Zum Inhalt springen
...und dann passiert Unglaubliches!

kurn

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.281
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von kurn

  1. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Hugin Damit willst du wieder zurück auf eine sachlichere Ebene? Sehr gerne. Das kann ja auch was ganz positives sein. „Hardcore“ oder „Fundamentalistisch“ sind ja per Definition nicht positiv oder negativ sondern das Gegenteil von z.B. „Liberal“. Was meinst du eigentlich mit „Beispiele aus den USA kenne“? Warst du da? Hast du mit denen gesprochen? Oder beschränkt sich dein Wissen auf deutsche Zeitungsartikel und komische Internetvideos? Also ich habe im Süden der USA gelebt und war dort in einigen Baptist-Gemeinden zu Gast und auch lange Mitglied einer Southern-Baptist Gemeinde. Ich kann jetzt nicht für jeden Einzelfall sprechen (Extremfälle gibt es aber überall), aber an sich waren das alles nette und gebildete Leute. Vom Bauarbeiter bis zu Arzt, vom Anwalt zum Musiker. Du, in den Südstaaten hatte jeder Sklaven, Christen (auch Protestanten) und Atheisten gleichermaßen. Da sehe ich nicht den Zusammenhang mit der Religion. Zudem waren/sind Martin Luther King, Jimmy Carter und Bill Clinton Baptisten. Nicht gerade der rechte Flügel der USA. Rassisten gibt es überall – auch unter den deutschen Atheisten.Was du mit "Einschränkung der Selbstentfaltung" meinst kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Johnny Cash, Aretha Franklin und John Grisham waren/sind Baptisten. Ich denke die haben sich ganz gut selbst entfaltet. Ich glaube du verwechselt da irgendeine Sekte mit den Baptisten. Keine Ahnung was du mit "Macht" meinst. Vielleicht kann ich Fiktion und Realität trennen? Fiktion dient der Unterhaltung – nicht mehr und nicht weniger. Darf dann ein männlicher Homosexueller nach deiner Argumentation auch kein ST schauen? Weißt du woher die Baptisten ihren Namen haben? Weil die keine kleinen Kinder taufen, sondern nur Leute welche sich selbst für diesen Glaubensschritt entscheiden. Darüber machten sich einst die Landeskirchler lustig und gaben ihnen den Spottnamen "Baptisten". Andere Freikirchen halten das ähnlich mit der Taufe. "Zwangsmitgliedschaften" gibt es nur in der Landeskirche (Evangelisch, Katholisch). Das hatten wie hier aber schon mal.
  2. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    Sorry für den Doppelpost aber Edit tut nicht und ich hatte Knuts Beitrag übersehen: @Knut Ich denke wir definieren „Diskussion“ sehr unterschiedlich. Du meinst ich soll dich jetzt auch einen Spinner nennen und dir psychische Probleme unterstellen weil Mamma immer Maggi-Plörre kocht? Oder soll ich Dawkins jetzt einen atheistischen Demagogen nennen weil der lauter so gemeine Sachen über meinen Glauben schreibt (ist ja was ganz Neues)? Das ist doch albern. Schreib vernünftig, dann bekommst du auch vernünftige Antworten. Auf ein Niveau wie die Posts von Hugin brauchst du dich doch nicht herunterzulassen. Da habe ich schon besseres von dir gelesen.
  3. Alles Gute zum Geburtstag, Locutus!
  4. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Hugin Und alles fing so vielversprechend an… Nur so zur Info: in Deutschland unterscheidet der Gesetzgeber in Landeskirchen (welche die Kirchensteuer einsacken – Evangelische Kirche und Katholische Kirche), die Freikirchen (haben auch den Status der Kirchen (KdÖR), bekommen aber keine Kohle vom Staat und finanzieren sich völlig autonom: Baptisten, Methodisten usw. ) und die Sekten (sind nicht als Kirchen anerkannt, stehen in der Regel unter der Beobachtung des Verfassungsschutzes: z.B: Scientologie). Mir ist schon klar, dass dich das gar nicht interessiert da du lieber alle in einen Topf wirfst (dann ist die Welt so viel einfacher); aber vielleicht den ein oder anderen der das hier liest. Der Rest deines „Beitrags“ (lassen wir es mal bei dem Begriff) habe ich nicht ganz gelesen und ich denke eine Antwort kann ich mir sparen. Also das gerade du so was schreibst entbehrt nicht eines gewissen Humors…Du glaubst wirklich, dass dich hier irgendjemand erst nimmt, richtig? @Chief o`Chief Toller Beitrag zum Diskussion. @Doc Keine AK, eher ein G3 – darin bin ich ausgebildet Aber mal im Ernst: Wie war das als er in Berlin war…
  5. kurn

