wieder in den Medien liest. Diese sollten konsequenter verfolgt und geahndet wer
  3. Top: ab morgen Urlaub Top: am Dienstag geht es für 2 Wochen in die USA Flop: Keine Ahnung wie unser Kleiner mit der Fliegerei/Zeitverschiebung/fremden Umgebung umgeht
  4. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    Ich schaue mir grundsätzlich keine deutschen Fernsehproduktionen an. Dazu ist mir die Zeit zu schade. „Der Bibelcode“ kenne ich nur aus einer Kritik aus der Zeitung. Muss wie erwartet übel gewesen sein. Wenn mir nach so was ist schau ich mir lieber das Original von Dan Brown an (oder lese das Buch). Gute Unterhaltung – nette Fiktion. Das deutsche Produzenten immer meinen, sie müssten Sachen aus den USA kopieren. Das endet doch immer im lächerlich-absurden.
  5. kurn

    Kinder

    @Doc Mir ging es um Grundschule und Anfang Mittelstufe (Orientierungsstufe), wo die Entwicklungsunterschiede deutlich zu sehen sind. Dass unterschiedliche Geschlechter unterschiedliche Stärken und Vorlieben hat bestreite keiner. Findest du es nicht auch seltsam: an Schulen gibt es mittlerweile „Girl’s Days“, an denen Mädchen die Naturwissenschaften usw. schmackhaft gemacht werden sollen. „Boy’s days“ gibt es ganz selten. Anscheinend brauchen die so was nicht oder es gibt es genügend männliche Erzieher oder Kranken-/Altenpfleger damit man da keine Werbung machen muss.
  6. Also ich höre mir auch gerne die alten Sachen von Accept an, aber ich glaube nicht das die irgendwas erfunden haben… „Gebrüll“ klingt immer so abwertend. Sagen wir einfach in unterschiedlichen Musikrichtungen wird unterschiedlich die Stimme eingesetzt. Das hat aber doch nicht mit der Melodie zu tun. Ein Duett zwischen Operngesang und Death-Metal-Grunzen kann auch sehr melodisch sein (z.B. Theatre of Tragedy). Wenn ich mir Mortification (australische christliche Death-Metal Band) anhöre, dann höre ich dort auch eine Melodie (meine Frau allerdings nicht). Und Speedmetal – klar kann der melodisc
  7. Top: Unser Kleiner krabbelt endlich (naja, er Bewegt sich fort - lauf Fachliteratur nennt man das "Bärengang" ) Flop: Bei der Festlegung wo er hin darf und wo nicht sind wir uns nicht ganz einig. Anders ausgedrückt: Er krabbelt überall hin wo er nicht hin soll…
  8. kurn

    Kinder

    zur körperlichen Züchtigung: Heikles Thema, da man auf beiden Seiten vom Pferd fallen kann. Immer nur blind draufhauen bringt gar nichts. Das gar nicht bestrafen hat ja man am jämmerlichen Scheitern der Idee der antiautoritären Erziehung gesehen. Ich denke man muss manchmal das Kind mit Konsequenzen konfrontieren, die es nicht ignorieren kann. Das muss man ans jeweilige Kind anpassen. Bei manchen reicht ein lautes Wort, bei anderen Verbote (Handy – ganz übel) manchmal muss man auch (kontrolliert) körperlich werden (z.B. fest am Arm packen u.ä.). Was wichtig ist: wenn ich ein Mittel überstrapaz
  9. kurn

    Kinder

    Mrs Picard im kurzen, karrierten Faltenrock – mit Kniestrümpfen und Zwei Zöpfen… Ist doch Süüüüß Also man bekommt in der Schule vorgeschrieben wann man kommen muss, wann man gehen darf, was man tun darf und was nicht… da ist der Schritt zu einheitlicher Kleidung nicht weit. Zudem Müssen es ja nicht Uniformen wie im UK sein. Ich hab mal gelesen dass deutsche Schulen so was probiert haben und die Schüler in die Wahl der Kleidung einbezogen waren. Die hatten gute Erfahrungen.
  10. kurn