    Das Kaffeekränzchen

    Wo wir gerade beim Thema sind, weiß jemand was idic vulcan so treibt?
  6. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    Er scheint vor allem ein prima Karikaturist zu sein. Aber eigentlich kenn ich von dem viel zu wenig um da eine echte Aussage machen zu können. Du musst es ja wissen. Ich meine ich bin kein so begnadetet Psychologe wie du, aber ich schreib was zu Doc’s Post (der wie erwartet ganz gelassen Reagiert und auch eine Vernünftige Antwort schreibt) und schon flippst du wieder aus. Spricht nicht gerade von Selbstsicherheit. Da frag ich mich wer hie eigentlich fanatisch ist. Deine Verwendung von Begriffen wie „religiöse Demagogen“ spricht für sich.
  7. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Doc Maria auf der Wade. Cool - der muss dann wohl Katholisch sein    @Knut Also ich denke du kannst gar nicht beurteilen „was bei mir was heißt“ – dazu gehst du viel zu engstirnig an Dinge ran (nicht nur hier im Post, frag mal Deus). Aber jeder darf ja denken was er will.Ansonsten passt deine Beschreibung aber 1:1 auf Atheisten wie deinen geliebten Richard Dawkins. Ich sag es dir gerne nochmal: deine Argumente werden auch nicht besser wenn du sie mit Diffamierungen mischst. Du muss ganz schön unsicher sein, wenn du so heftig auf Leute reagierst, welche sich von deiner tollen Argumentation nicht umstimmen lassen. Aber wenn du jetzt schon mit der Mehrheits-Argument kommst, musst du ja schon ziemlich am Ende sein.
  8. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Doc Du meinst ein gläubiger Mensch ist zu faul und/oder zu dumm, um die „Wahrheit“ zu erkennen? Das ist ja nicht die erste Aussage dieser Art hier. Ich kann aber einen solchen Gedankengang schon nachvollziehen. Zum einen bestärkt er einem im Überlegenheitsdenken das einen echten Atheisten ja ausmacht; zum anderen muss es Beruhigend sein, wenn man das ganze so einfach erklären kann. @Deus Seit wann brauchen den Menschen Religion um sich auf Kosten anderer zu bereichern? In den Ländern in denen gezielt gegen Religion vorgegangen wurde/wird, war/ist dann alles besser? @Blade Gott muss vor allem Humor haben. (ich wollte jetzt auch etwas ohne jede Begründung/Erklärung schreiben mit dem Keiner was anfangen kann...)
  9. kurn

    Fans

    Hey Spock, du bist doch nicht böse weil ich zu dir Nerd gesagt habe, oder? Also ich finde Nerds super da sie in der Regel recht intelligente Leute und interessante Gesprächspartner sind. Also jetzt machst du genau das, was du bei anderen bemängelst: du urteilst über ihn und implizierst mit deiner Aussage, dass es „schlimmer“ so eine Karte zu erstellen als ST-Fan zu sein. Du wertest seine Interessen also direkt ab (zu deinen). Schade. Von einem Vulkanier hätte ich da mehr erwartet… Was ist denn bei dir überhaupt ein „Nazi“? Ich denke Fremdenfeindlichkeit hat nicht zwangsläufig was mit politischer Ausrichtung zu tun. Es nervt mich echt wenn ST-Fans sich über Schubladendenken beschweren und dann selbst mit so banalen Kategorien kommen.
  10. kurn

    Israels Krieg in Gaza

    Schicke ich lieber Soldaten in die Gebäude, welche dann leicht aus dem Hinterhalt erschossen werden, von Selbstmordattentätern in die Luft gesprengt werden oder in Sprengfallen oder Minen laufen (Falls die Soldaten Tunneleingänge finden – sollen sie die dann mit dem Klappspaten zuschaufeln ?) – oder setzte ich auf einen Luftangriff bei dem keine eignen Verluste zu erwarten sind… Wo genau macht das militärisch und taktisch keinen Sinn? Ich denke wer im Keller einen Tunneleingang für Waffenschmuggel hat muss damit rechnen, dass das Haus auf der Abschussliste steht. Ich glaube nicht, dass so ein Gebäude noch als Zivilgebäude anzusehen ist. Und die Hamas nimmt billigend in Kauf, dass die eigene Zivilbevölkerung für die eigenen Zwecke leiden muss. Denn je härte Israel zurückschlägt, umso besser für die Propaganda der Hamas. Auf der anderen Seite, wie viele arabische Nachbarstaaten tun denn etwas gegen die Hamas? Irgendwie kommen die Raketen vom Iran in den Gazastreifen…
  11. kurn

    Das Kaffeekränzchen

    Das erklärt so einiges...
  12. kurn

    Israels Krieg in Gaza

    Also manchmal frage ich mich ob du dir so was ausdenkst… Das Lied wurde kurz vor dem Sechstagekrieg 1967 geschrieben und in dessen Folge populär. Es geht darum, dass die Juden lange keinen Zugang zur Altstadt von Jerusalem und damit zum Tempel (oder dessen Reste) hatten – das hatte aber rein gar nicht mit den Deutschen oder dem Holocaust zu tun sondern mit der den Palästinensern. Für einen gläubigen Juden ist der Tempel (selbst wenn es nur noch Reste sind) aber immens wichtig und während des Kriegs wurde der Zugang wieder sichergestellt. Wie gesagt, das ganze hat nichts mit Deutschland oder dem Holocaust zu tun und von dem Verbot wüsste ich auch nichts. Auch wenn ich jetzt in Gefahr gehe, dass morgen der Mossad bei mir klingelt; hier gibt es z.B. die deutsche Übersetzung: http://www.hagalil.com/iwrith/jerusalem.htm
  13. Also irgendwie ist deine Naivität schon putzig… Objektivität gibt es nicht sobald ein Mensch im Spiel ist. Objektive Quellen gibt es nicht weil es sich um Menschen handelt. Der Nahost-Konflikt ist sehr komplex und falls du das Glück hast echte „Experten“ zu finden (YouTube halte ich für keine verlässliche Quelle) werden sie dir alle etwas Unterschiedliches sagen da jeder historischen Fakten unterschiedlich bewertet. „Historische Fakten“ ist allein schon ein fragwürdiger Begriff, denn Geschichte wird von den Gewinnern geschrieben. Willkommen in der Realität.
  14. kurn

    Israels Krieg in Gaza

    Ich denke Deus hat da einen guten neuen Punkt gebracht: Die Hamas terrorisiert nicht nur Israel sondern auch die eigene Zivilbevölkerung. Ich finde das kommt in den Medien nicht klar heraus. Natürlich ist es tragisch, dass Zivilisten umkamen, aber wie viele wurden von Hamas-Kämpfern als Schutzschild missbraucht?
  15. @ Kaepten Sarkasmus find ich prima – wenn man ihn richtig anwendet. Mir war schon klar wie du deinen Post gemeint haben musst, aber die Umsetzung war – wie der Daniel schon gesagt hat – ziemlich daneben.
  16. kurn

    Israels Krieg in Gaza

    da EDIT wieder nicht tut leider ein Doppelpost... Das mit dem Phosphor hat sich ja mittlerweile relativiert (Rauchbomben), siehe z.B. http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/...,599555,00.html
  17. kurn

    Israels Krieg in Gaza

    Auf Spiegel online findet man ein Interview mit einem Hamas - "Minister": http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,603650,00.html Ich denke der Inhalt spricht für sich, besonders „Wir verhandeln nicht mit den Israelis“ und der letzte Satz.
  18. …und muss offensichtlich auch deren banales politisches Schubladendenken übernehmen. Das mit dem Niveau hat geklappt.
  19. Flop: bei solchen pauschalen Stammtisch-Aussagen wird mir immer schlecht. BILD – Niveau eben.
  20. kurn

    Israels Krieg in Gaza

    @ Brynhild Also wie ich das empfinde, wir Israel in den Medien immer als Aggressor, und die Palästinenser immer als Opfer dargestellt. Wie lange wurden Qassam nach Israel geschossen und Israel hat nicht zurückgeschlagen? Über wieviel Opfer im eigenen Volk muss man denn hinwegsehen bevor man Einschreiten darf? Wie ich das sehe verhält sich die Hamas absolut Kindisch. Sie wurde militärisch klar besiegt und wenn man sich als Anfüher sieht muss man dementprechende Konsequenzen ziehen; aber nein, sobald die Soldaten der IDF weg kommt man wieder raus seinem Loch gekrochen, ruft eine Kundgebund aus in der man sich zum Sieger erklärt. „Wir haben aber noch ganz viele Raketen übrig – Ätsch“ Du meinst dass der Staat Israel sich seit dem Tag der Gründung verteidigen muss und ihm genau das seitdem vorgeworfen wird? Vielleicht interpretieren wir historische Tatsachen (dieser Begriff ist ja immer mit Vorsicht zu genießen) völlig unterschiedlich. Schließlich sind sich Historiker und Politikwissenschaftler in diesem Thema auch nicht einig. @Sloan Die Angriffe waren sehr wohl lange angekündigt aber das kannst du selbst nachlesen, Israel hat nur EINEN Tag vorher angegriffen. Wenn man ihnen das vorwirft muss man sich fragen, an welche Versprechen sich denn die Hamas hält? An den zivilen Verlusten trägt die Hamas große Mitschuld, da sie bekanntlich zivile Einrichtungen und Zivilbevölkerung als Schutzschild missbraucht. Der Vergleich mit den feigen Steinewerfern aus der Menge von Deus passt da perfekt
  21. kurn