    Kinder

    Also für mich kommen Walddorfschulen schon deshalb nicht in Frage weil ich Anthroposophie für sehr fragwürdig halte. Aber Erfahrungen/Meinungen aus erster Hand wären sicherlich interessant gewesen. Wir leben nun mal in einer Leistungsgesellschaft und ich bezweifele dass die Walddorfschule Kinder darauf vorbereiten kann. Werewolf hat da ja eben schon treffend geschrieben (steht irgendwo zwischen den vielen „Schlussendlich“ ). Staatliche Schulen halte ich nicht pauschal für schlecht. Man muss sich halt informieren und versuchen einen Platz auf einer der besseren für sein Kind zu bekommen. Da
  11. kurn

    Kinder

    Manchmal muss ich den guten Werewolf einfach etwas quälen Aber zurück zum Topic: War/ist hier jemand auf einer Waldorfschule? Hat hier jemand Erfahrungen?
  12. kurn

    Sterbehilfe

    @CptJones Tolles Kommentar! Trägt nichts zum Thema bei aber lässt mich überlegen ob ich mir überhaupt die Mühe mache was zu schreiben. @all Die üblichen böartigen Unterstellungen zu den „religiösen Fundamentalisten“ sind hier OT deshalb kein Kommentar. Das Thema Sterbehilfe sehe ich wie viele hier als eines der schwierigsten Themen überhaupt. Es gibt wirklich gute Argumente dafür und dagegen, unterm Strich sehe ich es aber wie Werewolf. Ausschlaggebend ist hier mein persönlicher Glaube. Ich glaube nicht, dass ein Mensch entscheiden kann wann etwas „hoffnungslos“ ist oder ab wann Leben nich
  13. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @mrspock Sehr interessant was du über das Weihwasser geschrieben hast. @Gorkon II Willkommen im BOard/ in der Diskussion @ Zur Evolution: In der Regel bezweifeln Kreationisten (da gibt es übrigens auch solche und solche, aber belassen wir es mal mit dieser Verallgemeinerung) gar nicht die Evolution pauschal. Beispielsweise Anpassungen von Arten an Veränderungen im Lebensraum usw - was man auch unter dem Begriff „Mikroevolution“ zusammenfasst - bezweifelt kaum einer. Hier finden sich auch genügend Beweise (auch ohne Unterstrich). Bezweifelt wird nur die sog. „Makroevolution“, sprich die En
  14. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    Ich bin schwer getroffen, Knut zweifelt meine Heiligkeit an! Blasphemie! Ketzer! Also was in deinen Augen „zu Recht“ geschieht oder welche Suggestionen du mir unterstellst ist ganz alleine deine Sache. Wenn es dich nervt dass es Christen gibt oder du nicht mit Menschen umgehen kannst, welche nicht in dein Schema passen ebenfalls. Oder kannst du einfach keine Widerworte ertragen? Ist mir eigentlich ziemlich egal, ich würde ganz gerne beim Thema bleiben.
  15. Du machst eine eigene FDP-Party in deinem Garten? Darf man da nur kommen wenn man in der FDP ist?
  16. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Spock/Knut Genau, wieso führen die auch nicht die Ablassbriefe und die Inquisition wieder ein – ich meine man muss doch tolerant bleiben (??). Von mir aus kann jeder an Kerzen und Wasser glauben aber wenn man damit unter dem Deckmantel des Christentums Geld macht ist das Missbrauch und nein, das toleriere ich nicht (das hat Martin Luther übrigens von ein paar Jahrhunderten auch schon gemerkt). Meine Toleranz hat noch mehr Grenzen, ich wüsste nicht was daran "verachtenswert" ist. Aber viel wichtiger: Könnt ihr mir bitte dieses ständige heuchlerische Getue zur „Toleranz“ ersparen? Gerade i