    Israels Krieg in Gaza

    @Brynhild Ich denke hier geht es um mehr als nur Religion. Ich denke Religion ist ein genau so guter/schlechter Grund sich gegenseitig zu töten wie Ressourcen, Land, ethnischer Zugehörigkeit oder verschiedenen Meinungen zu einem Thema. Die hatten keinen Gegenvorschlag außer dass sie keinen jüdischen Staat in „ihrem“ Gebiet wollten. Dass die jüdische Bevölkerung genau so ein Recht hat, dort zu leben wurde einfach abgestritten und bis heute ignoriert. Da musste dann eine Dritte Macht schlichtend eingreifen und dafür haben wir ja die VN. Hätten die beiden Seiten die Grenzen alleine Festlegen? Aber vielleicht hast du auch recht. Hätte man die beiden Parteien das unter sich ausgemacht hätte die eine die andere wohl komplett vertrieben oder ausgelöscht (hat ja vorher auch geklappt, z.B. in den USA). Dann hätte man nicht schon seit Jahrzehnen so einen Stress dort. Die haben sich doch gerade zu Anfüher/Vertreter der Palästinenser und Gewinner des Konfliktes erklärt. @Sloan Was glaubst du denn wie die auf diesen Ort kamen. Nur um die Araber zu ärgern? Dort lebten schon lange vorher Juden uns dort lebten auch in der Zeit vor 1948 Juden. Der Staat wurde nicht gepflanzt, der wurde neu ausgerufen. Nachzulesen in einem Geschichtsbuch deiner Wahl. Deshalb wurde das auch nicht getan. Sag mal, denkst du dir so was aus? Es gab lange Vorwarnzeiten, und angegriffen wurden Ziele der Hamas und die Tunnel der Waffenschmuggler. Natürlich trifft es auch unbeteiligte, aber Israel gezielten Angriff auf Zivilisten vorzuwerfen ist einfach falsch. Die Qasam-Raketen der Hamas dagegen sind gezielt auf Zivilisten gerichtet.
  22. kurn

    Israels Krieg in Gaza

    @Brynhild Wer willkürlich Raketen auf einen souveränen Staat abfeuert – nur um vielleicht ein paar Zivilisten zu erwischen (egal wie alt) - muss damit rechnen, so genannt zu werden. Also der Staat Israel ist ein international anerkannter demokratischer Staat. Welche Existenzberechtigung ist denn da umstritten? Also ich glaube den Soldaten Israelischen Streitkräfte werden keine Jungfrauen versprochen. Die bekommen ihren Sold wie Soldaten anderer Staaten auch. Das ist ziemlich irrelevant was du davon hälst– das es da einen Unterschied gibt regelt das internationale Kriegsvölkerrecht. Schon im November 1947 verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen den Teilungsplan für das damalige „Westpalästina“. Es musste ein Kompromiss gefunden werden der sowohl die jüdische als auch die arabische Bevölkerung Berücksichtig. Im Mai 1948 wurde dann in dem Gebiet, das der jüdischen Bevölkerung zugewiesen wurde, der Staat Israel gegründet. Wieso hätten die das nochmal nicht tun sollen? Wo hätten die ganzen Flüchtlinge des Holocaust denn hin sollen?
  23. Auf der anderen Seite kann er es nur besser als sein Vorgänger machen. Auch wenn ihm nicht alles gelingen wird oder er nicht alles durchsetzen kann – es wird immer ein Vorschritt zu seinem Vorgänger sein. Ich hätte mehr bedenken was seine Sicherheit angeht. Diverse Gruppierungen haben ihn ja schon direkt bedroht.
  24. kurn

    Israels Krieg in Gaza

    Wer soll den da für „die Palästinenser“ unterschreiben?
  25. kurn

    Neelix's Kochecke

    @Shane Für den Trizeps sind „Kickbacks“ eine super Übung. Kann man ganz einfach mit einer KH zu Hause machen (im stehen oder auf der Bank). Die sind echt übel – schon mit wenig Gewicht. Aber nur was richtig brennt ist gut, richtig? Liegestütze bei denen die Handflächen direkt nebeneinander sind (also ganz eng) sind auch sehr effektiv. Bei den Sit-ups schließe ich mich Deus an, lieber Beine angewinkelt anheben. Ansonsten geht zu viel in den Lendenbereich und zu wenig in die Bauchmuskeln. ( Also wir haben das im traditionellen Kampfsport immer so gemacht - die Jungs in Okinawa waren eben immer schon ihrer Zeit vorraus ) Du hast gar nichts für den unteren Rücken. Als Gegenspieler der Bauchmuskeln solltest du den auf keinen Fall vernachlässigen. Hyperextensions sind da genial. Ansonsten denke immer an des Trainings-Motto des US Marine Corps: „Schmerz ist, wenn Schwachheit den Körper verlässt.“
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.