  17. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    Mir stellen sich immer wieder die Nackenhaare, wenn ich höre wie viel heidnischer Aberglaube im Katholizismus vorkommt. Ich weiß gar nicht was schlimmer ist, dass so was Angeboten wird oder das Leute so was kaufen…
  18. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Doc Ich habe leider „Vergangenheit“ nicht klar definiert. Sorry. Ich dachte hier besonders an das Phänomen, dass Kulturen welchen es wirtschaftlich besonders gut ging, die Religiosität und die moralischen Werte extrem abgefallen sind – bis hin zur völligen Dekadenz (Rom, Griechenland etc.). Der Vergleich mit der Scheichs hinkt meiner Meinung nach, da hier einfach weltliche Macht eine Rolle spielen (so wie im Mittelalter z.B: die Bischöfe). Im heutigen Islam sehe ich häufig eine gefährliche Verbindung von weltlicher und religiöser Macht was wir in Europa ja glücklicherweise schon hinter uns
  19. Bravo! Wer nur über SciFi reden möchte, findet hier massenweise sehr gute passende Themenbereiche. Niemand ist gezwungen den Off-Topic Bereich zu besuchen. Wem das zu viel ist was hier diskutiert wird sollte sich das dann auch nicht antun. Es gibt aber augenscheinlich SciFi-Fans welche sich eben auch für andere Themen interessierten und sie mit anderen SciFi-Fans diskutieren möchten (das ist schon etwas anderes). Sollte ein User etwas schreiben was gegen die Boardregeln verstößt sollte das direkt geahndet werden. Ich denke die Instrumente dazu stehen den Mods zur Verfügung und jeder kann solch
  20. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    Ich habe per PN eine Frage nach dem Zitat aus meiner Signatur „"In Schützengräben gibt es keine Atheisten" bekommen. Vielleicht interessiert die Antwort noch Andere: Die Vergangenheit zeigte immer wieder, dass so lange es Menschen gut geht, sie von Gott nichts wissen wollen. Sobald es aber ernst wird und er ans Eingemachte geht sind die Kirchen voll. Das ist in Kriegs und Krisenzeiten zu beobachten, schwerer Krankheit etc. Ich hab schon von mehreren Pastoren gehört, dass die Leute immer bei der gleichen Begebenheit plötzlich alle ganz aufmerksam zuhören - auf Beerdigungen (ob es Professoren o
  21. Vielen Dank. Sehr interessant...
  22. Das mit dem "Prozentualen Zusammenhang " hatte ich wohl falsch verstanden. Sorry. Ansonsten stimmt das mit der Taufe schon. Wir haben unseren Kleinen auch nicht taufen gelassen und gerade ältere Leute sind da etwas irritiert. Und je kleiner und katholischer das Kaff, umso schlimmer. Aber man muss halt zu seinen Überzeugungen stehen Auf die Frage „wann lasst ihr denn endlich euren Kleinen Taufen“ antworte ich immer (in alter Baptisten-Tradition): „sobald er das wirklich möchte“
  23. @rAcHe kLoS Der Islam entstand erst ca. 600 Jahre nach dem Christentum und zeigt deutliche Unterschiede in der Struktur und Glaubensgrundsätzen. Da du die beiden einfach so in einen Topf schmeißt vermute ich mal, dass du dich da nicht so ganz intensiv informiert hast. Aber lassen wir es mal dabei da wir sonst Offtopic kommen. Vielleicht ist „Anpassung“ gar nicht immer erstrebenswert. Weltweit? In Deutschland? Was meinst du denn mit „normale Christen“? Laut der hier so geliebten Wikipedia gibt es weltweit ca. 1,3 Milliarden Moslems und 2,1 Milliarden Christen. Die Zahlen von D hab ich grad
  24. Quake 4 Battlefield 2142 und nebenbei mal wieder: The Secret of Monkey Island (wegen der guten alten Zeiten...)
  25. Richtig! War auch ziemlich einfach - ich weiß. Ich gelobe Besserung. Aber dann bist du wohl erst einmal dran…
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.